Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 24.06.2010, 10:00
Benutzerbild von Carmenrose
Carmenrose Carmenrose ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Beiträge: 30
Standard AW: Knochenmetastasen n. Gallengangskarzinom

Hallöchen,


@Sonja1973
danke für deine netten Wünche. Vielleicht sollte dein Mann mal seinen Arzt fragen ob er nicht Infusionen bekommen kann mit Vit C. Die Studien belegen, dass VIT C hochdosiert anschlägt und die selbe Wirkung den Krebzellen gegenüber zeigt wie eine Chemo. Das gut daran ist , dass keine gesunden Zellen oder Gewebe in Mitleidenschaft gezogen werden.

@ frank
ja ich hoffe auch, dass durch die Bestrahlungen meine Schmerzen weg gehen.
Im Moment knall ich mir lauter Schmerzmittel rein, weil ich es sonst nicht aushalten würden.
Liebe Grüße an Deinen Dad.

Eure Carmen
__________________
Gallengangs CA OP März 08, Lungenmetastasen OP Juni 08, Lebermetastasen Chemo seit Sept. 08. Nexavar von Juli 09 bis April 10. Jetzt Chemo mit Cisplatin und 5 FU
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 24.06.2010, 10:53
mag2000 mag2000 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Beiträge: 35
Standard AW: Knochenmetastasen n. Callengangskarzinom

Hallo Carmen,
deine Schmerzen sollten auf jeden Fall merklich weniger werden durch die Bestrahlung. Wie schon mal geschrieben, Knochenmetastasen lassen sich sehr gut mittels Bestrahlung behandeln. Aber es dauert leider ein paar Wochen bis das anschlägt.

Danke für die lieben Grüße, die gebe ich gerne weiter.

Liebe Grüße
Frank
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 14.07.2010, 11:28
mag2000 mag2000 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Beiträge: 35
Standard AW: Knochenmetastasen n. Callengangskarzinom

Hallo,
ich wollte nur mal ein kurzes feedback geben, zum kontroll-ct gestern von meinem dad. leider haben sich neue knochenmetastasen gebildet und vielleicht auch eine kleine metastase am enddarm, das ist aber noch nicht gesichert. also keine wirklich guten nachrichten.
das positive aber: alle bestrahlten knochenmetastasen haben sich vollständig zurückgebildet und der knochen hat sich wieder aufgebaut.

LG Frank
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 27.07.2010, 21:07
Benutzerbild von tanja_129
tanja_129 tanja_129 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 136
Standard AW: Knochenmetastasen n. Callengangskarzinom

@Carmen

lass mal wieder was von dir hören? Wie gehts dir? Sind die Schmerzen erträglicher geworden?

Liebe Grüße Tanja
__________________
______________________

Das letzte Sandkorn fiel viel zu früh

Meine Mama wurde nur 56 Jahre alt: Januar 2008 OP nach Whipple, Chemo 2 Blöcke, Juli 2009 Rezidiv mit ausgeprägter Peritonealkarzinose seit September palliative Chemo. FortschreitenderTumorprogress Dezember 2009, seit Februar wieder Chemo. am 23. September 2010 nach langem Kampf auf ihre letzte Reise gegangen
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 23.08.2010, 15:12
Schneeball Schneeball ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Beiträge: 25
Standard AW: Knochenmetastasen n. Callengangskarzinom

Hallo Carmenrose,

ich habe schon lange nichts mehr von dir gehört oder gelesen. Ich hoffe es geht dir besser und die Schmerzen sind erträglicher geworden. Schlägt die Strahlentherapie an?

Lass mal wieder etwas von dir hören.

Viele Grüße
Waltraud

---------------------------------------------------------------
Mein geliebter Mann 25.11.59 bis 13.07.2010

Geändert von Schneeball (23.08.2010 um 15:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 03.09.2010, 23:06
Benutzerbild von tanja_129
tanja_129 tanja_129 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 136
Standard AW: Knochenmetastasen n. Callengangskarzinom

Hallo Carmen,

mensch mach mir langsam Sorgen meld dich doch mal kurz

weiss jemand wie es ihr geht??

nächtliche Grüße tanja
__________________
______________________

Das letzte Sandkorn fiel viel zu früh

Meine Mama wurde nur 56 Jahre alt: Januar 2008 OP nach Whipple, Chemo 2 Blöcke, Juli 2009 Rezidiv mit ausgeprägter Peritonealkarzinose seit September palliative Chemo. FortschreitenderTumorprogress Dezember 2009, seit Februar wieder Chemo. am 23. September 2010 nach langem Kampf auf ihre letzte Reise gegangen
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 28.10.2010, 12:54
Schneeball Schneeball ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Beiträge: 25
Standard AW: Knochenmetastasen n. Callengangskarzinom

Hallo Carmen,

bitte melde dich doch mal kurz. Wie geht es Dir?

Liebe Grüße
Waltraud

-------------------------------------------------------
Mein geliebter Mann *25.11.1959 +13.07.2010
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD