Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.05.2010, 15:22
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo,

ich bin 31 Jahre und bei mir wurde im März d. J. Eierstockskrebs Figo 1A (leider hohes Grading ) diagnostiziert. Seit 09.04. bekomme ich Carboplatin und Taxol. Am zweiten Tag bekam ich Gliederschmerzen, die sich vom Schmerzempfinden her noch 2-3 Tage lang steigerten. Ohne Ibuprofen ging es gar nicht. Nachdem die Wirkung der Tablette nachgelassen hat, bin ich sogar nachts davon aufgewacht. Nach einer Woche waren sie fast weg, die Schmerzen klingten nie richtig ab, bis zur zweiten Chemo, die ich am 30.04. bekommen habe. Jetzt habe ich wieder starke Glieder bzw. Knochenschmerzen. Die Ärzte im KH meinten, dass Knochen- bzw. Gelenkschmerzen bei einigen Patienten vorkommen, aber es schon aussergewöhnlich lange bei mir andauern würde.

Hab ihr auch gleich am Anfang solche starken Knochenschmerzen gehabt? Wenn ja, welches Schmerzmittel hat bei Euch gut gewirkt?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2010, 21:42
Benutzerbild von Steffel
Steffel Steffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2008
Beiträge: 320
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Liebe G L H,

leider kann ich Dir keine Antwort geben betreffs Schmerzmittel, da diese Chemo bei mir keine solch starken Gliederschmerzen verursacht hatte, wie Du sie beschreibst.

Ich könnte mir vorstellen, dass jeder anders auf Schmerzmittel reagiert und was bei dem einen gut wirkt, muss es nicht beim anderen tun.
Wenn Dir also Ibuprofen gut hilft bzw. Deine Schmerzen dämpft, würde ich dabei bleiben und garnicht groß herumprobieren.

Ich hoffe, Du überstehst die restlichen Chemos noch einigermaßen gut und vor allem, dass damit "diese Sache" für Dich dann erledigt ist!!!

Viele Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.05.2010, 10:18
wini1 wini1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: niederbayern PLZ 84.......
Beiträge: 16
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Ich hatte auch wahnsinnige Gliederschmerzen , die mindestens eine Woche lang andauerten. Nach verschiedenen Schmerztabletten, die wenig halfen, bekam ich TRAMAGIT, diese halfen mir sofort!

LG Wini
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.05.2010, 11:30
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo win1,

dann werd ich gleich mal danach fragen. Leider helfen mir jetzt schon keine Ibuprofen und Novalgin mehr

Hallo Steffel,

danke für den Muntermacher - diese "Medizin" ist bis heute die einzige Alternative und da müssen wir halt alle durch.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.05.2010, 14:40
Amber66 Amber66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Rhl.-Pfalz
Beiträge: 201
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo GLH,

ich hatte auch FIGO 1A, G3. Meine Chemo war ne Monotherapie mit Carboplatin, aber ich hatte u. habe auch heftige Gelenkschmerzen. Der eine Arzt meinte damals zu mir, dass das nicht von der Chemo käme. Ich für meinen Teil denke schon, da ich vorher diese Schmerzen nicht hatte. Ich habe immer noch Probleme mit den Gelenken, als wäre ich eine alte Frau.
Morgens extreme Schmerzen in den Fingergelenken. Ich nehme bei Bedarf
Iboprufen oder Diclac, aber so richtig helfen tun die nicht.
Sorry, dass ich dir nichts anderes raten kann, aber ich wollte dich wissen lassen, dass du nicht alleine bist. Ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Durhhaltevermögen für die restliche Therapie. Hauptsache ist doch, dass man das blöde Schalentier in den Griff bekommt.

LG Dagmar
__________________
"Die Schutzengel fliegen manchmal so hoch,
dass wir sie nicht mehr sehen können,
doch sie verlieren uns nie aus den Augen."


Jean Paul Richter
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.05.2010, 17:36
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo,

ich war gerade im KH und es soll nächsten Montag ein MRT von meiner Wirbelsäule gemacht werden . Nur zur Absicherung, ob nicht doch noch was "anderes" ist. Bin erstmal total geschockt und habe ne riesen Angst, dass da schon was ist. Aber eigentlich dürfte es in meinem jetzigen Stadium nicht sein....???
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.05.2010, 19:48
flipaldis flipaldis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 314
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo GLH,
es tut mir leid, dass dir die Chemo soviel Schmerzen bereitet, insbesondere in den Knochen, bedenke aber folgendes:
Durch die Chemo werden ja zusätzlich zu den Krebszellen auch die körpereigenen plattgemacht, insbesondere die Zellen des Blutes, Erys und Leukos. Der Bildungsort dieser Zellen ist das rote Knochenmark, welches besonders in den Knochen Brustbein, Oberarm und -schenkel, Becken, Rippen, Schlüsselbeinen, Wirbelkörpern und Schädelknochen zu finden ist. Das bedeutet, dass das rote Knochenmark in diesen Knochen verstärkt arbeiten muss um die Defizite auszugleichen.
Kein Wunder, dass es dann schmerzt.
Liebe Grüße
flipaldis
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.05.2010, 22:23
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Das klingt eigentlich logisch. Aber die Ärzte hätten so einen "extremen" Fall sehr sehr selten, und auch weil die Schmerzen nie ganz weg waren und es kommt dem OA "spanisch" vor.

Mmhh, na ja. Jetzt hab ich erstmal gegen die Schmerzen Voltaren 3 x 50 mg und Novalgin Tropen 3 x 30 bekommen. Ich hoffe, das hilft erstmal.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.06.2010, 18:34
balou1 balou1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2010
Beiträge: 3
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo,
ich bin seit März 2010 mit der Chemo fertig. Meine Fingergelenke schmerzen noch immer. Besonders frühs habe ich Probleme. Mitunter sind meine Finger kurz nach dem Aufstehen richtig steif. Nach ein paar Fingerbewegungen gehts dann aber wieder. Die Schmerzen in den Füßen haben bereits etwas nachgelassen, so dass ich die Hoffnung habe, dass auch meine Finger bald wieder o.k. sind. Wie gehts bei dir?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.07.2010, 13:19
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Ich habe am 5.7. meine fünfte Chemo von 6 Zyklen bekommen. Ab dem 3. Tag fangen die Knochenschmerzen im Rücken, Beinen und Armen wieder an. Leider hat bei mir nichts ausser Tilidin geholfen. Das dauert dann ca. 4 Tage an, dann gehts wieder aufwärts. In den Füssen und Fingern habe ich ein Kribbeln und Taubheitsgefühle, welche kurz vor der nächsten Chemo verschwunden sind.

Danach gehts in die Reha wahrscheinlich nach Scheidegg, worauf ich mich schon freue - das klingt vielleicht ein bisschen komisch, aber ich gehe das positiv an und freue mich auf die schöne Landschaft dort
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.07.2010, 13:40
anne 1958 anne 1958 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 335
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo GlaubeLiebeHoffnung!

Kann verstehen das Du Dich auf Scheidegg freust. Ich war zweimal dort und ich bin jedesmal aufs neue von der Landschaft begeistert. Allein die Sonnenuntergänge vom Höhenweg und vom Floriansmartel Übern Bodensee
sind so schön.
Wünsche Dir das es klappt.

LG von
Anne
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.09.2010, 17:08
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo,

ich hatte im März 2010 die grosse OP, dann folgte die Standardtherapie mit 6 Zyklen Carboplatin/Taxol. Meine letzte Chemo habe ich am 27.07.10 bekommen. Die Nachsorgeuntersuchungen sollen danach immer vierteljährlich stattfinden. Das wäre dann Ende Oktober, oder? Was mich etwas verunsichert ist, dass die Chemo, laut FA, noch ca. 6 Wochen nachwirkt. Dann wäre die erste Untersuchung beim FA Mitte Dezember....oder=

Was mich ausserdem noch sehr beschäftigt ist, dass ich Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule habe, die kurz vor der 5. Chemo angefangen haben. Die Beschwerden waren mal fast weg, sind aber in den letzten Tagen wieder schlimmer geworden. Mein Hausarzt vermutet, dass die Beschwerden vom Ileosakralgelenk rühren, woraufhin ich seit 2 Wochen zur Physiotherapie gehe. Danach bin ich zwar für kurze Zeit schmerzfrei, aber dann geht es leider wieder los. Letzten Freitag war ich beim Nuklearmediziner, wo ich für Montag morgen einen Termin für ein Knochensynthigramm bekommen habe. Der Chefarzt hat sich da nochmal die MRT-Aufnahmen vom Mai d. J. angesehen. Der hat dann festgestellt, dass genau diese Stelle auf den Bildern fehlt, wo der Schmerz sitzt - obwohl ich damals auch an dieser Stelle schon Schmerzen hatte und die Ärtze das auch wussten - sehr ärgerlich. Auf den Bildern des Knochensynthigrammes sieht man nur ein entzündliches Geschehen, keine Metastasen, meinte der Chefartz. Ich bin schon sehr nervös und werde Euch sobald ich die Ergebnisse habe, berichten.

Bei mir wurde EK, Figo 1 c diagnostiziert. Die TM waren vor der OP bei 136, danach auf 89, nach der letzten Chemo bei 17.

Geändert von gitti2002 (26.07.2014 um 17:52 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.09.2010, 17:19
Antiironie Antiironie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Ort: Nordsee
Beiträge: 342
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo,

hast du denn am Tag deiner letzten Chemo keinen Termin zur Kontrolle bekommen? Das ist bei meinen Eltern so üblich gewesen.
Meine Mutter hatte Diagnose September 06 und dann Chemo, nächste CT Nov. 06. Dann Bestrahlung und Jan.07 wieder CT.

lg

Geändert von gitti2002 (26.07.2014 um 17:52 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.09.2010, 13:15
melsta melsta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 53
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Hallo GlaubeLIebeHoffnung,
bei mir war die letzte Chemo am 1.10.2009 und ich hatte für Ende Oktober 2009 den ersten Nachrsorgetermin, auch wenn mein Prof meinte, man würde noch viel Flüssigkeit von der OP (Mai 2009) sehen. Das war der Start für meine Nachsorge. Und seitdem gehe ich vierteljährlich.
Wenn Du keine Vorgaben von Deinem Arzt bekommst, sprich ihn / sie doch darauf an.... diese Untersuchungen sind zwar immer eine Belastung für die Psyche, jedoch ist es unabdingbar, dass Du da hingehst.
Ich drücke Dir die Daumen.
Herzliche Grüße,
melanie

Geändert von gitti2002 (26.07.2014 um 17:53 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.09.2010, 17:56
GlaubeLiebeHoffnung GlaubeLiebeHoffnung ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Bad Hersfeld (Hessen)
Beiträge: 48
Standard AW: Wie habt ihr die Chemo vertragen?

Liebe Antiironie, an dem tag meiner letzten Chemo habe ich den Assistenzarzt auf den Nachsorgetermin angesprochen, der verwies mich an meinen Gynäkologen.

Liebe melsta, ich werde dann wohl Ende Oktober gehen, am besten vor meiner Kur, die am 21.10. losgeht.

Das Knochensynthigramm hat nichts auffälliges ergeben, meine Werte sind auf beiden seiten des ileosakralgelenkes fast im normbereich. Der Arzt hat mich an einem Rheumathologen verwiesen. ich werde jetzt mal meinen FA kontaktieren und die TM-Werte bestimmen lassen. Man diese schmerzen, das ist alles echt zum Mein Hausarzt beruhigte mich und sagte, dass da jetzt schon unmöglich wieder was wachsen kann, da der EK im frühen stadium entdeckt wurde. Ich bleibe aber weiter am ball und hoffe, dass es was anderes ist.

Geändert von gitti2002 (26.07.2014 um 17:53 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD