Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 26.03.2011, 09:16
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Guten Morgen Hans
Ist doch Super wenn soweit alles gut ausgefallen ist!
Ich weiß,daß man sich immer große Sorgen macht sobald ein Wert mal nicht so Hundertprozent ist gerade bei deiner Geschichte aber mach Dich nicht verrückt! Denk lieber an die schönen Dinge des Lebens,jeden falls versuch es! Die Toscana ist was feines,dort kann man wirklich wieder aufatmen! Also ganz schnell fertig werden, dein Ding durchziehen und ab in die Toskana!!!
Ich streng mich auch an,denn ich will nach Mauritius im Herbst!!!
Tja also hier ist noch kein Regen die Sonne scheint aber es ist noch etwas kühl,vielleicht kann man am Nachmittag draußen die Sonne genießen!
Kopf hoch
GLG und ebenfalls ein schönes Wochenende
Meli
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 26.03.2011, 11:00
Benutzerbild von toscana1234
toscana1234 toscana1234 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: 27432 Bremervörde
Beiträge: 33
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli,

Mauritius.....das hört sich ja auch gut an.
Ist doch schön,wenn man solche Pläne hat!

Denn wenn wir schon mit dieser blöden Krankheit leben müssen, ist es um so wichtiger, das Leben zu geniessen und jeden Tag ganz bewusst wahrzunehmen.
Momentan scheint hier auch wieder die Sonne.
Ich habe 7 Schafe und muss gleich mit Auto und Anhänger los und Futter vom Bauern holen.
Liebe Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 26.03.2011, 20:54
mia 1966 mia 1966 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 41
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo ihr lieben
bin seit Donnerstag zuhause,ist leider nicht alles so gut gelaufen,die mußten mich 2 mal Operieren.Beim ersten mal kam die ganzen Tage außer Wundflüssigkeit nichts raus,nach der 2 Op gings dann,sollte am Mittwoch nach Hause,doch mein Bauch hat sich entzündet,bekomme jetzt Antibiotika.Meine Chemo und Bestrahlung geht am 4.4 los,muß dann für eine Woche ins Krankenhaus,und in der 5 Woche auch nochmal.Meli ich freue mich das es doch nicht so schlimm ist für dich,und das du deinen Hund mitnehmen kannst.Life wünsch auch dir Toi Toi Toi das es mit der Arbeit wieder klappt.Danke für eure guten Wünsche.
Wünsche hier allen alles gute und einen schönen Sonntag.
LG Mia

Geändert von mia 1966 (26.03.2011 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 27.03.2011, 08:35
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Guten Morgen zusammen
Mia das ist aber schön wieder von dir zu hören (lesen)!!!
Dein Behandlungsplan ist ja dann ähnlich wie bei mir.
Wirst sehen du wirst auch die erste Woche mit Chemo gut vertragen,ich habe viel geschlafen so ging die Zeit schneller um!
Mir geht es wieder gut,hatte ja starken Durchfall,aber ich denke mal es war doch dieser blöde Virus!
Ich mach alles weiter wie vorher nur etwas langsamer,gehe auch mit meinem kleinen Möp spazieren, putze koche bügle alles wie vorher auch.Will dir damit sagen,keine Angst vor der Chemo und bestr.Scheint wirklich bei jedem anders zu sein mit den Nebenwirkungen.

Wau Hans,Schafe züchtest du? Das nenne ich mal Freiheit!!! Bring mir ein schönes Fell mitder nächste Winter kommt!
Ja du sagst es,wenn wir keine Ziele und Träume mehr haben was wäre dann?

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag
GLG Meli
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 28.03.2011, 17:41
Benutzerbild von toscana1234
toscana1234 toscana1234 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: 27432 Bremervörde
Beiträge: 33
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli,

ich wollte Schafe züchten,aber im Herbst muss man sich dann von einigen Tieren trennen,also zum Schlachter oder verkaufen.Das hab ich dann einmal gemacht und nie wieder.Hab mich ja an die lieben Tiere gewöhnt und dann zum Schlachter, nee geht nicht. Nun laufen 7 Schafe in der Weide nur so zu meiner Freude und sie haben lebenslängliches Wohn-bzw. Weiderecht bei mir.

Hallo Mia,
freut mich, wieder von Dir zu lesen.
Alles Gute weiterhin und die Chemo, bzw. Bestrahlung wirst Du bestimmt gut überstehen. Meine Befürchtungen waren vorher auch gross, aber dann war es doch nicht so schlimm. Für die Leber ist die Chemo glaube ich ziemlich belastend. Normalerweise regeneriert sie sich wohl schnell wieder, bei mir bisher nicht wieder ganz so,wie es vor der Chemo war.

Hab nächste Woche wieder einen Termin beim Heilpraktiker und werde mal fragen,was gut ist für die Leber.Mariendiestel soll helfen, hab ich gelesen.
Ich berichte dann wieder, wenn ich was neues weiß.
Liebe Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 28.03.2011, 20:17
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo an euch Alle

Mia schön dass du wieder zu Hause bist. Freue mich dich zu lesen.
Gehst ja schon bald wieder ins Spital, also erhole dich vorher gut und schau dass du fit bist bevor du die erste Chemo bekommst.

Hans, dass die Chemo die Leber belastet ist wirklich so. Bei mir hat die Leber nach der ersten Woche Chemo nicht reagiert, die Werte sind so wie vor der Chemo geblieben, aber nach der 2. Chemo haben sie sicher reagiert, denn ich konnte eine ganze Weile keine fetthaltigen Speisen zu mir nehmen. An Weihnachten haben wir Raclett und Partygrill gemacht, mir war die ganze Nacht so was von übel, obwohl ich fast nichts gegessen hatte. Weiss nicht ob ich je wieder Raclett essen kann.

Meli wie gehts dir? Ich habe den Haushalt auch über die ganze Therpiezeit selber gemacht und meine Familie täglich fein bekocht. Aber gegen ende der Therapie war alles sehr sehr anstrengen und heute denke ich, ich hätte sie mehr einspannen sollen.

Ich war heute beim Proktologen: Mein Tumor ist weg und es sieht alles super gut aus. Aber ich soll alle 3 Monate zur Kontrolle und auch ein MRI muss alle 3 Monate gemacht werden.
Beruflich gibts noch nichts neues, aber ich habe mich für eine Stelle als Berufschullehrperson beworben und hoffe so!!!!

Liebe Grüsse
life

Geändert von life62 (28.03.2011 um 20:30 Uhr) Grund: etwas vergessen
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 29.03.2011, 10:56
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo zusammen

Hans das ist aber schön,daß deine Schafe auf der Weide bleiben können,ich könnte auch nie ein Tier das ich fütter zum Schlächter bringen,oh Gott echt schlimm!
Ich dachte du hast schon ein Heilpraktiker aufgesucht? Versuchen muß man alles.

Life erst mal Supi Nachricht,freut mich für Dich das dein Tumor weg ist,hast ja auch ganz schön gekämpft dafür!!!

Mir geht es im moment nicht so gut,die Toilette ist nun meine nur gut das ich den ganzen Tag alleine bin! Auch habe ich ein seltsamen Geschmack im Mund wie Metall? Hattet ihr das auch? Meine Blutwerte sind wohl im Keller wie mir der Arzt heute morgen sagte, er will nun jeden Tag Urin Proben haben.
Na ja sonst geht es mir gut will mich nicht beklagen!
Heute muß ich erst um 17 Uhr zur Bestrahlung,so werd ich den Nachmittag mal mit einem Buch auf der Terasse genießen
Allen einen schönen Tag mit viel Sonne im Herzen!!!
GLG Meli
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 30.03.2011, 12:49
Benutzerbild von toscana1234
toscana1234 toscana1234 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: 27432 Bremervörde
Beiträge: 33
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Zusammen,

Meli, einmal war ich schon beim Heilpraktiker vor 4 Wochen. Wollte aber erst das Ergebnis vom MRT abwarten und dann mit ihm besprechen,was man so noch ergänzend machen kann.
Life, bei mir sind auch alle 3 Monate Konrollen angesagt. Das läuft wohl überalle nach dem gleichen Standard mit der Nachsorge.
So 3 Monate sind immer schnell vorbei und dann kommt bei mir die Angst,hoffentlich finden sie nichts.
So, nun muss ich in den Garten.Ich habe noch 5 Bienenvölker und da muss ich mich jetzt drum kümmern.
Ich wünsche Euch einen schönen, sonnigen Tag.

Viele Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 31.03.2011, 10:15
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo zusammen
Mir geht es im moment nicht so gut,habe fürchterliche Magenkrämpfe und Durchfall so ein Mist alles tut so aua!!!
Niergendwo kann ich mehr hin gehen,daß heißt Stubenarest weil ich ewig zum Klo rennen muß!
Kann mir vielleicht jemand ein besseres Mittel gegen Krämpfe nennen? Ich nehme im moment Vergentan 3x2 Stück pro Tag.
Kann ich nicht auch was gegen den blöden Durchfall nehmen? Oder besteht die Gefahr einer Verstopfung?
Och ne,ist heute nicht mein Tag ist
LG Meli
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 31.03.2011, 10:27
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.134
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Liebe Meli!

Zitat:
Kann ich nicht auch was gegen den blöden Durchfall nehmen? Oder besteht die Gefahr einer Verstopfung?
Gegen die Durchfälle, welche durch Bestrahlung bzw.Chemotherapie verursacht werden, helfen die die normalen Medikamente nicht besonders gut.

Bitte frage Deine behandelnden Ärzte, ob sie die Möglichkeit haben, Dir Opiumtinktur zu verschreiben!

Es kann passieren, dass Du dann wieder Verstopfung bekommst. Nur zur Zeit verlierst Du durch den Durchfall sehr viel Flüssigkeit und auch Mineralien, dies kann gefährlich werden. Es gibt da spezielle Elektrolytpulver, welche man trinken kann.

Bitte besprich dies erstmal mit Deinen Ärzten!

Liebe Grüße!

Elisabethh.
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 31.03.2011, 10:36
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Hallo Meli

ich würde auch sofort zum Arzt gehen und dir etwas geben lassen.
Ich hatte dieses Problem nicht, weil bei mir die Schmerzmittel eine stopfende Wirkung hatten.
Als ich die Schmerzmittle abgesetzt hatte, habe ich Schokolade (Milchschokolade eine ganze Tafel 100g, Schwarzeschoggi 2 Reiheli) gegessen, wenn ich Durchfall hatte. Mache ich heute noch, denn ab und zu habe ich immer noch aus heiterem Himmel Durchfall.

Ich hoffe du bekommst es in den Griff.

Liebe Grüsse
life62
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 31.03.2011, 12:13
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Huhu,
Erst mal danke für die Info!
Eben rief die Arztpraxis an ich soll ein Ultraschall und ein Langzeitblutdruck gemessen bekommen, irgend wie scheinen meine Blutwerte nicht gut zu sein ist aber sicher wegen der Chemo.
4 Tage mußte ich Urin abgeben aber gestern hatte ich irgendwie ein stau,es kam so gut wie kein Tropfen rauß.Nun mache ich mir Sorgen ob nicht was mit den Nieren ist?
Life Schokolade esse ich auch zwischen durch aber nützt nix egal was ich esse oder trinke alles geht wieder rauß.Ich will nach her mal versuchen bei der Bestrahlung ein Arzt zu erwischen und ihm mein Problem mal sagen.
Ich war der Meinung,daß es normal sei bei dieser Behandlung,nun mach ich mir ja doch so Sorgen.Will doch alles schnell hinter mich bringen und wieder gesund werden!!!
ist doch alles eine sch....,ich leg mich mal ins Bett vielleicht gehen dann die Krämpfe weg!
Liebe Grüße an euch
Meli
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 31.03.2011, 12:30
Benutzerbild von life62
life62 life62 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2010
Beiträge: 282
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Ach Meli, lass dich drücken

Wirst sehen es findet sich eine Lösung.
Wenn du so stark Durchfall hast, musst du umbedingt sehr viel trinken (nicht nur Wasser, sonder auch Bouillon), denn die Elektrolyte gehen mit dem Stuhlgang weg.

Mach dir mal nicht zu viele Sorgen, die Chemo bringt nun mal die Blutwerte durcheinander und die Chemo 5 Fu und Mitomycin C sollten die Nieren nicht belasten, sondern eher die Leber, das sagten sie mir damals im Spital.

Ich habe während der ganzen Therapie immer mein Kirschensteinkissen, dass ich in der Mikrowelle aufwärmte und mir dann auf den Bauch legte.

Meli ich wünsche dir einen schönen Nachmittag und trinke ganz viel.

Liebe Grüsse
life

Geändert von life62 (31.03.2011 um 12:31 Uhr) Grund: etwas vergessen
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 31.03.2011, 13:26
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.134
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Liebe Meli!

Zitat:
aber gestern hatte ich irgendwie ein stau,es kam so gut wie kein Tropfen rauß.Nun mache ich mir Sorgen ob nicht was mit den Nieren ist?
Life Schokolade esse ich auch zwischen durch aber nützt nix egal was ich esse oder trinke alles geht wieder rauß.
Der Durchfall verursacht einen Flüssigkeitsverlust, deshalb hast Du sowenig Urinproduktion.


Elisabethh.
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 01.04.2011, 08:40
Meli51 Meli51 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: Köln
Beiträge: 120
Standard AW: Diagnose Analkarzinom

Guten Morgen zusammen
Danke für euren Rat,gestern nach der bestrahlung hab ich nach einem Arzt gebeten,meine Krämpfe und Durchfälle kamen von den Tabl.man hatte mir nicht gesagt,daß sie nur während der Chemo genommen werden müssen.Mein Hausarzt hatte mir noch mehr von den Dingerm verschrieben,nun hab ich sie gestern Abend abgesetzt und es geht mir gleich besser!!!
So ein Mist sag ich euch,wenn man nicht selber schaut und fragt!
Nun nehme ich Buskuphan und Imodium,es ist so schön mal nicht auf dem Pott zu hocken!
Noch 6x bestr.dann endlich 2 Wochen Pause,bin ganz froh darüber.
So nun werd ich eine Runde mit meinem kleinen Möp drehen!!!

Mia geht es Dir soweit gut???

Liebe Grüße Euch allen
Meli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD