Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 15.09.2010, 20:31
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Zitat:
Zitat von Dirk1973 Beitrag anzeigen
Haaaa !!!!! Noch so´n Verrückter wie ich

Mal im Ernst die Frage an Deinen Göttergatten: würde er es wieder so machen? Vor allem "nur" drei Wochen nach Chemo "nachgesunden"?


.
ich hab ihn gefragt - er hat gemeint ja, er würde es wohl wieder so machen - er hat sich nicht krank gefühlt und wollte wieder zurück in die "normalität" - das hat ihm sehr gut getan...

generell ist er sehr "entspannt" mit der situation umgegangen - viel entspannter als ich - bis heute ist das so.... ich kiefel immer noch sehr dran ... morgen ist wieder untersuchung .... irgendwie, auch wenn ich wohl auch entspannt wirke ... bin ich immer noch sehr zornig wegen der ganzen sache ....(bei uns gabs aber auch viele krebsfälle bisher schon und ich bin echt ein "gebranntes kind" sitz seit letztem jahr permanent wegen jedem scheiß hysterisch beim arzt weil ich glaub es ist was schlimmes und mach meine familie verrückt... das mein traum von unserem dritten kind geplatzt ist und sich alles so unvollständig anfühlt macht die sache auch nicht besser) - und ja, ich weiß wir hatten glück und ich BIN dankbar das es so ausgegangen ist... aber das andere gefühl ist halt auch da und braucht seinen platz...

ähm.... war ein bisschen abgeschwiffen - sry für den thread missbrauch
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 15.09.2010, 20:45
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Hey, da musst Du Dich für nichts entschuldigen. Unsere Kinderplanung wurde ja auch komplett über den Haufen geworfen. Das ist schon eine harte Nummer. Vor allem für Euch Frauen. wir Männer gehen damit ja viiiiieeeeel rationeller um .

Ich würde meinen Wiedereinstieg auch wieder so machen, wenn gleich ich jetzt halt auch sage, dass etwas mehr verschnaufen sicher auch gut gewesen wär. Aber ich wollte halt wie Dein Mann auch, möglichst schnell meine normales Leben zurück.

Alles Gute für morgen !
__________________

Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 15.09.2010, 21:06
Nelvy_5 Nelvy_5 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 157
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

@dirk

oje! ihr habt aber auch schon kinder wenn ich das richtig im kopf hab oder? war da nicht früher mal ein link zu deiner geschichte in deiner signatur? ich meine mich an einen auch recht locker entspannt geschriebenen erfahrungsbericht zu erinnern? vielleicht verwechsel ich das jetzt aber auch!
welcher plan wurde euch denn über den haufen geworfen?

manchmal wenn ich hier les das manche paare noch GAR keine kinder haben bekomm ich eh ein schlechtes gewissen .... *seufz*

@bernie
zu den spätfolgen
bei meinem mann: keine (sicht bzw. spürbaren zumindest)
wie gesagt - mim gewicht ein bissl (mag aber auch daran liegen das auch er älter wird ) - anfangs hatte er taube finger und füße - eh diese klassischen neuropathien - nach etwa 6-9 monaten waren die aber auch wieder verschwunden
seine haare sind jetzt viel dünkler als vorher - nun fragen uns alle warum unsere kinder - vor allem die jünger die wirklich weißblond ist - diese haarfarbe haben ;-)

er hat die chemo generell gut weggesteckt - der erste zyklus war der schlimmste - er selbst führt es darauf zurück das er so unentspannt war weil er nicht wusste was auf ihn zukommt. alles andere war dann wirklich nicht gar so schlimm.... er hat eigentlich wirklich alles gemacht was er sonst auch gemacht hat - zwischen zweiten und dritten zyklus hat er sogar den weg zu unserem haus betoniert - vielleicht mit etwas langsameren tempo und schneller außer atem war er aber sonst...

halt dir die daumen das es bei euch ähnlich abläuft!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 15.09.2010, 21:57
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

@ Nelvy
Stimmt, das war mein Erfahrungsbericht.
Wir haben einen Sohn, wollen aber gerne noch ein Kind. Nur das an sich schon 2006 .

So, jetzt gehört der Thread aber wieder Bernie
__________________

Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 15.09.2010, 22:34
BernieFocker BernieFocker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: am Main
Beiträge: 72
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

So, dann übernehme ich gleich mal wieder hier

@Dirk:
Du hast ja recht. Ich glaub "Die Chemo ist gut und rettet Dir den Arsch" wird mein neues Mantra :-) Danke für die klaren Worte, hast absolut recht.
Ich drück Euch die Daumen, dass Kind 2 kein Wunsch mehr bleibt, sondern Euch bald ordentlich auf Trab hält :-)

Haare abrasieren hab ich auch schon eingeplant, sobald ich das erste Büschel in den Händen habe... vielleicht ja erst nen Iro oder so *G*
Mach ich aber ohne die Kinder, bevor noch der Große auf die Idee kommt, das bei seinem Bruder nachzumachen...


@Nelvy:
Ich hab was falsches geprahlt... bei uns reichts auch nur noch zur ICSI. Aber wir sehen das derzeit recht entspannt... haben zwei Buben (1 und 2 Jahre) und werdens 2012 nochmal auf normalem Wege versuchen und wenn das nicht klappt, mal schauen, ob wir ein bissl Erbgut aus dem Froster nehmen. Ist jedenfalls erstmal ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir dieses Backup haben.
Versucht ihrs noch ein zweites Mal mit Kind 3? Dafür dann viel Glück von mir!
Und vergiss deine zwei anderen Kinder nicht vor lauter Rumgrübeln... freu dich, dass die gesund sind (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe). :-)

@Julie10:
Deinem Mann weiterhin alles Gute!! Wir sind ja quasi aktuell Leidensgenossen. Der OP-Termin ist natürlich hart, in meinem gesetzteren Alter (33) muss man ja mit sowas langsam rechnen


Tja ansonsten... O2 Surfstick liegt hier neben mir, kostenloser Test für einen Monat - ich kann also auch im KKH online gehen. IPod ist bestückt. Nintendo DS liegt auch bereit. Das Lance Armstrong Krebs-Buch auch. Shirts mit weiten Ausschnitt, bzw. Knopfleiste sind besorgt, coole Trainingshose und Schlappen auch. Bademantel nehm ich keinen mit - braucht man den unbedingt? Werde ne warme Cardigan gegen Frostschübe einpacken.
Was brauch ich noch - außer dem üblichen "ich verreise" Zeug?

Ach ja: Ich werde für ein Novum in meinem Krankenhaus sorgen glaub ich...
Am Montag beginnt meine Chemo, Mittwochs kommen meine Frau und mein 1-Jähriger Sohn zu mir aufs Zimmer, auch stationär bis Freitag. Bubi hat einen Leistenhoden und wegen seiner dauernden Bronchitis wird das nicht ambulant gemacht. Also Familienzimmer, wie nach der Geburt... leider weniger erfreulicher Anlässe... Bin mal gespannt wie das wird.


Viele Grüße,
der Bernie
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 15.09.2010, 23:12
Ilmarinen Ilmarinen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 293
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Hallo Zusammen!

Bernie,
Deine Vorbereitung klingt super, den Krieg hast Du schon gewonnen ;-). Im ernst, Spaß wird es nicht machen, aber es kommen nicht alle Nebenwirkungen. Es gibt für viele Nebenwirkungen und Problemchen praktische Lösungen und das macht die Zeit sicher erträglicher. Die wirklich unangenehmen Themen sind nur temporär. Ich würde direkt nach "Emend" für die Tage 2-10 fragen, meine Ärztin wollte hier erstmal Geld sparen, das ging aber dann für Nierenschalen drauf ;-( (Nierenschalen sind Pappschachteln im KKH zum übergeben...)
So ein Mantra ist übrigens wirklich nicht schlecht an den fiesen Tagen, bei mir war es "wir schaffen das" und dann geht das irgendwie auch vorbei. Und Haare weg ist wirklich nicht so schlimm, habe auch ganz gute Fotos aus der Zeit.
Ich habe während der Chemo paar mal 3 Pullis, den Bademantel und mehrere Decken gleichzeitig gebraucht und beim Duschen mit 39 Grad widerlich gefroren. Den Bademantel habe ich aber eher gebraucht, um durch den Flur zu laufen. Da ist so ne Pyjamabutze halt nicht so schick und falls man sich mal in den Aufenthaltsraum setzen möchte auch hygienischer.

Falls ich es letzes Mal nicht geschrieben habe: Ohrstöpsel sind wichtig, falls ein 74-jähriger Prostatapatient neben Dir liegt und halb Finnland sägt... Habe vorher noch nie welche benutzt, heute auch nicht mehr, aber im KKH waren sie toll!

Die Polyneuropathie habe ich tatsächlich leider auch noch nach 6 Monaten deutlich spürbar, vergesse sie aber schon meistens. Zugenommen habe ich auch, aber eigentlich wegen der maßlosen Genusssucht ;-) und vor allem wegen dem geringeren Energiegrundumsatz wegen des Muskelschwunds (der bei Dir nicht auftreten wird!). Tinnitus so gut wie gar nicht mehr.

Ich habe damals auch alle möglichen komischen Nachwirkungen gelesen, es ist aber selbst bei einem höheren Stadium nach kurzer Zeit überschaubar. Geh mal nicht daon aus, dass Du allzu viel behältst. Vielleicht rechtzeitig für die Psyche vorsorgen, ist schließlich schon eine Art Trauma, wenn man Krebs diagnostiziert bekommt. Da bietet z. B. meine Krankenkasse (die Bergische) Betreuung für die Zeit danach, falls man mal eine professionelle Einschätzung zu den gemachten Erfahrungen und Sorgen braucht.

@Nelvy: Tut mir Leid für Dich, Krebs ist halt der allerletzte Scheiß. Auch für die Partnerinnen. Aber meine Freundin und ich heiraten am Samstag und freuen uns halt trotz des noch starken "das-ist-so-ungerecht-Gefühls" und der Wut wegen des Krebses über das gemeinsame Leben und die durch die Therapie gewonnene Zukunft. Ich würde aber sofort ein Jahr zurückdrehen, wenn ich könnte. Scheißkrebs!

Allen alles Gute! Vor allem Dir Bernie für die "spannende" nächste Woche!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 15.09.2010, 23:19
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Familienzimmer.... alle Achtung. Meine Mutter und ich teilten uns nur die gleiche (Intensiv-) Station . Dann alles Gute für Deinen Drops.

Kind 2 muss bei uns noch zwei Jährchen warten. Mein Uro riet mir anläßlich des jetzigen Spermiogramms (was gar nicht mal so schlecht war...) eindringlich, noch zwei Jahre zu warten. Ich finde zwar im Netz nichts was das bestätigt, aber irgendwie ist mir noch nicht wohl bei dem Gedanken, jetzt einen Versuch zu starten. Geht das schief, mache ich mir nur Vorwürfe.
__________________

Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 15.09.2010, 23:26
Ilmarinen Ilmarinen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 293
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Hallo Dirk,
warum noch warten? Hat der Uro was gesagt? Bei mir hieß es 1-1,5 Jahre und Du bist doch schon drüber? Habe noch kein Kind und dazu noch retro, das Thema beschäftigt mich schon sehr.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 15.09.2010, 23:36
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.245
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Jepp, mein Uro, zudem Facharzt für Andrologie (weswegen ich ihm ja auch vertraue und glaube) hat mir nochmal eindringlich geraten, insgesamt fünf Jahre nach Chemoende zu warten. Erst dann sei das Risiko eines geschädigten Kindes wieder so, wie bei einem gesunden Mann ohne drei Zyklen PEB.

Nur wie schon geschrieben: ich finde dazu nichts im Netz. Da steht auch überall etwas von zwei Jahren. Blöde Situation.
__________________

Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 15.09.2010, 23:58
BernieFocker BernieFocker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: am Main
Beiträge: 72
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

OHA, die 5 Jahre sind mir jetzt auch neu. Im blauen Ratgeber der Deutschen Krebshilfe steht nur was von einem Jahr, und auch nur von erhöhtem Fehlgeburtrisikio... Da muss ich mal genauer nachfragen. Mein Doc ist auch Androloge, der sollte da ja auch Definitives wissen...

@Ilmarinen:
Okay, ich pack dann mal ein, zwei Pullis und paar Ohrstöpsel mehr ein ;-)
Heirat am Samstag?? ALLES GUTE FÜR EURE GEMEINSAME ZUKUNFT :-))
Der Samstag selbst wird zwar vermutlich recht stressig und weniger toll (wenn ich da zurückdenke...), aber die Zeit danach sicher!

Grüße,
Bernie
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 16.09.2010, 00:17
Ilmarinen Ilmarinen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 293
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Danke, habe von meiner Freundin am Tag der Diagnose den Antrag bekommen, war wirklich toll. Und seit Mai haben wir auch wieder Planungssicherheit.

Was das Kinderthema angeht, ich habe bisher alle Nebenwirkungen sehr plastisch erlebt. Haare waren weg, sind wieder da, Magenschleimhaut war angegriffen, passt wieder. Haut, Ohren und Darmschleimhaut sind wieder besser, aber noch nicht ganz in Ordnung. Ich glaube, mit den Spermien ist es ähnlich, sind ja auch schnell wachsende Zellen, brauchen eine Zeit, aber wenn der Rest wieder funktioniert, tun sie es auch? Hm, Laienerklärung, passt aber gut zu allen anderen Themen... Beide behandelnden Uniklinikärzte und mein Urologe haben von 1-1,5 Jahren gesprochen. Meine Hoffnung ist per Regeneration opder Imipramin im Winter ne Probe untersuchen zu können und bei lebendigen kleinen Dingern es einfach im Frühjahr zu versuchen. Im Prinzip war Kinderkriegen seit Jeher ein Survival of the Fittest? Gehört aber wohl in einen anderen Thread, würde mich schon mal interessieren, wer wann nach ner Chemo und / oder RLA Vater geworden ist... Gehe jetzt zu meiner Braut :-), gute Nacht!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 16.09.2010, 22:05
Jaymz Jaymz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2009
Beiträge: 287
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Hallo,

ich hatte folgende Nebenwirkungen:
- verfärbte Fingernägel (ist nun rausgewachsen)
- verfärbte (dunkle) Zehen (nun wieder normal)
- teilweise lichte Stellen am Kopfhaar und beim Bartwuchs (hat sich gebessert)
- kurzzeitig empfindliche Fingerkuppen
- ab und zu mal Tinnitus (ist weniger geworden)
- Gewichtszunahme (von ca. 76 kg auf ca. 84 kg). Daran muss ich definitv arbeiten!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 16.09.2010, 22:11
BernieFocker BernieFocker ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: am Main
Beiträge: 72
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Hallo Jaymz,
kannst du kurz noch sagen, wieviele Zyklen PEB du hattest?
Nur lichte Stellen im Haar, kein Komplettverlust?

Grüße vom neugierigen
Bernie
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 16.09.2010, 22:24
Jaymz Jaymz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2009
Beiträge: 287
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Zitat:
Zitat von BernieFocker Beitrag anzeigen
... mein 1-Jähriger Sohn zu mir aufs Zimmer, auch stationär bis Freitag. Bubi hat einen Leistenhoden und wegen seiner dauernden Bronchitis wird das nicht ambulant gemacht.
Hi,

ich will keine unnötige Panik verbreiten.

Aber es wird auch ein Zusammenhang zwischen Hodenkrebs und Hodenhochstand vermutet: http://www.meine-gesundheit.de/hodenhochstand.0.html

Ich hatte selber als Kind einen oder sogar zwei Pendelhoden.

Wenn dein Sohneman älter wird, sollte man dieses Thema vllt. nicht aus den Augen verlieren.

Alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 16.09.2010, 22:26
Jaymz Jaymz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2009
Beiträge: 287
Standard AW: Seit einer Woche Hodenkrebs pT2 Nicht-Seminom

Zitat:
Zitat von BernieFocker Beitrag anzeigen
Hallo Jaymz,
kannst du kurz noch sagen, wieviele Zyklen PEB du hattest?
Nur lichte Stellen im Haar, kein Komplettverlust?

Grüße vom neugierigen
Bernie
Halle Bernie,

ich hatte 3 Zyklen PEB.

Wegen den Haaren habe ich mich mißverständlich ausgedrückt:
Während der Chemo hatte ich eine Glatze. Danach sind die Haare wieder nachgewachsen. Aber Monate später hatte ich ein wenig lichte Stellen im Kopfhaar (z. B. an meiner rechten Schläfe) und im Barthaar (unter dem Kinn). Das hat sich aber mittlerweile von alleine wieder gebessert.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD