Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.09.2010, 18:38
dphw dphw ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: hannover
Beiträge: 430
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Ja gute Frage,aber das gefäss muss erst zuheilen da der Bogen dermassen winklig ist....!
Ausserdem ist es sowieso schwierig!Den Arzt ,der dies versaut hat,indem er sich nicht vorher Rat bei seinem ltd.Oberarzt geholt hat habe ich für jede weitere Behandlung abgelehnt!!!
  #17  
Alt 10.09.2010, 18:53
lyra lyra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: bei Köln
Beiträge: 369
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo Dieter, ich weiß nicht ob es Dich interessiert und Dir etwas bringen würde- es gibt für solche Fälle spezielle Patienten- Rechtsanwälte.
Ich sag`s nur mal, für den Fall der Fälle. Mir kommt langsam die Galle hoch, wenn ich lese, was so alles vermasselt wird.
Liebe Grüße
Lyra
  #18  
Alt 10.09.2010, 22:03
onkelmatthi10 onkelmatthi10 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 11
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Auch mir steht diese Chemoembolisation bevor. Am Dienstag habe ich ein ausführliches Gespräch in der UNI - Klinik Dresden und dann werden wir weiter sehen . Allerdings ist mein HCC schon etwas größer. Das größte liegt bei ca. 9 cm , die zwei kleineren bei etwa 3 cm.
Alle anderen Therapieformen haben bisher versagt.
Operation war im Vircho Klinikum geplant - konnte nicht durchgeführt werden.
Dann eine Chemo Mit Nexavar , das reinste Teufelszeug !!! Wurde im beiderseitigen Einverständnis abgebrochen. Letze Ausfahrt Brooklyn : Chemoembo !
Mal sehen was rauskommt.

Grüße aus Dresden.
  #19  
Alt 10.09.2010, 22:26
dphw dphw ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: hannover
Beiträge: 430
Standard AW: Ich habe leberkrebs

hallo onkelmatthi,
ja die Reihenfolge ist ungewöhnlich,OP geht nicht,dann nexavar,und jetzt
Chemoembo...?
Eigentlich gehts,wenn OP nicht möglich,wie auch bei mir,dann zur Chemoembo(kurz Tace),wenn Tace nicht möglich,wie vorraussichtlich bei mir
wegen der Venenkrümmung,dann Nexavar,......aaaaaaber...!
Ob ich mich mit Nexavar behandeln lasse ,weiss ich nocht nicht!
Erstmal die Nebenwirkungen ,und dann ist erwiesen,das nexavar bei Leberkrebs
nicht unbedingt anwendbar ist,wohl aber bei Nierenkrebs!
Also,sollten die bei mir die Tace nicht hinkriegen,dann.....

Mein tumor ist in 8 Wochen auch von 4 x4cm auf 5,8x 5 cm gewachsen,die kleinen ebenso.Wer weiss ,wie gross der in 4 Wochen ist ,wenn ich zur nächsten
Kontroll CT und dann zur Tace muss/soll...?
Ich weiss noch nicht ,wie ich mich entscheide,wenn keine Tace gemacht werden kann....!?
gruss Dieter
  #20  
Alt 10.09.2010, 22:37
dphw dphw ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: hannover
Beiträge: 430
Standard AW: Ich habe leberkrebs

@Lyra
klar weiss ich das es die Anwälte gibt,aaaaaber.....,wie willst du gegen die
Götter in weiss ankommen??
Der das verbockt hat hat mir heute morgen noch gesagt,es wäre beim
einspritzen des Kontrastmittels passiert,der Druck!!!
Eine Stunde später war ich beim Professor zum Ultraschall und hab den drauf angesprochen.
Der hat mir die verwinkelten Venen gezeigt ,aber ganz klar gesagt,das es nicht vom Druck kam,sondern vom Werkzeug.
Sowas kann in 1 von ca 120 Fällen passieren.
Also,was hat man unterschrieben......?
Denke mal no Chance!!
gruss Dieter
  #21  
Alt 11.09.2010, 00:29
lyra lyra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: bei Köln
Beiträge: 369
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo Dieter, da hast Du wohl leider Recht und gesünder würde Dich so ein Vorgehen auch nicht machen.
Es ist halt nur so mein Gerechtigkeitsempfinden, welches sagt: man müsste doch dagegen angehen- aber leider ist man wohl doch ausgeliefert, weil man Beweise liefern muss, die nicht heraus gerückt werden.
Ich kenne es ja aus unserer HCC-Geschichte.
Bezüglich Nexavar: lies mal genau den Beipackzettel, bevor Du`s evtl. nimmst- bei schweren Leberschäden kontraindiziert- und wenn HCC kein schwerer Leberschaden ist, weiß ich`s auch nicht.
Bei meinem Mann hat es alles nur beschleunigt.
Alles Gute
Lyra
  #22  
Alt 11.09.2010, 09:19
dphw dphw ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: hannover
Beiträge: 430
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo Lyra,
es gibt ja auch hier genug Kommentare zu Nexavar.
Eine Alternative ist es definitiv nicht!
Ich werde es nicht nehmen!!!!
Die Aussagen sind eindeutigauch hir im Forum)
Hcc ohne Behandlung----noch ca.2Jahre Lebenserwartung,

Hcc mit Behandlung-----noch ca.24 Monate,

Hcc mit Nexavar---------noch ca.26 Monate,

also.....!!!!
Ausserdem kenne ich einen guten Apotheker der mir den Beipackzettel
"übersetzt".
Nexavar hat in der Studie versagt,bei Leberkrebs!
Der Gewinner ist Bayer Leverkusen!!!Die haben Millionen daran verdient!
Gruss Dieter
  #23  
Alt 11.09.2010, 12:09
sissy sissy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 386
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo Dieter!
Vielleicht würde bei dir eine Radiofrequenztherapie etwas bringen.
Bei meinem Mann wurde das Verfahren angewendet.
Mit dem Nexavar hast du absolut recht, man muss sich da sehr genau damit befassen und abwägen, ob man es nimmt, es ist der letzte Strohhalm.

Alles Gute für dich

L. G.

Sissy
  #24  
Alt 11.09.2010, 13:12
onkelmatthi10 onkelmatthi10 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 11
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo Sissy !
Ich glaube nicht das Nexavar der letzte Strohhalm ist , weil da gar nix zum festhalten ist ! Meine Kurzzeiterfahrung mit diesem Gift hat mich dermaßen in meiner Lebensqualität zurückgeworfen , sodas ich mich heute ohne Nexi bedeutend besser fühle . Aber es wirkt ja bekanntlich bei jedem anders !

Gruß Matthi
  #25  
Alt 11.09.2010, 17:24
sissy sissy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 386
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Lieber matthi,

vielleicht hätte ich das Strohhalm unter "" setzen sollen, weil so war es von mir gemeint.
Bei meinem Mann hat es außer noch mehr Leid auch nichts gebracht.
Leider wird es als letzter "Strohhalm" angeboten, weil es leider sonst nichts gibt.

Alles Gute für dich

L. G.

Sissy
  #26  
Alt 18.09.2010, 22:35
cc72 cc72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2009
Beiträge: 28
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Zitat:
Zitat von dphw Beitrag anzeigen
Hallo Lyra,
es gibt ja auch hier genug Kommentare zu Nexavar.
Eine Alternative ist es definitiv nicht!
Ich werde es nicht nehmen!!!!
Die Aussagen sind eindeutigauch hir im Forum)
Hcc ohne Behandlung----noch ca.2Jahre Lebenserwartung,

Hcc mit Behandlung-----noch ca.24 Monate,

Hcc mit Nexavar---------noch ca.26 Monate,

also.....!!!!
Ausserdem kenne ich einen guten Apotheker der mir den Beipackzettel
"übersetzt".
Nexavar hat in der Studie versagt,bei Leberkrebs!
Der Gewinner ist Bayer Leverkusen!!!Die haben Millionen daran verdient!
Gruss Dieter
Hallo Dieter,
ich verbessere wirklich nicht gerne aber der Apotheker hat dir definitiv falsche Informationen gegeben. Bayer hat die Zulassung von Nexavar auch für HCC und Nexavar bringt eine DURCHSCHNITTLICHE Lebensverlängerung von 2 Monaten. d.h. bei dem einen deutlich mehr und bei den anderen weniger. Die Studie in der Nexavar versagt hat und die Studie abgebrochen wurde war bei LUNGENKREBS (Veröffentlichung war im Juni 2010 überall nachzugooglen). Das möchte ich einfach nur klären, weil ich es wichtig finde für noch folgende Betroffene, die sonst völlig verwirrt sind. Ich selbst nehme Nexavar bei metastasiertem HCC (nach Lebertransplantation). Hab mit 4 Tabl. angefangen und ich gebe zu, das ging gar nicht (Hand- Fußsyndrom). Danach hab ich auf 2 Tabl. reduziert und inzwischen nehme ich wieder 3 und es geht mir GUT! Ich hab sogar noch Haare auf dem Kopf!
Also, bitte nicht übel nehmen, dass ich mich hier so einklinke, aber es sollte auch mal was Gutes über Nexavar berichtet werden, wenn es was Gutes gibt, nicht wahr?!
Gruß
CC72
  #27  
Alt 18.09.2010, 23:00
dphw dphw ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: hannover
Beiträge: 430
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo CC,
wie auch immer,was sind 2 Monate mehr leben.......?!
Wie du vielleicht gelesen hast haben die erstmal Schwierigkeiten mich überhaupt zu behandeln.
Wenn das dann wirklich nicht machbar ist,was durchaus drin ist,wollen sie
mir eine medikamentöse Chemotherapie eben mit Nexavar aufs Auge drücken.

Und da mach ich definitiv nicht mit!!

Dann lebe ich meine restliche Zeit und gut ist!
Übrigens das Versagen von Nexavar bei Leberkrebs hat mir nicht mein Apotheker erzählt sondern jemand anders,ist aber auch egal.
Gruss Dieter
  #28  
Alt 18.09.2010, 23:18
cc72 cc72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2009
Beiträge: 28
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo Dieter,

es ist doch gut, wenn Du schon eine klare Meinung hast. Ich hab mich nämlich sehr schwer mit der Entscheidung getan. Ich wollte mit meinem Kommentar auch anderen die das hier lesen nur ein Beispiel geben, dass es neben all den evtl. zu erwartenden Nebenwirkungen auch Patienten gibt, die sogar bereits seit Jahren mit guter Lebensqualität mit Nexavar leben. Das hat mich letztlich auch umgestimmt und diese Chance wollte ich mir und meiner jungen Familie nicht verwehren. Außerdem liegt es in meiner Hand, wann ich aufhöre es zu nehmen, wenn ich es nicht mehr für lebenswert erachte.
Dir drück ich natürlich auch alle Daumen, dass es doch noch anders geht!
Gruß
CC72
  #29  
Alt 18.09.2010, 23:30
dphw dphw ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: hannover
Beiträge: 430
Standard AW: Ich habe leberkrebs

Hallo CC,
ich habe vollstes Verständnis für Dich und wünsche Dir nur das Beste,gerade auch weil Du Familie hast.
Ich für meinen Teil bleibe dabei:
sollte man wegen der ungünstigen Lage der Venen bei mir keine Chemoembolisation machen können,war es das!
Dann geh ich nach Hause und lebe mein Leben zu Ende!
Ich glaube das ist besser,als meinen Körper noch an dieses Gift zu gewöhnen!!

Gruss Dieter
  #30  
Alt 18.09.2010, 23:46
cc72 cc72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2009
Beiträge: 28
Standard AW: Ich habe leberkrebs

meine Daumen sind gedrückt, ich hoffe die TACE klappt! Vor meiner Transplantation hatte ich 3 x TACE, die hatte super angeschlagen! Also, viel Glück!
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD