Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #211  
Alt 23.09.2011, 14:10
Wolke76 Wolke76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2010
Ort: Alb-Donau-Kreis
Beiträge: 70
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

Hallo


Heute ist ein ganz besonderer Tag für mich.

Denn vor genau einem Jahr,lag ich um diese Uhrzeit noch im OP.
Noch heute ist mir diese Zeit so nah als wen es erst gestern gewesen ist...
Ich spühre die warme Hand meiner Mutter,sehe ihre großen Augen die so verzweifelt schaun...Das besorgte Gesicht meines Mannes....
Und dann werde ich auch schon geholt...noch schnell ein Kuss und eine innige Umarmung meiner zwei und dann verschwinde ich aus ihrem Blickfeld....und die lange Zeit des Wartens beginnt.

Es würde bis in weiter Ferne Kerzen für mich angezündet und Gebete gesprochen.So viele Menschen gaben mir die Kraft und die Hoffnug....
Meine Familie und Freunde Hofften und Bangten über 10 Stunden lang.

Und jetzt sitze ich hier im Sonnenschein und schreibe meinen...ach ich weis gar nicht vieviele Beiträge ich schon an euch geschrieben habe.
Ihr habt mich in dieser schweren Zeit mit Begleitet und gabt mir immer die Kraft die ich gebraucht habe um weiter zu kommen.

Es sind in den letzten Tage so wunderbare Dinge um mich herum geschehen.
Letzte Woche habe ich meinen Geburtstag gefeiert.
Mein Mann hat eine große Überraschungsparty organisiert und ich konnte diesen Tag gebürent Feieren.
Die tollste Überraschung jedoch kam von meinen zwei Brüdern und derern Lebensgefährtin.Es wurde ein Gedicht für mich geschrieben bei dem ich vor Rührung,meine Tränen nicht mehr zurück halten konnte.
Aber dann hob Ingo mein Bruder,ein großes Tuch und darunter kam ein fahrender Rollstuhl hervor.In Metallig blau und mit schönen Lila-blauen Schmetterlinge verziert.Vorne eine kleiner Korb,hinten ein schicker Rucksack und eine selbst gebastelte Halterungsstange für meine Grücken.

Gestern habe ich es zum allerersten mal ausprobiert und bin zu meinen Brübern gefahren.
Ich kann nur sagen,es war einfach toll.Endlich kann ich den Duft der Natur riechen und den Wind in meinen Haaren spühren.

Und heute,nach so vielen Wochen,ist mein neuer Aktiv-Rollstuhl gekommen.
Jetzt bin ich voll Ausgestattet und kann wenigsten ein klein bisschen,wieder am Leben teithaben.
Denn dies nicht zu können,immer im Haus oder im Garten zu verbringen und wegen den Schmerzen oft im Bett liegen,war mitunter das schlimmste für mich,in diesem Jahr....

Wollen wir Hoffen das bald alles etwas leichter wird für mich und nicht mehr so viele Talfahrten geschehen sonder es nun Bergauf geht!!!


Danke das ihr mir immer den Halt gebt,den ich so dringend brauche.
Mir zuhört und auch Rat wisst,wenn ich mal nicht weiter kann oder weiss..


Drück euch alle von ganzem Herzen.

Euer tapferes Wölkchen Diana
__________________
Wenn Du die Absicht hast,
dich zu erneuern,
tu es jeden Tag.

(Konfuzius)
Mit Zitat antworten
  #212  
Alt 23.09.2011, 15:52
Benutzerbild von Levira
Levira Levira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 206
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

Hi Wölkli!

Wie ich sehe, geht es wirklich Stück für Stück vorwärts in eine gute Richtung bei Dir.
Weiter so!

Gerne begleite ich Dich weiterhin auf Deinem Weg und freue mich mit Dir, wenn es aufwärts geht.

Fühle Dich von mir herzlich umarmt!
Levira

P.S.: Deine neue Fusszeile gefällt mir und finde ich sehr passend für Dich!
__________________
Mein Lebensmotto: Mein Weg ist mein Ziel!
Mit Zitat antworten
  #213  
Alt 20.10.2011, 19:43
Wolke76 Wolke76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2010
Ort: Alb-Donau-Kreis
Beiträge: 70
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

Hallo

Mensch Leute die Zeit vergeht wie fluge.
Was bei mir schon wieder los war,passt echt auf keine Kuh-Haut.

Krankenhausaufenthalt Nr.1

Nach meinem Geburtstag musste ich doch vom 19-21 Sept.Stationär in die Neurochirurgie nach Tübingen.Also diese Abteilung ist wirklich die schrecklichste.Hatte dort auch nur Ärger,weil bei den Ärzten die eigene Hand nicht weiß,was die andere macht
Wegen der erhöhung meiner Morphiumgabe musste ich doch extra kommen.Gemacht wurde dies dann erst am Mittwoch (21 ste) um 12.30 Uhr und um 16.00 Uhr wurde ich entlassen.Hey was soll das????
Ich wurde hier herbeordert um bei einer erhöhung des Merphium unter Beobachtung zu stehen.Und eigentlich hätte es somit schon am Montag gemacht werden müssen.....grummel.....grummel.....
Das war das letzte mal das die mich sehen.Ich werde nun von meinem Therapeuten nach Ulm in´s BWK vermittelt.das ist dann auch nicht mehr so weit für mich,zum fahren.

Krankenhausaufenthalt Nr.2

Vom 14-17 Okt. war ich wegen einer leichten Rauchvergiftung Stationär.
Das war eine echt Dumme Sachen
Meine Freundin hat von Fr.auf Sam. bei mir Übernachtet und wir haben zum Frühstück frische Weckle aufgebacken.Beim heißen Blech herrausnehmen,hat sie es auf die Spühle gestellt,weckle runter getan und es wieder in den Ofen geschoben.
Also alles ganz normal.
Später haben wir dann noch den Stöpsel vom Spühlbecken gesucht.Sogar im Mülleimer nachgeschaut...aber nicht gefunden.Dann musste sie sich auch schon auf den Weg zum Bus machen.
Am Abend habe ich mir einen Kartoffelgratin gemacht der ne Stunde im Ofen brauchte...hm lecher.....
Ich war solange am quatschen mit meiner Mama.
Wie ich jedoch in die Küche kam,sah und spührte ich den vielen Rauch und musste fürchterlich Husten.Schnell das Blech raus und den Herd abschalten.
Da sah ich unten auf dem Boden des Ofens eine schwarz-blubbernde Masse.Und wusste sofort um was es sich handelte......Den Stöpsel vom Spühlbecken.....Ich hatte ihn verbruzzelt.......
Meine Freundin muss ausversehen mit dem heißen Blech vom Frühstück dran gekommen sein und er ist dadurch drangeschmort.
Da meine schwere Gehbehinderung mir es nicht gerade leicht machte,alle Fenster zu öffnen,war ich diesem Giftigen Rauch beinahe 20 Minuten ausgesetzt.
Tja und da hat´s dann geheißen...ab in´s Krankenhaus.

Krankenhausaufenthalt Nr.3

Vergangener Sonntagnacht erlid ich einen Kreislauf zusammenbruch.
Glaubt mir so schlecht hatte ich mich noch nie Gefühlt.Und da habe ich doch schon so einiges hinter mir.
Leider kann ich überhaupt nicht genau beschreiben wie es mir ging.Ich hatte einen total heftigen Druck um die Brust herrum,so,dass ich sehr schlecht Atmen konnte.Dann war es mir abwechselnd Heiß und Kalt.Und eine solch starke Übelkeit,das es mir nicht möglich war,den Notruf zu wählen.Zwei Drei Stunden bin ich so im Bett gelegen und dachte echt,meine letzte Stunde schlägt.
Dann konnte ich endlich meinem Bruder eine SMS schreiben.Worauf er mich sogleich anrief und sofort merkte,wie ernst die Situation war.
Er hat meine Ärztin verständigt und diese hat gleich einen Notarztwagen losgeschickt.Im Krankenhaus bin ich dann mit Infusionen und verschiedenen Medikamenten aufgepäppelt worden.
Jetzt geht es mir besser und ich muss viel Trinken und soll das essen nicht vergessen.Vorallem wenn ich meine starken Morphiumtabletten einnehme.

Puhhh.....jetzt tun mir schon die Finger weh vom vielen schreiben.
Aber es gibt noch eine Sache die ich Los werden muss.
Wegen meiner Kur hatte ich schriftlich,mit einem Attest meiner Ärztin,um Kostenerstattung eines Krankentransportes gebeten,ob dies überhaupt möglich sei.Denn als ich dort anrief wurde mir gesagt,ich soll das in Schriftlicher Form tun.Also haben wir das so gemacht.
Dann kam drei Tage später ne ABSAGE,mit der Begründung:
"Wenn ich nicht in der Lage bin,Aufrecht zu sitzen,dann sei ich nicht Reha- fähig und bedarf einer geziehlten Schmerztherapie".
HÄ....?????
Ich habe daraufhin sofort wiederruf eingelegt.Meine Ärztin hat dazu auch noch eine Stellungsnahme geschickt.
Es geht ja nicht darum,dass ich nicht Aufrecht sitzen kann,das geht ja,aber nur nicht Stundenlang.Ist doch kein Wunder bei meinem großen Op-Berreich.Und meine Kur ist 364 KM von zuhause entfernt.
Aber da es mir gerade auch psychisch sehr schlecht geht,brauche ich sie unbedingt.
Tataaaaa....!!!!
Heute finde ich endlich die Zustimmung im Briefkasten.Und sogar meine Begleitperson erhält die kompletten Fahrkosten,für Hin und-Rückfahrt,erstattet.
Da sieht man einmal wieder,das sich Hartnäckigkeit eben doch auszahlt.Ich bin unglaublich Glücklich und freu mich total

Am 24 November geht es los.Da werde ich dann bestimmt pünktlich zu Weihnachten wieder vor der Tür stehen.Es geht in den Thüringer Wald.
Oh Gott und das im Winter.Da ist es bestimmt herrlich....

So nun dränkt meine Katze doch lauthals um ihr Abendessen.Da möchte ich sie nicht mehr länger Warten lassen.

Schick Euch allen ganz viele liebe Grüße.
Kuss Eure Wolke Diana
__________________
Wenn Du die Absicht hast,
dich zu erneuern,
tu es jeden Tag.

(Konfuzius)
Mit Zitat antworten
  #214  
Alt 20.10.2011, 20:27
Benutzerbild von Levira
Levira Levira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 206
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

Hi Wölkli!

Mensch, mir fehlen echt die Worte..........
Du lässt wirklich nichts aus, was?!

Nun, ich bin froh, dass alles so glimpflich für Dich abgelaufen ist und hoffe wirklich, dass Du in Zukunft nur noch Positives zu berichten hast!

Alles Gute und bis bald!
Herzlich liebe Grüsse
Levira
__________________
Mein Lebensmotto: Mein Weg ist mein Ziel!
Mit Zitat antworten
  #215  
Alt 29.10.2011, 18:10
Schmusemaus Schmusemaus ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.09.2011
Beiträge: 20
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

hallo wolke
wollte dich mal fragen der tumor saß am steißbein
hat er sich mit den nerven verbunden?
blasen darm nerven?
wär super von dir zu hören^^
Mit Zitat antworten
  #216  
Alt 26.11.2011, 07:55
Benutzerbild von Levira
Levira Levira ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2009
Beiträge: 206
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

Hallo zusammen!

Für Euch alle, welche so lieb Anteil nehmen, ein paar Neuigkeiten von unserer Wolke:

Leider konnte sie ihr Versprechen nicht einhalten und hier wieder öfters reinschauen.
Immer wieder war etwas los und die Arme landete im Spital. Nach wie vor gibt es Probleme, welche vermutlich wieder operativ behoben müssen.

Aber zur Zeit ist sie erst einmal in ihrer wohlverdienten Kur und wird hoffentlich nach Strich und Faden verwöhnt. Sie hat es echt verdient!

Ich soll alle ganz lieb grüssen von ihr und sie ist so dankbar, wenn jemand ab und zu an sie denkt.

Ein wunderschönes Wochenende und auch von mir liebe Grüsse!
Levira
__________________
Mein Lebensmotto: Mein Weg ist mein Ziel!
Mit Zitat antworten
  #217  
Alt 26.11.2011, 18:21
tzorkr tzorkr ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 299
Standard AW: CHORDOM am Steissbein,wer kann mir helfen?

danke für die infos, wir denken alle an das wölkchen, schöne grüsse.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD