Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 20.06.2010, 12:29
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo ihr Lieben!

In den letzten Wochen hat mein Mann extrem gute Fortschritte gemacht!
Er hat sein altes Gewicht wieder, sieht gut aus und ist in einigem sogar besser drauf als vor der Lungenentzündung!
Rückblickend vermute ich, das durch die Schuckstörungen und das sich ständige Verschlucken, immer geringe Töpfchen in die Lunge gelangten und der Körper sehr viel mit dem kompensieren zu tun hatte. Darum war alles andere auf "Sparflamme" und mein Mann baute so ab.
Seit dem das Verschlucken behoben ist, er gewisse Regeln beim essen
einhält, geht es ihm im Grunde gut.
Nur, das er nicht mehr gehen kann.... Einige Schritte ja. Aber keine Wege oder so. Wir haben nun einen Rollstuhl.
Im Alltag habe ich nun fast alles übernommen. Er vergisst seeeehr viel und kann auch schlechter kombinieren als vor der Lungenentzündung.
Aber ich bin zufrieden und überglücklich, das er mich nicht ganz verlassen musste....Es sah doch alles sehr ernst aus....

Liebe Grüße
Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 20.06.2010, 14:06
Morgensonne Morgensonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 109
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo Bettina,
endlich mal wieder gute Nachrichten hier, ich kann das alles voll nachempfinden und freue mich mit Dir. Aber mit dem Laufen dürft Ihr nicht aufgeben. Auch da kann es ja noch Fortschritte geben. Mit der Vergesslichkeit, das schiebe ich zu 90°/° auf die Medikamente. Ich hatte Dir vor einiger Zeit geschrieben, dass das bei meiner Frau ganz ähnlich ist. Sie ist gerade im 36. Zyklus und natürlich immer sehr kaputt und Müde, aber man muß ja froh sein, wenn es immer noch so weiter geht.
Alles Gute für Euch
LG Gernot
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 20.06.2010, 16:22
huanita huanita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 206
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Geniallllllll - weiter so !!!
Viele Grüsse Huanita
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 20.06.2010, 17:37
mauseschweinchen mauseschweinchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 15
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Liebe Huanita

ich galube das mit dem "vergessen" kannst du echt auf die Medis schieben

Hatte mein Hase auch - mein Schnucki hat die ganze Prozedur hinter sich -mit dem Gehen klappt bei ihm auch noch nicht

aber bei ihm wirds jeden Tag besser- und du glaubst nicht was ich für ne Angst hatte ihn zu verlieren denn danach sah es echt aus.

Drück die Daumen - wird schon werden - und das mit dem Gehen klappt auch bald wieder ganz sicher
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 20.06.2010, 18:03
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Na, ich bin gespannt! Kann ich mir aber gar nicht so recht vorstellen, das es besser werden wird.
Er ist so oft gefallen in der vergangenen Zeit, das nun die Angst dazugekommen ist.
Aber nun wird nochmal intensiv KG bei meinem Mann gemacht und dann... mal gucken... Wär`ja schöööön!

Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 21.06.2010, 13:01
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 924
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Natürlich wünsche ich euch dass es weiterhin "voran" geht ... aber man darf nie vergessen: Manchmal ist auch das Erhalten des "IST-Zustandes" ein dankenswerter Fortschritt.

Alles Liebe für euch,
Angie
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 21.06.2010, 17:16
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Liebe Angie!
Jaa! Recht hast Du !!!
Sehe ich auch so!
Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 28.08.2010, 21:47
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo, ihr Lieben
ich mache mir große Sorgen.
Mein Mann ist so sehr vergesslich geworden. Manchmal vergisst er von jetzt auf gleich.Er weiß auch nicht genau welches Jahr wir haben oder welchen Monat (manchmal weiß er es dann doch). Er weiß auch nicht was es zu essen gab, ob jemand angerufen hat und wenn, wer.
Ich habe bemerkt, das er seine Uhr nicht stellen konnte.

Ich habe im Alltag nun ALLES übernommen, mein Mann macht gar nichts mehr - einfach weil er es nicht sieht und er hat wohl auch nicht die Kraft dazu.
Er schläft sehr viel.Wird immer schwächer. Er kann ja nicht mal mehr 5 Häuser weit gehen(am Rollator).
Überhaupt ist es ganz furchtbar, das er nicht mehr gehen kann. Er hatte sich so viel Mühe gegeben in der Tgesklinik - die bittere Erkenntnis war, das er trotz des vielen Trainings nicht wieder gehen kann...
Er kann ja nicht mal ohne mich das Haus verlassen, nicht mal in der Keller oder zum Briefkasten gehen..

Ach, wie wird alles noch? Was wird noch auf uns zu kommen?

Eure traurige Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 29.08.2010, 16:36
Andorra97 Andorra97 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 1.694
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

hallo Bettina,
das klingt ja leider gar nicht gut, was Du schreibst . Wann habt ihr denn die nächste Nachuntersuchung? Hast Du Angst, dass da was wächst?
__________________
Einen schönen Tag wünsche ich euch!
Nicole

Mein Mann: NHL Diagnose 31.10.2007 / Glioblastom Diagnose 31.10.2008
Zur Zeit geht es uns gut.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 29.08.2010, 17:34
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Nein, liebe Nicole, DIE Angst habe ich komischerweise nicht.
Ich denke eher, das das die Spätfolgen von Chemo und Strahlentherapie sind...
Für mich ist es sehr schwer auszuhalten -imMoment- das er alles vergisst.
Es kostet mich auch eine emense Kraft, ihn immer und immer und immer wieder "hochzuziehen", zu motivieren, doch wenigstens ein kleines bisschen raus zu gehen, das ihm die Luft gut tut und das Gehen so wie so.

Heute haben wir "Fingerspiele" gemacht (ca. 5 Min.) : ich habe meine Finger hochgehalten und er musste zählen, wie viele es jeweils waren. War nicht leicht für ihn. Manchmal hat er sich vertan. Es hat ihn sehr angestrengt.

Liebe Grüße! Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 29.08.2010, 22:49
parigo parigo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2010
Beiträge: 127
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo Hohe Sonne

auch ich kenne diese mühen....ich versuche immer was mit Ihr zu machen wo sie sich selber hochzieht.

z.B. was dem Laufen anbelangt habe ich mit meine Frau angefangen das Sie mit nordigwalking stöcke läuft.
sie läuft mit stöcke flüssiger und es ist nicht so anstrengend wie Aleine oder mit rolator. Es fördert koordination der Arme und Beine sie fühlt sich sicherer und es macht Ihr mehr spass (ich würde auch nicht mit rolator Laufen wenn es sich vermeiden lässt).
bevor ich es aber versucht habe , habe ich mich mit dem Therapeut abgesprochen ob es ok ist.

Gruss

Parigo
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 30.08.2010, 12:22
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Hallo parigo!
Mein Mann kommt mit den Stöcken ganz durcheinander und letztlich stolpert er. Er kann es nicht koordinieren.
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 30.08.2010, 22:03
parigo parigo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2010
Beiträge: 127
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

hallo Hohesonne,

das wundert mich nicht, Frauen würden sagen Typisch Mann.Frauen sind nunmal was koordination anbelangt uns Männer weit überlegen.

aber .

wenn er damit probleme hat ist es evtl genau das was er Üben sollte.Sprich mit ein Therapeut ob er Ihm das beibringen kann.letztendlich bist Du aber die einzige die das beurteilen kann. ich könnte mit den stöcken höchsten fechten ,,,aber Laufen?..wobei bevor ich mit ein rolator laufen müssten würde ich die stöcke nehmen..die kann ich notfalls in eine Ecke schmeissen

sorry für mein humor eigentlich ist mich nich danach zumute. ist eher zynismus

Gruss
Parigo
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 08.09.2010, 21:12
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Ach, das Üben nützt leider nichts. Der Impuls wird einfach vom Gehirn
nicht weitergeleitet. Wenn ich ihn daran erinnere, dann stellt er sein Bein 2-3 mal, und dann hat er es wieder vergessen.
Ich finde, das es in den letzten Tagen noch wieder schlechter geworden ist...
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 26.09.2010, 18:24
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 517
Standard AW: Was ist bloß mit meinem Mann los?

Das mein Mann nicht gehen kann schmerzt sehr... Ihn selbst besonders.

Wir haben eine Reise nach Berlin geschenkt bekommen und fahren morgen vormittag für 3 Nächte dort hin, mit der Bahn und - in einem Rollstuhl.
Für meinen Mann ist das so furchtbar: im Rollstuhl zu sitzen!
Es ist schrecklich für ihn,nicht gehen zu können und das ich allein den Rucksack trage und alles regeln muß.
Er sagt, er fühlt sich wie ein lebender Toter....

Ich selbst bin gespannt wie wir mit der Situation klar kommen!
Ich denke, es kann nur gut sein kulturel unterwegs zu sein ( Pergamon Museum).Ich denke, es baut uns beide auf!
Aber ich weiß es nicht.
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD