Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #151  
Alt 26.01.2012, 22:19
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 380
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Liebe Kirsten,

ich möchte Dir viel Glück wünschen und bin gespannt auf Deine Berichte hier (hoffentlich!).
Ich sehe es etwas anders, bin seit Mai einseitig ohne Brust, bin jung aber ich fühle mich nicht unheimlich schlecht deswegen oder häßlich. Meinen Narbe ist sehr schön geworden, ganz weich und flach. Mit Epithese in der Kleidung und im Bikini fällt es auch nicht auf und ich mache natürlich auch Sport (mit Epithese) in Gruppen und so.
Ok, Sauna habe ich noch nicht gemacht auch wegen des Lymphödems... aber sonst?
Läßt Du Dir wegen der Depressionen anderweitig helfen? Ich würde vermuten, daß es da nicht "mit einer neuen Brust" getan ist.
Alles Liebe, Finchen
Mit Zitat antworten
  #152  
Alt 27.01.2012, 14:58
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo ihr Lieben,
naja...meine Narbe sieht durch den letzten Aufbau mit der Infektion nicht mehr schön aus, davor sah sie auch besser aus und ich habe eine Stelle, wo ich praktisch bis auf den Knochen ausgeschält wurde, also ein richtiges Loch. Das ist alles nicht schön.
Tankini hab ich, ziehe es auch an, aber ich hab Probleme mit dem Umkleiden, also gehe ich nur ins Wasser, wenn es so heiß ist, dass ich nass nach Hause fahren kann.
Ich weiß, dass ich in der Ablatio-Sicht ziemlich gestört bin. Ich kann ja nicht mal nackt vor den Spiegel, ich lasse immer den BH an und beim Duschen guck ich gar nicht erst hin, die Stelle wasche ich blind. Im Bett trage ich immer hochgeschlossene Nachthemden, was ja "sehr ehefördernd" ist, mein Mann ist jedenfalls schon bedient.
Ich muss was machen lassen, ich gewöhne mich nicht dran. Hatte ja fast 5 Jahre Zeit und hadere noch genauso wie am Anfang.

l.G.
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 16.02.2012, 20:53
nala12 nala12 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2012
Beiträge: 4
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Liebe "Schreiberlinge",
ich möchte mich erstmal ganz herzlich für eure ausführlichen Beiträge bedanken. Ich hatte die Ablatio im Nov. 10 und mir war sofort klar, daß ich so schnell wie möglich einen Aufbau machen lassen wollte. Ich war schon während Chemo und Bestrahlung bei mehreren plastischen Chirurgen und jeder wollte mich nach einer anderen Methode behandeln. Da ich aber keine Lust auf große OPs mit noch größeren Narben hatte, verfolge ich jetzt seit einigen Monaten dieses Forum und habe mich wegen eurer positiven Berichte für Dr. Ü. entschieden. Jetzt meine Frage: Wie habt ihr das BH-Problem gelöst? Habt ihr sofort wieder einen (ausgepolsterten) getragen oder erst gewartet? Ich mag ohne eigentlich garnicht aus dem Haus, denn man sieht den Unterschied noch durch Pulli und Weste.
Danke schon einmal im Vorraus.
LG Nala
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 16.02.2012, 21:37
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo,

mein BEAULI-Aufbau beginnt Anfang Mai. OP-Termin hab ich schon.

Ich habe mir auch schon überlegt, wie ich es mache, bis die Brüste gleich sind.
Ich hatte ja schon mal einen Aufbau mit Expander u. Silikonimplantat, der dann leider nicht heilte, während der Expander -Zeit benutzte ich die Schwimm-Epithese, die ist hinten hohl...darin kann dann schön etwas "mitwachsen". Das ging damals ganz gut, ich denke so werde ich es auch bei BEAULI machen, oder manchmal reichen auch beinahe diese vorgeformten BH´s, die kann man dann weich auspolstern und so wird das Fett gleich schön gewärmt, was ja wohl zum Anwachsen nötig ist.
Ich hoffe, dass ich morgen letztmalig mit Sanitätshaus-Badeanzug in den Urlaub fliege....hoffe, dass beim nächsten mal dann BEAULI abgeschlossen ist.
l.G.
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 18.02.2012, 14:43
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Kirsten!
Wie schön zu lesen, dass du jetzt deinen ersten OP Termin hast und es losgeht!

Ich hatte nun letzte Woche meinen 3. Eingriff, es ist schon fast Routine. Bei mir wird ein Komplettaufbau nach Mastektomie gemacht, also von null an. Es wurde vor der OP mit dem Ultraschall nachgemessen und die ersten beiden Eingriffe haben einen Zuwachs an Fettgewebe von 31mm ergeben. Die Basis ist somit fertig und es geht jetzt also an die "Form". Daher wurde beim dritten Eingriff nicht mehr großflächig transplantiert sondern gezielt in den mittleren und unteren Bereich die Fettzellen eingebracht, das Dekolté selber ist fertig, würde ich behaupten.

Es war auch ein plastischer Chirurg aus Bochum dabei, der mit operiert hat. Ich gehe irgendwie davon aus, dass das Verfahren immer mehr Interessenten auch von Seiten der Ärzteschaft findet. Auch er war von dem Ergebnis der ersten beiden Eingriffe beeindruckt.

So, nun muss alles wieder schön einheilen, im März wird dann auch ein MRT gemacht. Ich bin gespannt, was das ergibt.

Ich trage übrigens seit dem 2. Eingriff keine Epithese mehr sondern kaschiere die nötige Fülle im unteren Brustbereich mit einer Flieseinlage. Das alleine gibt mir schon ein ganz anderes Lebensgefühl und sehr viel mehr Sicherheit.
Mit Zitat antworten
  #156  
Alt 18.02.2012, 15:56
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 380
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Huhu,
ich habe heute eine Antwort Email von Dr. Ü. persönlich erhalten (danke, Nati!). Nun heißt es, BMI hochfuttern (ist aktuell knapp unter 20).
Ich bin sehr gespannt, wie es bei Euch weitergeht und freue mich mit allen, die gute Ergebnisse bereits erhalten haben und sich darüber glücklich schätzen!!!
Werde relativ sicher irgendwann dieses Jahr mal nach Börlin reisen, um ein Erstgespräch mit Dr. Ü. zu machen.
GLG Finchen
Mit Zitat antworten
  #157  
Alt 19.02.2012, 10:01
Ulli99 Ulli99 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 157
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Assist,
lieben Dank für Deinen aufmunternden Bericht! Freut mich, dass es so gut voran geht!
Und allen anderen wünsche ich auch ein gutes Gelingen!

Ich denk an Euch,

Ulli
Mit Zitat antworten
  #158  
Alt 19.02.2012, 10:31
Benutzerbild von Yvonne65
Yvonne65 Yvonne65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: Aachen
Beiträge: 85
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Ihr Lieben!

@ Kirsten...toll, dass es endlich geklappt hat; ich freu mich für Dich!! Vor allem toll, dass es dann doch Mai wird, weil das M.L. Krankenhaus bis Juni terminlich ausgebucht ist und seine Privatklinik noch einige Wochen umgebaut wird...

@ Finchen ich hatte am 9.2. mein Erstgespräch bei Dr. Üb..in Berlin- sehr angenehme Atmoshpäre, hat sich Zeit gelassen, die Methode genau erklärt ( dank der super Vorinformantinnen konnte ich ihn dann noch gezielter befragen)übrigens mein BMI reicht

@ Assist- es ist schön zu lesen, dass Du so zufrieden bist und es so super klappt!!! Ich bin ja jetzt bald in Essen, um mit Dr Br. zu sprechen. Und dann werde ich mich wohl entscheiden müssen bei wem ich mich operieren lassen...

L.G. Yvonne
Mit Zitat antworten
  #159  
Alt 21.02.2012, 22:14
Benutzerbild von Nati85
Nati85 Nati85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: Schweiz (Bern)
Beiträge: 124
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo zusammen
@Nov: super, dass es bei dir in absehbarer Zeit losgeht!

@Assist: das tönt schon mal gut!

Gibt es eigentlich jemand hier, bei dem der Beauliaufbau schon abgeschlossen ist?
Seid ihr zufrieden?
Hat jemand eine Ahnung, wie sich dieses Fettgewebe mit den Jahren verhält, bzw ob das nicht mit der Zeit anfängt "runter zu hängen?"

Ich bin nach wie vor sehr unschlüssig, Dr Ü. meinte, dass bei mir Beauli das beste Ergebnis liefern würde, wobei mein bmi ist auch unter 20 und ich müsste sogar einen beidseitigen Aufbau machen lassen, bräuchte also nochmals mehr Fettgewebe... Mein Plastiker hier in der Schweiz meinte, dass ein reiner Eigenfettaufbau bei mir nicht in Frage käme wegen fehlendem Fettgewebe und er meint, Silikon wäre das beste... Habe das alles nur per e-mail besprochen, werde bald einen Termin beim Plastiker wahrnehmen und nochmals alles durchdiskutieren.
Aber ich finde das so schwierig mit diesen Ärzten, wie findet man nur heraus, welche die besten Chirurgen sind???

Einen schönen Abend allerseits!
Lg Nati
Mit Zitat antworten
  #160  
Alt 21.02.2012, 23:18
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 380
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Liebe Nati,
das ist halt immer so ne Sache: Jeder empfiehlt Dir vermutlich die Methode, die er oder sie am liebsten mag/häufigsten macht/besten kann/...
Du wirst verschiedene Meinungen von verschiedenen Ärzten bekommen.

Ich persönlich würde mir nach den ganzen Skandalen in der letzten Zeit kein Silikon einsetzen lassen. Wer sagt mir, daß es nicht noch mehr Profitgierschlunde gibt, die nicht sicheres Silikon als Medizinprodukt verkauft haben?
Und außerdem gibt es da doch auch noch das Problem, daß die Kissen alle Paar Jahre ausgetauscht werden müssen (so sagte zumindest der Plastiker hier, und der ist überregional bekannt). Ich habe keine Lust auf alle paar Jahre eine OP.
Noch dazu kommt, daß bei einer Bekannten von mir sich das Implantat regelmäßig um sich selbst dreht und sie dann morgens mit ner eckigen Brust aufwacht. Nervt! Und es gibt Frauen, die es als "kühl" innerlich empfinden, UNd die Silikonseite altert eben nicht mit. Sie steht immer, als sei man 30 Jahre jung.
Gut, für mich kommt es nach der Bestrahlung nun eh nicht in Frage... das macht die Entscheidung nun auch einfacher.

Ich glaube, zu deiner FRage, daß hier 2 Frauen sind, wovon eine den Aufbau mit Beauli abgeschlossen hat. Lies doch mal ein paar Seiten in diesem Threat zurück.

Für Nov06 toi toi toi!!!

LG Finchen
Mit Zitat antworten
  #161  
Alt 22.02.2012, 11:31
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Nati,

ich kann deine Gedankengänge gut nachvollziehen.

Mir wurde damals auch als "erste Wahl" eine Rekonstruktion mit Silikon empfohlen, weil ich zu wenig Bauch für eine Diep habe.

Meinen guten Chirurgen habe ich daran erkannt, dass er, als ich von dieser Methode gar nicht überzeugt war, weil ich persönlich - und das ist mein persönliches, ganz spezifisches Emfinden - kein Silikon in mir haben wollte und ich eine natürlich alternde = hängende Brust möchte , nicht weiter darauf insistiert hat sondern für mich eine Lösung gesucht hat, auch wenn er das damals nicht selber machen konnte. Dafür zolle ich ihm hohen Respekt und bin unendlich dankbar.

Ich wollte nicht in 20 Jahren, wenn ich Mitte 70 bin, ins Krankenhaus mir ein Silikonkissen austauschen lassen. Und dann altern beide Brüste anders, eine mit Silikon und die andere natürlich.

Wie meine "neue Brust" altern wird weiß ich natürlich nicht. Keine Ahnung. Aber das ist natürliches, eigenes Fettgewebe. Wenn es angewachsen ist wird es nicht abgestoßen werden. Ich gehe also ganz selbstverständlich und optimistisch davon aus, dass alles gut ist. Fertig.

Aber das bin ich. Jede Frau empfindet anders und jede muss das mit sich ausmachen.

Dr. Ü meinte übrigens, er hätte bisher immer noch genügend Fett einsammeln können, das kann ja theoretisch überall am Körper entnommen werden und das wird so fein gemacht, dass man hinterher keinen Unterschied sieht. Es wird also nicht tief bzw. radikal an einer Stelle entfernt sondern großflächig und extrem dünn.

Das Verfahren ist immer noch sehr neu und viele Ärzte stehen der Sache eher skeptisch gegenüber, weil bei den bisherigen Verfahren des Lipofills viele der Fettzellen durch das vorangegangene Zentrifugieren abgestorben sind nach der Transplantation. Das ist bei dem neuen Verfahren wohl nicht mehr der Fall und deshalb unterscheidet es sich so signifikant. Ich denke, wenn jetzt von verschiedener Seite neue wissenschaftliche Veröffentlichungen zu dem Thema vorliegen, dass wir dann aus der Ecke der "Exoten" herauskommen.

Wichtig ist aber, dass man einen seriösen Arzt findet und man sich vorab mit diesem Thema/Verfahren intensiv befasst hat. Ich würde es nur mit diesem BEAULI-Verfahren machen lassen, das hier in Essen zwar auch Lipofill heißt, sie verwenden aber die Berliner Geräte und haben sich dort ausbilden lassen. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.

Geändert von Assist (22.02.2012 um 11:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 17.03.2012, 11:59
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

So, nur kurz zur Info:

ich habe heute auf der Seite des Krebsinformationsdienstes entdeckt, dass dort als aktuelle Forschung der Brustaufbau mit Eigenfett aufgeführt wird, zwar noch selten in Deutschland, dafür aber unter Studienbedingungen.

http://www.krebsinformationsdienst.d....php#Linktipps

Wer also nach einer seriösen Klinik sucht kann sich sicherlich an den Krebsinformationsdienst wenden und fragen, an welchen Kliniken das Verfahren im Rahmen dieser Studien durchgeführt wird.
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 17.03.2012, 15:19
Benutzerbild von Nati85
Nati85 Nati85 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2011
Ort: Schweiz (Bern)
Beiträge: 124
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo zusammen
@Finnchen und Assist: Vielen Dank noch für eure Antworten (sorry, bin etwas spät...)
War letzte Woche noch einmal beim Plastiker und bin nach wie vor unschlüssig... Der Plastiker sagte, die neusten Silikonimplantate haben eine Lebensdauer von 15-20 Jahren, ev sogar länger.
@Finnchen: Die Situation deiner Bekannten ist natürlich äusserst mühsam, aber ich denke, Komplikationen können bei allen Rekonstruktionsmethoden auftreten.
Die Skandale rund um Silikonimplantate schrecken mich nicht wirklich ab, ich denke, dass dadurch, dass solche Geschichten an die Öffentlichkeit gelangen, die Qualitätskontrollen noch viel strikter werden, keine Firma will mit derartigen Geschichten in den Medien erscheinen.
Da ich einen beidseitigen Aufbau brauche, komme ich eh nicht in die Situation, eine natürlich alternde und eine Silikonbrust zu haben.

Ach manno, bin nach wie vor hin und her gerissen, tendiere momentan aber eher zu einem Silikonaufbau, da mir die Beauli-Methode noch zu wenig erprobt scheint...
Lg Nati
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 21.03.2012, 14:34
Benutzerbild von Lantan
Lantan Lantan ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 34
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo mal wieder,

da ihr mich in privaten Nachrichten immer mal wieder fragt, was bei mir der Stand der Dinge ist, will ich es hier mal kurz für alle Leserinnen aktualisieren.

Ich hatte bis jetzt 4x Fetttransplantation nach Beauli und an der Form und Größe ist noch nicht alles, wie ich mir es vorstelle, da mir meine 7 Jahre alte Ablationarbe nicht so mitspielt, wie gewünscht. Sie erzeugt offenbar einen Gegendruck, der die Fetteinheilung insgesamt etwas behindert und direkt unter der Narbe im besonderen. darum wurde beim letzten Mal auch noch nicht wie geplant die Brustwarze rekonstruiert.
Ich mache jetzt erst mal eine Pause von ca. 6 Monaten und kümmere mich um Narbenmassage, damit das Gewebe beim nächsten Mal (hoffentlich) besser nachgibt.

Ab der 4. Woche hat sich bei mir eigentlich nix mehr verändert, so dass das bleibende Ergebnis immer nach ca. einem Monat sichtbar wurde.
Also: Nach der 4. Behandlung 'fehlt' bei mir noch ca. 25% des Volumens.

Anfang Juli geht es bei mir dann weiter...

Viele Grüße,
Lantan
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 21.03.2012, 18:46
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Lantan,
danke für die Info´s.
Bei mir geht es ja auch bald los, Mitte Mai ist Baudeckenhochzug und erste Fetteinspritzung angezeigt.
Aber vorher hab ich auch noch Arztgespräch in Birkenwerder.
Naja....BEAULI braucht einen langen Atem, ist leider nicht so, dass man aus dem OP kommt und alles ist bald gut, ich rechne eigentlich auch mit ca. 1 - 1,5 Jahren für den Brustaufbau, schaun ma mal...
Auf jeden Fall hab ich von der flachen Brust wirklich genug, meine Ablatio war im Mai 2007 und bis auf eine kurze Zeit mit Silicon in 2009 bin ich einbrüstig...es reicht jetzt.
Lantan, wann warst du nach den Eingriffen wieder einsatzfähig?
Also....ich muss Drängeln in öffentlichen Verkehrsmitteln auf dem Arbeitsweg vertragen können und auch Gassirunden mit meinem großen Hund....geht das so nach ca. 2 Wochen nach OP?
Wann kann man wieder Fahrrad fahren?

l.G.
Kirsten

Geändert von Nov06 (22.03.2012 um 10:49 Uhr) Grund: ergänzt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:44 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD