Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 14.02.2011, 22:22
bibest bibest ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Bochum
Beiträge: 399
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Liebe Mosi,

ich bin geschockt und sauer darüber, dass der doofe Krebs zurück ist, aber ich bete natürlich weiter und dänke oft an Dich und Dein Männe.

Ich wünsche Euch viel Kraft!!!!

Birgit
  #17  
Alt 18.02.2011, 11:30
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Blinzeln AW: Das Rezidiv ist da

Ihr Lieben alle,

ich feue mich so über eure lieben postings und ihr macht mir so viel Mut und Hoffnung, ich danke euch von Herzen.

Nun kann ich endlich wieder berichten, wie es aussieht und wie es weitergeht.

Viele PNs habe ich auch bekommen und die werde ich auch noch beantworten, aber im Moment ist das alles nicht so einfach und ich sitze auch nicht oft am PC, denn das funktioniert nicht, wenn ich Beschwerden habe und die habe ich hin und wieder.

Aber im Großen und Ganzen geht es mir körperlich viel besser und ich kann auch wieder essen. Ich habe Tage, an denen habe ich keinerlei Beschwerden und diese Tage geben mir eine Menge Kraft.

Am vergangenen Montag hatte ich nun den Termin beim Professor der Gynäkologie. Er ist ja der Nachfolger von dem Prof., der mich damals vor 5 Jahren so toll operiert hat und ich habe ihn am Montag erst kennengelernt. Ich hatte Verschiedenes über ihn gelesen und gehört, Positives aber auch Negatives und habe versucht, ganz unvoreingenommen an den Termin zu gehen. Mein Männe war natürlich bei mir. Der Prof. war mir sehr sympathisch und ich habe mich bei ihm sehr gut aufgehoben gefühlt. Er war so ruhig und sachlich, aber es war ein angenehmes Gespräch.

Also: die Ärzte sind etwas ratlos, denn die Bilder des MRT zeigen, dass im kleinen Becken (unten rechts) etwas gewachsen ist, das den Dünndarm ummauert und auch schon Richtung Lymphknoten wuchert. Der Befund ist eindeutig da und man kann ihn nicht wegdiskutieren, aber es ist nicht eindeutig als Tumorgewebe zu erkennen und vor allem ist es, so wie es sich darstellt absolut nicht Eierstockkrebs typisch. Der Prof. sagt, es wäre eher Bauchfellkrebs typisch. Aber es kann sogar sein, dass das Ganze gutartig ist.

Da man einfach so nichts sagen kann, bleibt nichts anderes übrig, als den Bauch zu öffnen und nachzusehen. Erst dann, und vor allem auch nach einer Gewebeprobe, kann man sagen, was ist.

Ich habe den OP-Termin am 9. März und werde am 8. März in die Klinik aufgenommen. Der Prof. hat mir gesagt, dass das eine schwere OP wird wegen der vielen Verwachsungen. Sehr wahrscheinlich wird das Stück Darm entfernt, um den der Mist gewachsen ist und im äußersten Fall bekomme ich einen künstlichen Darmausgang für eine gewisse Zeit, aber das ist der äußerste Fall.

Ich schaffe das schon, ich kriege das hin und werde die OP gut hinter mich bringen, hoffe und bete, dass es keine Komplikationen gibt. Und danach wissen wir mehr. Vielleicht ist es ja wirklich gutartig?!?!? Allerdings rechne ich mit einer Krebsdiagnose und habe mich auch auf die folgende Chemo schon eingerichtet.

Natürlich haben wir über eine Zweitmeinung nachgedacht, aber wir sind der Meinung, dass das im Moment nichts bringt. Die OP muß sein, weil sonst niemand weiß, was da wächst und erst danach wissen wir ja, ob überhaupt eine weitere Behandlung nötig ist. Und wenn es das erwartete Rezidiv ist, dann ist der Standard sowieso Chemo mit Carboplatin und Taxol. Die Zweitmeinung heben wir uns für später auf, falls irgendwas nicht so läuft wie geplant oder das Ergebnis der Gewebeprobe zu einem ganz neuen Ergebnis führt, mit dem keiner rechnet.

Ich frage mich immer wieder, wenn ich keine Beschwerden gehabt hätte, was dann passiert wäre, vor allem, wenn meine Nachsorge nach den empfohlenen Standards von Prof. S und Prof. L, den Autoren des Buches "Multimodales Management des Ovarialkarzinoms", abgelaufen wäre. In diesem Buch wird nämlich empfohlen, zur Nachsorge nur den vaginalen und abdominellen Ultraschall zu Rate zu ziehen. Die bildgebenden Verfahren wie MRT oder CT sind angeblich nicht zur Nachsorge geeignet, genauso wie die Ermittlung des TM nicht empfohlen wird.

Aber im Ultraschall konnte man bei mir im Bauch nichts von dem sehen, was da gewachsen ist. Gut, dass ich die Beschwerden hatte.

Ich melde ich wieder in den nächsten Tagen. Mir geht es psychisch recht gut und ich werde auf jeden Fall ein bißchen Karneval feiern und am 4. März die "Lachende Kölnarena" genießen, für die wir Karten haben...

Liebe Grüße
Mosi-Bär
  #18  
Alt 18.02.2011, 11:53
jessilessi jessilessi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Siegen
Beiträge: 66
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Liebe Mosi-Bär,
Scheiße scheiße....., tut mir echt leid!
Bei der Mama haben die ja auch seit Dezember die Eierstock Chemo gegeben, wo sich jetzt zeigt, das sie nicht geholfen hat. Und sie wußten von Anfang an das das Bauchfell und Dünndarm umschlungen sind und konnten bis zu dem Tag des bauchöffnens nichts im Ultraschall und CT erkennen. Ich hab immer gesagt es kommt bestimmt vom Bauchfell, da haben die gesagt es gibt kein Bauchfellkrebs,der wäre nur mitbefallen und es kommt immer von anderen Organherde im Bauchraum. Vielleicht hat deshalb die chemo nicht gegriffen, weil es gar nicht vom Eierstock kommt. Ich hab mal gelesen, das jede zweite Frau falsch behandelt wird.
Sie mußten bei ihr jetzt leider am Wochenende oberhalb vom Dünndarm einen künstlichen ausgang machen, aber das ist halb so schlimm, jetzt hat sie endlich keine Schmerzen und kann auch schon wieder essen. Letzte Woche sagte ein Arzt zu uns: Sie sehen doch, sie kann nicht mehr essen und trinken, die Chemo wirkt nicht, gehen sie doch nach Hause und machen sich noch ein paar schöne Tage! Wortwörtlich!
Sie hat sich für den künst. Ausgang entschieden und es geht ihr schon viel besser. Ab heute fängt sie die neue Chemo im Krankenhaus an mit Topotecan.
Ich bete zu Gott das es ihr wenigstens noch Zeit gibt und sie ohne Schmerzen noch mal nach Hause kann, das wünscht sie sich so sehr.

Für Dich wünsche ich dir shr viel Glück und Kraft.
Ich wollte dir mit meiner Geschichte keine angst machen, wolte dir nur damit sagen, das die Auswahl der Ärzte eine wesentliche Rolle spielt.Wären wir von anfang an zu einen der drei Spezialisten in Deutschland gegangen, dann sähe das alles jetzt anders aus.
LG Jessi

Geändert von jessilessi (18.02.2011 um 11:56 Uhr)
  #19  
Alt 18.02.2011, 12:09
anne 1958 anne 1958 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2008
Beiträge: 335
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Liebe Mosibär!

Du bist immer mein Mutmacher gewesen. Ich schicke Dir viel Kraft und viele schöne Gedanken. Genauso wie Du jetzt die Sache angehst, würde ich es auch machen. Erst mal sehen was überhaupt los ist, dann kann man immer jeder Zeit eine Zweitmeinung holen und das wichtigste feier ordentlich Karneval und lache . Ich habe mir auch vorgenommen zur Karnevalszeit nach Bonn zu einer Freundin zu fahren und zu lachen und zu feiern und ganz viel positive Energie zu tanken. Bei mir geht es leider schon zum dritten Mal los, aber solange ich mich gut fühle

Ganz liebe Grüße von Anne
  #20  
Alt 18.02.2011, 12:34
HeikeL HeikeL ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 495
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Liebe Mosi !

So ein Mist, dass Du Dir jetzt ein Rezidiv eingehandelt hast, aber ich denke, Deine Entscheidung, die Ruhe zu bewahren und jetzt einen Schritt nach dem anderen zu gehen, ist goldrichtig.

Hab viel Spass in der Karnevalszeit!

Liebe Grüße
Heike
  #21  
Alt 18.02.2011, 18:08
Micki Micki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Das Rezidiv ist da

hallo mosi-bär...
du bist ja echt der mutmacher überhaupt.. toll das es solche menschen wie dich gibt....
ich wünsch dir ganz viel kraft und ich bin mir sicher , du schaffst das...
lg von elke
  #22  
Alt 19.02.2011, 15:29
HeikeD. HeikeD. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Schleswig-Holstein, an der schönen Ostsee
Beiträge: 164
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Liebe Mosi,

wie schön, das es dir psychisch recht gut geht - weiter so!!

Die Idee, ein bisschen den Karneval zu genießen, finde ich wunderbar und ich wünsche dir einige unbeschwerte Stunden!

LG
Heike
  #23  
Alt 20.02.2011, 16:33
Frohmaus Frohmaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2006
Beiträge: 88
Standard AW: Das Rezidiv ist da

hallo mosi bär,

ich komme gerade aus dem KH. wegen einer Galle-Op.Ich habe seit 4 Jahren starke Schmerzen wegen Verwachsungen.
Es ist so ein Mist das du jetzt ein Rezidiv hast

Ich bin in gedanken bei dir

Liebe Grüße Frohmaus
  #24  
Alt 06.03.2011, 15:40
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.226
Blinzeln AW: Das Rezidiv ist da

Ihr Lieben,

ich möchte mich nochmal melden, bevor ich am Dienstag ins Krankenhaus gehe. Ich bin sehr positiv und hoffe, dass die OP am Mittwoch gut klappt und ich mich recht schnell wieder erhole.

Seit über 2 Wochen bin ich komplett beschwerdefreit, was natürlich sehr gut ist, denn ich kann endlich wieder normal essen und habe auch endlich wieder zugenommen, denn ich hatte ja 5 Kilo abgenommen in diesen schrecklichen 3 Wochen, in denen ich kaum etwas essen konnte.

Mein Männe und ich haben auch ein bißchen Karneval gefeiert. Am Donnerstag war eine Fete im Büro bei meinem Mann, wo wir eine Weile waren und am Freitag waren wir in Köln, hatten Karten für die "Lachende Kölnarena". Das war - wie immer - einfach suuuuper, Fete pur von 19.11 Uhr bis 1.20 Uhr mit allen Bands, Gruppen und Sängern, die man aus Köln so kennt. Ich habe mich echt gut gefühlt und "volle Kanne" mitgemacht.

Der Rest des Karnevalswochenendes verläuft nun eher ruhig. Ich habe ja nächste Woche eine anstrengende Woche vor mir. Ich melde mich wieder, wenn ich wieder Zuhause bin. Ich hoffe, dass alles gut verläuft und ich schnell wieder auf den Beinen bin.

Viele liebe Grüße

Mosi-Bär
  #25  
Alt 06.03.2011, 15:52
romanodigarda romanodigarda ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 187
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Hallo Mosi,
drücke Dir die Daumen, daß alles gut klapptund sich zum positiven wendet.
Komme gerade auch aus dem Krankenhaus, Schilddrüse raus und in beiden Lappen Krebs.....aber der Eierstockkrebs hat micht bisher noch nicht wieder heimgesucht.
Wünsche Dir alles erdenklich Gute
Brigitte
  #26  
Alt 06.03.2011, 16:27
Micki Micki ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Beiträge: 28
Standard AW: Das Rezidiv ist da

hallo mosi-bär...
ich wünsch dir alles erdenklich gute und vor allem gaaanz viel kraft....
ich denk am mittwoch an dich...

viele liebe grüße von elke
  #27  
Alt 06.03.2011, 20:12
care care ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 150
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Hallo liebe Mosi,

da schau ich nach langer Zeit hier mal wieder vorbei und dann sowas...
aber Du schaffst das, garkeine Frage! Ich halte Dir am Mittwoch die Daumen gedrückt und bin in Gedanken bei Dir

Alles Liebe
Regina
__________________
Ich habe Krebs und nicht der Krebs mich!!!
  #28  
Alt 06.03.2011, 21:02
future future ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2007
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 19
Daumen hoch AW: Das Rezidiv ist da

Hallo Mosi,

mit deiner Einstellung und Ruhe, mit der du an die Aufgabe herangehst , kann es ja nur gut werden .. auch ich denke an dich und wünsch dir alles Gute

Sylvia
  #29  
Alt 07.03.2011, 08:49
HeikeD. HeikeD. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.07.2009
Ort: Schleswig-Holstein, an der schönen Ostsee
Beiträge: 164
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Liebe Mosi,

toi, toi, toi.....

Ich wünsche dir viel Kraft, meine Gedanken begleiten dich!

Liebe Grüße
Heike
  #30  
Alt 07.03.2011, 09:14
Dorle Dorle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 583
Standard AW: Das Rezidiv ist da

Hallo Mosi

Ich wünsche dir für deine Op alles alles Gute und hoffe das man alles was nicht gut ist entfernen kann und du dich ganz schnell wieder erholst.
Ich denk an dich Dorle
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD