Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 08.10.2010, 16:52
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo ihr Lieben,
habe immer noch keine Nachricht wegen meinem PET-CT. Ist das nun gut oder schlecht?? Ich weiß es nicht. Manchmal könnte ich die Ärzte an die Wand nageln
Warten, warten wissen die wie das ist? Klar die haben ja noch mehr Patienten als mich. Aber man möchte doch wissen was los ist.Kann man nun ein bißchen hoffen dieses Ding losgeworden zu sein, oder geht der ganze sch.... von vorne los.Habe immer noch nicht mein Normalgewicht wieder. Wiege jetzt bei 165cm gerade mal 52 Kg. Jetzt noch eine Chemo oder Bestrahlungen wäre nicht so dolle. Und das immer zum WE. Wieder mal versaut. Mein armer Mann tut mir leid. Wir sind selbstständig und er hat nur Sonntags frei und ich hänge hier mit einem langen Gesicht rumAber ich kann einfach keinen auf fröhlich machen wenn es nicht so ist.Jetzt jammer ich auch schon.Ich werde mir jetzt mal eine schöne Badewanne einlassen. Ist übrigens das erste Mal, hatte immer Angst das mein Stoma das nicht mitmacht. Duschen geht toll, also wird Hugo wohl auch Baden mögen, denke ich wenn nicht auch nicht so schlimm.Kann ja nur die Platte abgehen und dann haben wir den Schlamassel halt im Badewasser. Glaube es gibt Schlimmeres. Ich melde mich wieder. Und nach wie vor drücke ich euch Allen feste die Daumen.

LG
Dany
  #62  
Alt 08.10.2010, 17:41
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Hallöchen miteinander!!!

@ Atti:

Ich schließe mich Kimba an. Falls Du irgendwie etwas auf dem Herzen hast, schreib hier enfach. Irgendjemand ist bestimmt zur Stelle!!!

@ Kimba:

Na, wie war der Tieftauchgang mit Hugo??? Hoffe, hat alles geklappt!
Ja, es ist immer doof, wenn man übers Wochenende auf Ergebnisse warten muss - das nervt. Ich meine, es nervt eh, aber das im Besonderen. Hoffentlich hörst Du am Montag Näheres! So, ich für meinen Teil (mein Gewicht ist annähernd wieder das alte) werde heute Abend zum Essen gehen und kräftig "zuschlagen". Werde nur ohne "Gummiring" sitzen müssen, wäre ja im Lokal der Brüller oder??? Naja, geht schon - Hauptsache man hat wieder mal Abwechselung.

@ Life62:

Wie schauts aus? Hoffe, es geht einigermaßen!

So, nun wünsche ich erstmal einen schönen Freitagabend und sage bis denne!

LG
Ninfea
  #63  
Alt 08.10.2010, 19:12
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

Liebe Nifea, danke der Nachfrage
Es geht mir wieder besser und ich weiss, dass ich es schaffe.
Montag um 9.00 Uhr heisst es antreten und der Kampf kann beginnen.
Das wäre doch ein Gage wenn du mit Sitzring ins Restaurant gehst, denken am ende alle, du seist eine Wöchnerin.
Wir haben uns auch schon nach so einem Ring umgesehen, aber noch keinen gekauft.

@Kimba du bringst es auf den Punkt, wie es uns fast allen geht. Mein Tumor heisst Kobolt und der wird in nächster Zeit schwer zu leiden haben.
Warum musst du so lange auf das Resultat des Pet-CT warten? Diese Warterei macht doch ganz verrückt. Ich würde am Montag anrufen und fragen. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass alles okay ist. Es tut so gut dich zu lesen

@Atti ich werde nach der Chemo, mit Alternativmedizin meinen Körper helfen sich wieder aufzubauen, aber um in loszuwerden bin ich wie Kimba der Meinung, dass es schärferes Geschütz braucht. Ich habe mich auch etwas mit der Ernährung befasst, aber dass ist ja ein Dschungel und jedes Buch wiederspricht dem anderen, also habe ich entschlossen mich weiterhin ausgewogen zu ernähren und vorallem auf meinen Körper zu hören.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und am Montag einen guten Start, wir schaffen dass schon.
Beim mir wird auch die Standardtherapie mit 5Fu und Mitamycin C und bestrahlung gemacht.

Liebe Grüsse
life62
  #64  
Alt 08.10.2010, 23:55
Benutzerbild von Atti
Atti Atti ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 2
Standard AW: Analkarzinom

Vielen Dank an Euch alle für das warme "Willkommen" und Eure vielen mutmachenden Feedbacks. Das hat so gut getan!

Liebe 'life62': Dann starten wir ja beide am Montag mit den "harten Geschützen", oder? Ich wünsche Dir viel, viel Glück und Kraft!

Ich hab heute zwei Kliniken in NRW besucht, werde aber wohl doch zur Radio/Chemo in meiner Heimatstadt bleiben. Hab keine eigene Familie, aber einen schönen Kreis von Freunden hier und auf die kann ich im Moment nicht verzichten, glaube ich.
Aber ich hab mich entschlossen, zusätzlich (und z.T. auch parallel) zur RCT Hypertermie, Mistel und unterstützende Maßnahmen wie Spezial-Ernährung zu versuchen, auch wenn die Ärzte im Klinikum das vielleicht nicht wollen. Ich weiß nicht, ob das was bringt, aber kann es denn schaden? (Wer hätte gedacht, dass ich jemals auf Schokolade und Kuchen verzichten könnte... ;-))

Wenn ich Eure Mails lese, bewundere ich die Power und Gelassenheit (und oft auch den Witz), mit der Ihr über all diese Diagnoseprozeduren, Behandlungen und die Folgen sprecht. Für mich ist das alles noch eine fremde, gruselige Welt. Aber Ihr macht mir Mut, dass man/frau da nicht untergehen muss!

Eine entspanntes Wochenende für Euch!
  #65  
Alt 09.10.2010, 10:29
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Moin moin an Alle!

@life 62:

Ja, für eine "späte" Wöchnerin gehalten zu werden, das hätte was gehabt - Beileidsblicke !!!
Übrigens, den "Gummiring" bekommst Du, jedenfalls hier in Deutschland, von der Krankenkasse, das ist ein sogenanntes Hilfsmittel und wird verordnet.

Was die Ernährung angeht (ich habe 2 Arbeitskollegen mit Darmkrebs), die sich seit Jahren alternativ, aber erst nach Abschluss der Bestrahlung und Chemo etc.) ernähren und zwar "makrobiotisch". Beide schwärmen davon und leben jetzt schon über 10 Jahre nach Feststellung des Krebses gut damit. Sie haben sogar über die Krankenkasse eine Ernährungsberatung bekommen, weiß allerdings nicht, ob das heute auch noch so üblich ist - von wegen der Sparprogramme.

Für Montag mache ich dann mal den Mega-Marathon-Daumendrück!!!

@ Atti

Auch Dir wünsche ich für Montag alles Gute und drücke Dir tierisch die Daumen. Was den "Humor" angeht, ist der sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber so bin ich nunmal. Das ist auch irgendwie eine Art der Bewältigung, denke ich zumindest. Aber auch Du wirst zu Deiner alten Art von Humor zurückfinden, da bin ich mir ganz sicher. Was die "Power" betrifft, so ist die sicherlich nicht jeden Tag gleich. Alle haben hier immer wieder "Durchhänger", so ist das und das ist auch völlig normal. Wichtig ist, daß Du einen Freundeskreis um Dich hast, auf den Du zurückgreifen kannst und nicht völlig allein vor der Situation stehst.

Was Deine begleitende "Alternativmedizin" angeht, so würde ich in erster Linie jetzt in der "scharfen" Phase wirklich nur auf die Ärzte hören! Ich weiß nicht, ob parallel dazu schon die Ernährung oder die Misteltherapie angezeigt ist, vielleicht sollte das erst nach Abschluß von Chemo und Bestrahlung angefangen werden, keine Ahnung! Erkundige Dich da, nicht daß sich die Wirkungen sozusagen gegenseitig wieder aufheben! Dein Tumor kriegt jetzt erstmal tierisch einen auf die Mütze, das braucht er und das kriegt er auch!!!

So Leute, jetzt werde ich mal die Fenster putzen! Ist doch auch schön - bei diesem herrlichen Wetter heute

Ich sage mal bis bald und ich drücke ab Montag tierisch die Daumen!!!

Ninfea

Geändert von Ninfea (09.10.2010 um 10:32 Uhr)
  #66  
Alt 09.10.2010, 20:20
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo Ninfea,Life und Atti,

schön das das wir so rege schreiben. Das tut sehr gut.Ich habe lange überlegt ob ich euch das jetzt schreiben soll oder nicht.Aber ich denke das es vielleicht auch hilft und Mut gibt nicht aufzugeben. Ich habe den tollsten Mann der WeltOhne mein Wissen hat er sich mal wieder durch den Dchungel Uniklinik gewuselt.Man muß nur die Richtigen Leute da kennen und schon kommt man an die obersten Doktoren.Was soll ich euch sagen. Da kommt dieser Mensch am Freitag Abend nach Hause mit einem fetten Grinsen und ein paar Tränen im Auge zu mir in die Küche nimmt mich in den Arm und sagt:Schatz wir haben es geschafft. Ich habe erst gar nicht begriffen was er da sagt und wollte ihn schon anmachen das man damit keine Witze macht.Meine behandelnde Ärztin hatte ihn angerufen und ihm gesagt das mein Tumor laut PET-CT weg ist. Ja Mädels er ist weg. Keine Tumorzellen mehr zu sehen Ich muß jetzt zwar noch zur Gewebeentnahme, aber nur um die absolute fast undenkbare Diagnose zu haben das ich den Kampf gewonnen habe!!!!Und das auch mit eurer Hilfe.Ich fand die Nachricht so unfaßbar das es mir echt die Füße unterm Boden weggezogen hat und ich tierisch geheult habe. Ich konnte es nicht fassen das die Ärzte es wirklich geschafft haben diesen riesen Tumor in 8 Monaten zu zerstören. Wenn ich ehrlich bin kann ich es immer noch nicht so recht glauben. Aber die Ärztin sagt jetzt schon zu 99% ist er weg.Irgendwie habe ich ein schlechtes Gewissen euch das zu schreiben, aber anders hilft es vielleicht diesen Kampf aufzunehmen.Mei Gott wie oft wollte ich aufgeben.Ich will mir gar nicht vorstellen, wenn die in dem anderen Krankenhaus wo ich erst war, diese Total OP gemacht hätten.
So aber jetzt genug von mir ihr seid jetzt mal wichtiger

@Life, dir wünsche ich für Montag alles Liebe und viel Kraft.Ich denke ganz dolle an dich.Das wird dich jetzt viel Kraft kosten, aber denk daran wir sind hier immer da.Ich bleibe auch hier um zu sehen wie es weitergeht.Vielleicht kann ich ja den einen oder anderen Rat geben.Sag dem Tumor den Kampf an
Diese Tumoren sprechen sehr gut auf die Bestrahlung an, wie du an mir siehst.

@Atti dir wünsche ich auch alles gute für Montag auch an dich werde ich natürlich denken.Das war die richtige Entscheidung mit der Radiochemo, glaub mir. So was bringst du nicht anders weg!Da müssen harte Geschütze ran.Ich muß Ninfea Recht geben. Mit der Ernährung usw wäre ich vorsichtig bei der Behandlung. Auf jeden Fall die Ärzte fragen.Nicht das das plötzlich kontraproduktiv wirkt.Gesund Ernähren reicht meist schon. Nach der Behandlung kannst du anfangen deinen Körper zu entgiften. Bei der Chemo schön viel trinken das ist wichtig!!Aber wie gesagt frage die Ärzte, ich will da auch nichts falsches sagen.Bleib stark, ich weiß hört sich doof an. Leicht gesagt, aber ich bin das beste Beispiel das es sich lohnt Schreib dir ruhig alles von der Seele wir sind hier und helfen wo wir können. Ich denke das schreibe ich auch im Namen der Anderen.

Wie ist das eigentlich ihr beiden haben die euch einen Port empfohlen wärend der Chemo?? Weil die Adern leiden schon durch das ewige gepixe. Ich habe einen bekommen, zwar erst nach der Chemo aber bei mir war nichts mehr mit Blut abnehmen.Und ich war froh das ich einen hatte, habe ich heute noch. Aber der kommt auch bald raus. Ich kann es nur empfehlen. So nun warte ich auf was Neues von euch. Ich drücke fest die Daumen das alles gut wird.Wünsche euch trotz allem einen schönen Abend
  #67  
Alt 09.10.2010, 20:55
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

@Kimba
du kannst dir vermutlich gar nicht vorstellen, was deine Nachricht bei mir ausgelöst hat. Musste grad auch heulen vor Freude
Deine Nachricht ist für mich Balsam und Hoffnung, mein Herz hüpft...

Also Atti auch wir können es schaffen, am Montag ziehen wir in die Schlacht und werden Gewinnen!!!

Danke Kimba ich bin einfach happy für dich und dein Ehemann ist in meinen Augen ein Held.

Ganz liebe Grüsse
life62

Geändert von life62 (09.10.2010 um 21:47 Uhr) Grund: musste noch etwas hinzufügen
  #68  
Alt 10.10.2010, 14:27
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Hallo und bon giorno an diesem wundervollen Tag!

@Kimba

Mein Gott, wie freue ich mich für Dich! Ganz großartig, wirklich!!! Das hat Dein Mann gut gemacht. Da siehst Du mal, wie das im täglichen Leben so laufen kann, die richtigen Leute an der richtigen Stelle und es geht immer was.......selbst zum Wochenende!!! Man, ich kann mich gar nicht beruhigen, das ist ja vielleicht klasse! Aber ich wußte gar nicht, daß Du erst noch in einer anderen Klinik warst oder ich habe da was mißverstanden. Ich hoffe doch sehr, daß Du uns hier erhalten bleibst. Schade, daß wir alle so weit auseinander wohnen, das wäre schon ein feines "Kaffeekränzchen", das darfst Du mir aber glauben. Wie läuft das Ganze jetzt eigentlich bei Dir weiter??? Von wegen Rückverlegung mal und so weiter............! Aber am Wichtigsten ist, daß er olle Tumor eins auf die Glocke bekommen hat und weg vom Fenster ist!!!

@ Life 62 und Atti:

Seht Ihr, da kommt Ihr auch noch hin! So kanns gehen und so wird es sein, ich bin mir ganz sicher!!! Es wird ein beschwerlicher Weg werden, aber am Ende zählt nur das Ergebnis!!!

So, jetzt gönn ich mir zur Feier des Tages für Kimba eine große große Tasse Cappucino. Euch anderen drücke ich weiterhin die Daumen und nicht nur diese!!!

Gruß
Ninfea
  #69  
Alt 10.10.2010, 15:24
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

Hallo ihr Lieben,
danke für die lieben Worte. Ich kann es immer noch nicht so ganz glauben.Der Weg war hart, aber es hat sich gelohnt.Na ja so ein bißchen habe ich noch vor mir. Ich habe ja diese blöde Fistel noch. Die hat sich ja durch die Scheidenwand einen Gang gebaut, das heißt ja infiltiert glaube ich. Das nervt total, ich bin ja ständig undichtDie soll verschlossen werden. Aber der Chirurg weiß noch nicht mit welcher Methode. Man kann das nähen, wenn dann genug gesunde Haut da ist, oder mit so einem Collagenlappen abdichten. Der wächst dann an. Da muß man abwarten bis die Schwellungen von der Bestrahlung weg sind. So ca 3-6-Monate noch.Der behandelt nich auch jetzt weiter.Die Gewbeentnahme wird unter Narkose gemacht hat mein Mann auch für gesorgt. Sonst wäre mir auch keiner mehr daran gekommen.Ja und die Rückverlegung könnte auch so in diesem Zeitraum stattfinden. Aber da muß alles passen sonst geht das nicht so einfach. Also der Schließmuskel muß intakt sein Un der Endarm natürlich auch funktionieren usw. Davor habe ich echt ein wenig Bammel. Hört sich komisch an nach allem was ich mitgemacht habe. Ich werde mit Hugo dieses Jahr noch Weihnachten feiern, aber das ist kein Problem für mich. An den habe ich mich gewöhnt. Wie gesagt hat manchmal Vorteile so ein Ding Ja dann muß noch mein Port wieder raus. Aber das machen die mit Dämmerschlaf und örtlicher Betäubung, das geht wohl.Also schön noch abwarten.Aber das geht ja so viel besser. Ich werde euch hier erhalten bleiben natürlich!!
@ life und Atti alles Liebe Und Gute für Morgen ich drücke alles was ich habe an Fingern!Ihr schafft das auch
Ninfea wir wohnen gar nicht so weit auseinander. Ja das wäre ein tolles Kaffekränzchen.Thema: Tumoren einen auf die Glocke hauen
Liebe Grüße an alle
Werde heute Abend mal essen gehen und was an meinem Spatzengewicht was tun
  #70  
Alt 10.10.2010, 18:39
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

@Kimba:

Den Endspurt legst Du auch noch bravorös hin! Mein Gott, ich glaube, Deinen Mann müssen wir uns mal ausleihen, ein Mann für alle Fälle; er weiß sich auf alle Fälle zu helfen und geht zielstrebig vor!!! Hut ab!!! Naja, lass Hugo mal noch schön Weihnachten feiern und dann geht er ab!!! Ja, Du hast Recht, so weit wohnen wir echt nicht auseinander! Das würde wirklich ein Kaffeekränzchen geben!!! Geh Du mal schön heute Abend "futtern" und vermehre Dein Gewicht! Schließlich wirst Du ja bald Oma und brauchst Deine Kraft auch für das Enkelkind, gelle!

So, nun mache ich auf "ruhig", werde mich auf der Couch ausstrecken und ein wenig fernsehen. Ich warte auf Eure Meldungen meine Damen!

Einen schönen Abend!
Ninfea
  #71  
Alt 11.10.2010, 19:23
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Reden AW: Analkarzinom

halllo an Alle.
bin im Spital und bis jetzt geht es mir gut.
Das Mitomycin C habe ich gut vertragen und vom 5 FU merke ich auch noch nichts.
Es war noch jemand hier von der Rauchstop Beratung und ab morgen bekomme ich ein Nikotin-Pflaster, damit ich gar nicht in Versuchung komme wieder anzufangen..
ich werde von der Pflegefachfrau sewhr gut beraten' was die Pflege des Bestrahlungsgebiet anbelangt. also bis jetzt fühle ich mich woh.

Ganz liebe Grüsse
life62l
  #72  
Alt 12.10.2010, 16:14
Benutzerbild von Kimba49
Kimba49 Kimba49 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: Everswinkel
Beiträge: 133
Standard AW: Analkarzinom

@ Life,

das hört sich doch mal sehr gut an. Ich denke du bekommst die FU5 auch wie ich 4 Tage 24 Stunden? Diese 4 Tage habe ich auch ganz gut überstanden, außer das ich etas müde war. Ist doch schön mit dem Nikotinpflaster, wenn es denn wirkt. Ich denke das muß man selbst wollen, sonst geht es nicht. Siehe mich an Gut wärend der Chemo hatte ich auch nicht das Bedürfnis danach. Und ein paar Wochen danach habe ich nur sehr sehr wenig geraucht. Schmeckte einfach nicht
Aber mit jedem Tag dem es einem besser geht, raucht man auch wieder mehr.Aber was soll es? Das ist jetzt nicht das Wichtigste. Wichtig ist das du alles gut verträgst und nicht zu viele Nebenwirkungen kommen. Dafür drücke ich die Daumen ganz feste.Wie viele Bestrahlungen bekommst du denn jetzt? Ich denke mal wenn alles gut läuft bist du ja am Wochenende wieder zu Hause bis zur 2. Chemo.Schön das du noch die Zeit findest zu schreiben. Dann wissen wir bescheid wie es dir so geht
Halte uns auf dem Laufenden, wenn es geht. Und wenn es mal schlecht geht, wir sind ja da für dich.Du bist nicht allein damit Nun wünsche ich dir alles Gute und das es weiterhin so gut geht.

Bis bald
Dany
  #73  
Alt 15.10.2010, 21:15
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Analkarzinom

Hallo

ich bin wieder zu Hause
Die Chemo mit Mitomycin C und 4x24h 5 FU habe ich mit etwas Übelkeit, aber kein Erbrechen gut überstanden.
Seit heute habe ich eine gereizte Scheide, aber ich habe diverse Salben mitbekommen und wurde einfach super betreut. Das Pflegepersonal, der Abteilungsarzt und alle anderen waren einfach super kompetent.

Wie geht euch??

Kimba bis jetzt hatte ich mit Obstipation (Verstopfung) zu kämpfen und seit heute morgen habe ich "Dünnpf....", hoffe es beruhigt sich wieder.

Ich bin einfach glücklich die erste Chemo und 2 Wochen Bestrahlung hinter mir zu haben. Als sie mir heute um 14.00 Uhr der Venflon gezogen wurde, hätte ich vor Freude weinen können. Ich habe ein so wundervolles Glückgefühl gespürt, einfach unbeschreiblich.

Ich freue mich auf euch

Liebe Grüsse
life62
  #74  
Alt 16.10.2010, 13:11
Ninfea Ninfea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2010
Ort: irgendwo zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 207
Standard AW: Analkarzinom

Moin moin,

schön, daß Du wieder zu Hause bist und das alles einigermaßen gut überstanden hast. So hat man auch das Gefühl, daß es endlich dem Turmor an den Kragen geht und man steht der Sache nicht ganz so ohnmächtig gegenüber! Ich wünsche Dir also erstmal ein stressfreies Wochenende (ohne Verst....oder Durchfall). Wann geht es eigentlich weiter bei Dir???

LG
Ninfea
  #75  
Alt 17.10.2010, 12:43
Benutzerbild von Flash_Petra
Flash_Petra Flash_Petra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Hannover/Langenhagen
Beiträge: 77
Standard AW: Analkarzinom

Hallo Ihr alle,

bei mir wurde im letzten Jahr Anfang September ein Anal Ca diagnostiziert.
Mächtig groß mit Infiltrierung der Scheidenrückwand.

Jetzt, nach einem Jahr habe ich das Ergebnis tumorfrei !

In der ganzen Zeit standen mir meine Familie und Freunde beiseite. Das war sehr wichtig und ist es auch immer noch.
Der harte Kampf hat sich aber gelohnt und auch ich war zwischendurch am zweifeln.
Abgelenkt habe ich mich immer wieder durch Arbeit.

1 Chemo, 31 Bestrahlungen, 2 OPs und wieder eine Chemo waren schon hart, aber durchaus auszuhalten.
Auch mein Beutelchen am Bauch gehört nun einfach zu mir. Für den Rest meines Lebens, welches ich sicher genießen werde.
Mit 48 Jahren bin ich einfach zu jung, um schon ans Ende zu denken!

Ich wünsche allen, die die Behandlungen noch vor sich haben oder gerade dabei sind, Stärke und Kraft.

Ich habe übrigens nicht aufgehört zu rauchen, wenn ich es Anfangs auch wollte. Aber die ganze Langeweile dazwischen haben mich immer wieder in die Raucherecken der Krankenhäuser getrieben.
Da habe ich viele Leute kennen gelernt und super Gespräche geführt. Im Zimmer hatte ich oft Trübsalgeblase und da merkte ich, dass zieht mich runter.
Mir hat es geholfen, aus dem Zimmer zu gehen, wenn es auch zum rauchen war.
Ich kann nur allen, die im Krankenhaus sind und aufstehen können, dazu raten, bewegt euch, so gut es geht und geht auch im KH spazieren. Ihr müßt ja nicht rauchen, aber meistens findet man in diesen Ecken immer Leute, die auch Kontakt suchen. Mit denen man reden kann und die einem auch im KH Abwechslung bringen. Zudem sieht man auch mal was anderes, als nur die Krankenzimmerwände ;-)

Zitat:
ab morgen bekomme ich ein Nikotin-Pflaster
aber bitte dran denken, dass es nicht 24 Stunden am Tag klebt. Wir rauchen auch nicht, wenn wir schlafen.

So...ich habe tierischen Hunger und werde erstmal lecker essen.
__________________
LG
Petra


Diagnose am 8.9.09: Anal CA T4 N0 Gx M0
Behandlung: 31 Bestrahlungen / 1. + 5. Woche Chemo mit 5FU und Mytomicin bis 4.11.09
Mai 2010 OP Rektumsamputation/Kolostoma
Juli-Sep. 2010: Chemo Cisplatin/5FU 4. Kurse

Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD