Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 10.07.2010, 21:30
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

immer her mit den infos

ich habe zu meinen fragen nochmal eine frage am rande:

ich habe gelesen das cucuma und grüner tee natürliche hemmstoffe gegen krebszellen enthalten.

dafür gibt es wohl kaum wissenschaftliche studien, klar, für ein naturheilmittel gibt keiner studiengeld aus, allerdings gibt es ja auch viele "hausmittelchen" die einfach nur humbug sind.

hat da jemand infos für mich?


***EDIT***

ich suche noch bilder, bzw. genauere erklärungen zu 2 dingen:

Mutars-Prothese
Hüftverschiebeplastik

beides hört sich für mich wie pech und schwefel an und ich wüsste gerne ob sowas für mich in frage kommt. (ich kann mir leider noch immer nichts unter beidem vorstellen)

Geändert von tzorkr (10.07.2010 um 22:43 Uhr)
  #62  
Alt 11.07.2010, 01:00
ASA ASA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: 26603 Aurich/Ostfriesland
Beiträge: 64
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Moin.
Wenn man das so liest, muß das ja alles echt verwirrend sein. Die Randomisierung bedeutet, daß je nach ansprechen der Chemo der Verlauf geändert werden kann. Eben in die eine-oder in die andere Richtung. Das hängt vom Op-Ergebnis ab. Das kann Dir heute noch Niemand sagen. Und die Hüftverschiebeplastik mußt Du Dir so vorstellen: Mal Dir ungefähr ein menschliches Becken auf, radiere alle Knochen (wie bei mir - rechts-) weg und mal einen Hüftkopf direkt an das Kreuzbein. Das ist eine Hüftverschiebeplastik. Die Mutarsprothese ist der Ersatz des Hüftgelenks und endet im übrig gebliebenen Oberschenkelknochen. Ich würd Dir das gerne aufmalen, aber ich weiß nicht, wie ich das zu Dir bekommen soll. Außerdem ist es eher unwahrscheinlich, daß Du Dich damit auseinander setzten mußt. Falls wohl, es gibt schlimmeres.
Gute Nacht Euch Allen
L.G. Anke
  #63  
Alt 11.07.2010, 01:06
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

naja bei mir ist der tumor relativ mittig in der schaufel, eigentlich nicht sehr nahe am gelenk.

wenn man jetzt den teil entfernen würde, wäre warscheinlich der beckenring nicht mehr so stabil.

wo sass der tumor denn bei dir, daß diese plastik eingesetzt wurde?

wenn du was per mail senden kannst, gerne an: zickzackzork@freenet.de


***EDIT***

oh, hab ich überlesen, dir auch ne gute nacht

Geändert von tzorkr (11.07.2010 um 01:20 Uhr)
  #64  
Alt 11.07.2010, 15:52
ASA ASA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: 26603 Aurich/Ostfriesland
Beiträge: 64
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Moin Thomas und alle Anderen.
Mein Tumor saß in Höhe des Hüftgelenks und hatte sich nach oben und unten ausgebreitet. Außerdem war er schon dabei den Hüftkopf anzuknabbern, so daß den Chirurgen keine andere Wahl blieb, als radikal zu entfernen. Wenn man dann den Sicherheitsabstand mit rechnet, blieb von dem Beckenknochen nicht mehr besonders viel übrig. Ich wußte vor der Op auch nicht, ob ich mit einem oder zwei Beinen aufwachen würde. Manchmal hätte ich es besser gefunden, es wäre nur eines gewesen. Mit einer guten Prothese hätte ich wahrscheinlich weniger Einschränkungen gehabt. Gut, daß ich das nicht vorher wußte. Es ist sowieso manchmal besser nicht alles im Vorfeld zu wissen.
Man hört sich.
L.G. Anke

Übrigens: mit einem Hickmann-Katheter kann man durchaus auch duschen und so. Schwimmen? Weiß ich nicht. Hab ich nie ausprobiert.

Geändert von ASA (11.07.2010 um 16:07 Uhr) Grund: vergessen
  #65  
Alt 11.07.2010, 20:21
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

ah danke für die info, auf meinem letzten ct war eigendlich nichts "angefressen", ledigtlich die knochenränder waren leich verschwommen, keinerlei löcher oder verformungen zu sehn, auch war das ganze nicht sehr nah am gelenk, da bin ich ja mal gespannt was die da bei mir planen.

gibt es sowas wie eine künstliche beckenschaufel oder so?

ok, jetzt hätte ich gerne von dir noch ein paar mehr infos zu diesem katheter:

- wie sieht das "einbauen" aus?
- was sind vor- und nachteile?

danke schön und LG zurück
  #66  
Alt 11.07.2010, 21:12
ASA ASA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: 26603 Aurich/Ostfriesland
Beiträge: 64
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Moin Thomas.
Ich gebe Dir gerne alle Infos, die ich noch zusammenkriege. Will nicht sagen, daß ich viel verdrängt habe, aber es ist ja (zum Glück) schon lange her.

So viel ich weiß, gibt es Beckenknochenprothesen. Man hat mir damals in Münster davon abgeraten, weil die einer permanenten Belastung nicht lange stanthalten. Wenn so etwas dann brechen sollte, hat man noch eine Op. vor sich. Und wer will denn so was? Also ich nicht. Einmal reicht mir völlig.

Jetzt zu dem Hickmann-Katheter. Das ist an sich eine tolle Sache. Da wird ein Schlauch in Höhe Schlüsselbein in die Hohlvene gelegt. Dann wird die Katheterspitze vorgeschoben, bis kurz vor das Herz. Das geht in Vollnarkose oder mit örtlicher Betäubung. Ist nicht gerade angenehm, aber auch nicht besonders schmerzhaft. Die Ganze Prozedur habe ich zwei mal gehabt. Nachteil kann sein, daß sich eine Thrombose bildet (wie bei mir geschehen). Mehr Nachteile weiß ich jetzt so nicht. Der große Vorteil ist, die Chemo kommt in das Gefäß, wo sie sich wohl fühlt, wird schnell verteilt und kann gut arbeiten. Anderer Vorteil, die Ärzte können jederzeit Blut nehmen, ohne ständig zu pieksen. Es gibt verschiedene Ausführungen. Meiner war zweischenklig, d.h. zwei Schläuche hängen aus der Brust. Einer für rein, einer für raus. Nachdem die Thrombose bei mir war, hat man versucht, den Katheter wo anders zu legen. Die Hohlvene ging ja nicht mehr, weil ziemlich dicht. Da gab s dann den Versuch, das Ganze in die Leiste zu verlegen, was aber auch nicht so recht funktionieren wollte. Nach langem Überlegen haben dann aber die Ärzte sich entschlossen, die Chemo abzubrechen. Ich hätte noch 5 Durchläufe haben müssen laut Protokoll.
Duschen und so ging ganz gut. Nach der Op. brauchte ich mir um das Duschen eh keine Sorgen mehr zu machen. War ziemlich unmöglich.
Den Port hat mir damals keiner vorgeschlagen. Keine Ahnung warum . Der stand nie zur Debatte.

Ich hoffe, ich habe ein paar Deiner Fragen beantworten können. Am Besten wird sein, Du läßt Dir alles von Deinen Ärzten erklären. Schreib Dir auf, was Du alles wissen möchtest. Wenn man dann den Dok vor sich hat, weiß man nur noch die Hälfte der Fragen.

Ansonsten bin ich hier.

Jetzt erst mal duschen ( jetzt gehts ja wieder ) und dann gucken, wer Weltmeister wird.

Liebe Grüße Anke
  #67  
Alt 11.07.2010, 22:38
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

naja wenn mein gelenk erhalten bleiben kann, möchte ich es eigentlich nicht entfernen lassen.

ansonsten ist der kateter ja nicht anders wie der port, zumindest nicht viel.
  #68  
Alt 12.07.2010, 01:13
ASA ASA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Ort: 26603 Aurich/Ostfriesland
Beiträge: 64
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Moin.
Was mir beim Port (glaube ich zumindest) nicht gefallen würde ist, daß man den jedesmal neu anstechen muß. Ich habe das öfters bei meinen Mitpatienten gesehen. Das war doch beim Hickman einfacher. Sei es drum. Laß doch mal die Doks mit entscheiden. Weißt Du schon wann es los geht? Ich drück Dir jedenfalls alle Daumen.
Gute Nacht
Anke
  #69  
Alt 12.07.2010, 09:48
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

jetzt gehts zum doc auf die sation, ich berichte später.
  #70  
Alt 12.07.2010, 10:01
silverlady silverlady ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 1.985
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

toitoitoi

silverlady
  #71  
Alt 12.07.2010, 10:37
Benutzerbild von PersS
PersS PersS ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 67
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Ich drücke Dir fest die Daumen! ! !
__________________
Alleine... :undecided
  #72  
Alt 12.07.2010, 10:46
Benutzerbild von Levira
Levira Levira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 206
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Viel Glück und alles Gute!

Liebe Grüsse!
Levira
  #73  
Alt 12.07.2010, 13:42
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

danke ihr lieben

bin jetzt wieder da und plan sieht wie folgend aus:

heute aufklärungsgespräch über chemo und port-anlage, blutabnahme.

morgen früh bringe ich nochmal versch. überweisungen hin und am mittwoch morgen wird mir der port verpasst.

dieser wird unter örtlicher betäunbung eingesetzt, nach mehreren anfragen gibt es wohl aber auch die möglichkeit einer dämmerschlafbetäubung.(mir graut es davor auf dem op tisch zu liegen und eine stunde lang den ärzten zuzusehn, wie sie an mir rum schnippeln^^

spätestens ende der woche geht es wohl mit der chemo los "euramoss koss protokoll", erstmal 8 wochen chemo und in der 9. dann die OP.

ein ct wird morgen eventuell auch gemacht, da mein letztes schon 5 wochen her ist.

auf ein pet-ct wird verzichtet, da man vor 5 wochen keine metastasen gefunden hatte und diese wohl längst da gewesen wären, bei der grösse des tumors.
  #74  
Alt 12.07.2010, 15:23
Sabine275 Sabine275 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 33
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

Hallo tzorkr,

du schaffst das, ganz bestimmt!

Ich drück dir ganz fest die Daumen, und es ist wirklich gut daß du keine Metastasen hast!

Ein Kraftpaket von mir!
Grüße
Sabine
  #75  
Alt 12.07.2010, 15:32
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: Beckenschaufel Tumor - Fragen

na hoffendlich bleibt das auch so, dankeschön auch dir
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD