Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 30.04.2010, 15:03
Benutzerbild von czilly
czilly czilly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.911
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo zusammen!

Reni, im Daumendrücken haben wir hier jede Menge Erfahrung – da sind wir echte Profis, das kriegen wir schon hin! Dass Du jetzt allerdings bei Deiner OP auch noch zusätzliche Belastungen hast, die das Ganze erschweren, ist natürlich schon ein schöner Mist, den keiner wirklich gebrauchen kann.
Deshalb: (Doppelt hält besser…)

Anke, ich hoffe, es geht Dir immer noch gut. Ich habe auch Taxotere (3 x FEC, danach 3 x DOC, das ein Taxoterepräparat ist) bekommen. Bei Taxotere setzten die Probleme bei mir immer so nach drei Tagen ein, davor ging es mir auch blendend. Also nicht erschrecken, wenn da doch noch was kommt; wenn doch – wir haben dann hier so den einen oder Tipp gegen manche der Nebenwirkungen auf Lager (manche kann man allerdings auch nur aussitzen…); also melde Dich dann einfach. Aber vielleicht bekommst Du ja aber auch gar keine Probleme.

Äh sagt, WER war das noch, der hier unbedingt Fensterputzen wollte? Oder habe ich das etwas falsch verstanden?

Liebe Grüße, Czilly
(die auch jede Menge Fenster hat…)
  #62  
Alt 30.04.2010, 17:02
Benutzerbild von reni30
reni30 reni30 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2010
Ort: Ostalb
Beiträge: 588
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo,

bei so viel gedrückten Daumen kann ja nun gar nichts mehr schiefgehen Ich danke euch

okay, dann putze ich sie auch nicht mit links....ich habe die Lösung für meine Fenster...ich lasse sie ganz auf, dann habe ich klare Sicht ....denn wie ich so lese haben Lucky und Czilly auch keine Lust zu putzen

lg reni
  #63  
Alt 30.04.2010, 17:09
Benutzerbild von Anke63
Anke63 Anke63 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Oberfell, Raum Koblenz
Beiträge: 213
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo Czilly,
danke für die Info. Ich gehe mal davon aus, dass die NW einsetzen werden, sonst wäre ich ja wohl ne mega Ausnahme. Sind dir auch die Haare ausgefallen und wenn ja, ab welchem Zeitpunkt. Ich habe vorsorglich für Dienstag mal einen Termin im Perrückenstudio und werd mir mal ein schönes Perrückchen aussuchen.

Ansonsten habe ich eine Idee: Wir können ja eine Fensterputzkolone aufstellen.Müssen halt je nachdem die Anfahrtszeiten etwas länger einplanen. Aber da zur Zeit der Raps am blühen ist, ist ein fast unmögliches Unterfangen. Aber so könnte man sich mal kennenlernen

LG die von der Mosel
__________________
Diagnose:
Mammakarzinom rechts
cT3;G2-3, pN1a (1/2); L1; cM1
Lymphknotenbefall
Lebermetastasen

Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen!
  #64  
Alt 30.04.2010, 20:17
Benutzerbild von czilly
czilly czilly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.911
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo!

Ja, sieht so aus, als wäre Fensterputzen hier gerade nicht so die Lieblingsbeschäftigung…

@ Anke:
Ich habe ja zunächst 3 Zyklen FEC bekommen, also nicht sofort DOC/Taxotere. Da ist das also ein bisschen anders als bei Dir. Die Haare habe ich etwa zwei Wochen nach der ersten Chemo verloren; das ist wohl bei fast allen so. Und es ist auch wirklich sinnvoll, im Perückenstudio noch aufzukreuzen, bevor die Haare ausgefallen sind, damit man sich da ein Bild davon machen kann, wie es „vorher“ ausgesehen hat.
Zu den Taxotere-Chemos habe ich Dir mal zwei (von vielen…) Threads herausgesucht:
http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=41647
http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=41202
Aber vielleicht wartest Du auch erst mal ab, ob und welche Nebenwirkungen Du überhaupt bekommst. Vielleicht gehörst Du ja auch zu den Glücklichen, an denen der Kelch ganz vorbei geht?!

Ansonsten liebe Grüße an die schöne Mosel – durch Deinen Heimatort bin ich übrigens vor zwei Wochen noch durchgefahren auf dem Weg zu einem sehr netten Treffen , das ganz in Deiner Nähe stattgefunden hat!

Liebe Grüße natürlich auch an alle anderen,
Czilly
  #65  
Alt 01.05.2010, 08:02
Tanja1968 Tanja1968 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 2.002
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Guten morgen zusammen . Aufstehen!!!

Das Wetter ist zwar nicht berauschend, könnte aber schlechter sein....

Anke, ich habe auch Taxane erhalten (da zählt Taxotere auch dazu). Der Haarausfall scheint wohl nicht so abrupt zu sein, wie bei FEC, aber natürlich gehen sie dir auch aus. Bei mir kam der erste heftige Haarausfall auch so knapp 3 Wochen nach der ersten Chemo. Habe mir dann alle Haare abrasieren lassen, weil ich es nicht toll fand, wie sie in meiner Kaffeetasse herumschwammen . Dennoch hatte ich während der gesamten Chemozeit immernoch einzelne Flusen auf dem Kopf (sah aus wie ein Alien mit kleinen Antennen ). Auch meine Augenbrauen waren nie ganz weg, wenn auch sehr dünn am Ende.
Ich ging auch noch vor meinem Haarausfall in´s Perückenstudio. So konnte man meine Haarfarbe und Frisur ganz gut angleichen.

Reni, ich hoffe, du kannst dein Wochenende noch etwas genießen und die Gedanken an die OP in den Hintergrund rutschen lassen.

Wünsche euch einen schönen Tag!
Tanja (die immernoch schmutzige Fenster hat )
  #66  
Alt 01.05.2010, 11:11
Benutzerbild von Anke63
Anke63 Anke63 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Oberfell, Raum Koblenz
Beiträge: 213
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Guten Morgen meine Lieben,
vielen Dank für eure Antworten.

Czilly,
danke für die Links, ist echt sehr informativ. Seit heute Morgen ist mein Rachenraum etwas pelzig und die Geschmacksnerven verabschieden sich so nach und nach. O.k. kommt meiner Figur hoffentlich sehr zu gute, da der Appetit auch nachläßt. Und wenn du das nächste Mal durch meine Heimat fährst, dann hoffe ich, dass du dich meldest und wir zusammen einen Kaffee trinken können. Fänd ich echt toll.

Tanja,
ich bin echt mal gespannt, wann es los geht. Ich war schon mal im Januar in dem Studio, da ich ursprünglich da schon mit der jetzigen Chemo beginnen sollte und da hat die nette Dame mir eine Auswahl zusammengestellt. Naja, dann komme ich halt jetzt in den Genuß
Habe mir gleichzeitig auch schon eine schöne Kappe und ein Easy Fit im Internet bestellt.

Heute werden wir noch mit Freunden etwas zusammensitzen, etwas grillen. Nur ne Wanderung mute ich mir nicht mehr zu.

Habt alle noch einen schönen Tag und bis später mal. Seid gedrückt.
Anke
__________________
Diagnose:
Mammakarzinom rechts
cT3;G2-3, pN1a (1/2); L1; cM1
Lymphknotenbefall
Lebermetastasen

Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen!
  #67  
Alt 01.05.2010, 12:28
Benutzerbild von pima
pima pima ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Bonn
Beiträge: 23
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Wow.. hier ist ja ganz schön viel geschrieben worden, seit meiner Abwesenheit, aber erst einmal..

Einen wunderschönen Guten Morgen ihr Lieben hier in diesem Thread

Ich habe mir alle Beiträge durchgelesen und möchte an dieser Stelle nochmals Danke sagen, für die lieben Worte u. Wünsche, die ihr mir mit auf den Weg gegeben habt!

Nun ich hatte die letzten Tage soviel um die Ohren (jeden Tag KH), dass ich leider erst heute wieder schreiben kann.
Um euch nicht weiter auf die Folter zu spannen, möchte ich euch berichten:

Inzwischen wurde meine Lunge, Leber, Milz, Bauchbereich etc untersucht. Ergebnis: Alles ohne Befund...also gesund. Puhhh ihr glaubt gar nicht wie es mir morgens vor der Untersuchung ging, gezittert habe ich und mein Frühstück
... aber umsomehr hätte ich die Welt umarmen können, als ich das Ergebnis erhielt, das alles ok sei.

Am gleichen Tag erhielt ich das Ergebnis das bei der Biopsie r.Brust kein Krebs festgestellt worden sei. - Ich konnte es nicht glauben und habe mich riesig gefreut.

Dann wurde die angekündigte Kernspin. gemacht. Hier sah es dann leider nicht
mehr so gut aus.
So wurde leicht angedeutet, dass ich meine l. Brust nicht behalten kann und in der r. Brust es doch sehr verdächtig nach Krebs aussieht und die Ärzte nun erst mal die gesamten Befunde besprechen müssen, bevor sie eine abschließende Diagnose stellen können.
So war meine Freude wieder etwas gedämpft...

Am Donnerstag sollte eigentlich die Besprechung über den Therapieverlauf stattfinden; das wurde nun auf nächste Woche Donnerstag verschoben, da ich nochmals komplett auf den Kopf gestellt wurde und leider nochmals an der r. Brust (in den gleichen Tumor) gestanzt werden musste (und das gleich sechs mal um diesmal wirklich auf "Nummer Sicher" zu gehen)
Was ich auf jeden Fall schon weiß ist, dass mir nun def. die l.Brust entfernt werden muss, da der "KZT" (Körperzellen-Terrorist) größer ist, als man zuerst diagnostizierte; er erstreckt sich bis in meine Brustwarze.
Auch müssen die lienken Lymphknoten weg.
Die OP wird nach dem 9. Mai stattfinden und anschließend Chemo.

Die Woche hat mich sehr geschlaucht und ich muss gestehen, ich hatte einige Tiefpunkte und konnte doch nicht immer meine zurückhalten.
Inzwischen merke ich auch, wie die ganze Sache ziemlich belastend für meine Partnerschaft ist. So das ich meinen letzten Termin im KH alleine wahrgenommen habe.

Nun zu euch

ich konnte lesen, dass ihr auch nicht untätig ward / seid.

Anke, Babsi, Reni und alle anderen hier...wie geht es euch?
Wenn ich richtig mitbekommen habe, habt ihr Anke u. Babsi gerade (wieder), Chemo und Reni, Du stehst vor einer OP.
Ich drücke euch allen von ganz fest die Daumen, dass alles gut wird!

Heute geht es mir wieder etwas besser (Seele)... bin schon wieder dabei meine kleinen makarberen Witzchen zu machen. ;-)

Ich wünsche euch allen einen sonnigen und erholsamen 1. Mai
Herzlichst, Pima
__________________
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt.
  #68  
Alt 01.05.2010, 13:37
Benutzerbild von Garten-Tina
Garten-Tina Garten-Tina ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2009
Ort: OWL
Beiträge: 7
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo an alle, besonders an Anke!

Ich habe als Cemo TAC bekommen (halt auch Taxohastedenichtgesehen....) und ein paar NW gehabt, ähnlich wie Du: der komische Geschmack im Mund begann immer am dritten Tag nach der Chemo, dann schmeckte fast gar nichts, nicht mal das stille Wasser. Aber mit Brühe (einfach die gekörnte aus dem Glas) habe ich mich die nächsten 2 Tage am Leben gehalten. Nach einer Woche gings dann wieder rapide hinauf. Und das schöne, das war alle 6 Zyklen so, da konnte ich die Uhr nach stellen und meine Termine entsprechend einrichten. FÜr den Mundraum allgemein habe ich öfter mit Salvithymol gespült, das erfrischt und hemmt die Entzündungen u.ä.
Der Haarausfall begann pünktlich 1 Woche nach der ersten Dröhnung, und bei der 2.Chemo waren alle Haare weg. Innerhalb einer Woche OHNE Nachhelfen. Die Perücke habe ich mir am 2.Tag des Haarausfalls ausgesucht, denn ich hatte gehofft, dass es nicht so schnell gehen würde. Aber mein Ziel war es dann, bis zur Konfirmation meiner Tochter (die morgen ist) ohne Fiffi zu gehen. Und es hat geklappt: ich kann mit 1-2 cm langen Haaren ohne jegliche Kopfbedeckung unter Leute gehen. Bis zu Sylvi van der Vaart dauert es noch ein wenig, aber das ist egal. Haare da, dicht, mit den grauen wie vorher und im Moment echt pflegeleicht.
Ich hoffe, ich konnte allen damit etwas Mut machen für die schwere Zeit!
Ein sonniges Wochenende
Tina
__________________
invasiv duktales mamma rechts, ca. 3 cm, cT2 cN1 G3 MO +cTis, ED am 11.08.09. port am 17.08.09,
Beginn Chemo 27.08. mit 6x TAC (q21d)
  #69  
Alt 01.05.2010, 14:28
Benutzerbild von reni30
reni30 reni30 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2010
Ort: Ostalb
Beiträge: 588
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe euch geht es allen gut!


@pima

schön von dir endlich mal zu lesen!ich habe mir schon echt Gedanken gemacht. Da hattest du ja eine mega anstrengende Woche hinter dir. Das du keine Metas hast ist super! Der Rest liest sich nicht so toll. Am 9. Mai wirst du operiert, dann hast du den ersten Schritt schon hinter dir!
Es ist doch normal, dass es dich sehr belastet und du Tiefpunkte hast, ich glaube das macht jede von uns durch, das Weinen gehört dazu und tut auch gut Dass natürlich deine Partnerschaft auch darunter leidet ist weniger schön, aber vielleicht ist auch er nur im Moment überfordert. Es ist auch verdammt schwer damit klar zu kommen! Die idealen Tipps kann ich dir also hier gar nicht geben.
Ich habe keinen Partner mehr, habe mich von meinem Mann im Januar getrennt...und es sollte endlich Ruhe in mein Leben kommen, naja das war wohl nix

Mir hilft zum ablenken die Natur und lesen...und natürlich die Unterstützung hier! Denn im Grunde hat jede hier das selbe oder ähnliches durchgemacht und weiss wie einem zumute ist. Ich hoffe du kannst hier auch etwas Kraft schöpfen

Ich wünsche allen einen schönen 1. Mai, mit viel Spass und keinen NW.

Reni
__________________
3x FEC und 3x DOC geschafft
_________________________________________
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)
  #70  
Alt 01.05.2010, 20:24
babsi2806 babsi2806 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: Oberschwaben
Beiträge: 205
Standard Mich hat es leider auch erwischt

Hallo Pima,
ich freue mich, dass Du wieder zu uns gefunden hast, ich habe mir auch Gedanken gemacht, was wohl los ist. Den Grund wissen wir ja jetzt- schön ist die Diagnose wirklich nicht - aber überlege mal: es hätte auch schlimmer kommen können. Lässt Du gleich einen Brustaufbau machen? Ich kann Dir wirklich nur dazu raten, denn wenn die Brust wieder komplett ist, empfindet man die Ablatio gar nicht so schlimm - weiss ich leider aus Erfahrung. Durch das "Tal der Tränen" bin ich auch gegangen - wie sicher alle anderen Betroffenen hier auch.
Aber, Pima, wie heisst das absolut doofe Sprichwort, an dem aber wirklich was dran ist: Die Zeit heilt alle Wunden ....., und die bessere Zeit kommt auch. Daran musst Du immer denken, dass dieser besch.... Zustand irgendwann vorbei ist.

So, restliche Mädels Reni, Tina, Anke:Habt ihr gestern Abend auch schön unterm Maibaum ein Tänzchen gedreht?
Oder habt ihr wenigstens den strammen "Zimmerleuten" zugesehen, wie sie mit einem kräftigen "Hau-Ruck" den Maibaum aufgestellt haben? Gibt es diese Tradition in Eurer Gegend auch? Bei uns steht an jeder Straßenecke ein Maibaum, und ich muss sagen, dass ich mich jedes Jahr darauf freue, wenn die wieder an der Strasse stehen.
Heute war ich - trotz Dauerregen - an meinem geliebten Bodensee stramm spazieren. Die Metas in den Knochen machen mir doch zu schaffen, es kneift und zwickt und sticht und tut einfach nur weh - aber was willste machen?

Reni: Wie lange wirst Du im KH bleiben? Weisst Du das schon?

@Anke: Schön, dass Deine NW sich bis jetzt in Grenzen halten. Ich wünsche Dir, dass Du die nächsten Chemos auch gut wegsteckst.

Ich wünsche Euch eine geruhsame "Maien-Nacht" und bis morgen.

Grüssle Barbara

Hallo Pima,
ich freue mich, dass Du wieder zu uns gefunden hast, ich habe mir auch Gedanken gemacht, was wohl los ist. Den Grund wissen wir ja jetzt- schön ist die Diagnose wirklich nicht - aber überlege mal: es hätte auch schlimmer kommen können. Lässt Du gleich einen Brustaufbau machen? Ich kann Dir wirklich nur dazu raten, denn wenn die Brust wieder komplett ist, empfindet man die Ablatio gar nicht so schlimm - weiss ich leider aus Erfahrung. Durch das "Tal der Tränen" bin ich auch gegangen - wie sicher alle anderen Betroffenen hier auch.
Aber, Pima, wie heisst das absolut doofe Sprichwort, an dem aber wirklich was dran ist: Die Zeit heilt alle Wunden ....., und die bessere Zeit kommt auch. Daran musst Du immer denken, dass dieser besch.... Zustand irgendwann vorbei ist.

So, restliche Mädels Reni, Tina, Anke:Habt ihr gestern Abend auch schön unterm Maibaum ein Tänzchen gedreht?
Oder habt ihr wenigstens den strammen "Zimmerleuten" zugesehen, wie sie mit einem kräftigen "Hau-Ruck" den Maibaum aufgestellt haben? Gibt es diese Tradition in Eurer Gegend auch? Bei uns steht an jeder Straßenecke ein Maibaum, und ich muss sagen, dass ich mich jedes Jahr darauf freue, wenn die wieder an der Strasse stehen.
Heute war ich - trotz Dauerregen - an meinem geliebten Bodensee stramm spazieren. Die Metas in den Knochen machen mir doch zu schaffen, es kneift und zwickt und sticht und tut einfach nur weh - aber was willste machen?

Reni: Wie lange wirst Du im KH bleiben? Weisst Du das schon?

@Anke: Schön, dass Deine NW sich bis jetzt in Grenzen halten. Ich wünsche Dir, dass Du die nächsten Chemos auch gut wegsteckst.

Ich wünsche Euch eine geruhsame "Maien-Nacht" und bis morgen.

Grüssle Barbara

Geändert von gitti2002 (13.11.2010 um 01:29 Uhr) Grund: zusammengeführt
  #71  
Alt 01.05.2010, 21:08
Tanja1968 Tanja1968 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.05.2009
Ort: Thüringen
Beiträge: 2.002
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Zitat:
Zitat von Pima
Inzwischen merke ich auch, wie die ganze Sache ziemlich belastend für meine Partnerschaft ist. So das ich meinen letzten Termin im KH alleine wahrgenommen habe.
So eine schwere Erkrankung kann in der Tat zu einer Zerreißprobe für eine Partnerschaft werden. Auch ich hatte im Verlauf meiner Therapie erhebliche Probleme, musste lernen damit zurecht zu kommen, dass mein Mann eine andere Art der Verarbeitung bzw. Verdrängung pflegte als ich. Während ich gerne offen über die Erkrankung und die damit verbundenen Ängste sprach, verkroch sich mein Mann immer mehr und wollte das alles am liebsten wegbeamen. Inzwischen haben wir das ganz gut gemeistert. Wenn ich darüber sprechen will, tausche ich mich meist hier aus (zumal hier ja die meisten Frauen verstehen, wie man sich mit einer solchen Erkrankung fühlt). Das half mir enorm!

Wünsche allen noch einen schönen Abend!
Tanja
  #72  
Alt 01.05.2010, 21:54
Benutzerbild von reni30
reni30 reni30 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2010
Ort: Ostalb
Beiträge: 588
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Guten Abend meine Lieben,

da es bei uns ununterbrochen geregnet hat, war ich nicht vor der Tür, habe mir einen superfaulen Tag gemacht
Eigentlich wollte ich gestern Nacht etwas in der Hexennacht fliegen um gut in den 1. Mai zu kommen...nur ich fand keinen Besen

Ansonsten habe ich mich damit abgefunden, dass es nochmals sein muss und mir geht es ganz gut...die Angst hat sich gelegt

@ babsi
Dachte schon du willst dich verstecken, damit ich dich nicht ans Fensterputzen erinnere
Ich denke auch 6 Tage KH wie beim letzten mal auch.


Ich wünsche euch einen schönen Abend
lg reni
__________________
3x FEC und 3x DOC geschafft
_________________________________________
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)
  #73  
Alt 01.05.2010, 22:20
Benutzerbild von Anke63
Anke63 Anke63 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Oberfell, Raum Koblenz
Beiträge: 213
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo Mädels,
du lieber Gott, kaum ist man mal ein paar Stunden nicht da, dann ist hier die Hölle los. Weiß ja gar nicht, wo ich anfangen soll.

@pima. Bin auch erleichtert dass du dich gemeldet hast. Man macht sich tatsächlich Gedanken, obwohl wir uns alle gar nicht kennen, aber es schweißt zusammen Dein Ergebnis ist nicht schön (gelinde ausgedrückt). Aber trotzalledem, wenigstens keine Metas. Ich hatte im Januar auch so einen Marathon im KH zu absolvieren und ich kanns nachvollziehen. Aber sei froh, dass das ganz ziemlich zeitnah geschieht und du nicht so lange auf die OP warten musst. ...es ist eine schwere Zeit für eine Partnerschaft. Ich bin jetzt mit meinem Partner drei Jahre zusammen und ich habe mir auch große Gedanken darüber gemacht. Aber es ist toll. Meine bessere Hälfte steht voll hinter mir! Es ist beruhigend, wenn man die Gespräche nicht alleine führen muss, denn vier Ohren hören besser als zwei. Würde ich allerdings merken, dass es ihn zu sehr belastet, dann würde ich den Weg selbstverständlich auch alleine gehen, denn man ist ja STARK!

@babsi,
so ein Brauch gibt es bei uns leider nicht. Ganz im Gegenteil, in der Hexennacht werden die Höfe und Gärten geplündert und in der Ortsmitte zusammengetragen. Heißt also, alles was nicht fest gepflanzt oder anderweitig befestigt ist, ab in den Keller. So konnten wir gestern ein bißchen räumen. Die Garage war danach voll.
Toll, dass du dich trotz Schmerzen auf den Weg machst. Ich glaube, ich kann dass dann nicht so gut. Muss es halt auf mich zukommen lassen, wie ich reagiere. Seit heute gehts dann doch los. Meine Geschmacksnerven haben mich verlassen und die Knochen bzw. Beine beginnen zu schmerzen. Habe aber noch ein Tablettchen für heute Abend bereit liegen.

@reni. Schön dass sich deine Angst etwas gelegt hat, ist aber doch nicht mehr als menschlich. Du schaffst das!! Und sei froh dass du keinen Besen gefunden hast, stell dir vor, du wärst runtergefallen!!

@Garten-Tina
Danke für deine Info. Ist interessant zu lesen, wie es weitergeht. Ich wünsche dir von Herzen morgen viel Spass für deine Familienfeier und find es toll, dass du ohne Fiffi gehen kannst.

Allen noch einen schönen Abend und bis morgen wieder (in alter Frische)

Ganz liebe Grüße Anke
__________________
Diagnose:
Mammakarzinom rechts
cT3;G2-3, pN1a (1/2); L1; cM1
Lymphknotenbefall
Lebermetastasen

Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen!
  #74  
Alt 01.05.2010, 22:39
Benutzerbild von czilly
czilly czilly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.911
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Hallo zusammen!

Na, das sind ja zum Teil nicht ganz so schöne Nachrichten, die man hier liest…

Pima, dass Du in der vergangenen Woche Deine Tiefpunkte hattest, ist aber auch sehr gut nachzuvollziehen! Lass den Kopf nicht hängen! Und dass der Partner mit dieser Situation auch massiv überfordert ist und nicht immer angemessen reagiert (reagieren kann), haben hier wohl auch sehr viele von uns erlebt...

Anke, dass Deine Nebenwirkungen jetzt einsetzen, ist typisch. So habe ich es auch erlebt. Die ersten zwei Tage dachte man noch, prima, diesmal hast Du es gut überstanden – und dann ging es los. Die Knochenschmerzen dauern immer ein paar Tage an, Schmerzmittel können das aber lindern. Mit der Mundschleimhaut hatte ich auch heftige Probleme. Falls „normale“ Mittel nicht helfen, gibt Bescheid, dann schicke ich Dir die Rezeptur, die man mir im Krankenhaus verordnet hat. Aber vielleicht wird es bei Dir ja auch gar nicht so schlimm.

Das mit dem Maibaum gibt es hier bei uns in der Gegend auch. Den stellen sie hier in der Ortmitte auf und außerdem vor den Häusern, in denen junge Frauen wohnen. Die Tochter im Haus gegenüber bekommt jedes Jahr einen; der wir dann mitten in der Nacht „heimlich“ aufgestellt. So ganz heimlich ist das bei dem Lärm, den das verursacht, wenn eine Horde bereits leicht (?) alkoholisierter junger Männer damit beschäftigt ist, einen haushohen geschmückten Baum aufzurichten und zu befestigen, allerdings auch wieder nicht…

Liebe Grüße an alle!
Czilly
  #75  
Alt 01.05.2010, 22:51
Benutzerbild von Lucky 2
Lucky 2 Lucky 2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2009
Ort: Hombeek (Belgien)
Beiträge: 1.587
Standard AW: Mich hat es leider auch erwischt

Ich möchte euch noch was mit auf euren Weg geben.
Am Anfang hat man keinen Boden mehr unter den Füßen und vor einem tut sich ein Riesenberg auf den es zu bezwingen gilt und man fragt sich wie man das schaffen soll. Es geht, Schritt für Schritt. Irgendwann seid auf dem Gipfel und danach geht es wieder runter vom Berg. Wenn ihr oben seid könnt ihr Bergfest feiern und dann den Rückweg antreten. Wir sind leider mit unseren Ängsten meistens alleine, weil nicht Krebskranke das nur schwer nachvollziehen können. Auch ich kann nur bestätigen, daß der Austausch im Forum dabei helfen kann. Positive Gedanken helfen sicherlich und egal wo man durch muß, es lohnt sich. Ich habe mich schon mal gefragt, ist es der Krebs der mir ans Leben will oder mein Leben, das wir alle so lieben?
Eigentlich haben wir mit der Stunde unserer Geburt, ja zu Leben gesagt, wißend das jedes Leben auch ein Ende hat. Wir haben nur in der Zwischenzeit unbedarft gelebt und jetzt werden wir wieder daran erinnert. Wir sind sterblich wie alle anderen Lebewesen auch. Geht euren Weg, auch wenn er zur Zeit gerade etwas steinig ist. Leben lohnt sich.

Ganz liebe Grüße an euch
Ute
__________________
Was immer du tun kannst
oder wovon du träumst -
fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.
J.W.v.Goethe
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD