Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 22.04.2010, 19:39
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo, Ihr Lieben!

Heute kam dann noch eine größere Untersuchung vom HNO dazu.
Der meinte, eine Sonde bräuchte erst mal nicht gelegt werden. Wichtig sei, das wirklich aufrechte Sitzen und eben keine krümeligen Sachen und - natürlich das Schlucktraining...

Aber mein Mann war wirklich gut drauf, heute. Hat sogar auch mal einen kleinen Scherz gemacht und das Mittagessen fast aufgegessen.

Das ist doch schön, nicht?!

Liebe Grüße!
Bettina
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 22.04.2010, 21:39
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.055
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo Bettina,
lange schon bin ich stille Leserin bei Dir und bin der Meinung, dass du deine Sache sehr gut machst!
Google doch mal unter Dysphagiekost. Sie wird speziell bei Schluckstörungen angewandt. Diese Kost wird langsam gesteigert bis der Mensch so halbwegs den Schluckreflex zurück erhalten hat.
Angefangen wird mit Götterspeise, die sehr gut rutscht, dicke und cremige Suppen ohne Stückchen, Brot geht erst mal gar nicht.
Getränke werden mit einem geruchs-und geschmacksneutralen Pulver angedickt.
Dabei muss der Betroffene natürlich sehr hoch sitzen, damit die Speise nicht hängenbleibt.
Sicherlich ist das Personal danach geschult und dein Mann erhält diese Kost.
Deinem Mann und dir wünsche ich alles Gute, dir vor allem noch viel Kraft und viele schöne Momente.
Liebe Grüße,
Sanne
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 22.04.2010, 23:39
Bärin61 Bärin61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: in der Heide
Beiträge: 159
Beitrag AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Mensch Bettina, das freut mich aber, endlich mal viel positives. Da geht es mir doch auch gleich viel besser. Versuch den Vorschlag von Sanne doch mal, kennen wir doch auch aus dem Pflegeheim!!!!

L G..........................Ute
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 23.04.2010, 19:31
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Ach, wie schön, daß Ihr Euch mit mir freut!
Danke auch für den Hinweis,liebe sanne!
Guck ich mir nachher mal an!

Heute war mein Mann wieder gut beieinander. Hat auch einigermaßen gut gegessen und getrunken. Am Mittwoch gehts dann in die Reha. Mal sehen, wie das dann für ihn ist.
Aber ich bin sehr glücklich, daß es aufwärts geht!

Viele Grüße an Euch lieben Menschen!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 24.04.2010, 08:56
Bärin61 Bärin61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: in der Heide
Beiträge: 159
Beitrag AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Liebe Bettina, es freut mich wahnsinnig, dass es deinem Mann soooo gut geht Du hast aber gar nicht erzählt ob dein Mann nun Kortison bekommt? Das würde mich schon interessieren. Ansonsten drücke ich weiterhin die Daumen

L G:............................Ute
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 25.04.2010, 19:26
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Nein, Ute, hat er nicht bekommen.
Es liegt wohl daran, das das Fieber nun weg ist.
Heute war er auch wieder ganz gut drauf. Natürlich ist er total schwach - Zähneputzen, essen, trinken - das geht nicht ohne Hilfe. Stehen schon mal gar nicht. Drum bin ich so froh, das er Mittw. zur Reha kommt.
Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 26.04.2010, 07:31
Bärin61 Bärin61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: in der Heide
Beiträge: 159
Beitrag AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Liebe Bettina, es erstaunt mich nun doch, dass dein Mann kein Kortison bekommen hat und es freut mich auch, aber du solltest trotzdem noch mal mit einem Neurologen sprechen. Ich bin gespannt wie dein Mann auf die Reha reagiert. Fährst du mit, oder hast du die Möglichkeit ein wenig zu entspannen?
Mein Mann fällt nun ständig hin, erst am Mittwoch und dann wieder gestern. Nun habe ich den Rollstuhl in die Wohnung geholt, hoffe das Problem damit ein wenig in den Griff zu bekommen. Wohin fährt dein Mann denn in die Reha?

L G................Ute
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 27.04.2010, 12:10
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Ja, Ute, ich bin auch gespannt wie er darauf reagiert und ob ihn das nicht überfordert.
Ziel ist ja auch, das er insgesamt stabiler wird. Im Moment ist er so schwach, so daß ich ihn hier in der Wohnung allein gar nicht gehandhabt kriege.
Er muß ja zumindest stehen und ein wenig gehen können....

Klappt es denn nun besser, mit dem Rollstuhl? Kommt ihr damit klar in eurer Whg.?
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 27.04.2010, 14:02
Bärin61 Bärin61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: in der Heide
Beiträge: 159
Beitrag AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hi Bettina, den Rollstuhl brauche ich erst einmal nur wenn mein Mann aufsteht, dann ist er so steif, dass er sich kaum bewegen kann. Nach einem Kaffee und der Zigarette geht es dann schon besser. Den Rollstuhl kann ich in der Whg aber gut handhaben, nur das Bad ist zu eng. Mein Mann darf alleine aber weder aufstehen noch rumlaufen, dazu muss er bescheid sagen, was aber selten klappt. Na ja, er ist von der Notwendigkeit noch keineswegs überzeugt, wird auch noch etwas dauern.

Dein Mann wird sich aber, so hoffe ich, doch wieder erholen. Dazu wünsche ich alles Glück in der Reha.

L G................Ute
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30.04.2010, 12:27
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo Ihr Lieben,
seit vorgestern ist mein Mann nun in der Reha.
Wenn ich ihn sehe, blutet mir mein Herz....
20 Pfund (!!!) hat er abgenommen und er war sowieso schon so schlank.
Dort bekommt er hochkalorische Kost und man sorgt sich und kümmert sich um ihn. Ich glaube, sie werden ihm gut helfen können. Sie haben auch anscheinend genügend Personal.
Die Klinik ist nicht weit von uns. Ich fahre jeden Tag hin, Ute, du fragtest danach.
Liebe Grüße!
hohesonne
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30.04.2010, 16:49
Bärin61 Bärin61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Ort: in der Heide
Beiträge: 159
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo Du, schön, dass ihr es mit der Reha so gut getroffen habt. Ja, dass abnehmen gehört bei einer Infektion wohl dazu, aber mit der Aufbaukost wird er wohl wieder ein wenig zunehmen.
Ich hoffe doch du kommst trotz tägl.Besuche ein wenig zu Ruhe?

Alles Gute weiterhin und lG.................Ute
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 03.05.2010, 12:20
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Bei mir gibt es schöne Neuigkeiten!
Mein Mann macht gute Fortschritte! Gestern bin ich mit ihm ein ganzkleinwenig mit dem Rollator auf dem Flur gewesen! Das war vor 3 Tagen noch undenkbar! Auch scheint er besser zu essen, hat das ganze große Stück Sahnetorte gegessen als ich da war. Brauchte keine Hilfe beim essen, konnte es allein!
Die Flüssigkeiten werden z.Zt. leicht angedickt, damit er sich nicht verschluckt und damit kommt er gut klar.

Das Gedächnis ist aber schlecht.Auch hat er vermehrt Wortfindungsstörungen.
Ich sage ihm immer, das sich das sicher wieder etwas gibt, wenn er zu Hause seine gewohnte Umgebung wieder hat.

Wie es zu Hause dann wirklich werden wird... keine Ahnung.
Auch mit dem Gehen... ob er wieder gehen kann...

Eure hohesonne
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 08.05.2010, 16:41
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo miteinander,
mein Mann macht nun immer weiter Fortschritte. Ich kann nun mit ihm den ganzen Flur entlanggehen und er ist kaum erschöpft!
Auch ißt er mehr und hat 4kg zugenommen! Ich bin sehr froh!

Eine Untersuchung bzgl. des Schluckens wurde gemacht, bei der kam heraus, das er nun das Trinken leicht angedickt bekommen muß und dann sollte er sich nach jedem 2ten Bissen räuspern.
Außerdem erhält er nur Breikost, also pürriertes Essen, und Weißbrot...Mal sehen, wie sich das zu Hause dann einpendelt. Eigentlich ißt er Vollkornprodukte und "haut auch mal gern rein".
Aber auf alle Fälle sind wir nicht mehr auf die Magensonde angewiesen.
Das ist ja schon mal gut.

Grüße von hohesonne
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 21.05.2010, 16:36
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Ja, nun ist er wieder bei mir zu Hause, mein Mann.
Ich muß sagen, daß er im Khs. einen relativ munteren Eindruck machte. Wir hatten gescherzt und gelacht.
Und nun... nun ist er hier und ist soooo schwach !!! In der Klinik war mir das gar nicht so aufgefallen. Klar habe ich bemerkt, das er einfach noch schwach ist, aber nun, da er hier ist...
Er schläft immer.
Selbst das Baden , worauf er sich so sehr gefreut hatte, lehnt er ab.
Er ist so müde, sagt er.
Er ist auch unglaublich klapperig und wackelig.

Eure hohesonne
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 21.05.2010, 23:12
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.055
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo hohesonne,
trinkt dein Mann ausreichend?
Ein ganz entscheidender Faktor!!!
Cortison erhält er sicherlich noch immer nicht?
Hast du die Möglichkeit Krankengymnastik für zu Hause zu erhalten, auf Rezept des Hausarztes oder Onkologen?
Vielleicht wären das noch Gründe, warum er so müde oder antriebslos ist?
Ich wünsche dir viel Kraft!
Viele Grüße und alles Gute,
Sanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD