Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.09.2010, 20:58
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Idee Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Hallo ihr Lieben,

schön, dass es Euch gibt!

Ich wohne in Bayern, bin 43 Jahre alt, verheiratet und habe eine 7 jährige Tochter.

Mein Leben stand schon 2008 auf dem Kopf, aber nun 2010 werde ich ganz heftig durchgewirbelt:

2008 ausgedehntes DCIS links mit brusterhaltender OP links und Reduktion der rechten Brust zur Anpassung aus kosmetischen Gründen. Danach Bestrahlung und unauffällige Nachkontrollen.

Juni 2010 erneuter Verdacht wegen Mikrokalk in der Mammografie, Stanzbiopsie bestätigt zunächst DCIS. Juli 2010 Brustabnahme mit gleichzeitigem Wiederaufbau aus Bauchfett. Dabei auch Entfernung der Brustwarze. Danach für alle Beteiligten völlig überraschender Befund: nicht nur DCIS sondern 2 kleine invarsive Herde, Grad 3, Hormonrezeptor negativ, Herceptin-positiv

Seit 2. Sept 2010: 6 Intervalle Chemo TCH: (Doctaxel, Carboplatin, Herceptin) im 3-Wochen-Zyklus (dazwischen wöchentliche Nur-Herceptin-Infusion).

Nun würde ich mich sehr freuen, hier im Forum weitere Betroffene zu finden, die zur Zeit in einer (eventuell gleichen) Chemo-Behandlung stehen, um sich gegenseitig Mut zu machen, sich über Nebenwirkungen und Gegenmaßnahmen auszutauschen und sich in dieser Zeit zu begleiten und zu unterstützen.

Natürlich freue ich mich auch über andere Zuschriften: z.B. von Betroffenen die eine TCH-Chemo schon überstanden haben oder auch einen hormonunabhängiggen Her2neu positiven Befund haben... Entuell kann ich auch jemanden mit meinen Erfahrungen bezüglich DCIS, Bestrahlung, DIEP-Op etc. weiterhelfen.

Liebe Grüße und viel Sonnenschein für uns alle
sunshine*
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.09.2010, 22:06
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Hallo,

heute schreibe ich weiter an meinem Tagebuch (wenn vielleicht auch nicht immer täglich) . Meine erste TCH-Chemo ist nun 10 Tage her und ich fühle mich inzwischen besser - vor allem die Abgeschlagenheit hat deutlich nachgelassen, das macht den Alltag wieder einfacher. Immer noch habe ich Beschwerden mit meiner Mundschleimhaut und auch mein Darm ist irritiert, aber ich fühle mich wieder "normaler".

Heute hat mich eine Freundin besucht, die über alles Bescheid weiß. Trotzdem hat es mich nervös gemacht, dass ich nicht wusste wie sie mich sieht... findet sie mich blass, sehe ich schon aufgedunsen aus, empfindet sie Mitleid? Ich möchte, dass mich die anderen als die sehen die ich immer war, wie geht es Euch dabei?

Morgen kommt meine Tochter in die Schule. Es wird sicher ein besonderer Tag! Ich habe extra meine erste Chemo so gelegt, dass es mir erwartungsgemäß morgen einigermaßen gut gehen müsste und meine Haare noch alle vorhanden sind. Meine Tochter war zwar beim Perücken- Aussuchen dabei, aber sie fand das alles ganz schrecklich. Ich hoffe, sie kann -wenn es bald soweit ist- gut damit umgehen. Ich hoffe, ich auch... schließlich sind/waren meine langen Haare immer mein großer Stolz.

Aber es gibt einen Menschen, den ich morgen bei der Einschulung sehr vermissen werde. Im Mai diesen Jahres ist meine Mutter sehr plötzlich verstorben (Ostern bekam sie die Diagnose Lungenkrebs, 6 Wochen später war meine bisher topfite, lebenslustige Mutter schon tot). Gestern habe ich ja schon geschrieben, dass dieses Jahr mich schwer herum wirbelt. Ich habe mich zunächst immer gefragt WARUM das alles passiert, warum mir, warum so viel in so kurzer Zeit. Aber ich versuche, mir das abzugewöhnen und nach vorne zu schauen. Irgendwann wird die Sonne wieder scheinen... ach ja und wenn ich genau hinsehe finde ich auch jetzt schon immer wieder schöne Momente zwischen den Wolken.

Euch allen einen schönen Abend und für alle morgigen Einschul-Mamas und ihre stolzen Erst-Klässler (wahrscheinlich nur in Bayern) einen wunderschönen Tag!

Bis bald
sunshine*


Ich freue mich über Antworten, wenn jemand etwas anmerken möchte... nur zu - das wäre schön!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2010, 23:07
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Huhu,

nun ist ein schöner Tag zu Ende, meine Tochter ist stolze Erstklässlerin.
Wir haben einen Ausflug in den Märchenpark gemacht und ich bin froh, den Tag gut geschafft zu haben. Ja ... es gibt doch ein Leben trotz Chemotherapie... zumindest noch nach der ersten Einheit - weiter kann ich es noch nicht beurteilen

Übrigens - hat von Euch schon mal jemand so einen DKMS Kosmetik-Kurs für Krebspatientinnen gemacht oder hat demnächst vor, einen mitzumachen... vielleicht sogar in München?

Ach ja... ich freue mich weiter über jeden Beitrag zu meinem Thema... schaue oft ganz gespannt hier rein

Bis bald, liebe Grüße!
sunshine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2010, 00:40
Benutzerbild von schätzelein
schätzelein schätzelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Frankfurt
Beiträge: 2.257
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Hallo sunshine
Ich habe einen DKMS Kosmetik-Kurs im letzten Jahr gemacht und kann ihn nur empfehlen ist echt witzig, man lernt was und bekommt noch hochwertige Kosmetik geschenkt
Schön das es dir nach deiner 1 Chemo einigermaßen gut geht und du die Einschulung deiner Tochter genießen konntest.
LG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2010, 18:12
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Hallo an alle,

heute habe ich keinen so guten Tag: meine Haare fangen an auszufallen, mein Mann versteht nicht, wenn mir alles zuviel wird, bei meiner nächsten Chemo ist er mehrere Tage beruflich im Außendienst sehr eingespannt, ich kämpfe um jedes Stündchen Haushalthilfe, das mir die Krankenkasse bezuschussen soll (momentan haben sie mir 3 Tage a 4 Std für den Tag der Chemo und die 2 Tage danach versprochen - das ist alles in jedem 3 Wochen-Zyklus).

So nun geh ich ein wwenig spazieren, vielleicht hilft das meiner trüben Stimmung etwas auf die Beine.

Bis bald
sunshine (gerade auf der Suche nach Sonnenstrahlen)

@schätzelein
Danke für Deine netten Zeilen - wenn es klappt bin ich morgen vielleicht beim dkms-Kosmetikseminar
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.09.2010, 18:28
megimaja megimaja ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: eifel
Beiträge: 186
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

hallo sunshine.
ich bekomme am 22.09.meine 5 chemo.algemein vertrage ich das ganze ,sehr gut.das mit dem haren,war bei mir auch so,mit der zeit gewöhnt mann sich.ich habe die abrasiert.es ist nicht schön,wenn mann die ganze sauerei im bett und überall hat.
ich gehe auch viel spazieren usw.das ist sehr gut,für die nebenwirkungen.denke positiv,auch wenn es nicht immer klappt.
wünsche dir viel erfolg,und alles gute.

grüss.
megi.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.09.2010, 23:31
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Hallo Ihr Lieben,

das Spazierengehen hat mir gestern gut getan. Es gibt hier einen etwa halbstündigen Rundweg durch den Wald... das ist gut um sich durch zu lüften.

Meine Haare fallen weiter aus. Sie liegen noch nicht überall rum, aber wenn ich mit den Händen durchfahre habe ich eine Menge davon in der Hand. Noch kann ich es ein kleines bißchen mit einem breiten Haarband kaschieren, aber am Wochenende muss ich handeln und den Rasierer ansetzen. Habe schon etwas Angst davor

Heute fühlte ich mich körperlich sehr fit und konnte einiges erledigen, was ich schon länger vor mir hergeschoben habe. Da meine Tochter nun am Vormittag in der Schule ist, hatte ich sogar Zeit mich nochmal ein wenig hinzulegen.

Am Abend war ich beim dkms-Kosmetik-Semiar. Das kann ich echt weiter empfehlen. Wir bekamen gute Schmink-Tipps und tolle Kosmetik-Produkte als Geschenk. Das kostenlose Seminar wird in den verschiedensten Städten angeboten und ist auf der dkms - Seite zu finden.

@ schätzelein Deine Empfehlung, das Seminar zu besuchen war echt wertvoll

@ megimaja übrigens habe ich auch -wie Du- genau am 22. meine nächste Chemo... allerdings erst meine 2.! Wie verträgst Du Deine Chemo?

Liebe Grüße und eine gute Nacht

sunshine*
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.09.2010, 18:39
megimaja megimaja ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: eifel
Beiträge: 186
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

liebe sunshine.

ich vertrage meine chemo sehr gut. die erste woche ,habe ich immer etwas mulmiges gefühl in magen,und hunger ,hunger.
sonnst alles gut,nur wie gesagt,ich bin fast jeden tag 2-3std.
unterwegs,durch den wald.
wünsche dir alles gute.
wir schaffen das schön.
sorry,mein schrift ist nicht gut,aber ich gib mir mühe.

grüss.megimaja.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.09.2010, 00:30
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard Haare

Huhu,

heute sahen meine Haare schon so ausgedünnt aus, dass ich es nicht mehr ansehen konnte. Spontan habe ich meine usprünglichen Pläne -dass mein Mann mit seinem Rasierer alles auf etwa 3 cm kürzt- fallen gelassen und meine Friseurin angerufen. Sie hat mir angeboten, heute um 20 Uhr zu ihr zu kommen, wenn der Salon ansonsten leer ist. Sie meinte, sie schneidet so kurz, dass ich die Perücke aufsetzen kann, aber es doch noch eine pfiffige Frisur ist... und stellt Euch vor, ich gefalle mir mit der Kurzhaarfrisur richtig gut - es sieht so süß/frech aus! Statt weinend bin ich mit erhobenem Kopf, ganz stolz aus dem Salon gegangen. Ich hatte vorher ja sehr lange Haare (etwa bis zum Ellenbogen - na ja fast). Ich denke, jetzt kann ich auch mit dem restlichen Haarausfall besser umgehen.

Das einzige Problem - meine Perücke (ein kuzer Bob) ist etwas läger als mein jetziger Schnitt. Wenn ich mich mit meinem jetzigen Resthaar sehen lasse und nach kurzer Zeit mit Perücke - ist klar, dass das nicht echt ist.. von einem Tag auf den anderen werden sie ja nicht wieder länger. Also bei den Leuten, die nicht Bescheid wissen sollen, muss ich ab jetzt mit Perücke kommen ;-) Meine Freundinnen dürfen natürlich alle Varianten bewundern - die besten Freundinnen dürfen später auch die Glatze sehen.

So - das war das EINSCHNEIDENSTE Ereignis des heutigen Tages.

Allen eine gute Nacht

Bis bald

sunshine*


@migimaja... ich finde es klasse, dass Du mir schreibst und Dir auch noch Mühe mit den Worten gibst - das musst Du aber nicht, ich verstehe Dich gut und es muss nicht alles richtig sein !!! Toll, dass Du die Chemo so gut verträgst - welche Mittel bekommst Du denn? Spazierengehen hilft mir auch sehr ... ich bewundere Dich, dass Du sogar 2-3 Stunden schaffst. Nächsten Mittwoch denke ich an Dich, wenn ich meine nächste Chemo habe und Du auch
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.09.2010, 11:35
megimaja megimaja ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: eifel
Beiträge: 186
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

du bist süss.das ist gut,das du so damit umgehst.meine hare habe ich sofort abrasiert.habe auch eine perücke,die trage ich aber ungern.mit tücher komme ich besser klar.
seid eine woche, wächst wieder mein har.ich weiss damit nicht umgehen,ob das normal ist?? das die hare schön jetzt wachsen,ich bekomme noch chemo. epirubicin und cyclophosphamid alle 3woch.am 14 okt. ist meine letzte.geplant. alle 4woch.bekomme ich noch zometa.
na ja ,ich hoffe das es wirkt.
ich wünsche dir ,eine schöne wochenende.
liebe grüsse.

megimaja.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.09.2010, 23:16
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard Perücke

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich zum ersten mal meine Perücke ausgeführt.

Meine Oma, die schon 100 (!!!) Jahre alt ist, ist heute ins Krankenhaus gekommen und ich habe sie besucht. Es geht ihr glücklicherweise gut. Da sie nichts von meiner Krankheit weiß, wollte ich nicht, dass sie meine Übergangs-Kurzhaarfrisur sieht und dann in wenigen Tagen (Wochen?) meine Perücke. Das hätte sie wohl echt verwirrt.

Am Anfang habe ich mich sehr seltsam gefühlt - dachte jeder auf der Straße bemerkt meine falschen Haare. Aber keiner hat mich weiter beachtet - das war sehr beruhigend. Meine Oma hat nichts weiter gesagt- sie war zu sehr mit sich beschäftigt und nur froh, dass ich da war

Morgen bringe ich -mit Perücke- meine Tochter zur Schule ... wird spannend

Ansonsten hatte ich ein ruhiges Wochenende, mein Mann hat sich mehr um meine Tochter gekümmert und ich konnte mich ausruhen auch schon in Vorbereitung auf meine 2. Chemo am Mittwoch!

Gute Nacht und einen schönen Wochenanfang!
sunshine*

@megimaja wie war Dein Wochenende?

Übrigens habe ich schon öfter gehört, dass die Haare manchmal während der Chemo wieder zu wachsen beginnen. Das ist doch erfreulich!

War es bei Dir klar, dass Du Zometa bekommst? Ich habe gehört, dass das nicht immer einfach ist, weil die Krankenkassen manchmal nicht zahlen wollen!

Du freust Dich sicher schon auf den 14. Oktober - auf Deinen letzten Termin- dzw. das DANACH. Bei mir dauert es bis Dezember - ich hoffe, alles klappt nach Plan, dann bin ich noch vor Weihnachten fertig.

Bis bald und liebe Grüße
sunshine*
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.09.2010, 09:56
megimaja megimaja ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: eifel
Beiträge: 186
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

guten morgen,
na dann,bekommen wir beide am mittwoch chemo.
mit zometa,war es bei mir,von anfang an klar. leider habe ich knochen und leber metastasen.aber ich denke positiv.
es gibt jede menge ,die noch jahre gut damit leben.
mein wochenende,war auch schön.
ich wünsche dir alles gute.
liebe grüsse.
megimaja.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 20.09.2010, 11:51
CURA CURA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2010
Ort: Raum Bonn
Beiträge: 66
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Guten Morgen sunshine,

finde ich klasse mit deinem Tagebuch

die Zeit geht so schnell vorbei, habe am 5.10, meine letzte Chemo.
hatte 3 x FEC und und 2 X Doc bisher
Habe bisher alles ganz gut vertragen.
Für die Übelkeit bei FEC gíbt es gute Medis.
Die Knochenschmerzen bei Doc dauerten 2-3 Tage und dann waren sie wieder weg.
Damit die Nebenwirkungen nicht so schlimm werden, nehme ich Enzyme aus
Ananas und Papaya. Dank Colustrum hatte ich auch immer gute Blutwerte.
Ich gehe viele Spazieren und laufe auch 2-3 X Die Woche 5km.
Vor meiner Erkrankung bin ich Halbmarathon gelaufen.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.09.2010, 13:37
Benutzerbild von Gina36
Gina36 Gina36 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 127
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Liebe Sunshine,

Ja, das was du mir per PN geschrieben hat, erwartet mich sicherlich auch. Auch mein jüngster Sohn ist im August in die Schule gekommen. Mein großer ist 10 Jahre.
Ich denke trotz guter Prognose werde ich mich wohl (momentan zu 70%) für die Chemo entscheiden.
Auch ich will-WERDE LEBEN!
Von so einer scheixx Krankheit lassen wir uns nicht unterkriegen.

Am meisten Angst habe ich vor dem Einsetzen des Ports sowie vor dem Haarausfall!-meine Haare waren noch nie sooo schön, wie seit einigen Monaten.

Ich werde gerne ab jetzt in diesem Forum mitschreiben.

Liebe Grüße an alle hier!

Gina

Geändert von gitti2002 (08.09.2011 um 15:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.09.2010, 17:23
Benutzerbild von sunshine*
sunshine* sunshine* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: BAYERN, Nähe München
Beiträge: 227
Standard AW: Chemo Tagebuch, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Durchstehen!!!

Liebe Gina und sonstige Port-Interessierte,

noch ein Tipp zum Port: ich würde mir immer eine Dämmerschlaf-Spritze geben lassen. Das ist keine Narkose, aber Du bekommst nix mit! Oft geht das Port-Einsetzen sehr schnell, aber bei mir hat es über 1 Stunde gedauert weil der Zugang über die Vene nicht so einfach möglich war - das gibt es manchmal, ist nicht schlimm, aber ich war froh das alles nicht mitzubekommen. Das Einsetzen war ambulant und ich war nachmittags schon wieder daheim. Danach hat es 1 Woche etwas gezogen, aber dann war es gut und ich spüre den Port nur ganz selten.

Also keine Angst!!!



sunshine*

Geändert von gitti2002 (25.03.2011 um 20:12 Uhr) Grund: Ursprünglichen Titel wieder hergestellt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD