Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 04.11.2010, 22:09
Benutzerbild von Martina1606
Martina1606 Martina1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Claudia, vielleicht übernimmt das BZ bei einigen Frauen die kosten fürs Zometa?
Könnte ja sein
Frag doch einfach mal nach,es wäre für die ein oder andere ja interresant!

Petra,ich weiß nicht mehr in welchem Thread, aber ich habe mal gelesen das eine Frau der Kasse mit einem wechsel gedroht hat,(da es wohl ich glaube im kommenden Jahr zugelassen werden soll bei BK) und daraufhin hat die Kasse die kosten dann übernommen!
Wenn ich den Thread finde sag ich dir bescheid!

Ja,ist schon merkwürdig das die Patienten verschiedene Aussagen bekommen über das absetzen von Zometa und dem wechsel zu Ostac!
Vielleicht unterschied triple negativ und Hormonabhängig??
Keine Ahnung!!
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 04.11.2010, 23:21
Benutzerbild von Bärbel
Bärbel Bärbel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 846
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Tina - ich werde nachfragen; in 14 Tagen habe ich den nächsten Termin im BZ.(hoffentlich vergeß´ich´s nicht)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 08.11.2010, 08:12
Benutzerbild von Martina1606
Martina1606 Martina1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Hallo Elly 535, könnte schon sein,aber ein versuch wärs wert! Jule Daumen sind gedrückt!Berichte mal wie es war!! Das machst du schon!!!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 08.11.2010, 11:21
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.386
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Zitat:
daß es aber auch einige wenige Fälle gibt,wo das Ostac nicht gewirkt hat. Da wurde dann Bondronat gegeben,soweit ich mich erinnern kann.Ich habe nun bald meine 2 Jahre rum und habe keine Nebenwirkungen bemerkt. Zähne lass ich natürlich alle 3 Monate kontrollieren.
liebe blue pearl, das ist seltsam, jedes spital macht es wohl auf andere weise: ich bekam bondronat. nicht automatisch, aber halt auf anfrage. kassa bezahlt das in Ö, wenn das rezept von einem onkologen kommt. zometa bekam man nicht so "leicht" und ostac auch nicht.

zähne: ließ ich auch kontrollieren, aber eine (backen)zahnextraktion während der einnahme war dann ziemlich unangenehm: die wunde wurde mit einem stückchen wangenfett vernäht, ihhhhh. antibiotika waren selbstverständlich.
erst machte ich mir über die zähne wenig gedanken, aber jetzt wo jeder zahnarzt "huch" sagt, wenn er "bisphosphonat" hört... durch die chemo sind leider meine vorher sehr guten zähne deutlich schlechter geworden...

wie lange nehmt ihr denn die bisphosphos? ich nahm bondronat knapp 3 jahre.
diese beckenkammstanze wird bei uns nicht gemacht (bis jetzt zumindest).
liebe lale:
Zitat:
Zometa besser sei als die Tabletten oder andersrum. Beides seien Bisphosphonate und lediglich der Hersteller sei ein anderer.
das stimmt ned - es ist jedes mal ein anders bisphosphonat. auch die dosierung ist anders, ob oral oder als infusion.

alles gute an alle
suze2
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 08.11.2010, 12:49
Benutzerbild von Jule66
Jule66 Jule66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Region Hannover
Beiträge: 4.025
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Hallo ,
ich habe fertig
Hatte auch ein ausführliches Gespräch.Dass Bisphos.gleich Bisphos. sei,stimmt nicht.So ist z.B. Ostac durch die tägliche Einnahme viel höher dosiert als die halbjährliche Zometa Gabe.
Wenn bei mir Schläferzellen gefunden werden,geht man davon aus,dass die bisherige 2malige Gabe von Zometa nichts bewirkt hat und ich bekomme Ostac.Nach 2Jahren muß ich wieder zur Stanze und dann wird kontrolliert.
Der Unterschied ist folgender: für Ostac gibt es Studienergebnisse,für Zometa nicht.Ich hatte den Eindruck,dass die ganz gespannt sind,ob die 2malige Zometa Gabe was bewirkt hat,vorausgesetzt es gab Schläferzellen.
LG,Jule
__________________
"Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
Albert Schweitzer
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 08.11.2010, 16:00
Elvi64 Elvi64 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2010
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 9
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Kann mir jemand sagen, ob zometa etc nur für Behandlung von hormon-negativen Krebsarten gegeben wird. Mein Befund war zu 90% hormonpositiv und mir hat man diese Behandlung nie angeboten, weder im Brustzentrum noch von meinem Gyn.
Inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher, ob der Behandlungsplan der mir vorgeschlagen wurde so ausreichend ist. Wo bekommt ihr eure Infusionen, mach das der Gyn oder ein Onkologe? Ich hatte keine Chemo und möchte mir später nicht vorwerfen nicht alles getan zu haben.
__________________
BET 01/2010 pT1cpN0M0R0, G1 mit DCIS, ER/PR positiv
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 08.11.2010, 16:39
PetraK PetraK ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 460
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Hallo Martina,

ne, Kassenwechsel würde sicher nichts bringen, ich bin mit meiner Kasse (TK) auch sonst super zufrieden. Werde mal schauen, ob ein Widerspruch was bringt, weil das Gutachten vom MDK nur nach Aktenlage gemacht wurde und ein paar Punkte, die bei mir speziell sind, gar nicht berücksichtigt. Wenn dann noch mal eine Absage kommt, müßte ich beim Sozialgericht klagen....Ich werde mir die Zometa-Infu jetzt aber am 19.11. trotzdem geben lassen (bekommt meine Tochter halt dies jahr keine Geschenke und einiges andere fällt auch flach...). Aber mir wurde heute bei der Rechtsauskunft gesagt, dass ich dann auch parallel Antrag auf Kostenerstattung stellen muss. Bin eigentlich den ganzen Tag nur im Internet, um Infos zu finden.

Der Hauptgrund für die Ablehnung war übrigens, dass ich als postmenopausal gelte und die Herstellerfirma nur die Zometa-Zulassung für praemenopausale BK-Patientinnen beantragt hätte, bei der Firma sagte man mir aber heute, dass das so nicht stimmt.....

Hallo Elvi64,

Zometa bekommen nicht nur Triple-negative Frauen. Ich bin z.B. stark Hormonpositiv, nehme deshalb Femara und soll laut verschiedener Ärzte auf jeden Fall Zometa alle 6 Monate bekommen, leider stellt sich halt die Krankenkasse quer....

Ich berichte, wenn sich was neues tut...

Liebe Grüße

Petra

Geändert von PetraK (08.11.2010 um 16:41 Uhr) Grund: Firmenname genannt
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 08.11.2010, 18:20
daisy2010 daisy2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2010
Beiträge: 144
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Liebe Petra,

Du musst den Kostenübernahmeantrag nicht nur parallel, sondern in jedem Fall vor der Gabe von Zometa stellen. Der Grund ist, dass Kassen nur verpflichtet sind, Sachleistungen zu gewähren und daher ohne eine vorherige Ablehnung der Antrag auf Kostenerstattung ohnehin abgelehnt werden wird aus formalen Gründen.

Viele Grüße
Daisy
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 08.11.2010, 18:39
Ulli99 Ulli99 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 153
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Hi Jule,
jetzt bist Du ja wieder ein großes Stück weiter gekommen!
Drücke Dir alle Daumen für`s Ergebnis!

LG,
Ulli

PS. Habe übrigens morgen meinen ersten Onko-Termin,
bin schon gespannt wie`s weitergehen soll.....
Habe mir schon einen "Fragenkatalog" aufgeschrieben.....
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 08.11.2010, 18:39
PetraK PetraK ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.08.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 460
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Hallo Daisy,

danke für den Tip, aber ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll...ich hab wie gesagt am Samstag die Ablehnung der KK über meinen Antrag auf Zometa (der von der behandelnden Ärtzin klasse formuliert war, auch Studien waren beigefügt) erhalten. Widerspruch will ich einreichen und eben auch klagen, aber bis das alles bearbeitet ist, vergehen Wochen oder Monate. Da ich aber jetzt schon zwei Monate zu spät dran bin mit der 2. Infusion, hab ich Angst, noch so lange zu warten..... Das mit dem Antrag auf Kostenerstattung wurde mir bei einer Beratungsstelle gesagt.....Termin für die Infu wäre jetzt am19.11......eben hat mich netterweise sogar die Rechtsberatungsstelle der Herstellerfirma angerufen und gesagt, wenn ich jetzt einmal privat bezahle, kann ich in einem halben Jahr wieder probleme bekommen, andererseits ist er sicher, dass bei einem Widerspruch, bei dem ich gleich mit Sozialgericht drohe, die Kasse einlenken wird.......mann, was soll ich bloß machen...

Liebe Grüße

Petra
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 08.11.2010, 19:23
Benutzerbild von Jule66
Jule66 Jule66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Region Hannover
Beiträge: 4.025
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Hallo ich noch mal,
hatten einen Tipp von der Ärztin bekommen,fürs nächste mal-wenn es denn in 2Jahren noch mal sein muß.
Ich solle dann vorher eine Tav..r einnehmen,weil ich vor lauter Angst sehr angespannt war.
Das wollte ich Euch nicht vorenthalten.
LG,Jule
__________________
"Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."
Albert Schweitzer
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 08.11.2010, 20:14
metti metti ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: münsterland
Beiträge: 75
Standard AW: Schlafende Krebszellen

hallo ihr,
also ich bekomme im januar auch zometa,über das brustzentrum.
ich brauche keinen antrag bei der krankenkasse stellen
im brustzentrum hat man mir gesagt,ich brauche mir nur einen termin zu infusion holen,alles andere ist nicht mein problem.kostenübernahme und so
lg petra
__________________
unkraut vergeht nicht,es kommt immer wieder hoch
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 09.11.2010, 11:24
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.386
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Zitat:
Der Unterschied ist folgender: für Ostac gibt es Studienergebnisse,für Zometa nicht.
mir wurde genau das gegenteil gesagt! die zometa studie ABSCG 12 kann man auf jeden fall im netz nachlesen.

zometa ist laut meiner info auch höher dosiert als die tablette, weil das medi eben durch orale aufnahme nur etwa zu 10% verstoffwechselt wird.

lebenslang wird zometa adjuvant (also ohne dass frau metas hat) in Ö nicht gegeben - 2 jahre und das war eben innerhalb der genannten studie.
über diese hat hier auch kimmy aus der schweiz berichtet, finde den faden aber nicht.

es ist schon verwirrend, die vielen unterschiedlichen infos.

herzliche grüße
suze2
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 09.11.2010, 13:33
Benutzerbild von Bärbel
Bärbel Bärbel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 846
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Zitat:
Zitat von suze2 Beitrag anzeigen
über diese hat hier auch kimmy aus der schweiz berichtet, finde den faden aber nicht.
meinst Du den hier: http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ghlight=Zometa

Gruß
Claudia
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 09.11.2010, 13:34
holiday1978 holiday1978 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 945
Standard AW: Schlafende Krebszellen

Zitat:
Zitat von Jule66 Beitrag anzeigen
Ich solle dann vorher eine Tav..r einnehmen,weil ich vor lauter Angst sehr angespannt war.
Das wollte ich Euch nicht vorenthalten.
Liebe Jule

jetzt mal raus mit der Sprache....tut es weh?????
Habe noch Tav...r und Diazep...m aus der Chemozeit übrig
Drücke die Daumen für ein SCHLÄFERZELLENFREIESERGEBNIS !!!!!

Viele Grüße,
Holi

P.S. Danke auch noch für die ganzen Infos bezüglich triple-negativ. Kann dich da echt gut verstehen, ich klammere mich auch an jeden Strohhalm Werde wahrscheinlich in der Klinik in Köln anrufen und nach der genauen Vorgehensweise fragen.
__________________


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD