Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.06.2010, 11:12
adelheid13 adelheid13 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2005
Beiträge: 2
Standard Brustkrebs-Vorsorge nach MH

Ein herzliches Hallo an Alle!

Ich wollte fragen, ob jemand von euch Erfahrung hat, was die Nachsorge nach Hodgkin angeht und zwar speziell die Brustkrebs Früherkennung nach Bestrahung

Zu meiner Geschichte:
-Hodgkin Statdium IIa im Sommer 2004
-Chemotherapie nach Protokoll (GPOH-HD OPPA) und anschließend Bestrahlung (Hals, Achsel, Mediastinum)
-seit dem gott sei Dank alles in Ordnung

Aber gerade der letzte Punkt, die Bestrahlung, bei der auch natürlich die Brust etwas abbekommen hat macht mit in letzter Zeit tiereische Sorgen!

Deswegen:
-Befindet sich vielleicht jemand in ähnlicher Situation?
-Was haben euch die Ärzte in Sachen Nachsorge empfohlen?

Ich bedanke mich für Eure Hilfen!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.06.2010, 12:38
eva weiss eva weiss ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.748
Standard AW: Brustkrebs-Vorsorge nach MH

Hallo Adelheid!
Hatte selbst Bestrahlungen in diesem Bereich.Mir wurde aber nie extra empfohlen,vermehrte Aufmerksamkeit auf diese Bereiche zu lenken.Nur immer so die Standarduntersuchungen,die man sowieso macht.
Mehr kann ich dazu auch nicht sagen,aber ich habe am 16.Juni Kontrolle und da kann ich gerne einmal nachfragen.Liebe Grüße Eva
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.06.2010, 16:57
Benutzerbild von Eponina
Eponina Eponina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2008
Beiträge: 326
Standard AW: Brustkrebs-Vorsorge nach MH

Also, ich wurde von meiner Hausärztin drauf angesprochen, dass nach einer Bestrahlung im Brustbereich so früh wie möglich die Kontrolle durch Mammographie beginnen sollte. Sie hat das gelesen.
Habe also meine Frauenärztin drauf angesprochen, und im Juli habe ich nun eine Mammographie (ich bin 32). Sie meinte, so hat man schon mal ein Vergleichsbild, und ich soll mit der Radiologin alles weitere besprechen, insbesondere die Kontroll-Intervalle....
__________________
Morbus Hodgkin 2a, 8X BEACOPP von 06/08 bis 12/08
Chemos geschafft!!!!
Ab 05.02.09 Bestrahlungen (17 Stück, 30 Gy)
FERTSCH!!!!!!
Kontrolluntersuchung ergab: REMISSION!!!!!
Kontroll-CT im Januar 2010: weiterhin alles okay!!!
Vorgezogenes CT Nov 2010: alles top!!!
Kontroll-CT Nov 2011: alles bestens!!!
Kontroll-CT Nov 2012: immer noch alles gut!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD