Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 16.06.2010, 15:03
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Hallo afro und cee, lindt, gretel, shocked, tiffy, andreaa, hedi und alle anderen, die meinen Thread verfolgen

Ja, wundert euch...ich schreibe schon heute. Gestern war das Thorax-CT und heute schon mein Gyn-Termin. Einfach deshalb, weil hier Mittwochs immer die Tumorkonferenzen sind. Man hat den Freitag auf Mittwoch vorverschoben.

Da ich meine behandelnde Gyn. schwer beschuldigt habe, vor einem Jahr den vergrösserten Lymphknoten paraaortal ignoriert zu haben (obwohl ich Risikopatientin mit Figo 3 und Adenokarzinom war) und dazu bei der "Tumorkonferenz" auf dem Korridor vor zwei Wochen ziemlich energisch rumgekreischt habe (Gesprächspartnerin: die Chefgynäkologin, die mich am Ende sogar irrtümlicherweise recht irritiert mit "Kollegin" anredete.... nun ja.... das alles hat ergeben, dass sich nun alle absichern und ich schnell, schneller am schnellsten abgefertigt werde.

Der Thorax ist frei. Keine verfgrösserten Lymphknoten. Was natürlich nicht bedeuten soll, dass nicht schon Mikrometastasen hochgezogen sind....Also: keine Chemo.
So richtig glücklich bin ich nicht, denn ich weiss, dass meine heutigen Metas schon bei Diagnose vorhanden waren, nur eben noch nicht sichtbar.
Bei Figo 3 sind schon in 60% der Fälle die Beckenlymphen befallen und auch weiter höher, die an der Aorta.
Das heute zu wissen, hilft mir leider auch nicht weiter.

Die schlechte Nachricht.... :
Die Bestrahlungsgeräte sind nicht ausreichend oder kaputt. Ich habe heute bei der Tumorkonferenz mit meiner Radiologin (die mich vor 3 Jahren behandelt hat) sprechen können. Sie will mir die ca. 2-3 Monaten Wartezeit ersparen. Sie meinte, eventuell werde ich nur einen Monat warten müssen und dann in einer anderen Klinik bestrahlt. Ich bin gleich mal wieder in Tränen ausgebrochen...in letzter Zeit hab ich nah am Wasser gebaut, meine Nerven sind mittlerweile nicht mehr die allerbesten.

Hier eine Studie, für Frauen, die einen inoperablen Tumor haben und bei Befall gern auch die paraaortale Region mit bestrahlt haben wollen (bei Ersttherapie). Man beginnt sich langsam fur diese Thematik zu interessieren, denn was nützt es, wenn der Tumor weg ist und sich die Mikrometas weiter in den Lymphbahnen ausbreiten ?

--------------------

Studie
Charite: wichtig: Extended Field-Bestrahlung (erweitertes Strahlungsfeld, die paraaortale Region einbegriffen) - Vorher wird mit einem einfachen Eingriff (operatives Staging) geprüft, ob Mikrometas in den paraaortalen Lymphknoten vorhanden sind !!! So wird die Bestrahlung nicht nur aufs Becken beschränkt und ein Lymphknoten-Rezidiv weitgehends vermieden.
http://www.degro.org/dav/html/studie...Zervix0608.pdf


Nummer 2: paraaortale Lymphknoten - neben der Niere


Geändert von gitti2002 (16.06.2010 um 19:31 Uhr) Grund: Signatur entfernt
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 16.06.2010, 15:22
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Liebe nikita,

erstmal freu ich mich,das im Thorax keine Metas sind und das du beide Termine hinter dir hast.Kannst du nicht drauf bestehen Chemo zubekommen (Sorry,für die blöde Fragerei)?

Ich kann kaum glauben,das durch die kaputten Geräte es so lange Wartezeiten gibt...........dafür find ich keine Worte.Ich kann deine Tränen verstehen.Du (alle) hast das Recht auf Schwäche (weinen),denn wie soll man sonst damit fertig werden.Wichtig ist nur,das man sich wieder aufrappelt und das tust du,so wie wir dich kennen und schätzen gelernt haben.

Fühl dich

LG
Tiffy
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 16.06.2010, 15:59
Benutzerbild von Asi
Asi Asi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 899
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Hallo Nikita,

oh man, die Warterei macht einen ja irre.
Vielleicht tröstet Dich das ein wenig. Das Bestrahlungsgerät hier im D'dorfer KH ist auch ständig defekt. Normalerweise wäre ich schon nächste Woche fertig, jetzt gibt es schon wieder eine Verzögerung. Für 2 Tage fällt das Gerät Ende dieser / Anfang nächster Woche aus. Ich habe also ständig irgendwelche Pausen bei der Bestrahlung - ob das so sinnvoll ist?

Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen. Vielleicht kann Dir ja die Radiologen da helfen.

Ganz liebe Grüße und lass den Kopf nicht hängen
Asi
__________________
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 16.06.2010, 16:13
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Liebe Asi,
Eine Bestrahlungsbehandlung sollte sich nicht zu lange hinziehen. Ich habe da mal eine Studie gelesen (Rezidivhäufigkeit bei überzogener Strahlenzeit).
Aber 2 Tage sind kein Problem. Da kann ich dich, (wenn ich auch kein Arzt bin) ganz sicher beruhigen.
Am Wochenende wird ja in der Regel auch nicht bestrahlt.
Alles Gute und halte durch, nach der Therapie wirst du noch ein bisschen in den Seilen hängen, aber dann geht es wieder bergauf.

Geändert von gitti2002 (16.06.2010 um 19:16 Uhr) Grund: Signatur entfernt
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 16.06.2010, 20:24
Hedi Hedi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2002
Beiträge: 208
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Liebe Nikita,

das ist eine gute Nachricht, daß im Thoraxraum nichts gefunden wurde.
Daß jetzt Mikrometastasen schon nach oben gewandert sind kann sein, aber auch nicht. Aber Mikrometastasen sieht man ja nicht und auch eine Chemo gibt dir keine Sicherheit, daß sie vollständig eliminiert werden.

Weißt du schon mit wieviel Gy du bestrahlt wirst?
Ich habe mal nachgesehen wieviel es bei mir waren. Es waren 56 Gy und wenn ich richtig rechne dauerte es 3 Wochen.

Wie hat übrigens dein Chef auf die Hiobsbotschaft reagiert und arbeitest du zur Zeit noch?

Übrigens: Weinen hilft manchmal Druck abbauen und hilft.
Sehr nachvollziehbar, daß du zur Zeit nah am Wasser wohnst.

Ich schicke dir ganz liebe Grüße

Hedi
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 16.06.2010, 22:08
Benutzerbild von caroeli
caroeli caroeli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Hagen a.T.W
Beiträge: 631
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

liebe Nikita,
ich war einige Zeit nicht online aber ich bin und war in Gedanken immer irgendwie hier.
Ich habe leider noch nicht die Zeit gefunden alle Beiträge zu lesen, deswegen nur ganz kurz aber von Herzen:
Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

Lg Carola
__________________
LG Carola

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben
A.Einstein
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 17.06.2010, 08:14
Benutzerbild von Asi
Asi Asi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 899
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Liebe Nikita,

danke Dir für Deine Antwort. Ja o.K. 2 Tage keine Bestrahlung. Nun wird aber am Freitag (WE auch nicht) und am Montag das Gerät gewartet, das sind schon 4 Tage Ausfall. Na super, könnte ich mir ja alles ersparen, wenn es sowieso nichts bringt.
Verstehe ich alles nicht, diese ganzen Unterschiede.

Ich wünsche Dir auch alles alles Gute und ich drücke Dir die Daumen, dass Du nicht immer nur Kämpfen musst, sondern dass man Dir auch einfach mal so hilft.

Liebe Grüße
Asi

Übringens, ich war schon 2 Mal in Portugal, ist zwar schon lange her und mittlerweile hat sich wohl viel geändert. Ich fand es jedenfalls toll.
1980 war ich mit Interrail in Sagres - 40 Stunden im Zug, aber da war ich ja noch blutjung. Zu der Zeit war da noch kein Tourismus. Man, war das schön.
1982 mit Flieger nach Faro und dann durch die Lande getrampt mit einer Freundin.
__________________

Geändert von Asi (17.06.2010 um 09:46 Uhr) Grund: Erweitert
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 17.06.2010, 09:53
lindt lindt ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: cottbus
Beiträge: 399
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

@Liebe Nikita,

Was soll ich sagen?,-es macht mich traurig es so zu lesen,
aber ich weiß und wünsche,es für Dich vom Herzen,dass Du Alles Dir Bevorstehende, bestens hinter Dich bringst.

Ich schicke Dir ganz viel Kraft und Zuversicht.
Und vorallem liebe Nikita,sorry: Denk an Dich ,denn es geht um Dich!!
Jetzt zählst vorallem Du,es ist Dein Leben.
Alles andere sollte sich dem beugen.

Deine Portugalseite ist Dir super gelungen.Welch mühevolle Arbeit!
Da kommt etwas Sonne auf diesen Seiten.
Ich komme gleich ins Reisefieber,aber das muß noch warten,bis zum Herbst,hoffe ich mal.....

Sei lieb gerüßt
Biana
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 18.06.2010, 10:26
Benutzerbild von nike
nike nike ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 326
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Zitat:
Zitat von lindt Beitrag anzeigen
Und vorallem liebe Nikita,sorry: Denk an Dich ,denn es geht um Dich!!
Jetzt zählst vorallem Du,es ist Dein Leben.
Alles andere sollte sich dem beugen.
so sehe ich das auch!
natürlich ist deine arbeit wichtig....für dich und dein leben. und für deine chef´s auch...aber deine lebensqualität geht doch vor.
ich würde mich da nicht auch noch zusätzlich mit stressen wollen wenn ich meine kräfte dringend für wichtigeres brauchen würde.
ich drück dir alle meine daumen für eine gute behandlung und positive nachrichten.
wie hast du immer gesagt...zeig dem schalentier die zähne und stell dir vor, wie du es raushaust? so ähnlich war´s.
ich weiß, ich kann nicht mitreden, sieh es mir nach und hau trotzdem drauf.

wünsch dir alles erdenklich gute!
nike
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 29.06.2010, 16:06
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Liebe nikita,

wie geht es dir?Mach mir einwenig Sorgen.

Bitte melde dich.

LG
Tiffy
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 01.07.2010, 10:37
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Hallo all,
heute nun also geht es endlich los.
Es war bis hier eine ganz schöne Zitterpartie des Wartens und dass ich schon jetzt und nicht erst in 2 Monaten bestrahlt werde, verdanke ich der guten Beziehung zu meiner Radiologin, die mich vor drei Jahren behandelt hat.

Es funktionieren nur 2 von den vielen Bestrahlungsgeräten, die das Onko-KH besitzt.
Als ich am Donnerstag letzte Woche beim Einzeichnen war, sassen die Techniker alle in einem Raum...haben sie Karten gespielt ? Ich vermute es. Der riesige Wartesaal, vor drei Jahren rappevoll, war abgedunkelt (man muss sparen) und leer.
Selbst meine Radiologin hatte eine Stunde Zeit zum Schwatzen.
Ich hatte sie gebeten, dass sie mich so schnell wie möglich behandelt...was sie ja dann auch versprochen und gemacht hat.

Ja, ja, auch hier wird gespart, gerade hier... wo man doch schon von einem zweiten Greichenland spricht....
Die Kranken werden in andere KHs, auch private "umgeleitet", nur, dass die Wartezeiten ins Unendlich steigen...
Vielleicht wird mal irgendein entscheidender Politiker krank,.... dann will ich sehen, wie schnell die ganzen kaputten Geräte repariert werden !!!!

Nun sind also seit April (und Diagnose per CT) 3 Monate vergangen...gestern war mein letzter Arbeitstag, heute beginnen meine Ferien.
Hab ich doch gut hinbekommen, nicht wahr ???

Inzwischen geht es mir auch wieder besser, ich habe viel zu tun und kann mich ablenken. Mein Chef war sehr verständnisvoll für mein Problem und hat mir den ganzen Sommer "frei gegeben"
Erst im Oktober, bei Semesterbeginn werde ich wieder in der Firma erwartet.

Man hat mich wieder "tätowiert" - es scheint eine Ganzkörperbestrahlung zu werden, ganz ohne Maske.
Es beginnt bei den Oberschenkeln (Leisten) und geht bis hoch unter die Brust.
Inzwischen bin ich voller kleiner schwarzer Punkte...dafür kann ich duschen und muss mir keine Sorgen um die "Kriegsbemalung" machen.

Mein Kleiner hat das Abitur in Mathe geschafft und lernt nun für Biologie.
Das sind doch mal gute Nachrichten ! Ich habe bewusst all meine Angst für mich behalten, so konnte er sich ganz auf die Tests konzentrieren.
Ende Juli ist dann alles geschafft, dann wird er auf die Galapagos (oder Cap Verde) fliegen und den Schildkröten "Guten Tag" sagen.
Da er Biologie studieren will (um mal später dem Krebs den Kampf anzusagen) finde ich es gut, dass er ein Travel/Work macht. Reisen und arbeiten ...ideal Ein Interail durch Europa hat er ja schon letzten Sommer gemacht.

Diesmal kommt meine Mutter her, so habe ich jemanden, der mich per Auto zum Bahnhof fährt und dann ins KH begleitet. Alle anderen in der Familie sind mit sich selbst beschäftigt, was ich auch gut finde...ich will keine Sonderbehandlung.

Ich berichte dann, wie das so ist, an der Aorta und was weiss ich ... wo noch alles bestrahlt zu werden....
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton

Geändert von nikita1 (01.07.2010 um 10:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 01.07.2010, 10:52
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Liebe nikita,

ich bin froh,dass es jetzt los geht.Ich lese sehr viel Zuversicht aus deinen Zeilen,das freut mich sehr.Gott sei Dank,hast du jetzt bis Oktober frei und kannst dich ganz auf dich konzentrieren.
Bis das wir uns das nächste Mal lesen,sind meine Daumen fest gedrückt und fühl dich.

LG
Tiffy
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 01.07.2010, 15:54
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.573
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

liebe nikita, ich wünsche dir alles gute und viel kraft für die kommende zeit.
Alles liebe für dich
lg gitti
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 02.07.2010, 09:21
Benutzerbild von andreaa
andreaa andreaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 211
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Meine liebe Sabine,
ich wünsche Dir viel Kraft und ich weiss auch,dass Du diese Kraft hast!!!
Wenn die Behandlung durch ist ,wirst Du sehen,es hat sich gelohnt.
Lass Dich
ich denk an Dich!
Andrea

PS.Grüsse Deine Mutti ganz lieb von mir,auch ihr alles Liebe.
__________________
Ich liebe das Leben!

LG Andrea
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 02.07.2010, 10:32
lindt lindt ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: cottbus
Beiträge: 399
Standard AW: Lymphknotenmetastasen

Ja liebe Nikita,

lass Dich ganz herzlich
Ich wünsche Dir für die kommende Zeit viel Kraft und Zuversicht !
Du weißt ja, wir sind gern,-immer für Dich da.
Es wird alles gut,

Sei herzlichst gegrüßt
Biana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD