Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1516  
Alt 17.05.2011, 20:14
susaloh susaloh ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 940
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

So, ich habe jetzt alle Termine gemacht - CT wirklich erst Donnerstag in einer Woche und Besprechung mit meinem Onkologen dann Mittwoch, also morgen in 2 Wochen, vorher nochmal Tumormarker....

Nach der Telefoniererei zitterten mir die Hände - Maja, ich kann mir so gut vorstellen, wie dich dieser Anruf von der Psychologin erschreckt hat! Meine Güte, was müssen wir doch tapfer sein, verglichen mit den Sorgen unserer Mitmenschen....

Wie schön, dass du, Peechen, insgesamt ganz gute Untersuchungsergebnisse hattest und deine Bestrahlung jetzt begonnen hat. Sobald die Behandlung steht, geht es einem soviel besser!

Jetzt heißt es für mich nur noch die schwarze Wolke verjagen und das Leben genießen!

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #1517  
Alt 18.05.2011, 18:39
Maja57 Maja57 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: NW Mecklenburg
Beiträge: 1.196
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Ihr Lieben!
Habe ja heute das Gespräch gehabt.Es gibt eine kleine Entwarnung.
Hatte ja TM über 900,aber es ist nichts dazu gekommen.
Lungenmetas wie gehabt,und Knochenmetas auch wie gehabt.
Soll erst mal mit Tam weiter machen.
Onko will in 2 Monaten noch mal TM abnehmen und dann die ganze
Wirbelsäüle im CT mal kucken.
Sieht mann da mehr als im Knochenszintie,keine Ahnung,aber die
Wirbelsäüle ist ja das Hauptproblem.
Naja,auf jeden Fall gehts mir jetzt etwas besser,als heute morgen.
Aber der TM ist trotzdem so hoch.Auf ein Neues dann wieder in 2 Monaten.
LG.Marion
Mit Zitat antworten
  #1518  
Alt 18.05.2011, 18:45
Ortrud Ortrud ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.761
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Ihr,

das habe ich zwar schon einmal geschrieben, aber in einem anderen Thread.
Mein Tm liegt bei 39,7 von vorher (24.03.) 137,1. Normal ist unter 25.

Jetzt habe ich noch 3x Taxol. Danach (28.06.) Termin beim Prof. Danach vermutlich nur Herceptin.

Hört sich doch gut an.
Jetzt gehe ich wieder Vit. D tanken. Vit. B ist auch sehr wichtig für die Nerven, das gibt es dazu.
Mit Zitat antworten
  #1519  
Alt 18.05.2011, 21:23
Didla Didla ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 598
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo,

ich möchte Euch um einen Rat bitten. Seid kurzem weiß ich, dass ich Knochenmetas in der Wirbelsäule und einiges im Bereich Becken habe. Zur Zeit quälen mich im Bereich Lendenwirbel öfter mehr und mal weniger Schmerzen. Schmerzmittel habe ich zuerst abgelehnt, habe Angst das ich dann wahnsinn´s Probleme mit dem Magen bekomme. Aber im Moment steigert es sich. Kann mitunter Nachts vor Schmerzen nicht schlafen. Ich habe, bevor ich genau wusste was los ist, 3xtgl. Ibuprofen 600 bekommen (dachte ich hätte was mit den Bandscheiben, aber der Schmerz ist da wo laut PET-CT der höchste Stoffwechsel ist) hat aber nichts gebracht. Hatte sie vier Tage lang genommen.

Im Moment gehe ich noch arbeiten bis Mitte Juni, dann fange ich mit der Therapie an. Nach Biopsie muss sich noch entscheiden welche. Ich bekomme die Ergebnisse Ende dieser oder nächste Woche.

Im Moment sind mir Nebenwirkungen egal. Die Schmerzen und das ich sie von Metas habe macht mir schwer zu schaffen.

Liebe Grüße und euch alles Gute

Tina

Geändert von gitti2002 (18.05.2011 um 22:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1520  
Alt 18.05.2011, 21:52
Maja57 Maja57 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: NW Mecklenburg
Beiträge: 1.196
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Tina!
Im Lendenwirbelbereich wirds dann sicher Bestrahlungen geben,dann wirds auch wieder besser mit den Schmerzen.
Mit Schmerzmedies hab ich gute Erfahrungen mit Diclofenac,hatte auch Novaminsulfon oder Tramadoltropfen,für den Magen gabs dann Pantoprazol.
Hoffe,daß Du Deine Schmerzen bald in Griff kriegst.
LG.Marion
Mit Zitat antworten
  #1521  
Alt 18.05.2011, 22:20
Didla Didla ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 598
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Marion,

danke für deinen Rat. Habe mir schon Diclofenac von meinem Mann genommen. Er nimmt sie schon mal wg. seiner Bandscheibenprobleme. Nehme sie seid drei Tagen, mein Mann meint man müsste sie einige Tage nehmen bevor eine schmerzlindernde Wirkung eintritt.

Dann bin ich schon mal deswegen auf dem richtigen Weg.

Liebe Grüße und eine gute Nacht
Tina
Mit Zitat antworten
  #1522  
Alt 18.05.2011, 22:28
Maja57 Maja57 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: NW Mecklenburg
Beiträge: 1.196
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hey Tina!
Gute Wahl,aber es dauert,da hat Dein Männe schon recht.
Hoffe es geht Dir bald besser.
Gute Nacht.LG.Marion
Mit Zitat antworten
  #1523  
Alt 20.05.2011, 20:47
Benutzerbild von Kleopatra
Kleopatra Kleopatra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 61
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Tina,

hatte das gleiche Problem. Massenweise Ibuprofen eingeschmissen, nichts gebracht. Spritzen vom Arzt, nichts gebracht. Dann umgestiegen auf resinat Voltaren. Endlich leichte Linderung.
Schmerzen seit Bestrahlung nur noch bei körperlicher Anstrengung.
Bestrahlung war aber echt mies. Magenprobleme, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit..........
__________________
Liebe Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #1524  
Alt 21.05.2011, 17:24
sony76 sony76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: RLP
Beiträge: 26
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Mädels

Wollte mich mal wieder kurz melden um kurz zu berichten.
Hab ja nun seit einigen wochen meine Ganzhirnbestahlung hinter mir.
Vor Ostern (Grün Donnerstag)bin ich dann ins Kh eingelifert worden wei der verdacht auf einen schlaganfall bestand. Meine komplette rechte seite war wie gelähmt etwa 15-20 min ganz komische gefühl ich dachte wirklich ich sterbe das glaubt mir keiner. sogut dann wurde ich 1 wochekomplett auf den kopf gestellt und entlassen wurde ich dann mit der ungenauen feststellungen das es entweder eine Durchblutungstörung war oder ein Anfall der Jackson Anfall genannt wird . da ich im Kh diese Antiepilepsie Tapletten nicht vertragen habe wurde diese dann auch vor entlassung abgesetz . Im mom. muss ich bis auf weiteren ass 100 1mal am tag nehmen.
Das gute ist das ich auch ein MRT bekommen hab und meann von den 3 Metas nur noch 1 gesehen hat und diese aber auch ganz winzig geworden ist so das sie auch ganz schwer zu sehen war.

Im mom hab ich starke verdauungs prop. und Bauchschmerzen wegen den schmermittel die ich ja jetzt schon seit letzten jahr nehmen. ansonsten fühl ich mich immernoch recht schlapp und bin nicht so belastbar. wenn ich mal mit geht zum einkauf bin ich danach fix und Foxi und die schmerzen werden dann auch schlimmer aber ihrgend wie muss ich ja mal unter leute also heist es aushalten
Hab auch garkeine lust auf die Untersuchungen die jetzt demächst wieder kommen weil das Halbe Jahr schon wieder rum ist.

Naja wüsche euch viel kraft und ein schönes WE
LG Sony
Mit Zitat antworten
  #1525  
Alt 22.05.2011, 14:04
Didla Didla ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 598
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich habe gestern gegen die Schmerzen im LW-Bereich Tramabeta genommen 3xtgl. 20Tr.. Eine gute Stunde nach der Einnahme werde ich so müde davon, dass ich eine Stunde schlafen muss/kann.
Dadurch geht es meiner Psyche dann auch nicht gerade besser.
Werde mal versuchen nur abends die Tropfen zu nehmen.

Früher, bevor ich von meinen Knochenmetas wusste, habe ich immer schnell an diesem Thread weitergescrollt.
Als ich das erstemal geschrieben habe, war es auch das erstemal das ich hier etwas gelesen habe. Und ich war überrascht das mich so mancher Beitrag getröstet hat.
Es ist für mich immer noch ein unreales Gefühl, dass ich nun metastesiert bin. Auch wenn es "erstmal" nur die Knochen sind.
Demnächst werde ich erfahren wie meine Therapie aussieht. Ich schätze, dass auch ich Anfang der Woche den histologischen Bericht der Knochenbiopsie bekommen. Meistens denke ich, dass schaffe ich schon und doch kommen zu oft die Momente wo ich denke alles sch.......

Am liebsten würde ich hier alle Beiträge lesen, sind aber ganz schön viele.
In diesem Thread fühle ich mich im Moment am besten aufgehoben.

Liebe Grüße an Alle und noch einen schönen Sonntag
Tina
Mit Zitat antworten
  #1526  
Alt 22.05.2011, 19:42
Maja57 Maja57 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: NW Mecklenburg
Beiträge: 1.196
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Ihr Lieben!
Sony,das hört sich ja schlimm an.Ist das mit der rechten Seite wieder einigermaßen okay? Kann nachempfinden,daß Du keine Lust auf die
Untersuchungen hast,mir gings auch so.
Kleopatra,habs im anderen Tread gelesen,mach mann nicht so dolle mit
Garten usw.Gehts Dir so einigermaßen,Du hattest doch gerade Deine Chemo?
Hallo Tina!
Meinst Du es reicht aus ,wenn Du nur abends die Tropfen nimmst?
Ich mußte 4x täglich Schmerzmedies nehmen.
Wünsche Euch noch einen schmerzfreien Sonntagabend.LG:Marion
Mit Zitat antworten
  #1527  
Alt 22.05.2011, 20:14
Benutzerbild von Kleopatra
Kleopatra Kleopatra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 61
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Marion,

hast recht mit der Gartenarbeit. Aber da bin ich frei. Denk nicht dauernd an die Krankheit.
Leider sind hier Grenzen gesetzt. Der Rücken ist nicht belastbar, also sitze ich meistens auf dem Boden. Und ohne Hut kann ich eh nicht in die Sonne, sonst packts der Kreislauf nicht.
Aber ich kann einfach nicht den ganzen Tag in der Bude sitzen. Mir fällt die Decke auf den Kopf. Und blos draußen rumsitzen kann ich auch nicht.
Die chemo macht mir zum Glück nur am Wochenende zu schaffen. Da bin ich eben matt und fertig. Aber ansonsten geht es mir bis auf ein paar Kleinigkeiten ganz gut.
__________________
Liebe Grüße
Barbara
Mit Zitat antworten
  #1528  
Alt 22.05.2011, 22:18
Didla Didla ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 598
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Marion,

möchte noch bis zum 17.Juni arbeiten gehen. Da kann ich mir müde sein schlecht erlauben.
Werde es einfach ausprobieren. Ich gehe nur halbe Tage arbeiten, da wird´s schon irgendwie gehen.

Liebe Grüße
Tina
Mit Zitat antworten
  #1529  
Alt 24.05.2011, 13:36
Peechen Peechen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2010
Ort: in der Nähe von Darmstadt an der Bergstraße
Beiträge: 77
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo zusammen,

melde mich mal wieder; bin am Donnerstag nach 10 Bestrahlungen fertig. Diese wurden höher dosiert und daher nicht wie angesprochen im Erstgespräch 20. Ist auch gut so. Vertrage die Bestrahlungen eigentlich ganz gut, werde meist gegen Abend bestrahlt.
Gehe seit Montag wieder arbeiten und werde im Moment auf Marcumar eingestellt und soll aber noch Heparin spritzen, da der richtige Wert noch nicht erreicht ist.

Wie geht es eigentlich nach der Bestrahlung der Knochenmetastase weiter? Gibt es dann regelmäßige Stagings? Wird alles noch mal untersucht, noch mal röntgen oder noch mal ein MRT, um zu sehen, ob sie nun weg ist?!

Didla, so geht es mir auch; ich kann noch nicht richtig begreifen, dass ich jetzt einen metastisierten Brustkrebs habe ... irgendwie irreal! Aber trotz allem bin ich positiv und ich hoffe sehr, dass es bei dieser einen Meta bleibt!

Meine Ärztin und auch einen befreundete Heilpraktikerin wollen mir etwas Unterstützung anbieten, was ich zusätzlich noch tun, um mein Immunsystem zu verbessern bzw. wieder aufzupäppeln. Mal sehen, was beide unabhängig mir vorschlagen werden.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und für die Woche gute Ergebnisse, wenn jemand auf diese wartet.

Viele liebe Grüße
Petra
Mit Zitat antworten
  #1530  
Alt 24.05.2011, 15:27
sony76 sony76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: RLP
Beiträge: 26
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Hallo Marion und allen anderen auch
Bis jetzt ist alles ok das taubheitsgefühl inder rechten seite ist bis jetzt nicht mehr vorgekommen , zum Glück.
Momentan geht es mir besser wenn ich nichts mit Ärzten oder Krankenhäuser zu tun hab. Ich nehm schön meine schmerzmedis und mein Femara und geh alle 3 wochen zur Zometa infusion und will im mom. auch nichts von einer anderen Behandlung wissen Gut sollten meine schmerzen sclimmer werden oder igend was unvorhergesehnes kommen dann ist ja klar das dann ein Doc her muss aber ich hoffe mal das es noch eine zeit so bleibt wie es ist
euch alles liebe Sony
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hirn metastase, knochenmetastasen, lebermetastasen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD