Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.04.2010, 11:08
HeikeD. HeikeD. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Schleswig-Holstein, an der schönen Ostsee
Beiträge: 164
Standard AW: Geschenkte Zeit

Mein lieber Engel Birgit,

danke für deine so lieben Zeilen!! Ja, ich weiß, dass du wieder bei mir bist und das macht alles ein bisschen leichter. Ich danke dir für deine Nähe, meine liebe Freundin.

Deine schöne Geschichte hat mir sehr gefallen. Ich habe mir eine Datei in Word angelegt, wo ich die schönen Geschichten und Gedichte speichere. So kann ich jederzeit darauf zugreifen, ohne lange suchen zu müssen.

Ich wünsche dir einen recht guten, glücklichen Tag ohne Schmerzen!

Deine Heike



Liebe Susanne,

es tut mir Leid, dass ich dich verunsichert habe, als ich von den Nebenwirkungen, die Caelyx bei mir ausgelöst hat, geschrieben habe. Das war wirklich nicht meine Absicht!
Viele andere unserer Mitstreiterinnen haben Caelyx bekommen und hatten gar keine oder nur geringe Nebenwirkungen. Es hat sogar schon einmal jemand Caelyx als sehr sanfte Chemo beschrieben. Du siehst also, dass die Nebenwirkungen wirklich ganz individuell auftreten. Ich war wohl die große Ausnahme und es bezog sich auch nur auf die Haut. Meine Onkologin hat damals im Dezember mit allen möglichen Leuten ( u.a. auch mit dem Hersteller) telefoniert, um mir helfen zu können. Und so wie es aussieht, bin ich wirklich die einzige, wo die Nebenwirkungen derartig eskaliert sind, dass wir abbrechen mussten. Also bitte, bitte: Keine Angst haben!!

Außerdem muss ich unbedingt erwähnen, dass, obwohl nicht einmal alle erforderlichen Infusionen verabreicht wurden, die erwünschte Wirkung eingetreten ist: Zwei kleine Metas waren verschwunden, zwei große waren etwas kleiner geworden.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass nur die gewünschte Wirkung eintritt!!! Übrigens waren die anderen üblichen Nebenwirkungen wie Übelkeit und Schwäche bei mir gar nicht vorhanden.

Sei bitte guten Mutes und noch einmal sorry dafür, wenn ich dir Angst gemacht habe.

Liebe Grüße
Heike
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.04.2010, 11:57
BirgitL BirgitL ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 469
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike,

auch ich begleite dich heute zu deiner Chemo.

Ich bin ab 13 Uhr "dran" und werde dann an dich denken.

ganz liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.04.2010, 14:56
Amber66 Amber66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Ort: Rhl.-Pfalz
Beiträge: 201
Standard AW: Geschenkte Zeit

Hallo liebe Heike, liebe Birgit L u. Susanne,

ich hoffe Ihr habt Eure Chemo gut überstanden u. es geht Euch einigermaßen.

Ich schreibe vielleicht nicht so oft, aber ich denke ganz oft an Euch und schicke ganz viel Kraft u. Stärke.

Und Birgit4: Ich bin immer ganz tief berührt von Deinen Worten und Geschichten, die Du erzählst. Danke Dir dafür.

So und nun allen noch ein ganz schönes Wochenende.

LG Dagmar
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.04.2010, 21:50
HeikeD. HeikeD. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Schleswig-Holstein, an der schönen Ostsee
Beiträge: 164
Standard AW: Geschenkte Zeit

Hallo Ihr Lieben,

melde mich heute nur ganz kurz, da ich zur Zeit sehr traurig bin:

Heute mussten wir unsere liebe Hündin einschläfern lassen. Sie war alt und es war Zeit, Abschied zu nehmen, aber es ist leer ohne sie und mein Herz weint.

Melde mich bald wieder.

Liebe Grüße
Heike
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.05.2010, 00:50
Benutzerbild von Bessie
Bessie Bessie ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 24.02.2007
Ort: Im Grünen
Beiträge: 679
Standard AW: Geschenkte Zeit

Oh je, liebe Heike, dass mit der Hündin tut mir leid. Ich wünsche dir fürs Gemüt schöne Sonnentage in der nächsten Zeit.

Schöne Grüße
Bessie
__________________
Glücklich, wer alles zum Guten wendet und auch das Widrige sich zum Gewinn macht.
(Thomas von Kempen)


Dir von mir im Krebs-Kompass verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung weder verwendet noch veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 01.05.2010, 09:13
BirgitL BirgitL ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 469
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike,

wir hatten immer Schäferhunde - 5 Stück an der Zahl.
Und alle habe ich auf diesem Wege begleitet und auch mein Herz hat jedes Mal geweint und wir haben uns weinend vor der Tierarztpraxis in den Armen gelegen.

ich kann es dir so nachempfinden.........

Wünsche dir, wie Bessie schon, ganz viele Sonnentage fürs Gemüt

Alles Liebe
Birgit
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.05.2010, 10:54
amistade amistade ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 133
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike,
erstmal danke für Deine beruhigenden Worte. Ich hoffe auch, es wird am kommenden Dienstag nicht so arg werden, denn bis jetzt hatte ich die 3 Caelyx-Chemos eigentlich fast ohne Nebenwirkungen überstanden.

Wegen Deinem lieben Hund, ja das kenn ich auch und es besteht mir auch vor.
Mein Hund ist auch schon über sein Alter hinaus und er kam gar nicht mehr hinten hoch, so bekommt er nun Tabletten, die ihm helfen. Aber wie lange das noch gut geht, weiss ich auch nicht. Es ist Er, der mich immer wieder zwingt raus zugehen, und nicht immer nur auf dem Sofa zu liegen. Mir graut auch schon davor, aber sollte er wirklich leiden, dann ist es besser, wenn er gehen kann, als das er sich rumquälen muss. Aber noch ist es nicht so weit.....

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag, voll mit guten positiven Dingen.
Und, liebe Heike, mach Dir keine Gedanken ........

liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.05.2010, 17:46
Amber66 Amber66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2009
Ort: Rhl.-Pfalz
Beiträge: 201
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike,

ich sitze hier u. habe Tränen in den Augen, weil ich gerade gelesen habe, dass du deinen treuen Begleiter gehen lassen musstest. Das tut mir unendlich leid. Ich kann das gut nachvollziehen. Ich habe auch einen kleinen Mischling.
Sie ist mittlerweile fast 14 Jahre alt, herzkrank u. hat im Januar ihr linkes Auge verloren wg. eines Melanoms. Wir dachten da schon, dass sie die Narkose nicht überlebt, aber sie ist echt zäh die Kleine u. bis jetzt schmerzfrei. Sollte sich das ändern, werden wir sie auch auf keinen Fall leiden lassen. Ich wünsche Dir viel Kraft u. nicht so viele Tränen. Denke daran, wie
liebevoll u. behütet Dein Tier sein Leben verbringen durfte.

LG Dagmar
__________________
"Die Schutzengel fliegen manchmal so hoch,
dass wir sie nicht mehr sehen können,
doch sie verlieren uns nie aus den Augen."


Jean Paul Richter
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.05.2010, 18:34
anne 1958 anne 1958 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 335
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike!
Ich kann Dich so gut verstehen.Unsere Bonny CIMG0798-1.JPG wird dieses Jahr 14 Jahre alt. Sie hat auch Krebs und solange es ihr gutgeht und sie läuft und frißt, werden wir nichts machen, aber so bald wir sehen, das es ihr nicht mehr gutgeht werden wir sie auch gehen lassen.

Alles Liebe von Anne
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.05.2010, 20:27
amistade amistade ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 133
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike,
ich glaube, ich habe mich nicht gut ausgedrückt und etwas gedankenlos geschrieben.
Das tut mir sehr leid und ich entschuldige mich dafür.

Susanne
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.05.2010, 22:21
Lizzy54 Lizzy54 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: BA-WÜ
Beiträge: 329
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike,

ich drück Dich jetzt einfach mal
Ich weiß wie es ist, ein Tier zu verlieren
Die Zeit heilt auch diese Wunden, irgendwann.

Alles Liebe
Lizzy
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.05.2010, 08:33
HeikeD. HeikeD. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Schleswig-Holstein, an der schönen Ostsee
Beiträge: 164
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Bessi und liebe Susanne, liebe Dagmar und liebe Lizzy, liebe Anne und meine beiden lieben Birgits,

ich danke für euch so sehr für eure einfühlsamen Worte, die mich sehr getröstet haben!

Es ist halt anders jetzt: Keiner, der mich auf Schritt und Tritt verfolgt. Keiner, der mich motiviert, spazieren zu gehen -auch bei schlechtem Wetter-. Keiner, der mir liebevoll die Hände abschleckt, wenn ich mich schlecht fühle.........

Aber ich bin dankbar, dass dieses treue Wesen so lange bei uns sein durfte und vor allem, dass ich bestimmen konnte, wann der Zeitpunkt da war, wo ihre Schmerzen zu groß wurden und wir sie erlösen konnten. Es ist doch gut, dass wir wenigstens unseren Tieren große Qual ersparen können und dass sie ganz ruhig und ohne Angst in unseren Armen einschlafen dürfen.


Ich war ja jetzt eine Weile nicht hier und möchte wissen, wie es euch allen geht:

Meine liebe, kleine Birgit,
Ich hoffe und wünsche mir , dass es dir einigermaßen gut geht!!!
Danke, dass du mir bei meiner Chemo beigestanden hast; sie war recht unerfreulich und ich war froh, dass ich euch, meine lieben Freundinnen, bei mir hatte!
Ich finde es so toll, dass du und Anne euch im alten Land treffen werdet. So wissen wenigstens zwei von uns, wie die Andere aussieht, wie ihre Stimme klingt, wie sie lächelt .....
Danke auch für die schöne Geschichte: Es ist eine schöne Vorstellung, wie unsere lieben Vierbeiner wieder ganz unbeschwert über eine Wiese rennen können.
Der Gedanke, dass wir uns eines Tages alle wiedersehen, macht mich froh. In den letzten Tagen, als ich so traurig war, habe ich meinen lieben Papa, der uns schon vor 3 1/2 Jahren verlassen hat, ganz dicht bei mir gespürt, . Er ist ja sowieso immer bei mir, aber ich hatte das Gefühl, dass er besonders nah war, um sein kleines Mädchen zu trösten. Der Tag, an dem wir uns wiedersehen, wird ein schöner Tag und ich habe keine Angst davor.


Meine liebe, große Birgit,
(Ich habe jetzt einfach mal für mich beschlossen, dass Birgit4 die kleine Birgit ist, und dass du, BirgitL, meine große Birgit bist. Kann eigentlich nicht erklären, warum. Aber ich stelle mir unseren Birgit-Engel als kleine, zarte Person vor. Und du, liebe BirgitL, hast irgendetwas Großes an dir. Du bist immer so stark und immer positiv und ich nehme mir dich oft zum Vorbild).
Also, wie geht es dir, meine Liebe?? Zunächst mal, hast du die letzte Chemo gut vertragen?? Ich hoffe, dass es dich nicht wieder umgehauen hat, und dass sich die üblen Nebenwirkungen vornehm zurückhalten!
Nach den Riesen-Aufregungen der letzten Zeit wäre es gar nicht verwunderlich, wenn dich die Chemo völlig plattmacht. Möge dieser Kelch an dir vorübergehen; ich wünsche dir jedenfalls eine beschwerdearme Zeit bis zur nächsten Infusion!


Meine liebe Anne,
danke für das süße Bild von Bonny. Sie sieht so lieb aus!
Anne, du bist jetzt unmittelbar vor oder direkt nach einer Chemo. Und ich habe völlig den Überblick verloren. Wie auch immer, ob davor oder danach: Ich hoffe, dass es dir gut geht und dass deine wunderbare Fröhlichkeit noch immer anhält. Du bringst mich so oft zum Lachen, bist unser kleiner Gute-Laune-Bringer geworden!


Liebe Lizzy,
es war schön, mal wieder etwas von dir zu hören! Ich nehme an, dass es dir recht gut geht ????? Hoffentlich habe ich es jetzt nicht falsch interpretiert, dass du seltener im Forum bist. Aber ich werte es mal als gutes Zeichen. Ich wünsche dir weiterhin eine gute Zeit. Lass uns aber bitte ab und zu mal etwas von dir hören.


Liebe Dagmar, liebe Susanne und liebe Dagmar,
euch schicke ich auch ganz herzliche Grüße und für die, die es brauchen, eine dicke Portion Kraft für die nächste Chemo. Habt eine möglichst gute Zeit!



Zum Schluss noch schnell das Neueste über mich:
Bei der letzten Chemo passierte etwas unerfreuliches, was mich sehr erschüttert hat:
Eine nette Mitstreiterin, mit der ich mich die ganze Zeit unterhalten hatte und der es gut ging, bekam plötzlich stärkste Leibschmerzen und erbrach dann Stuhl. Sie kam natürlich sofort auf die Station und ich hoffe, dass es ihr wieder besser geht! Ich war total erschüttert, weil mir klar wurde, wie schnell sich unser vermeintlich guter Zustand ändern kann.

Am kommenden Mittwoch, dem 5. Mai, habe ich wieder MRT. Am Freitag ist dann schon das Befundgespräch. Das heißt, dass ich in nicht mal einer Woche weiß, ob sich die Metas wieder ausgebreitet bzw. vergrößert haben, oder ob ich noch einmal eine Schonfrist bekomme. Bin sehr ängstlich und aufgeregt!

Ich drücke euch alle, meine Lieben.
Eure Heike

Geändert von HeikeD. (03.05.2010 um 11:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.05.2010, 20:15
amistade amistade ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.03.2009
Beiträge: 133
Standard AW: Geschenkte Zeit

Vielleicht hat die Mitstreiterin ja einen Darmverschluß. Auch ich habe oft gebrochen, ob da nun Verdauung mit dabei war, oder nicht, weiss ich nicht genau, es sah dann zwar in dem Beutel der Magensonde so aus, aber bin nicht sicher.
Ich denke auch an sie, vielleicht hat sie auch nur Verwachsungen im Bauchraum wie ich.

Morgen bin ich wieder mit dabei, muss zum Onkologen......

Ich denke alle an euch und grüße euch und wünsche euch allen viel Kraft

Susanne
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.05.2010, 20:37
Lizzy54 Lizzy54 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: BA-WÜ
Beiträge: 329
Standard AW: Geschenkte Zeit

Hallo Heike,

Du hast richtig interpretiert:-) Daß ich momentan weniger schreibe liegt mitunter auch daran, daß die Tage länger werden und ich dadurch mehr Zeit draußen verbringe. Außerdem sind wir gerade mächtig mit Urlaubsvorbereitung beschäftigt. Ich les aber immer noch täglich mit, nur zum Schreiben reichts nicht immer.
Drück Dir für Mittwoch ganz feste die Daumen.

Was Deine Mitstreiterin angeht, denke ich auch daß das ein Darmverschluss war. Hätte jetzt aber nicht gedacht, daß das so plötzlich kommt. War vielleicht ganz gut für sie, daß es nicht daheim sondern in der Klinik passiert ist.

Alles gute für Dich

LG
Lizzy
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 04.05.2010, 09:48
anne 1958 anne 1958 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 335
Standard AW: Geschenkte Zeit

Liebe Heike!

Laß Dich mal . Ich drücke Dir für Morsmiley-0389.gifgen die Daumen. Am Freitag denk ich ganz fest an Dich, da bekomme ich meine 5. Chemo und Zeit genung an Dich zu denken.
Gestern hat mir mein Zahnarzt 3 Zähne geklaut. Gut das das Backenzähne waren. Hoffe das geht nicht so weiter, dann kann ich gar nicht mehr richtig.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Hier scheint im Moment die Sonne. Ich werde sie weiter schicken, damit Du vielleicht auf andere Gedanken kommst, wenn auch nur teilweise, aber immerhin.

Alles Liebe von Deiner Annesmilie_winke_124.gif
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD