Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 03.05.2011, 12:39
Lumine Lumine ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Nähe Frankfurt/Main
Beiträge: 568
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Liebe Gabriele,

na, das sind doch tolle Nachrichten; ich freue mich sehr für dich. Jetzt steht ja der Vorfreude auf den Urlaub nichts mehr im Wege.

Die Blutwerte würde ich an deiner Stelle aber unbedingt bis zum Urlaub abklären und bei Bedarf behandeln lassen, damit du "gefahrlos" reisen kannst und dir nicht eventuell eine Infektion o. Ä. einfängst (sowas können wir alle überhaupt nicht gebrauchen).

Liebe Grüße aus Karben,
Foto-Christa
  #32  
Alt 26.05.2011, 22:47
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

So, am Samstag geht es los in den Urlaub so Gott will und nicht noch etwas dazwischen kommt. Vorher wollte ich noch einmal kurz einen Lagebericht geben und mich natürlich verabschieden.

Der Lungenfacharzt hat sich wie gesagt noch telefonisch bei mir gemeldet. Er war mit dem CT auch sehr zufrieden. Er denkt an Hand der hohen Blutsenkung immer noch an ein zusätzliches Churk Straußmann Syndrom das dann die Veränderungen auf der Lunge macht. Um dabei die Diagnose zu sichern muß eine neue Bronchoskopie gemacht werden, die aber erst wenn ein neuer Schub kommt. Solange braucht das erst mal nicht behandelt werden.

Nach 2 Jahren vierteljährlicher Kontrolle will er aber nicht auf halbjahres Check gehen sondern sicherheitshalber noch ein Jahr alle 3 Monate CT Kontrolle. Die Veränderungen sollen weiter beobachtet werden , nicht das man da doch was übersieht.

Alle anderen Kontrollen habe ich jetzt etwas geschoben, wir kommen Sonntags wieder und ab Dienstag sind dann jeden Tag Untersuchungen, Ultraschall, Blut, Brust Mammographie ( zeitgleich mit der Lungenop kam ein Knoten aus der Brust raus war aber gutartig), Augen ( ich seh mit mal so schlecht und verschwommen) usw.

Aber das ist alles hinterher, jetzt will ich erst mal weg und ein bißchen abschalten.

Bis dahin wünsche ich Euch allen alles, alles Gute und Liebe

für alle die Chemo bekommen möglichst wenig an Nebenwirkung

für alle die im Moment im Tal sind wieder bessere Zeiten, Gedanken,Lebensfreude

für alle die demnächst Cts und andere Untersuchungen haben keine enttäuschenden Ergebnisse

ansonsten sag ich jetzt einfach mal Tschüß und hoffe das ich in 2 Wochen wieder heile zu Hause bin. Ich bin ein sehr schlechter Beifahrer. Mein Mann fährt ausgezeichnet aber ich bin so ein Schisser das ich wenn wir angekommen sind mehr fertig bin als mein Mann. Selber zu fahren ist keine Alternative da ich lange Strecken nicht mehr schaffe. Also Augen zu und durch.

Bis bald, seid alle lieb gegrüßt

Gabriele:

für alle
  #33  
Alt 27.05.2011, 00:55
undine undine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 906
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Liebe Gabriele,

zu später Stunde nur ein kleiner schneller - aber nicht weniger - herzlicher Gruß an dich mit dem Wunsch, dass du einen wunderbaren Urlaub haben wirst!!

Liebe Grüße!
__________________
Liebe Grüße, Undine
  #34  
Alt 27.05.2011, 13:52
mona48 mona48 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2008
Beiträge: 590
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Hallo liebe Gabriele,
auch ich möchte dir einen schönen und erholsamen Urlaub wünschen. Denke erst mal daran, alles andere kommt später. Mein Urlaub steht ebenfalls bevor. Ich mache vom 10.6. - 17.6. eine Donaukreuzfahrt und hoffe auch, dass alles klar geht. Mit den Augen geht es mir ähnlich. Ich habe zwar keine Chemo sondern nehme Tarceva, doch mit den Augen habe ich auch so meine Probleme. Lasse mir deshalb jetzt eine Brille machen. MC schrieb ja auch, das sie nun schon die 2.Brille braucht. Vielleicht brauchst du auch eine.
Liebe Grüße
Mona
  #35  
Alt 27.05.2011, 16:09
Erika E Erika E ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 870
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit



Liebe Gabriele ,

einen recht schönen urlaub, erhole Dich gut und versuche mal so richtig abzuschalten.
Auch mein großes Problem sind die Augen, unmittelbar nach der Chemo ist es überhaupt ganz mies, dann wird es wieder etwas besser, trotzdem pro Jahr eine neue Brille .

Liebe Grüße inzwischen, Erika E
  #36  
Alt 21.06.2011, 10:06
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Hallo Ihr Lieben,

im Nachhinein erst einmal ganz herzlichen Dank für all die lieben Urlaubswünsche. Ich habe mich ganz doll darüber gefreut.

Wieder zu Hause gehen jetzt Termine weiter und da bräuchte ich mal Eure Hilfe.

ich habe wahnsinnig starke Beschwerden in den Schultergelenken. Krankengymnastik hat da nichts gebracht. Mittlerweile werde ich nachts wach und weiß nicht mehr wie ich die Arme hinlegen soll damit der Schmerz aufhört. Ich war damit heute nochmal beim HA der mich damit jetzt zum Kernspin schickt. Ich habe allerdings erst in 4 Wochen einen Termin bekommen. Auf meine Frage ob das auch Metastasen sein könnten meinte es wäre theoretisch denkbar aber ich sollte mal überlegen ob ich die Schulterbeschwerden nicht schon vorher gehabt hätte. Und eben das fällt mir einfach nicht mehr ein.

Ich habe die ganze Zeit irgendwie an Athrose oder Verkalkung gedacht. Ein kleiner Stachel ist jetzt aber da und da wollte ich Euch fragen ob das schon mal jemand gehört hat das man in der Schulter Metastasen haben kann. Becken und Wirbelsäule ja aber Schulter ? Ich will mich jetzt nicht 4 Wochen verrückt machen. Aber die Unsicherheit ist jetzt da.

Ultraschall war ich letzte Woche da war alles in Ordnung.

Mit meinen Augen ist im großen Ganzen auch alles klar, ich brauche nur eine neue Brille. Die Sehkraft hat wohl doch gelitten. Kein Problem.

Liebe Grüße an Euch alle

Gabriele
  #37  
Alt 21.06.2011, 10:47
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.013
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Hallo Gabrieleli,
mein erster Gedanke beim lesen war jetzt gerade
Carpaltunnelsyndrom.

Vielleicht etwas untypisch verlaufend, also mehr Beschwerden in den Armen/Schultern als in den Händen.

Ich komme drauf, weil ich selber seit ca. 2 Monaten
mit Schlaflosigkeit wegen eingeschlafener Hände und beidseitigen Schmerzen bis zu den Oberarmen geschlagen bin.
Mein Orthopäde hatte keine Erklärung, außer dass das Röntgenbild der HalsWirbelSäule gut aussieht.

Ich habe mir, denn selbst ist die Frau, von meiner Hausärztin eine Überweisung zum Neurologen geben lassen.
Ich bin am gleichen Tag da hin
und auch ohne Voranmeldung drangekommen(war der Neurologe meiner Schwester-der Neurologe hier bei uns im Ort hat mir einen Termin im August zugewiesen).
Diagnose nach Nervenmessung an beiden Händen: Carpaltunnelsyndrom.
Habs dann gegoogelt und die volle Erklärung für alle meine Beschwerden gefunden.
Wegen einer schweren spastischen Bronchitis beakam ich in den letzten beiden Wochen mehrere Spritzen mit einem Cortisonpräparat- und meine Beschwerden mit den Händen und Schultern sind auf ca. 10 % von vorher zurückgegangen.

Vielleicht wäre das für Dich mal ein Hinweis, zum Neurologen zu gehen und die Beschwerden zu schildern.
Neurologen an sich sind gut besucht, aber wenn es Dir nicht zu weit ist (Hamm-->Dorsten), dann besuch doch mal flugs meinen Neurologen.
Wenn man da ziemlich früh am Morgen ist, kommt man auf jeden Fall dran.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
  #38  
Alt 21.06.2011, 11:00
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Liebe Monika,

hab dank für deine schnelle Antwort. Ich bin schon 3 Mal wegen Carpaltunnel operiert worden. Da das hin und wieder kontrolliert worden ist weiß ich das da alles im Moment in Ordnung ist.

Mir ist zwischendurch aber noch eingefallen das der Lungenfacharzt zusätzlich ein Churk Straußmann vermutet, und der macht Schulterschmerzen. Die Diagnose muß allerdings erst bei der nächsten Bronchoskopie gesichert werden.

Ich denke es bleibt bis zum Kernspin tatsächlich Rätselraten.

Mit dem Kortison das liegt nahe , ich bekam letztes jahr aus irgendeinem Grund 2 Finger nicht mehr gerade. Der Rheumatologe konnte nichts finden, teitgleich bekam ich aber wegen was anderem Antibiotika und Kortison und Zack, seitdem funktionieren die Finger wie ne 1. Es ist manchmal schon alles etwas seltsam.

Dir aber weiter gut Besserung mit Deinen Armen.

Lieben Gruß Gabriele
  #39  
Alt 22.06.2011, 00:34
undine undine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 906
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Liebe Gabriele,

eigentlich bin ich schon mit einem Fuß im Bett, wollte aber dir noch schnell schreiben.

Meine Ma hat seit vielen Wochen unterträgliche Schulterschmerzen. Wir haben alle an Metas gedacht und nun wurde die Schulter (und der Rest) endlich durchgecheckt.
Neben dem normalen Verschleiss im Alter, (meine Ma ist 70 Jahre alt,) hat sie eine Schleimbeutelentzündung. Die sei sehr schmerzhaft und strahlt vor allem auch in andere Regionen.

Es hat zwei Orthopäden, zwei Onkologen, einen Physiotherapeuten und endlich den Antwort-findenden Neurologen gebraucht, bis endlich die Ursache gefunden wurde.

Vielleicht wäre das ja auch ein Indiz für deinen Schmerz... alles Liebe!
__________________
Liebe Grüße, Undine
  #40  
Alt 22.06.2011, 09:56
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.593
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Liebe Gabriele,
ich erinnere mich, dass Michaela auch häufig starke Schulterschmerzen hatte.
Im Prinzip von nichts. Jedenfalls keine Meta.
Ich habe auch des öfteren mal Schulterschmerzen, aber bei weitem nicht so schlimm wie Du.
Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, dass Schulterschmerzen bei Lungenkrebs nichts ungewöhnliches sind.
Die Erklärung die Undine hat, finde ich allerdings am Schlüssigsten.
Liebe Grüße
Christel
  #41  
Alt 22.06.2011, 10:18
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Hallo liebe Christel Mouse und Undine,

habt vielen Dank für Eure Antworten. Beide helfen mir schon mal weiter, zumindest psychisch. Es ist nicht schön das andere Schmerzen haben aber es tröstet und erklärt wenn ich damit nicht alleine dastehe. Nun ist es ja so das Schulterschmerzen ja weit verbreitet sind auch bei Menschen die nicht an Krebs erkrankt sind. Daher sollte man in erster Linie schon davon ausgehen das es eine eher unspektakuläre Ursache gibt. Mein HA meinte nur das da wo bei einem Krebspatienten Schmerzen sind halt immer auch an Metastasen gedacht werden muß.

Letztendlich muß ich jetzt sowieso den Kernspin abwarten. Undine , mich würde mal interessieren was Deine Mutter jetzt für eine Therapie bekommt und Christel, weißt Du ob Michaela was gemacht hat? Krankengymnastik hat bei mir leider gar nichts gebracht ebenso wie ein Muskelrelaxans. Abends lege ich mir öfter warme Moorkissen auf die Schultern , das gibt Linderung solange sie draufliegen.

Lieben Gruß

Gabriele
  #42  
Alt 22.06.2011, 15:46
Reinhard Reinhard ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2009
Beiträge: 848
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

ihr lieben,

schulterschmerzen rechts, aso auf der tumorabgewandten seite habe ich seit einpaarwochen auch.

allerdings nur, wenn ich mich ziemlich verrenken muss.

in den letzten tagen gehts mir etwas besser.
wegen der schamanin oder der chemopause?

lg r
  #43  
Alt 22.06.2011, 18:19
harti269 harti269 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: bei Bremen
Beiträge: 614
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Hallo Gabriele,
ich bin auch eine Leidensgenossin. Vor meiner Lungenkrebsdiagnose Okt. 2007 (Op, adj. Chemo) hatte ich -durch MRT festgestellt- eine Schleimbeutelentzündung rechts und ein Band angerissen. Die KG-Behandlung und Schmerztherapie dauerte fast 1/2 Jahr. Ich habe immer wieder Schulterbeschwerden. Im Augenblick links, wieder KG und eine Überweisung zur Röntgenentzündungsbestrahlung. Die hatte ich früher mal mit sehr gutem Erfolg.
Ich würde den MRT-Befund abwarten, dies ist doch die beste Untersuchungsmethode, dann bekommst Du auch die richtige Behandlung.
Wünsche Dir gute Besserung und
herzliche Grüße
Heidrun
  #44  
Alt 23.06.2011, 15:30
undine undine ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2010
Beiträge: 906
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Hallo Gabriele,


also, meine Ma war jetzt gerade bei Dr. Gauck in Hamburg, der sich besonders gut mit Schultern auskennen soll. Resultat war eigentlich nichts neues: keine OP. Es soll eine Schmerztherapie in Spritzenform gemacht werden. Die soll wiederum bei ihrem Orthopäden vor Ort gemacht werden. Bei dem ist sie nächste Woche und dann wird hoffentlich endlich geholfen!

Wenn ich eine Medikamentierung weiß, gebe ich dir gerne Bescheid!

Ein Band hat sie übrigens auch(!) angerissen!

Liebe Grüße, Undine
__________________
Liebe Grüße, Undine
  #45  
Alt 24.06.2011, 10:23
Gabrieleli Gabrieleli ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2011
Beiträge: 787
Standard AW: Adeno, die Psyche macht nicht mehr mit

Ihr Lieben,

vielen, vielen Dank. Die Angst vor Metastasen ist schon weit nach hinten gerückt, zumal das Kerspin ja auch erst in 4 Wochen ist. Ich kann da eigentlich ganz gut verdrängen, eine Woche vorher spiele ich dann wieder leicht verrückt, ist beim CT noch schlimmer. Mir gehts gut bis 3 Tage vorher, dann darf mich am besten gar keiner mehr ansprechen.

Ich habe mir jetzt mal gesagt das es doch schon unwahrscheinlich wäre wenn man gleich auf beiden Seiten Metastasen bekäme.

Gut finde ich es aber trotzdem nicht das man so lange auf die Untersuchung warten muß die Schmerzen werden ja nicht von alleine weniger und das Morphium das ich wegen der anderen Erkrankung nehme wirkt dabei wirklich nur ein bißchen. Ich darf es erhöhen, aber davon habe ich kaum Linderung nur noch mehr Müdigkeit. Also bleibe ich bei der alten Dosierung. Wegen einer Blutgerinnungstörung darf ich leider keine anderen Schmerzmittel nehmen.

Also Augen zu und durch. Tagsüber geht alles solange ich mich vorsichtig bewege nur nachts ist das eine einzige Wälzerei bis da mal eine Position fefunden ist die nicht so weh tut, dann bewegt man sich im Schlaf, wird wach und die Suche fängt von vorne an . Ist schon nicht witzig.

Euch allen noch einen schönen Tag

gruß Gabriele
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD