Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Länder und Regionen > Österreich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 02.03.2010, 20:43
libra libra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 89
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

hallo ihr Lieben,
ja das Wetter war heute gartentauglich. Heute war ich fast 3 Stunden im Garten meiner Tochter und half beim "Frühjahrsputz". Sie hat eine große wunderschöne Föhre, aber dieses Luder macht leider sehr viel Mist. Ich arbeite sehr gerne im Garten und betrachte die Gartenarbeit als einen Teil meines Fittnessprogrammes.

Liebe Hope,
ich bin sehr wehleidig (Zahnarzt ist für mich immer der reinste Horror), aber die Biopsie war für mich nicht wirklich schmerzhaft. Ich wurde mittels einer Nadel lokal betäubt.

Obwohl die Ärztin mindestens 10 mal punktierte, habe ich diese Untersuchung nicht in schlechter Erinnerung. Das einzige, dass ich unangenehm empfand war, dass mir sehr kalt war, weil die Brust mit Gel verschmiert war und die Aircondition blies auf mich herab.

Meine für fünf Tage später angesetzt Operation mußte eine Woche verschoben werden, da ich mir eine saubere Verkühlung auf dem Biopsie-Tisch eingehandelt hatte.

Liebe Christine,
Keine Sorge alles ist OK. Ich hoffe es geht dir auch gut.

Liebe Sabine,
Alles Liebe auch für dich und deine Familie. Du bist bewundernswert.

Liebe Grüße
Ilse
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 02.03.2010, 23:58
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.413
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

hallo hope, danke, merci,
ich kenn die schüssler-salze, aber man soll sie nicht mit homöopathie kombinieren - naja, letztlich ist mir die immunstärkende homöopathie wichtiger.
alles liebe euch noch
und liebe libra-ilse, schön zu hören, dass der garten dir freude macht. ist das einzige, was mir in wien fehlt - garten. ich liebe wien und lebe gerne da, aber irgendwas zum rumgraben und pflanzen wäre schon fein. setze halt immer blumen vor die fenster.

gute nacht
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 03.03.2010, 13:09
Benutzerbild von asnk17a
asnk17a asnk17a ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 350
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Ihr Lieben!

Nicole geht es nicht allzu gut, waren gestern wieder im AKH, das reinste Chaos dort, die bauen die Garage um, aber gut, ging dann schon.

Sie haben uns wieder heimgeschickt, weil ich keine Aufnahme wollte bezüglich akut MRT weil wir eh den Termin am Freitag haben.

Sie hat seit Donnerstag Ausfallserscheinungen mit den Augen, die Sprache ist auch schlechter geworden (hat mir mein KA am Freitag schon gesagt und gestern die Ärztin vom AKH auch) und sie hat Kopfschmerzen.

Hoffe aber trotzdem das es nur vom Wetter ist bzw. die Ärztin gestern meinte es kann auch eine Nebenerscheiung von der Bestrahlung sein, Gefäßverengungen und sie dadurch diese Ausfälle hat.

Am Freitag haben wir dann vollen AKH-Tag, ab 8.00 Uhr bis am späteren Nachmittag.

Hoffe so, dass "meine" Ärztin Dienst hat und ich gleich den MRT Befund bekomme.

Heute geht es ihr wieder gut und sie geht auch normal in die Schule.

Ich will gar nicht an alle Eure Untersuchungen denken, mir wird immer ganz schlecht, obwohl ich nicht wehleidig bin, aber Nadeln, stechen, hilfe. Habe dann oft ein schlechtes Gewissen, weil meine Maus das immer alles über sich ergehen lassen muss.

Ich denke an Euch und drücke Euch.

Das Wetter ist noch herrlich, leider soll es wieder umschlagen.

Liebe Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 03.03.2010, 20:08
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.413
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

liebe sabine,
ich hatte es wohl falsch verstanden, dachte ihr wart schon am letzten freitag drinnen gewesen. wünsche euch alles gute und dass alles okay ist.


na hope, wann hast du denn jetzt die biopsie?

ich bin morgen bei einer beratung bezüglich meiner genetischen belastung, ihr wisst schon, das brustkrebsgen. ich bin nicht mehr so nervös, aber bald habe ich ja auch das MRT der brust, naja, jedenfalls bin ich einer so genannten prophylaktischen OP im moment nicht sehr zugeneigt. ist halt schon eine sehr radikale lösung. naja, hoffentlich ist das MRT okay. eigentlich will ich - wie wohl wir alle - einfach in ruhe leben und das leben genießen.

EIN schneeglöckchen habe ich schon gesehen!

alles liebe
gute wünsche!
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 04.03.2010, 12:58
Hope47 Hope47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Steiermark/Graz
Beiträge: 15
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo Ihr Lieben!

Heut ist mal wieder so ein Tag
Wach auf in der Früh und auf meinem Schlafshirt ist ein Blutfleck, wieder bei der rechten Brust. Hatte das vorige Woche schon mal und war deshalb gleich bei Mamo- bei der Untersuchung selber ist nur klare Flüssigkeit rausgekommen und der Arzt meinte das ist nicht schlimm-aber Blut ??
Mit geht so viel im Kopf rum und möcht manchmal einfach nur heulen. Aber meine private Situatión läßt das nicht zu. Hab eine pflegebedürftige Mutter auf die ich schau und der es körperlich und seelisch nicht gut geht.
Hab ihr nix von meinem Problem erzählt den sie würd sich so aufregen und dann....Also spiel ich halt im Geschäft und zuhaus die fröhliche.

Hallo suzie!

Hoff das dein Gespräch heut gut verläuft und die OP nicht sein muß!
Denk an dich - alles Liebe
Gerlinde

Liebe Sabine

Kinder sind,glaub ich viel stärker als Erwachsene und sie gehen mit solchen Dingen viel besser um als man glaubt. Ich bewundere euch zwei wie ihr das schafft und wünsch euch für Freitag alles Gute
Gerlinde

Liebe Ilse
Danke
Dein Bericht läßt mich hoffen.bin so verunsichert weil der Arzt der mich im LKH behandelt so garnix feinfühliges an sich hat. Aber da erwarte ich halt zuviel.
Ich hab einen Balkon und versuch jedes Jahr wieder ihn mit Blumen zu verschönern, aber habs sogar geschafft das der Oleander nach einer Woche keine Blätter mehr hatte

Auf bald ind liebe Grüße
Gerlinde
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 04.03.2010, 14:54
libra libra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 89
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Liebe Hope,
Es tut mir leid für dich, dass du mit so einem Schrecken aufwachen musstest.
Ich verstehe dich sehr gut mit deiner pflegebedürftigen Mutter, aber deine Mutter würde nicht wollen, dass du dich so sorgst und nicht sofort die nötigen Schritte einleitest. Jetzt kann nur eine Stanzbiopsie dir Gewissheit bringen.

Ich stand vor fast genau 2 Jahren vor einer ähnlichen Situation, wobei ich nicht sagen will, dass du einen bösartigen Befund bekommen wirst. Ich hatte bei meiner regulären Vorsorge-Mammo einen verdächtigen Befund und wurde zur Stanze geschickt. Als ich ihm Spital ankam, erklärte ich der Schwester, dass ich zu Hause meine halbseitig gelähmte Mutter alleine hatte und sie mich bitte vornehmen solle (was sie dann auch tat).

Als ich dann einen bösartigen Befund bekam mußte ich einsehen, dass ich niemanden einen Gefallen tue, wenn ich nicht alles Nötige für meine Gesundheit mache. Meine Mutter mußte vom Rollstuhl aus meine Chemotage mitansehen (während ich auf dem Sofa stundenlang lag) und ich war überrascht wie verständnisvoll Mom wirklich war.

Ich pflegte meine Mutter bis zu meiner Erkrankung fast ein Jahr ganz alleine. Als ich dann begriff, dass ich wirklich krank war, organisierte ich
Unterstützung von der Volkshilfe, die dann 3 mal täglich Mom betreuten. An den Chemotagen war eine meiner beiden Töchter bei ihr.

Ich will dir nicht Angst machen. Noch hast du Hoffnung, dass es nicht bösartig ist, aber bitte schau auf dich!
Alles Liebe
Ilse

P.S: Mutter starb mit 88 Jahren am 4.7.09

Geändert von libra (04.03.2010 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 05.03.2010, 16:59
Hope47 Hope47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Steiermark/Graz
Beiträge: 15
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Liebe Ilse !

Hoff es geht dir gut!
Das mit deiner Mam tut mir sehr leid!
Meine Mam sitz auch fast nurmehr im Rollstuhl. Teils durch die Kinderlähmung und auch weil sie Angst hat das sie stürzt (Muskelschwäche und Osteoporose).
Aber das Hauptproblem ist, das sie total auf mich fixiert ist und niemand in ihrem Leben sonst haben will. Hab zwar eine eigene Wohnung aber in der bin ich im Jahr zusammen gerechnet vielleicht 1 Monat.
Ich war früher immer sehr positiv eingestellt,aber jetzt mach ich das mit Mam schon etliche Jahre - und du kennst das ja sicher auch - kein Privatleben, nicht viel Zeit für einen selbst-das hat aus mir einen anderen Menschen gemacht. Hab mich damit abgefunden, aber jetzt kommt das mit dem Knoten.
Werd ihr erst einen Tag vor der Biopsie eine harmlose Version erzählen und auf das Beste hoffen. Montag bin ich im LKH Termin für die Biopsie ausmachen dann werd ich sehn wie es weitergeht.

Danke für`s dasein!
Alles liebe für dich
Hope
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 05.03.2010, 19:11
RoteHexe RoteHexe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2009
Beiträge: 203
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Ein Hallo an alle !

Als erstes möchte ich euch sagen,ICH möchte von keinen meiner Kindern gepflegt werden ! Habe mich schon vor längerer Zeit umgeschaut um ein Pensionisten und Pflegehaus,möchte keinen zur Last fallen. Ich habe es bei einer Bekannten erlebt,sie hat lange Jahre ihre kranke Mutter gepflegt,als diese dann verstorben ist,war sie krank,aber so,dass sie sich nie mehr richtig erholt hat.Obwohl ich meine Eltern gepflegt hätte,leider gingen beide viel zu schnell.
Hoffentlich versteht ihr mich,ich meine das absolut nicht böse.
Ich habe schon Probleme auf Rehab zu fahren,meine Tochter will das ich es verschiebe,manchmal verstehe ich sie nicht!
Sie will absolut nichts von meiner Krankheit hören und ich denke,sie schiebt alles weit von sich,manchmal kränkt mich das schon sehr.
Obwohl sie kocht für mich,sie geht einkaufen für mich,aber reden kann ich nicht mit ihr.
sorry fürs ausweinen,aber es geht mir heute nicht so gut.

Trotz allen hoffe ich,ihr verbringt ein schönes Wochenende.

LG Christine
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 05.03.2010, 19:47
Hope47 Hope47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Steiermark/Graz
Beiträge: 15
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo Christine

Tut mir leid das es dir heut nicht gutgeht !!

Kann es sein das deine Tochter einfach Angst hat sich der Realität zu stellen . Manchmal verdrängt man einfach um nicht akzeptieren zu müssen-sprech aus eigener Efahrung.
Trotz allem bist du jetzt das Wichtigste und wenn du die Möglichkeit zur Rehab hast dann fahr-ohne Rücksicht auf irgendwen oder was.

Und sicher brauchst du dich fürs ausweinen nicht entschuldigen den dafür sind wir alle da und jeder braucht das!

Wünsch dir trotz allem ein schönes Wochenende
Hope
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 05.03.2010, 20:10
libra libra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 89
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Liebe Christine,
ich glaube die Wenigsten wollen seinen Kindern zur Last fallen, aber man kann es sich nicht immer aussuchen.

Meine Mom sagte zufällig 2 Wochen bevor sie vor zwei Jahren ihren Schlaganfall bekam, sie wolle nie ein Pflegefall sein. Zu der Zeit ging es ihr gut nur erfuhr sie von der Tochter ihrer Freundin, dass diese ihre Mutter zwei Jahre lang bis zu ihrem Tod pflegte.

Ich antwortete damals, dass wir uns das leider nicht aussuchen können. Mom lebte alleine und 'schupfte' ganz ohne Hilfe ihren Haushalt. Bis zu ihrem 82. Lebensjahr fuhr sie sogar selbst mit ihrem Auto.

Für mich war sofort klar, als Mom den massiven Schlaganfall hatte, dass ich sie nicht in ein Pflegeheim geben wollte, weil ich nicht jeden Tag stundenlang im Pflegeheim auf Besuch bei meiner Mom verbringen wollte. Unter Umständen wäre ich vielleicht mit der Pflege nicht zufrieden gewesen. So entschied ich mich in Mom's Wohnung einzuziehen und sie anfangs rund um die Uhr zu pflegen.

Mein Mann blieb in unserer Wohnung und besuchte uns abends (die Wohnungen sind nur fünf Gehminuten auseinand).

Ich hatte auch die Rückendeckung meiner beiden Töchter (43, 42 Jahre alt).

Ich persönlich möchte auch meinen Kindern das nicht antun. Ich habe daher, nach dem Tod meiner Mutter, eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht durch meinen Notar erstellen lassen.

Mit der Vorsorgevollmacht erspare ich meinen Angehörigen eine Sachwalterschaft, d.h. mit der Vorsorgevollmacht kann mein Mann oder eine meiner Töchter für mich alle Geschäfte oder Entscheidungen treffen, falls ich nicht mehr dazu in der Lage bin.

Ich mußte,als Sachwalterin meiner Mutter, einmal jährlich zum Gericht und alle Unterlagen überprüfen lassen.

Christine, du brauchst dich nicht zu entschuldigen, wenn es dir nicht gut geht, dafür sind wir ja schließlich da. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es dir bald besser geht und ich verabschiede mich für heute
herzlichst
Ilse

Geändert von libra (05.03.2010 um 21:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 05.03.2010, 20:26
Benutzerbild von asnk17a
asnk17a asnk17a ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 350
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Ihr Lieben!

Nur kurz, waren ja heute im AKH, haben wirklich einen Marathon hinter uns, aber wir haben es geschafft.

Die Bilder sind auch schon angeschaut worden, es ist keine Veränderung, also der Tumor zeigt keine Aktivität.

Langsam kann ich es endlich faßen, wir sind zu Hause und es ist mal alles ok.

Es kann sein, dass meine Maus einen leichten Schlaganfall hatte letzte Woche, aber das ist eine NW von der Bestrahlung. Genaueres konnte mir die Ärztin aber nicht sagen, weil sie da nicht so gut beim Auswerten ist. Sie haben sich zu 2. nur schnell die Bilder angeschaut, der Profi schaut erst noch drauf.

Ich bin so erleichert, wir sind zu Hause und bleiben da auch.

Ihr geht es gut, stand zwar die ganze Zeit unter totaler Anspannung, waren heute wirklich von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr dort unterwegs.

Dann wollten sie kein MRT machen, weil sie eine fixe Zahnspange im Mund hat, ich, aber das ist ausgemacht, ich habe das mit dem Zahnarzt besprochen, das hält das Ding aus und er hat es ihr anders reingemacht als "normale" Kinder. Erst als die Kinderonko ihr OK gab, haben sie es dann gemacht und es war absolut kein Problem. Aber meine Kleine war total verstört die ersten 45 Minuten, hatte dann natürlich Panik das die heiß wird, oder was auch immer.

Übernächste Woche müssen wir wieder hin, sie müssen den Augenschmerzen auf den Grund gehen, weiters müssen wir auf die HNO und sie hat sich heute kein Blut mehr abnehmen lassen (ok ich hätte sie überreden können, aber wir müssen eh bald wieder rein). Sie haben gewisse Sachen am Vormittag vergessen.

Dieses Wochenende steht ganz im Sinne meiner Mädels und wir werden es uns richtig schön machen, schade dass das Wetter nicht mitspielt.

Meine Maus hat bald Geburtstag und hat heute eine Sachertorte im AKH bekommen, fand ich total lieb.

Bezüglich Pflege meiner Eltern habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, keine Ahnung, sie wollen eh in ein Pflegeheim gehen.

Meine Omas leben auch noch, wobei eine auf jeden Fall mal ins Heim gehen möchte im Notfall und für die andere ist meine Mutter zuständig. Ich sag es mal jetzt so.

Ich denke mal für Kinder ist es schwer, wenn die Eltern krank sind, waren es doch immer sie, die uns Kinder gestützt haben, die immer für uns da sind.

Nichts einfacher als bei einem Problem Mutti anzurufen, egal was es ist, sie wird einem helfen und für einen da sein.

Dass das nicht ok ist, ist mir auch klar, wenn man dann krank ist.

Ich würde auf jeden Fall auf Reha fahren und da keine Rücksicht nehmen.

Liebe Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 06.03.2010, 21:39
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.413
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Zitat:
Die Bilder sind auch schon angeschaut worden, es ist keine Veränderung, also der Tumor zeigt keine Aktivität.
da freue ich mich für euch!

liebe grüße an euch alle!
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 07.03.2010, 14:19
sylvia38 sylvia38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 31
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo

Bin eine Salzburgerin und hatte im Prinzip nur eine kleine Diagnose im Gegensatz zu vielen anderen.
Aber für mich war mein Pap4 trotzdem ein grosser Schock da man sehen kann wie schnell es geht.
Vielleicht darf ich bei euch mitmischen.Bin 38 Jahre alt verheiratet und hab 2 Jungs.

Liebe Grüsse aus dem kalten verschneiten Salzburg
Sylvia
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 09.03.2010, 01:48
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.413
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

hallo sylvia, na klar darfst mitmischen, wir freuen uns.
gehts dir wieder gut? was wurde denn gemacht?

ich komme aus dem brustkrebsforum und bin ein richtiges hosenscheixxerl geworden. habe das gefühl, dass krebs und angst quasi sehr eng zusammenhängen, ein gewisses vertrauen in den körper ist einfach dahin.
trotzdem hoffe ich, dass ich alles überstanden habe und noch viele jahre hier auf erden mein leben genießen kann.

gibt es schon schneeglöckerl in salzburg? in wien habe ich heute schon einige gesehen.

alles liebe
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 09.03.2010, 08:14
sylvia38 sylvia38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 31
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo

Es wurde eine Konisation und eine Cürretage gemacht.Es war ein CIN III aber gottseidank im gesunden entfernt.
Hatte diese im November 2009 und die Angst sitzt immer noch in mir.
Habe demnächst den ersten Abstrich und hab Angst da könnte wieder was sein.
Ansonsten gehts mir gut.
Nein habe ich noch keine gesehen ich wohne am Land und da ists momentan nur kalt und Schneee will ihn nimmer sehen.


Liebe Grüsse
Sylvia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD