Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 09.10.2011, 11:51
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Kugi,
auch meine Daumen sind gedrückt! Das wird, das wird, das wird!

Liebe Grüße,
Assist
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 09.10.2011, 12:45
Benutzerbild von kugi69
kugi69 kugi69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 84
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Assist,
auch vielen Dank!!!
Hab etwas bedenken das mir etwas anderes vorgeschlagen wird.
Möchte keinen Diep oder Tram.
Naja, nä. Woche weiß ich mehr
Werde gleich berichten,
bis dann liebe Grüße kugi
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 09.10.2011, 18:39
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Kugi,
mir wurde zunächst auch ein Silikonimplantat vorgeschlagen mit Schweinenetz, weil ich nach der Mastektomie kein Fettgewebe mehr unter der Haut hatte. Im Verlaufe des Gespräches wurde dem Arzt aber schnell klar, dass er mir damit keinen Gefallen tut, weil ich eine "alte" Brust möchte und das ist mit silikon nicht möglich. Ich möchte auch keine anpassungs OP, weil ich Angst habe, dass ich vielleicht später noch mal auf der anderen Seite Brustkrebs bekommen könnte und nach einer Anpassungs OP wäre keine Entnahme des Wächterlymphknotens mehr möglich ... ich war bestimmt keine einfache Patientin für den armen Chirurgen. Er hat mir dann Berlin und BEAULI empfohlen. Mittlerweile hat er dort selber die Fortbildung für diese OP-Technik gemacht, das Krankenhaus hat das Gerät angeschafft und er wird jetzt im Oktober die nächste OP an mir machen. Was ich damit sagen will: wenn du etwas willst und weißt, warum, dann wird man sicher einen Weg finden. Es sei denn, es gäbe wirkliche Gründe in deiner Vorgeschichte/Gesundheit (man darf z.B. nicht rauchen - 10 Tage vor der OP sollte man spätestens aufhören zu rauchen und auch die ersten Wochen nach der OP auch nicht rauchen, damit alles gut einheilt).
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 10.10.2011, 13:26
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 380
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo zusammen,
ich würde mich hier auch gern einklinken, da ich mit großem Interesse (oder eher: Hoffnung) auf diese Methode der Rekonstruktion blicke.
Meine Mastektomie ist erst 5 Monate her und ich habe gerade meine chemo beendet - also ist noch Zeit... gerne würde ich mir aber eine Idee verschaffen, ob es für mich überhaupt eine Option WÄRE!
Habe eine relativ kleine Brust (normal ein zartes 75B), was meines Wissens nach eine Voraussetzung für den Komplettaufbau ist? Zudem geht meine Mastektomie-Narbe leicht bogenförmig, 3cm seitlich des Sternums schräg Richtung Axilla (Bogen zeigt nach unten), so daß ich quasi eine kleine Mini-Rest-Hauttasche im Dekolltee habe. Hat der Arzt extra gemacht wegen Wiederaufbau. Die Haut fühlt sich für mich noch relativ "dick" genug an.

Nun wohne ich aber schon recht weit von Berlin weg, würde den Weg aber auf mich nehmen.
Hat jemand schon Erfahrungen mit der Bezahlung durch die PKV?
Wie läuft es bei Euch inzwischen weiter?

Ich wünsche Euch, daß es so positiv weitergeht und DANKE sehr für alle Infos, die Ihr weitergebt. Das ist für mich gerade echt ein Lichtblick, obwohl ich mich auch mit Epithese ganz ok fühle.
Die Vorstellung, eine (naja, eine?) riesen Narbe an wahlweise Bauch, Po, Oberschenkel oder Rücken zu haben (DIEP, Lat. Dorsi und Konsorten) schreckt mich seeeehr ab! Zumal ich gerne noch schwanger werden möchte...

LG Finchen
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 10.10.2011, 17:12
Benutzerbild von kugi69
kugi69 kugi69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 84
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Finchen,
hast Du Dir den Link von Iris angeschaut?
Mich hat das Video restlos überzeugt.
Hoffe wirklich das dies eine Option für mich und vielleicht ja auch für Dich ist.
LG kugi
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 10.10.2011, 23:57
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 380
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Huhu Kugi,
ja das Video habe ich kürzlich schon geschaut... Deshalb bin ich ja so "voller hoffnung"!!! klar sieht das Fettabsaugen unschön aus aber das Ergebnis ist wirklich nicht zu verachten. Vor allem mit der sooo viel kürzeren Narkose (bzw. Lokaler!).

LG Finchen
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 11.10.2011, 12:32
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo,

ich warte nun auf die Genehmigung der Krankenkasse.
Hoffe, dass das nicht zu lange dauert und ich einen Termin für die 1. OP vereinbaren kann.
l.G.
Kirsten
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 11.10.2011, 13:32
Ulli99 Ulli99 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 153
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Huhu Kirsten,
Daumen sind gedrückt!

LG,
Ulli
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 11.10.2011, 14:33
Nov06 Nov06 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 523
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Ulli,

danke schön...

l.G. Kirsten
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 11.10.2011, 15:06
Benutzerbild von anja1966
anja1966 anja1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 87
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo an alle Interessierten

Nachdem ich nun letzten Donnerstag meine 2. BEAULI OP hatte, bin ich seit Freitag zu Hause.
Der Eingriff erfolgte im Kooperationskrankenhaus von Dr. Ü. in Berlin.

Dieses Mal allerdings unter Vollnarkose (wird dort nur so durchgeführt), was ich persönlich nicht ganz so tragisch finde.....Fettabsaugen sieht nämlich nicht nur aus, sondern fühlt sich auch so an
Ich bin ja mal wieder so ein kleiner Sonderfall, weil ich immer noch meinen Expander habe, d.h. Bei jedem Eingriff wird der Expander etwas abgelassen und dann Fettzellen ins vorhandene Fettgewebe eingebracht. Bei mir wurden also bisher jeweils 70ml/50ml abgelassen und ca. 200ml pro Sitzung an Fettzellen eingebracht. Einwachsen werden davon hoffentlich jeweils ca. 100ml, was wohl eine halbe Körbchengröße entsprechen soll.
Beim ersten Mal war von einem Zuwachs nicht soooo viel zu sehen...ABER er war da!
Zur Zeit sieht die behandelte Brust sehr prall aus, was an dem Flüssigkeitsanteil liegt, der automatisch bei der OP mit eingebracht wird (wird ja prima in dem Videobeitrag erklärt). Nach ca. 10 Tagen gibt sich das und nach ca. 6 Wochen ist fast schon das Endergebnis zu sehen.
Leider habe ich dieses Mal ziemlich fiese blaue Flecken an den Entnahmestellen aber mit einer entsprechenden Salbe bauen sich diese ziemlich schnell wieder ab
So.....nun sitze ich hier mit einem kuscheligen Watteverband, um die Brust warm halten und hoffe, dass gaaanz viele Fettzellen anwachsen
Im November habe ich noch einen Kontrolltermin und dann geht es voraussichtlich im Januar weiter
Für Fragen und Erfahrungsaustausch stehe ich natürlich gern zur Verfügung, gern auch per PN

Viele Grüße
Anja
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 12.10.2011, 01:39
Benutzerbild von Finchen01
Finchen01 Finchen01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2011
Ort: Ffm
Beiträge: 380
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hey, danke für das Update!
Ich schick Dir noch ne virtuelle Wärmeflasche für das anwachsen der Fettpölsterchen am richtigen Ort und an Nov auch toi toi toi für die Kostenzusage!

LG Finchen
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 12.10.2011, 10:35
Loewe62 Loewe62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2011
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 24
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

huhu anja, wünsche dir, das ganz viele Fettzellen anwachsen. Natürlich nur in der Brust

Ich habe nach meiner brusterhaltenden OP eine sehr schöne Brustform, leider etwas kleiner als vorher. Und da, wo der Tumor saß, zieht sich die Narbe leider ein wenig ein. Die Stelle ist innen am Delkoltee genau am Rand des Bhs, so dass man sie manchmal sieht, wenn ich mich vorbeuge. Und durch das Zusammendrücken der Brust im Bh wird diese Einziehung noch betont, Also die Brust wölbst sich dort nicht schön nach außen, sondern zieht nach innen.
Mein Arzt meinte bei der letzten Untersuchung, das könnte man mit körpereigenen Fettzellen aufspritzen. Ob er damit auch die Beauli-Methode meinte? Meine linke Brust muss noch angepasst werden, er meinte, das könnte man dann mit machen. Aber wenn ich mir das Video so angucke, diese Fettabsaugung, iiiih... Aber es ist natürlich schön, sich vorzustellen, dass der Bauch flacher wird und die Brust fülliger.

Werde im November mal wieder bei meinem Arzt vorstellig und lasse mich mal beraten.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 12.10.2011, 12:59
Benutzerbild von anja1966
anja1966 anja1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 87
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Finchen!

Danke für die "Wärmflasche" .... aber unter diesem Watteverband ist´s schon kuschelig genug


Hallo Loewe62,

ich hatte nach der Portentfernung (die auch leider nicht glatt verlief...) eine richtige Delle unter der Narbe. Diese wurde im Juli von Dr. Ü. mit Eigenfett netterweise unterspritzt. Jetzt ist für mich nur noch ein minimaler Defekt zu erkennen und das auch nur, wenn ich mich vorbeuge.
Das mit dem Einziehen von Narben nach innen habe ich ja leider an der aufzubauenden Brust auch. Nach dem Entfernen des nekrotischen DIEP-Gewebes, sieht die ganze Brustseite wie "angenagt" aus....es fehlt einfach Gewebe. Da dort extrem wenig Fettgewebe übriggeblieben ist und der Expander genau darunter liegt, dauert das Auffüllen an dieser Stelle leider etwas länger...Aber es wird langsam
Und was das Fettabsaugen angeht.... ich habe es nun einmal im Dämmerschlaf erleben dürfen und nun im Berliner Krankenhaus in Vollnarkose.... und ICH persönlich ziehe die Vollnarkose vor. Allerdings schießt auch die Sedierung im Dämmerschlaf einen so weit ab, dass man zwar manches mitbekommt, es einen aber irgendwie nicht richtig "stört.
Wenn der Eingriff ambulant erfolgen soll, ist die Dämmerschlaf-Variante sicherlich besser, da man einfach schneller wieder fit ist

Im übrigen hatte ich vor dem letzten Eingriff noch einen Ultraschall der Brust und es waren keinerlei Ölzysten oder ähnliches zu entdecken. Auf den Bildern sah das Gewebe der operierten Brust genauso aus, wie das auf der gesunden Seite.
Das allein ist für mich schon ein großer Gewinn, da im Diep von Ölzysten bis zu unklarem Gewebe so ziemlich alles vorhanden war und die Nachsorge wirklich nur noch Sorgen bereitete.

Liebe Grüße

Anja
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 12.10.2011, 14:04
Benutzerbild von Assist
Assist Assist ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: NRW
Beiträge: 353
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Anja, es freut mich unheimlich zu lesen, dass es so gut bei dir voran geht. Ich bin am 25.10. mit der 2. OP dran, diesmal allerdings schon in Essen. Bin sehr gespannt, wie das wird.
Ganz liebe Grüße
Alexandra
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 12.10.2011, 20:26
Benutzerbild von anja1966
anja1966 anja1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2008
Beiträge: 87
Standard AW: Brustrekonstruktion mit der BEAULI Methode

Hallo Alexandra

Ich freue mich auch, dass es voran geht

Für den 25.10. wünsche ich Dir das höchstmögliche Einwachsergebnis ! Daumen sind gedrückt!
Grüß mir Prof. B. ....den habe ich noch in sehr guter Erinnerung....(der ist es doch, oder?)

Alles Liebe

Anja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD