Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.02.2011, 12:59
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo,
ich habe mir am DI eine Zweitmeinung eingeholt. Sie sah schon einen Deutlichen Knoten vor dem MUttermund, der PAP test war wieder 3.Eigentlich hätte ich erst am 24einen Termin bei einem Prof. im Krankenhaus.Dieser wurde nach Gesprächen zwischen meiner FA und der Ärztin wo ich mir die2 Meinung geholt habe vorverlegt,da dieser Knoten schnell wächst, vor ca14Tagen war noch nichts zu erkennen.
Am MI war ich dann bei dem Prof. nach dem US machte er mir wenig gute Hoffnungen und sagte das der Knoten einen Durchmesser von 3-4cm hat.Er entnahm eine Probe und sagte mir das ich am DO Operiert werde. Sollte das ergebniss wieder erwartet positiv sein, möchte er aber auf jedenfall eine Konisation machen (er glaubt allerdings nicht daran) ansonsten sprach er von einer Wertheimer OP. Was ist genau diese Wertheimer OP? Er erklärte es mir zwar, aber in diesem Moment bekommt man ja nicht alles mit.
Hatte jemand von euch auch so eine OP, wie ist es euch hinterher gegagen?
Zudem habe ich momentan des öfteren das Gefühl das ich eine Blasenentzünung habe, kommt das auch davon?
Danke
leila
  #2  
Alt 20.02.2011, 13:20
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo Leila,

herzlich Willkommen hier, auch wenn der Anlass nicht schön ist

Zunächst eine Info: die OP heisst Wertheim (ich hatte eine). Google mal: "TMMR OP", dann kriegst Du alle Infos zur OP-Methode - aber auch zum Prof., der diese Methode entwickelt hat und bis heute erfolgreich durchführt. Die TMMR soll eine schonendere Methode als die Wertheim sein (bei der im Regelfall die Eierstöcke, die Gebärmutter, das Bauchnetz und einige Lymphknoten entnommen werden - wenn andere Organe frei von Metastasen sind) - ich weiss nicht, ob deine Klinik das anbietet, wenn sie von einer Wertheim sprechen. Wichtig ist: Frage den Operateur mal, wann er die letzte Wertheim durchgeführt hat und wie oft im Jahr diese in Deinem Krankenhaus durchgeführt werden. Denn, welche Nachwirkungen/Komplikationen Du hinterer hast, hängt weitestgehend vom Können des Operateurs ab: Er muss ein exzellenter Handwerker sein, damit Du später so wenig Beschwerden wie möglich hast.

Meine OP dauerte ca. 7 Stunden. Danach lag ich 3 Tage auf Intensiv zur Überwachung, am ersten Tag hatte ich Fieber, aber alles im grünen Bereich: Ich hatte keine Schmerzen, war aber total verkabelt Insgesamt habe ich nach 14 Tagen auf eigenen Beinen das Krankenhaus wieder verlassen und es ging recht schnell körperlich bergauf. Schwierig wurde es für mich erst mit Chemo und Bestrahlung. Da wird der Körper wirklich an seine Grenzen gebracht, aber auch das ist machbar - bei mir ist das ganze jetzt 2,5 Jahre her, ich arbeite wieder Vollzeit. Alles braucht seine Zeit

ABER, zunächst wünsche ich Dir, dass Du gar keine Wertheim benötigst und dass dieser schnell wachsende Knoten sich als etwas harmloses entpuppt
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
  #3  
Alt 20.02.2011, 13:27
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo,
der Prof. sagte mir das die OP ca 3-4 Std dauert. Ich muss dazu in die Med. Hochschule Hannover, da ich noch eine Gerinnungsstörung habe. Vor der OP, egal welche es wird, habe ich recht wenig angst. Mir grault nur davor, wie es den Tagen danach geht. Das stelle ich mir schlimm vor, da liegen und es geht dir schlecht. Zudem bin ich alleinerz. meine Tochter ist 5. Ich bekomme am Mo oder Di gesagt was für eine OP es wird. Ist es denn häufig das man in jungen Jahren sowas bekommt? Ich bin vor kurzem30 geworden, also ist ja noch nicht alt. Der Prof. war recht einfühlsam und sagte mir leider auch dass man dies hätte schon viel früher erkennen können.
LG leila
  #4  
Alt 20.02.2011, 15:04
Benutzerbild von nikita1
nikita1 nikita1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: am Atlantik
Beiträge: 1.768
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo Leila,
Es wird bestimmt gutartig sein, kein Zweifel, genau so, wie der Knoten in der Brust, über den du dich 2009 ausgiebig erkundigt und dann aber nichts mehr darüber geschrieben hast.
Und ein Knoten in der Zervix von immerhin 4 cm, der in 14 (!) Tagen gewachsen ist, wird garantiert Heilungschancen haben.
__________________
Liebe Grüße
Nikita


Tapferkeit ist die Fähigkeit, von der eigenen Furcht keine Notiz zu nehmen.
George Patton
  #5  
Alt 20.02.2011, 15:12
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

der knoten in der Brust, ist immer noch da. Man konnte ihn nicht komplett entfernen, und weil er gutartig ist sollte er da bleiben.
Ich denke aber auch dafür sind doch diese Foren, um sich Infos (unter andrem) zu holen. Und wenn man diese Dinge bei Google eingiebt kommt dieses Forum zuerst.
Lg Leila
  #6  
Alt 21.02.2011, 08:32
Farbenkind Farbenkind ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Dornbirn
Beiträge: 14
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo Leila,

ich hatte Mitte Dezember eine Wertheim. Bei mir wurden die Gebärmutter, die Parametrien (das Bindegewebe) und 10 Lymphknoten entfernt. Ich war auch gerade erst 30 geworden.
Mein junges Alter und die Erfahrung des Primars, der mich operiert hat (er hatte vorher was von 120 OPs im Jahr erzählt ) haben dazu beigetragen, dass ich mich sehr schnell erholt habe.

Die OP hat 6 Stunden gedauert, incl. einer Stunde Wartezeit auf die Laborwerte der entnommenen Lymphknoten. Wären die Lymphknoten befallen gewesen, hätte man die GB gar nicht entnommen, da eine Bestrahlung ohne OP wohl leichter zu ertragen ist. Nach der OP war ich zwei Tage auf der Intensivstation. Ich hatte kaum Schmerzen, da ich bis zum zweiten Tag noch eine PDA hatte.

Danach ging es recht schnell aufwärts, am 15.12. war die OP, am 22.12. durfte ich nach Hause. Auf der Seite schlafen ging zwar erst 2 Wochen nach der OP, was echt mühsam war, aber ich will mich mal nicht beschweren.

Ich arbeite schon wieder seit Ende Januar. Dank meines wirklich großartigen Chefs kann ich kommen und gehen wann ich will und schreibe halt Zeitkonto. Übermorgen gehts zur Reha, und ich bin sehr zuversichtlich, dass ich danach meine Kräfte zurück habe.

Ich hoffe, dass ich Dir die Angst etwas nehmen konnte.

Liebe Grüße
das Farbenkind.
  #7  
Alt 22.02.2011, 09:13
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

So ihr lieben,
ich habe meine ergebnisse bekommen (das heißt ein teil). Ich habe da ein Karzinom welches schnell wächst. schei....
Am Do werde ich operiert, Gebärmutter, und so wird entfernt.
Ich kann das irgendwie garnicht fassen, sobald jemand bei mir ist kann ich darüber reden und auch sagen das es halb so schlimm wird, aber sobald ich alleine bin
Ich irgendwie richtig angst vor der OP, habe ich schmerzen, wie geht es anschließend weiter, können weitere probl. auftreten im anschluss... Nachher muss ich meine tasche packen, und die von meiner Tochter (5 Jahre) die darf bei ihrer Freundin solange wohnen, das gute ist das sie sich sehr darauf freut tag und nacht mit ihrer Freundin zusammen zu sein, dies nimmt mir schon enorme sorgen ab. Wir wollten am 24.3 nach Sylt zur Kur fahren, dies muss ich nun absagen.

Danke
lg leila

Geändert von gitti2002 (22.02.2011 um 10:58 Uhr) Grund: PN
  #8  
Alt 22.02.2011, 12:39
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo,
Nein leider kenne ich den genauen Befunden nicht. Die Ärztin sagte nur irgendwas von verschiedenen Stufen 1-6 und bei mir wäre es 3-4 (irgendwie Zellstufen??) Oder so. Sie sagte mir das auch alles am Tel (super beim einkaufen...).Habe dann bei meiner Fa noch angerufen und sie sagte das es sich bestimmt um ein Adenokarzinom ( ... keine ahnung was das ist...).
Lg leila (die irgendwie von nix ne Ahnung hat)Was mich wütend macht ist dass es erst jetzt erkannt wurde. Seit AUG- SEP. gehe ich zum FA wegen Blutungen nachdem GV und zwischenblutungen, dann kam ab DEZ wiederlicher Ausfluss dazu, und seit 14 Tagen (deswegen auch mal zum anderen FA) habe ich zum teil starke Unterleibsschmerzen und rüchenschmerzen.Jedes mal wenn ich zur Toilette gehe ist immer etwas Blut dabei! Das hätte die doch mal eher machen sollen. IM Juli war mein PAP wert i.o erst im Jan hatte ich einen PAP3. SO wie mir es der Arzt am Tel. sagte ist dies auch nicht mehr in Anfangsstadium und hätte wohl auch früher erkannt werden können.
LG Leila

Geändert von leila1 (22.02.2011 um 12:48 Uhr)
  #9  
Alt 22.02.2011, 14:19
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Zitat:
Zitat von leila1 Beitrag anzeigen
SO wie mir es der Arzt am Tel. sagte ist dies auch nicht mehr in Anfangsstadium und hätte wohl auch früher erkannt werden können.
Wie das denn???
Denn du schreibst oben, dass der Tumor vor 14 Tagen noch nicht zu erkennen war und er in 14 Tagen auf eine Grösse von 5-6 cm gewachsen ist (schnell wachsender Tumor).

Das kommt mir persönlich Alles spanisch vor....
__________________
26.8.04
  #10  
Alt 22.02.2011, 15:34
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Es ist hier nix erlogen oder sonst was....
Noch habe ich ADS oder langeweile.Es mag vielleicht möglich sein das ich am Tel ( JA ICH BEKAM DAS TEL. GESAGT) nicht alles genau verstanden habe.Ich finde es wirklich ziemlich traurig das man hier so unverstanden behandelt wird (nicht von allen).Und Nein man hat es vorher nich erkannt, ich war vor der 2 Meinung ca 10 Tage noch bei meinem FA und er sagte das nur die Schleimhaut merkwürdig aussieht, mehr nicht. Und der Arzt bei der 2 Meinung hat eine deutliche veränderung am MM gesehen (er sagte dazu ein Knoten) Der Prof. in der Hochschule nannte mir die größe.

@CEE: gerade nach deinem letzten Posting mit deiner OP, habe ich wirklich gedacht das Du jemand wärst der einen da versteht und mir da auch etwas die angst genommen hat. Nochmal vielen Dank für Dein posting was im Anschluss folgte.

Und das dies alles sehr Merkwürdig klingt das glaube ich, das sagt der FA ebenfalls, gerade weil vorher nix zu sehen war...

Danke
  #11  
Alt 06.03.2011, 21:03
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo,
ich bin seit gestern aus dem Kh wieder raus. Es wurde wie schon gesagt die Geb. Mutter entnommen und auch die Eierstöcke. Sowie ich es in einem Gespräch mitbekommen habe wurde 34 Lymphknoten entnommen, es wurden bis FR. 4 Untersucht und von denen sind 3 befallen. In ca 4 wochen bekomme ich 6 wochen lang bestrahlung und 6x mal eine Cisplatin-chemo.Soweit geht es mir ganz gut. ich glaube mir macht diese Lymphflüssigkeit zu schaffen, der Schlauch wurde am DO gezogen, und es floss immernoch sehr viel ab, dennoch sollte er raus. Momentan habe ich nur das gefühl das die Haut sehr spannt und geschwollen ist. Meine Oberschenkel sind ebenfalls etwas geschwollen, aber ich denke das liegt alles im Norm. bereich.
LG leila
  #12  
Alt 06.03.2011, 21:18
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

In Deiner pn an mich schriebst Du davon, in 3 Wochen zu beginnen, 6 Wochen Bestrahlung zu bekommen und eine Woche lang Chemo

Dass Du eine Woche nach OP entlassen wurdest (wie lange dauerte Deine OP?): alle Achtung, das ist schnell. Hast Du Dein Bauchnetz noch? Und welche OP Methode hattest Du? Du schreibst, bis Fr. wurden 4 LK untersucht, die anderen Ergebnisse kommen noch Die LK werden während der OP im Schnellschnitt untersucht. Der Rest wird dann innerhalb von ca. 10 Tagen in der Pathologie genau unter die Lupe genommen.

Wie wurde denn operiert? R0, M0??? Und wie geht's weiter? Sicher weisst Du nun genau, wie groß der Tumor war? Alles ok, oder noch andere Organe befallen?
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
  #13  
Alt 06.03.2011, 21:33
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo,
Laproskopische Wertheim Op mit Adnexektomie bds. und beviner und paraaortaler Lymphonodektomie (24.2.) Dies steht in dem vorläufigen Bericht.

I solitäre Lymphknotenmetastase eines Adenokarzinoms mäßiger Differenzierung in einem Lymphknoten Championniere rechts

II solitäre Lymphknotenmetastase eines Adenokarzinoms mäßiger Differenzierung in einem Lymphknoten Sentinellymphknoten pelvin rechts

II lymphknotenmetastase eines Adenokarzinom, vereinbar mit dem vorbekannten Adenokarzinom der Zerfix

Diagnose: Adenokarzinom der Zervix uteri FIGO Ib2
Das sind sachen die noch in dem Brief drin stehen.
Die Bestrahlung wird in CA. 3-4 wochen beginnen 6 wochen jeden Tag, die Chemo wird 1x wöchentlich durchgeführt.
In der Kommenden Woche habe ich noch einen Termin in der Strahlenambulace

Wie lange die Op genau dauerte weiß ich nicht mit vorbereiten und zum ersten mal "wach" vergingen ca. 6 std.
Vielleicht wurden diese Lymphknoten in dem Schnellschnitt untersucht
Weitere ergebnisse bekomme ich noch.
Ein Bauchnetz Was ist das? das hatte ich nicht.
Aber glaub mir doch jetzt mal das ich weder ADS noch langeweile habe....

Lg Leila
das noch andere Organe betroffen sind, davon sagte niemand etwas, die Lunge wurde geröngt, die ist frei.
Und ich war 10 Tage im KH.
  #14  
Alt 07.03.2011, 12:21
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Zitat:
Zitat von leila1 Beitrag anzeigen
Ein Bauchnetz Was ist das? das hatte ich nicht.
Doch Du hattest ein Bauchnetz, ansonsten wärest Du ein anatomisches Wunder - das liegt im Bauchraum und schützt die Organe, hält sie an deren Stelle usw. ist aber nicht lebensnotwendig. Da es aber reines Fett ist, siedeln sich dort total gerne Metastasen an - daher wird es bei einer Wertheim normalerweise vorsorglich mit entnommen und ebenfalls pathologisch untersucht. Ist das Bauchfell frei von M's ist schon mal was gewonnen.

Gute Besserung weiterhin - nicht traurig sein, aber der härteste Brocken kommt noch: Chemo/Bestrahlung. Kein Spaziergang, aber machbar. Erhole Dich, so gut Du kannst, die Kräfte wirst Du brauchen.
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
  #15  
Alt 07.03.2011, 14:36
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Danke! Das mit dem Bauchnetz wußte ich nicht.
heute quäle ich mich total. Irgendwie ist der ganze Schambereich geschwollen und heiß, ich denke mal das kommt von der Lymphflüssigkeit, kann das sein?Es ist jetzt nicht so ein schmerz, ist eher ein brennen und ziehen weil die Haut bestimmt spannt.
Morgen habe ich ja den Termin wegen der bestrahlung, zur besprechung.
lg leila
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD