Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.12.2010, 19:19
Stella4711 Stella4711 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 80
Standard Lymphdrainage

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wie bei euch die Lymphdrainage durchgeführt wird. Meine Therapeutin ist der Meinung, dass das Lymphsystem im ganzen Körper aktiviert werden muss - und "arbeitet" demnach von Kopf bis Fuß. Es tut mir furchtbar gut und Ansätze eines Ödems waren schnell verschwunden.

Bei einer Freundin wird dies ganz anders gemacht. Auch Sie hat kein Ödem. Aber die Therapeutin befasst sich 45 Minuten lang mit Arm und Silikonbrust. Sie fühlt sich nicht wirklich besser danach, hat eher Angst um ihre vor 7 Wochen operierte Brust...oder ist das eher normal...nur auf Arm und Silikon rumzudrücken? Was sagt ihr?

Danke und Grüße

Stella
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.12.2010, 20:31
Siegi Siegi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2009
Beiträge: 57
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo Stella,
bei mir "drückt" die Therapeutin auch nur 45 min auf Silikonbrust und Armen herum - nachdem sie am Anfang kurz den Hals seitlich "bearbeitet" hat. Insgesamt fühl ich mich nachher auch nicht anders als vorher. Ich habe/hatte aber auch kein Ödem.
Das "von Kopf bis Fuß" liest sich aber sehr angenehm... :-))
Liebe Grüße,
Siegi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.12.2010, 20:40
Benutzerbild von Renate2
Renate2 Renate2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Neukirchen-Vluyn
Beiträge: 6.799
Standard AW: Lymphdrainage

Stella,
Deine Therapeutin scheint sich gut auszukennen. Deine Freundin sollte den Therapeuten wechseln.
Allerdings ist es bei einem vorhandenen Lymphödem üblich, sich auf die Problemstellen zu konzentrieren.
Aber es wird immer im oberen Bereich mit der Drainage angefangen, daß heißt die Lymphen zwischen Hals und Brust.
Ich habe auch schon unterschiedliche Therapeuten gehabt und dann in der Physiopraxis darum gebeten, daß ich von gewissen Therapeuten nicht behandelt werden möchte.

Liebe Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.12.2010, 20:41
Calypso Calypso ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 708
Standard AW: Lymphdrainage

Also da würde ich ganz schnell die Therapeutin wechseln! Mein Gyn hat mir vorsorglich die Lymphdrainage "verpasst" bei einer Masseurin, die sich auf BK- Patientinnen spezialisiert hat. Beide sind der Meinung, dass man vorhandene, intakte Bahnen erweitern, also "trainieren kann" sodass die Lymphe auf diesen abfließen kann. Nur aus dem Arm herausdrücken bringt wohl nichts - dann bleibt die Lymphe ja möglicherweise wieder in den "Sackgassen" stecken! Deshalb beareitet sie den Oberkörper, Schulter/Arm und bis hinunter zu den leisten.

Lies doch auch mal hier: http://www.oehlrich.org/forum/showth...t=46619&page=2

Ich bin super zufrieden, es tut mir gut, und trotz fast 30 fehlender LK bis Level III habe ich bis jetzt kein Ödem. Dazu kommt noch die Narbenpflege, die ich auch als unglaublich angenehm empfinde.

Geändert von Calypso (30.12.2010 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.12.2010, 21:50
Stella4711 Stella4711 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 80
Standard AW: Lymphdrainage

Danke für die Antworten!

Zitat:
Zitat von Siegi Beitrag anzeigen
Das "von Kopf bis Fuß" liest sich aber sehr angenehm...
Jahaaaaa!! Das ganze garniert mit einer kleinen Rücken- und Fußreflexzonenmassage und ich bin ein neuer Mensch. Meine Wellness.

(Liebe W., du wirst den Threat lesen, siehste, sag ich doch. Womit wir wieder bei der Frage wären, warum du immer an die Unfähigen gerätst. Darüber werde ich nun bei einer Tasse deines Power-Frauen-Tees sinnieren. Knutscha.)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.01.2011, 12:47
Morag Morag ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 100
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo Stella,

ich finde, man kann immer die Lymphtherapeutin wechseln, wenn man unzufrieden ist. Aber ich kann Deine Erfahrungen nicht teilen. Ich habe Lymphödeme nur in der Brust. Meine jetzige Therapeutin bearbeitet zwar etwas den Hals und die Seite, und manchmal die Lymphwege zur Lende hin, also den ganzen Körper, aber die meiste Zeit bearbeitet sie die Brust. Denn es bringt nicht viel, nur die Lymphwege freizumassieren, wenn das Problem in der Brust liegt (kein Silikon bei mir). Die frühere Therapeutin machte hauptsächlich außerhalb der Brust, und das hat nicht so gut gewirkt, die Brust ist jetzt weicher und ich hoffe, dass ich eines Tages die Ödeme weghabe.

Ich war inzwischen bei 4 Therapeuten (OP Februar 2008). Noch nie hatte ich ein tolles Gefühl nach der Behandlung. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich in der Brust kaum was spüre. Ich hatte aber manchmal leichte Schmerzen bei beginnender Fibrose in der Seite, und diese vermeide ich durch die Behandlung.

Es ist m.E. also nicht sicher, dass die Therapeutin der Freundin falsch handelt. Wahrscheinlich beugt sie Probleme in der Brust vor, wenn die Arme OK sind.

Gruß

Morag
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.01.2011, 14:17
Moni57 Moni57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2009
Ort: Emsland
Beiträge: 32
Standard AW: Lymphdrainage

Hi,
ich bin mit meiner Therapeutin sehr zufrieden, obwohl sie 45 Min. hauptsächlich den gesamten Brustraum massiert (ich hatte eine beidseitige Mastektomie mit gleichzeitigem Silikonaufbau...). Sie bearbeitet aber zunächst die Halsseiten, danach den Bauchraum bis zur Leiste und beginnt dann mit den Achseln sowie den Armen und mit der Brustwand, bevor sie die Brust massiert. Während meiner Reha habe ich die gleiche Behandlung erfahren, so dass ich denke, dass das so in Ordnung ist. Ich habe danach kein AHA-Erlebnis, aber es tut mir gut und wenn die Lymphdrainage länger ausfällt, habe ich wieder ein ordentliches Spannungsgefühl in der Brust.
Liebe Grüße und alles Gute für 2011
Moni
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.01.2011, 18:33
clueso clueso ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.12.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo, ich habe mal eine Frage für die "Fachfrauen": Mir wurden vor 9 Monaten 28 Lymphknoten entfernt, weil die Hälfte befallen war. Ab und zu mache ich ein wenig Gymnastik, vergesse das aber auch ziemlich oft. Bisher habe ich keine Beschwerden, ich wurde aber darauf hingewiesen, dass ich ein hohes Risiko habe, an einem Lymphödem zu erkranken. Sollte ich mich deshalb schon vorbeugend um eine Lymphdrainage kümmern?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.01.2011, 20:31
Calypso Calypso ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 708
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo clueso,
mein Gyn ist auch der Meinung, dass die Prophylaxe wichtig ist. In der AHB haben sie allerdings behauptet, es bringt nichts.
Da mein Gyn sie verordnet, nehm ich die LD gerne an, ist angenehm und ein schönes Gefühl.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.01.2011, 20:48
clueso clueso ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.12.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo ihr Lieben,

ich danke euch für eure Infos. Da werde ich gleich mal meinen Gyn ansprechen und mir die LD verschreiben lassen. Ohne euch wäre ich nicht darauf gekommen!

Lieben Gruß

clueso
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.01.2011, 12:06
merle57 merle57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Nähe Coburg
Beiträge: 14
Standard AW: Lymphdrainage

Frage an Marion01, bzw. welche Erfahrungen haben die Damen dieses Threads?

mein körper neigt zur Wasseransammlung, wenn "irgendwie etwas zu viel oder zu wenig ist" (zu viel Salz, zu wenig Schlaf, Chemogifte...). Dann läuft mir der operierte Arm komplett an, nimmt ca. 0,5 cm bis 1 cm ringsherum zu. Sobald ich wieder "normal" lebe, entschlackt der Arm zum Großteil sofort wieder. In der "Auffüllphase" kann ich Gymnastik machen, wie ich will, hochlegen, es geht nichts rückwärts. Auch Lymphdrainage wirkt dann erst zeitverzögert.
Sollte ich trotz allem eine Dauerlymphdrainage anstreben? (bin 1994 operiert worden)

LG
Merle
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.01.2011, 17:00
milla1952 milla1952 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: Bei Soest
Beiträge: 32
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo, Renate!
Ich hatte gestern 2 LD, und es war toll. Ich habe neu Terapeutin und sie ist gut. Sie hat mir Arme,Achselhölle und Nacken massiert und mir ging danach sehr gut. Denn Mann soll dei anderen massieren.
@Marion, du schreibs in Aufklärung ''Betroffene Gebiete gut eincremen''.
Womit und in welchem Zeitabstand zur OP.Meine OP war am 23.11.2010 und dann Port eigesetzt am 8.12.2010. Wann kann ich anfangen mit cremen?
Meine Terapeutin habe ich nicht gefragt.Soll ich?
Liebe Gruße
Milla
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.01.2011, 20:07
Benutzerbild von Renate2
Renate2 Renate2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Neukirchen-Vluyn
Beiträge: 6.799
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo Milla,
schön, daß Dir die LD gut getan hat. Du kannst Deine Haut ohne Weiteres eincremen, dann bleibt sie geschmeidig. Nimm eine Körperlotion, die Du gut verträgst.

Liebe Grüße
Renate
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.01.2011, 21:18
clueso clueso ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.12.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Lymphdrainage

Nach meiner letzten Bestrahlung gestern habe ich den Prof noch einmal gefragt, ob ich mir zur Vorbeugung LD verschreiben lassen solle. Meine OP mit der Entfernung aller Lymphknoten war im April 2010. Er sah sich meine Arme an und meinte, wenn ich bis jetzt kein Ödem bekommen hätte, würde auch keins mehr kommen, was mich etwas stutzig machte. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass ein L-Ödem auch noch nach Jahren auftreten könne. Richtig?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.01.2011, 21:27
Nessy84 Nessy84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 28
Standard AW: Lymphdrainage

Hallo zusammen, ich habe unheimliche Wassereinlagerungen am ganzen Körper und bis lang hat man mir keine Lymphdrainage aufgeschrieben. Habt ihr die vor oder erst nach der Op aufgeschrieben bekommen ich weiss manchmal nicht wie ich gehen soll. <<die geben mir nur Wassertabletten und ne Stützstrumpfhose u das ist nicht grad der knaller. lg
__________________
Viva la Vida- Lebe das Leben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2013 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.