Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.09.2010, 20:30
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

Hallo Kimba und Nifea

danke euch für eure Antworten..

Eigentlich bin ich jetzt gerade sehr ruhig, aber es wechselt ja schneller als das Wetter bei uns in der Schweiz.

@Kimba ich habe gerade deine Beiträge gelesen, ja es geht mir in etwa gleich wie dir. Darf ich fragen wie dein Tumor Klassifiziert wurde? Hast du auch Schmerzen gehabt? Bei mir ist es ja ein T1, N0, G wenig differenziert, weiss nicht ob dies G2 oder G3 ist.

Werde morgen alles fragen, wenn ich dann dran denke.

Ich wünsche euch einen ganz schönen Abend.
  #17  
Alt 22.09.2010, 20:49
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: Analkarzinom

Hallo Life!
Möchte Dich auch hier begrüßen, wenn es auch ein echt doofer Anlaß ist

Du fragst nach dem Staging. Zu G habe ich Dir mal aus Juttas Zusammenstellung etwas kopiert:

G1 = Niedriger Grad Die Krebszellen besitzen noch das Aussehen der vorkommenden Darmwanddrüsenzellen.

G2 = Mittlerer Grad Die Tumorzellensind nicht mehr gut differenziert, was bedeutet, daß sie nicht mehr das Aussehen der vorkommenden Darmwanddrüsenzellen haben.

Die anderen Gs sind ja irrelevant. Alles in allem hört sich Dein Staging gut an. Nun ist aber ein Anal-Ca wieder anders zu behandeln als das Rektum-Ca, das ich hatte, deswegen kann ich Dir sonst wenig sagen. Aber das wollte ich Dir doch gern mitteilen.

Weiterhin alles Gute,
hope
__________________
am 02.05.2006 Rektum-Ca-Diagnose, Chemo+Bestrahlung, OP im August 2006, danach von 11/06 bis 02/07 adjuvante Chemo, Anlage eines Ileostomas, Rückverlegung in 01/09

(alle von mir im KK verfaßten Beiträge/Texte und Geschichten dürfen ohne meine Erlaubnis nicht weiterverwendet werden)
  #18  
Alt 22.09.2010, 20:50
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo life,

ich drücke dir ganz fest die Daumen
Ich hatte erst vorgestern wieder eine Endoskopie.Also ich bin noch mitten drin. Frage mich ruhig alles was du möchtest oder was dir wichtig ist. Ich denke an dich und drück dich mal feste auch unbekannter Weise. Nur eins noch was ganz wichtig ist!!!! Kämpfen und nicht den Mut verlieren. Es lohnt sich! Ich weiß man kann das nicht mehr hören, dieses du schaffst das schon! Du bist doch stark! Du darfst sauer sein, wütend, traurig ,oder verzweifelt das ist dein gutes Recht!

Lieben Gruß
Dany
  #19  
Alt 22.09.2010, 20:59
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo life,

ich habe gerade nochmal in meinen Unterlagen nachgeschaut. Tue ich nicht oft, aber du wolltest gerne wissen wie meine genaue Diagnose lautet.
Mittelgradig differenzierte Carzinom des Analkanals an der Anokutanlinie über 3 cm ulzerierend. T4 NOMX G2
Das ist jetzt Arztchinesich.Mein Tumor war 6x4 cm groß also ein schöner Brocken.

LG
Dany
  #20  
Alt 23.09.2010, 14:04
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

So, habe die heutige Untersuchung hinter mir
Der Tumor ist gewachsen, wie stark wird sich auch dem CT Bild für die Bestrahlung zeigen. Aber der Arzt hat gesagt, dass sie mich heilen wollen und den Tumor mit der Bestrahlung wahrscheinlich weg bringen und sonst habe ich gefragt, dann wäre eine Operation angesagt, aber darüber wollen wir gar nicht reden!!!!!!

Was mich beruhigt hat, waren die Rundherde auf der Lunge, die sind so klein (auf CT mit 3,3mm und 5,5mm eingezeichnet und für ihn sicher keine Metastasen). Könnte auch vom Rauchen sein, habe vor 6 Tagen damit aufgehört

In einer Woche geht es los mit der Bestrahlung, aber ich muss jetzt noch notfallmässig zur Gynäkologin, Papabstrich ect. muss vor Bestrahlung gemacht werden und als ich zu Hause war ist mir eingefallen, dass der Tumor Maker noch nicht abgenommen wurde, also habe ich angerufen und gefragt. Vermutlich wird er nächsten Donnerstag abgenommen, nach der 1. Bestrahlung, ist anscheinend vergessen gegangen

@Hope, danke für deine Antwort
Mein Tumor ist ein G3, weshalb er vermutlich so schnell wächst.
Chemo ist nicht vorgesehen, aber er wird sich den Wachstum noch genauer anschauen und dann noch mal entscheiden, ob wirklich keine Chemo nötig ist.

Bin jetzt zu Hause und ich weiss gar nicht wie ich mich fühle, beim Arzt hat alles so locker getönt, als wäre das ganze ein Kaffikränzli. Aber das Wort wahrscheinlich ist sehr oft gefallen, also ist es nicht einfach nichts.

Ich danke euch allen, die mir so lieb geantwortet habt und mir zu hört bzw. liest
  #21  
Alt 23.09.2010, 15:57
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Hallo life62,

habe soebe Dein Posting gelesen. Schön, daß es sich bei den kleinen Herden auf der Lunge nicht um Metastasen handelt. Das ist doch schonmal super und daß Du mit dem Rauchen aufgehört hast, kann nur positiv sein. Die Aussage der Ärzte, daß sie den Tumor mit der Bestrahlung "weg" kriegen wollen, hört sich doch schon mal sehr sehr vielversprechend an. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen. Bis es mit den Bestrahlungen losgeht, hast Du ja noch einiges zu tun.

Übrigens, nur nebenbei: Mich rief vorhin mein Arzt an und gab Entwarnung, der Polyp sei gutartig gewesen und die nächste Untersuchung stünde dann vorsichtshalber in einem halben Jahr an, lediglich die chr. Entzündung gefalle ihm nicht. Ich soll nächste Woche nochmal vorstellig werden. Ich war erstmal "ruhig" und relativ "entspannt" und denke, heute nacht werde ich gut durchschlafen können. Es kreisen halt immer die Gedanken. Ich hoffe, daß ich den ganzen "M...." irgendwann mal vergessen bzw. verarbeitet habe.

@Kimba:
Hallo, schön, daß es Dir einigermaßen gutgeht. Wir haben ja schon lange nichts mehr voneinander gehört. Liebe Grüße!
  #22  
Alt 23.09.2010, 16:38
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Blinzeln AW: Analkarzinom

Zitat:
Zitat von Kimba49 Beitrag anzeigen
Hallo life,

ich habe gerade nochmal in meinen Unterlagen nachgeschaut. Tue ich nicht oft, aber du wolltest gerne wissen wie meine genaue Diagnose lautet.
Mittelgradig differenzierte Carzinom des Analkanals an der Anokutanlinie über 3 cm ulzerierend. T4 NOMX G2
Das ist jetzt Arztchinesich.Mein Tumor war 6x4 cm groß also ein schöner Brocken.

LG
Dany
Danke Kimba

ich habe meine Unterlagen auch versorgt und mag sie nicht mehr anschauen.
Die Grösse meines Tumors ist gut 2cm und von 11.00 bis 03.00 gelagert, der rest ist von gesundem Gewebe umgeben.

Wie geht es dir mit der Chemo? Verträgst du sie gut? Bei mir ist keine Chemo geplant und die Bestrahlung sei ja nicht schlimm

@Nifea ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass diese Entzündung verschwindet und du vom Thema Krebs Abstand nehmen kannst.
Freue mich riesig, über den guten Bescheid betreff Polyp

Ich bin voll geladen und müsste eigentlich irgend etwas sportliches machen, um diese Spannung in mir los zu werden. Ich werde jetzt die Musik aufdrehen und einfach dazu tanzen oder flippen

Liebe Grüsse
life62
  #23  
Alt 23.09.2010, 17:34
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Hallo Life,

danke für Deine guten Wünsche. Ja, mein Arzt meinte auch, daß dieser positive Bescheid für mich erstmal wichtig sei auch im Hinblick auf die Psyche, denn man könne ja nicht nur "Pech" haben. Das hoffe und sehe ich auch so, aber trotzdem wird man diese Gedanken wahrscheinlich nie mehr ganz los.
Aber erstmal ist alles im grünen Bereich und ich hoffe, daß diese Entzündung, was immer sie auslöst, auch mal verschwindet.

Nichts desto trotz werde ich Deinen Thread hier weiter verfolgen und mich melden, auch wenn aktuell nichts bei mir anliegen sollte - was ich hoffe!!!

Daß mit dem Sport zur Entspannung ist eine gute Idee - leider darf ich das wegen der Entündung schon ein paar Wochen icht mehr. Das fehlt mir auch. Manchmal bin ich einfach nur so losgestrampelt...........man kriegt den Kopf einigermaßen frei dabei. Auf Tanzen bin ich noch gar nicht gekommen - sollte ich mal ausprobieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  #24  
Alt 24.09.2010, 14:00
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo Life,
ich freue mich erst mal für dich das es wahrscheinlich keine Metas in der Lunge sind.
Die Chemo habe ich schon einige Zeit hinter mir. Vertragen habe ich sie einigermaßen. Klar Übelkeit, aber die Haare sind drauf geblieben, wenn auch dünner.Ich hatte die FU5.Bestrahlungen habe ich 30 Stück bekommen.Mein Tumor war 6x4 cm groß.Gut das deiner noch so klein ist. Bei mir ist bis jetzt auch noch nicht operiert worden. Vielleicht geht es auch ohne. Es muß nur meine blöde Fistel zugemacht werden. Da ich ein vorläufiges Stoma bekommen habe könnte man das vielleicht auch zurückverlegen. Aber da sind wir noch nicht. Das dauert noch so 3-6 Monate. Dieser blöde Tumor ist ein langer Heilungsprozeß. Da muß man schon Geduld haben
Ich bin jetzt seit mitte Januar damit zugange.Ich sage dir ich habe so viel Höhen und Tiefen hinter mir, aber das ist normal.Ich wünsche dir alles Gute und drücke die Daumen das alles gut wird

LG
Dany
  #25  
Alt 24.09.2010, 15:45
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

Seit gestern Abend bis vor einer Stunde sass ich in einem tiefen Loch und habe mir überlegt, ob ich zum Hausarzt soll mir irgendwelche Beruhigungsmittel verschreiben, habe mich aber wieder gefangen und bin dann mit den Hunden spazieren gewesen.

Als ich vorhin nach Hause komme, sehe ich dass der Radioonkologe angerufen hat.

Sie haben alles noch mal besprochen und da der Tumor G3 ist und seit dem letzten Untersuch stark gewachsen ist, würden sie zur Bestrahlung gern eine Chemo machen. Ich müsste die erste und 6. Woche stationär bleiben.
Ich habe zugesagt, weil ich sicher sein will, dass der Tumor verschwindet.

Aber was kommt da auf mich zu
  #26  
Alt 24.09.2010, 19:53
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Hallo life62,

habe gerade Dein Posting gelesen. Leider kann ich Dir nicht sagen, was da genau auf Dich zukommt, da kann Dir kimba sicherlich weiterhelfen.
Ich kann Dir nur sagen, daß ich mich ganz genauso entschieden hätte und würde natürlich beides machen, Hauptsache das Teil verschwindet!!!
Ich wünsche Dir jedenfalls alles erdenklich Gute für die bevorstehende Zeit und Du wirst es schaffen!!!

Bis bald!
Ninfea
  #27  
Alt 29.09.2010, 05:38
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

@ Kimba

unsere Diagnose ist ja wirklich sehr ähnlich, auch ich habe eine kleine blind endende Fistel. Ich bekomme so wie ich es verstanden habe Mitomycin C, bin nicht sicher ob er noch etwas von F 5 gesagt hat.

@ Nifea danke für deine Wünsche und dass du mir zuhörst

@BeHappy2010 ich weiss, dass es psychisch sehr schwer wird, aber irgendwie hoffe ich ohne Psychopharmaka durch zu kommen.

Im moment geht es mir nicht schlecht, aber die Behandlung fängt ja auch erst nächste Woche an.

Ich war ja am Freitag bei der Frauenärztin. Beim Ultraschall hat sie gesehen, dass der rechte Eierstock ganz wenig vergrössert ist
Muss in 3 Monaten kontrolliert werden.

Ich war immer gesund was soll diese Sch.... jetzt.

Wie ist es eigentlich mit der Bestrahlung und der Wirkung auf die Eierstöcke?
Seit ihr gleich in die Wechseljahre befördert worden??
Es wäre mir ja egal, aber ob es sehr angenehm ist, frage ich mich ja schon Zu allen anderen Nebenwirkungen müssten Hitzewallungen nicht noch dazu kommen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag

life62
  #28  
Alt 29.09.2010, 13:29
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Hallo life62,

schön, daß Du Dich wieder gemeldet hast und daß es Dir so einigermaßen geht.
Die Vergrößerung des Eierstocks wird ja beobachtet; ich hatte das auch mal im Hinblick auf eine Zyste. Wenn das etwas Besorgnis erregendes gewesen wäre, hätte sie es sicherlich weiter abgeklärt. Welche Bewandnis das Bestrahlen auf die Eierstöcke pp. hat, kann ich Dir nicht sagen, ebensowenig ob Du dadurch gleich in die Wechseljahre katapultiert wirst.

Was die Psychopharmaka angeht, so bin ich auch Deiner Meinung, muss aber gestehen, daß ich 4 Wochen lang damals bei der Diagnosestellung leichte verschrieben bekommen habe. Mein Arzt meinte, daß das besser sei, damit sich nicht eine richtige Depression entwickelt und damit man besser schlafen könnte. Nach den vier Wochen habe ich das Medikament dann abgesetzt. Ich weiß aber aus Erfahrung, daß bei vielen Krebspatienten Psychopharmaka parallel eingesetzt werden. Besprich es doch einfach mal mit Deinem Hausarzt, was er dazu meint.

Ich war gestern nochmal zur Nachuntersuchung und trete am Montag wieder meinen Dienst an. Bei "meiner" chronischen Entzündung gehen die Ärzte mittlerweile von einer Allergie aus. Ich soll verschiedene Nahrungsmittel austesten lassen, diese würden auch diese Entzündungen im Enddarmbereich machen können. Nunja, nehmen wir halt das auch noch in Angriff. Ansonsten wird das jetzt mit Zäpfchen weiterbehandelt, bin aber froh, wenn ich Montag wieder zur Arbeit kann. Es ist zwar noch nicht restlos abgeheilt, aber ich kann zumindest schonmal wieder "gut" sitzen. ...und die Arbeit lenkt ab und es fällt einem nicht so die Decke auf den Kopf.

So, ich wünsche Dir auch noch einen schönen Tag und sage bis bald!
Ninfea

Geändert von Ninfea (29.09.2010 um 13:32 Uhr)
  #29  
Alt 30.09.2010, 10:02
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo life,

ich habe gerade deinen Bericht gelesen. Ich muß jetzt selber gleich zum PET-CT in die Uniklinik. Wenn ich wieder da bin werde ich dir mehr schreiben. Liebe Grüße auch an Ninfea. Bis später
  #30  
Alt 30.09.2010, 10:37
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

Viel Glück!!!!
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD