Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 11.09.2010, 14:36
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 510
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli, wie geht es dir?
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
  #47  
Alt 11.09.2010, 15:47
Lilli44 Lilli44 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 59
Standard AW: Ich auch

Ich würde euch gern meine derzeitige Situation beschreiben.

Ich habe zwischenzeitlich "Aussetzer"bekommen.Das heißt,ich kann mitten im schreiben plötzlich keine Worte mehr schreiben,ich sitze dann völlig erstarrt und teinahmslos vor dem Tisch,oder ich schreibe aus einem anderen Zusammenhang Dinge auf,die nichts mit dem eigentlichen Thema zu tuen haben.
Dies aber erkenne ich erst später,in den Zeiten,wo das geschieht,habe ich dann keine Erinnerungen.
Mir macht das Angst dann auf beiträge zu antworten,weil jemand der mich nicht gut genug kennt,sich unter Umständen mißverstehen könnte.Ist fast zu vergleichen mit jemanden der dieses "Tourettesydrom"hat,der jenige spricht auch aus einem anderen Zusammenhang heraus plötzlich schimpfworte und manch einer fühlt sich dann davon mißverstanden.
Die "Aussetzer"haben mit dem Wachstum des Gehirntumors zu tuen,das haben mir die Ärzte nach näherer Abklärung erklärt,sie meinten,das könne mehr werden,es können noch andere Symptome auftauchen,und wenn das sich weiter verschärft,dann muß ich die "Betreuungsbevollmächtigte"um Rat fragen,was sie für richtig hält.Ich werde dann hilfloser,mir wird dann ein Stückweit die"Kontrolle"von mir abgenommen.Dieser Gedanke macht mich traurig und wütend zugleich,aber ich scheine keine andere Wahl zu haben.
.
Ich gehe fleißig und gern weiterhin zu meinem Therapeuten hin,aber einmal die Woche mich aussprechen dürfen,mich so zeigen können,wie ich wirklich mich fühle,Nähe und Vertrauen zu spüren,das ist oft mir zu wenig.
Mit meiner Hospizhelferin treffe ich mich auch nur alle drei bis vier Wochen,weil sie jeden Tag lange arbeiten muß,und aus Rücksicht zu ihr und ihrer Familie mag ich mich an den WE mit ihr nicht treffen,denn ihre Freizeit ist auch nur begrenzt.
Anderseits sagt mein Therapeut,ich soll lernen,authentisch zu sein,nicht meine Bedürfnisse zurückschrauben,oder gar verdrängen,ich soll sie klar benennen.
Mein Bedürfnis wäre nach mehr Gespräche in der Woche zumindes manchmal,denn mal geht es mir so und mal so,aber mein Thera kann mir nicht mehr anbieten.
Meine Hospizhelferin würde ich auch gern mehr sehen,aber ich kann mir ihre Zeit nicht erzwingen.
Meinen Kindern geht es soweit ganz gut,sie haben mit Schule genug zu tuen,sind abgelenkt,fürchten sich aber immer wieder vor dem Tag,der mal kommen wird.
Mitlerweile habe ich schon wieder die 4.Bestrahlung von 10 hinter mir gebracht.Es ist jedesmal eine Prozedur und die Gewissheit,das ich krank bin.Ob die Bestrahlungen den Tumor zum schrumpfen oder "stillstand"bringen werden,das sei zwar von allen gewünscht,auch von mir,aber ich bin zu realistisch um mir das zu wünschen.

Auch wenn ich noch immer mich im innerlichen Kampf befinde zwischen wahrhaben wollen,begreifen,aktzeptieren und abwehren/verdrängen,so gehe ich mehr und mehr in Richtung "Aktzeptanz"der Wahrheit.

Es tut gut,das ihr nach mir gefragt habt.Etwas was ich in der realen Welt und in anderen bereichen immer vermisst habe.


Lilli44

Geändert von Lilli44 (11.09.2010 um 15:53 Uhr)
  #48  
Alt 11.09.2010, 17:13
Benutzerbild von eos
eos eos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2009
Beiträge: 103
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli,

ist es denn nicht möglich, dass Du Dich mit der-/demjenigen, dem Du die Betreuungsvollmacht gegeben hast, öfter austauschen bzw. in Kontakt sein kannst? Bist Du alleinstehend mit Deinen Kindern oder hast Du einen Partner, der Dir helfen und zur Seite stehen kann?

Ich würde Dir gerne helfen in Deiner Situation, allerdings weiß ich nicht, in welcher Stadt Du lebst. Falls Du es möchtest, teile es hier mit (kannst es mir auch per PN mitteilen). Solltest Du in meiner Nähe wohnen, kann ich Dir vielleicht irgendwie behilflich sein. Ich würde es zumindest versuchen. Möglicherweise findet sich noch sonst jemand aus dem KK, der in Deiner Nähe wohnt...

LG eos
  #49  
Alt 11.09.2010, 19:35
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 924
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli,

schicke Dir einfach mal eine virtuelle Umarmung von hier nach dort ...

Ach - ich schreib Dir noch ne PN.

__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
  #50  
Alt 11.09.2010, 22:09
Benutzerbild von MissLook
MissLook MissLook ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2008
Ort: Remscheid
Beiträge: 63
Standard AW: Ich auch

Auch ich bitte Dir gern meine Hilfe an, wobei auch immer! Vielleicht wohnst Du bei mir in der Nähe?
__________________
Ich habe Schmerzen in meinem Herzen. Du lebst an einem Ort, der ist zu weit fort.
Doch eins sollst Du wissen: Ich werde Dich Tag und Nacht vermissen!



  #51  
Alt 12.09.2010, 11:46
parigo parigo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2010
Beiträge: 127
Standard AW: Ich auch

es ist schoen wieder was von Dir zu lesen Lilli

wünsche Dir viel kraft

Gruss

Parigo
__________________
Diana ist am 04.10.2010 um 7:30 gestorben
Diana Du bist immer noch meine Grosse Liebe, Dich als Frau zu haben war das Grösste Geschenk auf Erden, ich vermisse Dich und wünsche mir jeden Tag das wir so schnell wie möglich wieder vereint werden
  #52  
Alt 12.09.2010, 15:36
Lilli44 Lilli44 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 59
Standard AW: Ich auch

Ich wohne in der Nähe von Osnabrück,wenn euch das irgentwie weiterhilft.

Mir fällt derzeit auf,wie allein ich im Grunde oftmals bin.Ich habe den Therapeuten einmal die Woche mit festen termin,mehr geht da nicht,selbst wenn aktuell etwas wäre und ich darüber sprechen wollte,so muß ich bis zum Termin abwarten,auch mit der Hospizhelferin ist das so.
Beide Personen arbeiten jeden Tag,wobei die Hospizhelferin an die 12 Stunden jeden tag unterwegs ist,und abends braucht sie ihre Ruhe,und an den WE hat sie als Frau des Pastors bei uns im Ort auch einige Aufgaben zu erfüllen,nebenbei noch Hausfrau/Ehefrau/Mutter,ich kann ihre Zeit nicht unendlich bekommen,und jemand anderen möchte ich nicht,die mich in dieser Weise "begleitet",denn ich habe ganz bewusst "diese"Frau gewählt.

Es ist schwer allein zu sein,auch wenn ich Kinder habe,so fühle ich mich allein.
Es gibt menschen,die beneiden mich,mensch,du bist wenigstens allein,kannst alles allein entscheiden,brauchst auf niemanden Rücksicht nehmen,niemand redet dich voll.Diese Menschen wünschen sich ab und zu meine Situation herbei,ich wünsche mir nicht jeden tag allein sein zu müßen,aber ich habe keine andere wahl.
"Mal"allein sein zu dürfen,ist immer noch was anderes,als jeden tag allein sein zu müßen,jeden einzelnen Tag allein sein müßen,ob Tag oder Nacht,ob Feiertag oder Alltag,es ist jeden tag das gleiche Gefühl.
Sicher,allein sein bringt auch seine Vorteile mit sich,aber für mich ist der überwiegende Teil des allein sein müßen negativ besetzt.
Solange ich schon meine Kinder habe,solange lebe ich auch allein,ich habe nie wieder Beziehungen aufbauen können weil ich mit mir selbst nie in beziehung gehen konnte,zu sehr habe ich mich und meinen Körper abgelehnt,zu sehr strahle ich noch bis heute meine unzufriedene Art aus.
Niemand würde mich so mögen können,denn ich mag mich selbst nicht mehr.

Und jetzt durch den Gehirntumor ist alles noch schlimmer geworden und viele Wünsche sind vergebliche Mühe geworden.


Lilli44
  #53  
Alt 12.09.2010, 18:39
Lilli44 Lilli44 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 59
Standard AW: Ich auch

Ich hab was gefunden was mir gefällt.

http://www.youtube.com/watch?v=rFiCt...eature=related

Wahrlich für einen besonderen Menschen.


Lilli44
  #54  
Alt 12.09.2010, 20:03
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 924
Standard AW: Ich auch

Ja.
Alles was man freiwillig wählt kann man auch genießen,
ist es ein Muss wird es schnell zur Last ...

Manche Menschen begreifen sowas nicht, weil sie immer die Wahl hatten und haben.

Ich glaube nicht, dass man Dich nicht mögen kann - denke, es ist Dein subjektives Empfinden. Habe solche Phasen des Rückzugs auch vermehrt hinter mir und auch in Sachen "Beziehung" ähneln sich unsere Geschichten sehr.

Vielleicht findest Du jetzt in dieser besonderen und schweren Situation zu Dir
selbst, so dass Du Frieden mit Dir schließen kannst ....

Fühl Dich gemocht und angenommen,
Angie
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
  #55  
Alt 12.09.2010, 21:55
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 510
Standard AW: Ich auch

Ich habe hier ein Gedicht für dich - vielleicht magst du es. Oder einen Teil davon.


Hinter meinen Augen stehen Wasser
die muß ich alle weinen

immer möchte ich auffliegen,
mit den Zugvögeln fort;

buntatmen mit den Winden
in der großen Luft.

Oh ich bin so traurig -
das Gesicht im Mond weiß es.

Darum ist viel samtne Antacht
und nahender Frühmorgen um mich.

Als an deinem steinernen Herzen
meine Flügel brachen,

fielen die Amseln wie Trauerrosen
hoch vom blauen Gebüsch.

Alles verhaltene Gezwitscher will wieder jubeln
und ich möchte auffliegen, mit den Zugvögeln fort.

Es ist von E. Lasker Schüler
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim

Geändert von hohesonne (14.09.2010 um 12:23 Uhr)
  #56  
Alt 14.09.2010, 20:37
Benutzerbild von eos
eos eos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2009
Beiträge: 103
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli,

leider wohne ich nicht in Deiner Nähe, sondern etwa 500 km entfernt von Dir. Vielleicht kann ich Dir dennoch zumindest virtuell irgendwie helfen.

Die Aussage im Beitrag Nr. 221 von HeikesFreundin finde ich übrigens sehr treffend. Es gibt nun mal im Leben Menschen, die ihr Leben lang eher auf der Sonnenseite stehen... und es gibt eben die anderen. Den ersteren gibt's der Herrgott gern im Schlaf (wie man so schön sagt) und die anderen führen einen dauernden Lebenskampf. Die ersteren können meistens leichter und unbeschwerter durchs Leben gehen. Sie haben oft genug einfach nur ein Privileg (finanziell, standesgemäß etc.) mitbekommen. Da ist es nicht wirklich ein Kunststück leichter im Leben voranzukommen, ausgeglichener, fröhlicher und offener zu sein. Doch ob diese Menschen trotz ihres offensichtlich
leichteren Lebens glücklicher sind als die nicht so vom Glück beschenkten?

Ich zweifle daran, denn ich glaube daran, dass es nicht die diversen Äußerlichkeiten und die materiellen Werte sind, die einen Menschen wertvoll und liebenswert machen. Ich denke, das Wertvolle ruht im inneren des Menschen selbst (auch in Dir). Und wenn er es zulässt, wird er es in sich finden. Unabhängig davon, ob er der ersten oder der zweiten Gruppe angehört.

LG eos
  #57  
Alt 20.09.2010, 10:08
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 924
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli!

Du weißt ja, dass ich was weiß, ne?
Und ich hoffe, Du siehst es nicht als Vertrauensbruch, wenn ich hier was verrate - aber ich dachte, es ist vielleicht schön, wenn Du auch hier etwas findest ?



Ach ja .................. JETZT fällts mir wieder ein

Kleidchen glattzupf, artig hinstell:



Ich wünsche Dir von ganzem Herzen einen ganz zauberhaft schönen Tag,
liebe Gäste und dass wenigstens die kleinen Wünsche sich
heute für Dich erfüllen mögen.

Alles Liebe für Dich,
Angie (die sich jetzt lieber wegduckt)

Dickes Geburtstagsbussi!!!
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
  #58  
Alt 20.09.2010, 10:28
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 510
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli
so schön wie Angie es macht kann ich es leider nicht - aber trotzdem
kommen gaaaaaaanz liebe Geburtstagsgrüße von mir zu dir!!
Alles, alles Liebe zu deinem Geburtstag (und noch viel mehr!), das wünsche ich dir von ganzem Herzen!
Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
  #59  
Alt 21.09.2010, 01:22
uxmax uxmax ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7
Standard AW: Ich auch

Liebe Lilli,

Alles Gute zu Deinem Geburtstag!

ich hoffe Dir geht es gut!

Liebe Gruesse, marcus
  #60  
Alt 21.09.2010, 02:13
Ana65 Ana65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2009
Beiträge: 10
Standard AW: Ich auch

Zitat:
Zitat von Lilli44 Beitrag anzeigen
Mir fällt es nicht leicht aufzuschreiben,das auch ich seit einiger Zeit an einem bösartigen Gehirntumor erkrankt bin.Der sitzt so ungünstig im Gehirn,was eine Op unmöglich macht.Er ist 3cm groß und macht mir entsetzliche Kopfschmerzen und Schwindelgefühle.
Behandelt werde ich derzeit nur gegen die Schmerzen,und mit Chemotherapie auf Tablettenbasis.
Die Aufgabe der tabletten ist,den Tumor erstmal zu verkleinern,wenn das ginge,würde weitergeschaut werden.
Die Ärzte wissen nicht,wieviel Zeit mir bleibt,es hängt schon mit dem wachstum des Tumors zusammen.
Ich habe zwei Söhne(13,17)die davon in kenntnis gesetzt wurden.Beiden hat das umgehauen und wissen nicht,wie sie damit umgehen sollen.Reden tuen wir kaum darüber weil ich es auch vermeide darüber zu sprechen.
Ich weiß nicht mal selbst wie ich mit dieser schrecklichen Diagnose umgehen soll.
Was erwartet mich,wohin wird meine "Reise"gehen?
Ich bin in Therapeutischer Begleitung und zudem habe ich mitlerweile eine Hospizhelferin an meiner Seite,obwohl ich selbst auch gelernte Hospizhelferin bin.
Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht habe ich schon fertig gemacht,und mit den KK habe ich auch schon gesprochen wegen späterer Haushaltshilfe oder Pflegerin.
Noch mach ich alles allein und mit Hilfe meiner Kinder,aber irgentwann werd auch ich nicht mehr können.
Ich habe Angst was auf mich zukommen wird,obschon ich vor dem Tod selbst keine Angst habe.


Lilli44
Liebe Lili ,ich bin selbst Betroffene aber ich habe Brustkrebs.Trotzdem möcht ich dir hoffnung machen und sagen das du in München versuchen sollst ,denn die haben dort so präzise Bestralungs Geräte das sie bestimmt dein tumor zerstören können .Probiere es einfach so lange im Internet suchen bis du Klinik findest die dich behandelt.Aber zu erst wurde ich in München probieren.Ich habe auch so gemacht als man mir sagte das es nur noch chemo geben konnte.Dann habe ich mich eben in andere Klinik weiter behandelt sogar operiert würde ich ,und bin noch da. Lebe auch mit Sohn 15 allein.Bitte schreibe nicht nur Betreungssache ,sondern gehe nach München und nehme Kampf wieder auf.Viel Glück.Wenn du willst schreib mir:ka7669-433@online.de Nim alle deine Befunde und mach dich auf denn WEG ,ich bin in Gedanken bei dir und viele begleiten dich
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD