Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 11.03.2011, 18:57
Benutzerbild von toscana1234
toscana1234 toscana1234 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: 27432 Bremervörde
Beiträge: 33
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Mia,

ich hoffe, dass alles gut wird bei Dir. Ich lebe seit einem Jahr mit einem Stoma. Ich komme da gut mit zurecht.
Vor 12 Jahren hatte ich vorübergehend ein Stoma. Da wurde mir der Dickdarm entfernt, nach 12 Tagen war ich wieder zu Hause.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
Liebe Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 12.03.2011, 10:04
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Mia
Ich hoffe es geht dir wieder besser,ist schon so eine Sache mit den Angstgefühlen und den ganzen furchtbaren Gedanken was kommt,wie geht es weiter! Ich denke sehr oft an Dich!
Mein lieber Mann tut mir auch soooo leid,ich habe so Angst um ihn denn er hatte ja schon ein Schlaganfall.Ich versuche immer ihm vorzuspielen das bei mir alles gut ist und ich das mit einem "Klacks schaffe. Gott am liebsten würde ich mich für die Behandlungszeit in einer Pension ein niesten,wenn du verstehst was ich meine?
Meine Kinder sind auch ungefähr in dem alter wie deine.Meine Tochter sie ist so lieb,sie ist für mich wie meine beste Freundin wird sich um Papa kümmern wenn ich am Dienstag in die Klinik gehe so bin ich etwas beruhigter.
Ich schlage mich im moment mit einer fürchterlichen Erkältung rum,nun habe ich doch große Sorge,daß die Radio Chemo verschoben wird!
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für nächste Woche!!!

Hallo Hans,die Klinik in Porz hat hier einen sehr guten Ruf,schön wenn du dort so zufrieden bist,wie bist du denn an die Adresse gekommen?
Ich war vor Jahren in Bremen im Krankenhaus,hatte mir ein Arzt von Köln empfohlen.Was macht man nicht alles um die beste Behandlung zu bekommen.
Hier im Rheinland ist heute besonders schönes Wetter endlich ist der langersehnte Frühling da!
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
LG Meli
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 12.03.2011, 16:31
Benutzerbild von toscana1234
toscana1234 toscana1234 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: 27432 Bremervörde
Beiträge: 33
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli,

ja, verrückte Welt, ich fahre nach Köln in die Klinik, Du nach Bremen.
Ich bin nach Köln wegen Dr, Kroesen gefahren. Ich habe ihn ein paar mal auf Vorträgen gehört und habe dann auch von anderen Patienten viel positives gehört.
In Köln ist er noch nicht so lange; er war vorher in Berlin.
Liebe Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 14.03.2011, 14:12
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Liebe Meli und Mira

ich wünsche euch alles gute für diese Woche und erwarte euch bald zurück

Meli die erste Chemowoche ist gar nicht so schlimm, wirst schon sehen und die nächsten 6 Wochen werden wie im Flug vorbei gehen.

Mira auch Dir toitoitoi für den bevorstehenden OP, drück dir ganz fest die Daumen, dass alles super gut läuft und du hier schon bald wieder zu lesen bist.

@Hans dir wünsche ich auch eine gute Zeit bis zu deinem Arzttermin

Liebe Grüsse
life62

Geändert von life62 (14.03.2011 um 14:13 Uhr) Grund: Fehler
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 20.03.2011, 07:41
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli und Mira

seit ihr wieder zu Hause???
Wie gehts euch?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Grüsse
life62
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 20.03.2011, 18:47
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Life
Erst mal vielen Dank für deine Wünsche.
Ich bin seid gestern Nachmittag zurück.Die Bestrahlung und die Chemo habe ich bisher gut vertragen,ich muß für den Magen Tabl.einnehmen gegen die Übelkeit aber ich muß dir echt sagen,du hattest Recht war alles halb so schlimm.Nun habe ich ab morgen jeden Tag die Bestrahlung, am 3.05. muß ich wieder für 5 Tage in die Klink die letzte Chemo steht dann an und hoffentlich ist dann alles wieder gut!!!!
In der Klinik wurde ich sehr gut betreut die Ärzte und Schwestern dort sind einfach Fürsorglich und haben immer ein liebes Lächeln für jeden Patient.
Die Zeit dort ist mir sehr lang vorgekommen man kann sich nicht vorstellen,wie lange 5 Tage dauern können!!!
Life sag mal, hattest du auch schon nach der 2. Bestrahlung das am Popo Sekret raus läuft? Ist das normal?
Mustest du auch zum Hausarzt gehen und dir Wöchentlich Blutabnehmen lassen zur Kontrolle?
Ab wann fingen denn bei dir die Durchfälle an? Ist das eigentlich immer so das man die bekommt?
Ich hoffee sehr,das mit Mia alles soweit okay ist!!!
Wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend.
Liebe Grüße in die Schweiz!
Meli
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 20.03.2011, 19:23
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli

schön bist du wieder zu Hause und hast die erste Hürde hinter dir
Das mit dem Schleim ist normal, ich habe damals den Arzt gefragt und er sagte mir, es wird noch viel mehr und er hatte recht, habe ich leider heute auch noch ganz minim.

Meli ich hatte eigentlich ganz selten Durchfall, bei mir war eher das Problem, dass ich unter Verstopfung litt und Abführmittel nehmen musste, was ich im nachhinein merkte war, dass die Schmerzmittel meinen Darm träge machten, denn kaum hatte ich die Schmerzmittel abgesetzt, hatte ich Durchfall, aber die Therapie war vorbei und mein Darm hat sich sehr schnell erholt.

Ich habe jetzt 4 Monate nach Therapieende eine ganz normale Verdauung und kann alles essen.

Meli ich freue mich, dass es dir den Umständen entsprechend gut geht.

Liebe Grüsse
life
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 22.03.2011, 10:52
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Huhu Life
Bin ich aber froh,daß es mit dem Schleim normal ist hatte echt schon Sorgen.
Gestern war die Erste Ambulante Bestrahlung,war alles okay bis auf mein Körper,er macht was er will,fängt an zu schlottern obwohl ich genau weiß, wird nix weh tun! Versteh das nicht!!!
Sonst geht es mir aber gut,keine Schmerzen kein Brechen und kein Durchfall,hoffentlich bleibt es so.
Was ich letztens vergessen habe zu erwähnen,falls es hier jemanden Intressiert,mein Arzt wird mir eine Kur mit Hund suchen
Er sagte das es so etwas gibt, denn ohne Hund kann ich nicht in die Kur fahren er ist so ein kleines Sensibelchen, die 5 Tage wo ich im Krankenhaus war,hat der Arme Kerl nur still vor der Tür gelegen und kaum gefuttert obwohl mein Mann zuhause war.
War hier schon mal jemand mit Hund in Kur???

Was macht deine Jobsuche denn? Ich hoffe das du erfolg hattest,drück dir ganz fest die Daumen!!!
LG Meli
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 22.03.2011, 15:08
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli

Mit dem Hund in die Kur finde ich super. Hier in der Schweiz gibts sowas sicher nicht, aber in der Schweiz wird man auch nicht in die Kur geschickt.

Meine Stellensuche besteht im Moment aus lauter Absagen
Beim Kurs vom Arbeitsamt hat man mir geraten, mich in Richtung Ausbildnerin weiterzubilden, habe heute den Antrag abgeschickt und am 28.3. gehe ich noch zur Berufsberatung.

Ich gewöhne mich noch ans zu Hause sein, nein ehrlich, ich würde sehr gern mindestens 40 maximum 60% arbeiten.

Ich tue mein bestes, aber manchmal denke ich es kommt wie es halt muss.

Meli freue dich, dass du bis jetzt noch nichts merkst und das du kein Durchfall hast ist gut so, denn je mehr du an Gewicht verlierst, je länger ist die Erholungszeit nach der Therapie.

Ich geniesse den Frühling

Liebe Grüsse
life62

Geändert von life62 (22.03.2011 um 15:10 Uhr) Grund: Fehler
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 23.03.2011, 12:54
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Life
Es ist schon schlimm,wenn dich das Leben von heute auf morgen aus der Bahn schmeißt! Das mit der Umschulung hört sich doch gut an,ist doch besser wie nichts zu tun oder?
Ich kann ja Gott sei Dank wieder zu meiner Stelle zurück,es wäre sonst unser Finanzielles Ruin!!! Mein Mann bekommt noch Krankengeld und dann wird er ins Arbeitslosen dasein gesteckt! Er ist schon (erst) 56 aber es ist fast aussichtslos das er ein neuen Job bekommt! Er war Berufskraftfahrer und darf diesen Job nicht mehr ausführen.Es fällt ihm so schwer dies zu Akzeptieren,aber was will man machen,man kann es sich nicht aussuchen muß halt nur das beste aus der Situation machen!
Es ist ganz schön BITTER wenn man durch Krankheit so aus der Bahn geschossen wird!
Liefe stell dir mal vor,ich meine mein Tumor ist weg,ob das sein kann? Ich kann nichts mehr fühlen,oder ist es einbildung???
So du ich muß mich langsam fertig machen,werd gleich abgeholt zur Bestrahlung! Noch eine Woche dann hab ich halbzeit
Gemieße die Sonne das Wetter ist herlich!!!
Drück Dich
Liebe Grüße Meli
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 23.03.2011, 14:28
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli

ja, es ist schon sehr hart, wenn man derart aus der Bahn geworfen wird.
Ich kann mir gut vorstellen, dass dein Mann sich schwer tut.
Weisst du es gibt Momente da wünsche ich mir nur mein altes Leben zurück, obwohl ich weiss, dass ich genau so nicht weiter machen dürfte. Ich hatte die letzten 2 Jahre vor der Diagnose konstant Stress, dass Gefühl immer noch mehr leisten zu müssen. Ich finde ich es toll, wenn man bei der Arbeit heraus gefordert ist, aber das richtige Mass zu finden ist nicht einfach. Ich weiss, dass ich wieder arbeiten werde und darauf freue ich mich

Meli ich weiss nicht wie gross dein Tumor ist, aber ich habe in den ersten zwei Wochen sehr stark gespürt, wie mein Tumor schrumpfte. Also ist schon möglich, dass du ihn nicht mehr spürst und vielleicht ist er ja weg

Ich geniesse den Frühling und tanke immer wieder Vitamin D.

Liebe Grüsse
life
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 23.03.2011, 16:11
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Life
Bin eben zurück von der Bestrahlung und hab noch mein Compi angemacht.Ich wollte mich eigentlich hin legen aber die Zeit ist zu kurz gleich kommt meine Freundin vorbei.Also ich schreib die mal mein Befund.
A Carzinom 5-7 Uhr SSL,cT2,cN1,cMo mäßig differenziertes Plattenephitilkarzinom mit basaloider Differenzierung (G2)

Konzept: 5-FU 1000mg/m2 Dauerinfusion Tag 1 bis 4 und 29 bis 32,plus Mitomycin 10 mg/m2 Tag 1 und 29 mit simultaner RT RT 36 GY in 20 Fraktionen (4 Wochen) danach 2 Wochen Pause anschließend 23,4 GY 13 Fraktionen (2,5 Wochen)
Hm, habe bisher überhaupt nicht nachgeschaut oder gelesen was da alles steht,habe nur gedacht,Hauptsache wird alles wieder gut werden! So nach dem Motto,die können mich nicht meinen verstehst du wie ich es meine? Ich bin keine gute Schreiberin, kann besser reden!
Mensch du der Taxifahrer hat mir auch etwas Angst gemacht.Er meinte ich muß auf mein Herz aufpassen,er hatte mal eine Patientin gefahren,die hatte auch Radio und Chemo zusammen bekommen und daran ein Herzinfakt gekriegt! Gott ich muß dauern darüber nachdenken,so kommt immer eins zum anderen.

Ich hoffe das ich bei mir richtig liege mit dem Gefühl un dsich dort hinten was getan hat!

Life ich drücke dir ganz fest die Daumen du wirst bestimmt eine neue Stelle finden,wie du schon schreibst,pass auf das es nicht zu viel Stress wird es ´muß ein gutes Mittelmaß geben.
Aber in der heutigen Zeit ist eh alles immer voller Stress wer es nicht schafft fliegt,denn es geben hundert andere die warten. So war es bei meinem Mann jedenfalls, wenn ich daran denke wie viele Stunden er immer gefahren ist um sein Job gut zu machen ph,und nun wofür!!! Das er seine Gesundheit Ruiniert hat.
So nun genug gejammert,et kütt wie et kütt sagen wir hier immer,kannste eh nix ändern!

Liebe Grüße
Meli
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 23.03.2011, 21:46
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli

mach dir keine Sorgen um dein Herz, die Chemo die du bekommst ist nicht so krass stark und wird dein Herz kaum angreifen. Weisst du es gibt Therapien die dauern viel länger und es sind viel grössere Mengen an Chemo, da kann das Herz schon angegriffen werden.

Mein Tumor war auch ein T2 und mässig differenziertes Plattenepithelkarzinom, das gute an mässig Differenziert (G3) ist, dass sie sehr gut auf die Therapie ansprechen. Das hat man mir im Spital gesagt.

Ich finde es gut, dass sie eine Pause machen, die hatte ich nicht und meine Haut und Blase hätten eine Pause sehr gut vertragen.

Dein Tumor reagiert sicher schon auf die Therapie, ich hatte die erste Woche nur Bestrahlung und hatte ja schon nach dieser Woche, das Gefühl er schrumpft. Die Ärzte meinten es sei sehr gut möglich.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend
life
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 25.03.2011, 10:28
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Life,
Ja du hast sicher recht mit dem Herz,man macht sich immer gleich bekloppt wenn so Sachen hört!
Im moment hab ich sehr starken Durchfall,nun kann es aber sein weil hier mal wieder die Magen Darm Grippe überall ist.Meine Haut fängt auch an kaputt zu gehen,euer Tip mit den Boxershorts ist genial die sind wirklich besser wie die Unterhosen.
Habe heute früh meine Wohnung geputzt man du was bin ich doch schlapp,man merkt es doch sehr wie die Nebenwirkungen ein umhauen.Mit dem kleinen Hund lauf ich auch nicht mehr soweit schaffe ich einfach nicht
Da bin ich doch froh,wenn die Pause bald anfängt ist sicher besser um sich für die nächste Zeit dann vorzubereiten!

Was wohl Mia macht??? Hoffentlich geht es ihr besser!!!!
Mia solltest du es hier lesen,ich wünsche dir von ganzen Herzen alles gute,es kommen bestimmt wieder bessere Tage

Hans wie war denn deine Untersuchung? Wann kommst du nach Köln?
Hoffe bei dir ist soweit alles okay?

Liebe Grüße euch allen
Meli
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 25.03.2011, 22:26
Benutzerbild von toscana1234
toscana1234 toscana1234 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: 27432 Bremervörde
Beiträge: 33
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli,

die Untersuchung ist gut ausgefallen. Im MRT haben sie nix gefunden.
Nun prüfen sie, ob die erhöhten Leberwerte vielleicht von einer Hepatitis kommen.
Meine letzte Chemo war im August 2010. Laut meiner Ärztin müssten die Leberwerte eigentlich besser werden und nicht schlechter.
Ich versuche jetzt mal so eine Art Leberdiät und Mariendistel soll gut sein habe ich gelesen.Ich gehe zusätzlich noch zu einem guten Heilpraktiker und werde mal mit ihm besprechen,was man machen kann.

Ich weiß noch nicht,wann ich nach Köln fahre,wäre eigentlich ganz gut,das bald zu tun.Aber ich habe in den letzten 2 Jahren ständig irgendwelche Ärzte gesehen und sehne mich nach ein wenig Ruhe .
Ich möchte bald wieder in die Toskana fahren. Fast direkt nach Beendigung der Chemo im letzten Jahr bin ich dort auch hingefahren,war anstrengend,aber es hat mir gut getan.
Ich wünsche Dir und all den anderen hier ein schönes Wochenende,leider ist hier der Frühling wieder verschwunden.Es war so schön, auf der Liege die Sonnenstrahlen zu genießen.
Liebe Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD