Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.03.2011, 11:06
Benutzerbild von Cee
Cee Cee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 758
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Liebe Leila,

ich weiss ja nicht, wie es bei den anderen war, aber ich hatte jeden Montag Chemo - "aufein" könnte man jetzt denken "dann ist das Wochenende gut", aber Pustekuchen... Mir ging es die ersten Tage noch recht gut (2-3) und dann ging es mir immer ca. von Do. bis Sa. richtig bäh und am Wochenende rappelte ich mich grad wieder zusammen, so dass ich Montags wieder "dran" war

Also, nicht gleich alles sooooo düster sehen, jedem geht es anders mit der Chemo, aber sicher ist: je länger das Zeug im Körper ist, desto blöder wird's... zumindest so lange, wie wöchentlich was nachgekippt wird

Das Wochenenden mit Deiner Tochter werden sicher trotzdem schön
__________________
Liebe Grüße

Cee


© HUNGER, PIPI, KALT - so sind Mädchen halt!
  #32  
Alt 13.03.2011, 20:10
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hi,
erstmal möchte ich DANKE sagen, für all eure Antworten.
So und nun ist sie da, die große heul-attacke, und die Wut auf alles.
Ist das normal?????
Bis auf meine Beine und dieses Hautspannen habe ich ja keine schmerzen.
Aber was echt doof ist, ist das mein Darm mir probleme macht.Ich kann nicht richtig zur toilette gehen.Ist das Norm. Meine FA sagte das ich aufpassen soll, das es, (aufgrund der Lymphe?) nicht zu einer Darmverklebung kommt.
Sie schrieb mir Magnesium pulver auf welches ich2x tägl. nehme.
Ist das norm. das es da probl. geben kann, was hilft, hattet ihr das auch?
Lg leila (die heute auch mal richitg heult)
  #33  
Alt 13.03.2011, 22:33
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo leila,

ich hatte auch bis 8 Wochen nach der OP heftige Probleme mit dem Darm. Es ging gar nix! Mußte ständig Abführmittel nehmen - bis zu 3 mal am Tag - damit sich überhaupt irgendwann mal was rührte. Hab schon voll die Krise gekriegt!! Hab auch alles mögliche was mir angeraten wurde ausprobiert: 3/4 Liter lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen trinken, Flohsamen, Magnesium. Magnesiumpulver hab ich auch genommen, war aber VIEL zu schwach. Mußte dann härtere Geschütze auffahren
Erst seitdem ich mich wieder mehr bewegen kann, gehts etwas besser. Ich ess ganz viel Obst und trinke mindestens 2 Liter Wasser am Tag. Sobald ich etwas weniger Bewegung hab, geht gleich wieder nix mehr. Ist ein Sch...gefühl

LG snoopy
  #34  
Alt 13.03.2011, 22:43
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

hallo,
ich werde das morgen mal mit dem wasser probieren. Das ist echt nervig, und ich denke nur, nicht das jetzt auch noch. Auch habe ich geadacht das ich morgen in die apotheke fahre und da mal nach frage. denn es ist echt sehr unangenehm.
lg leila
  #35  
Alt 13.03.2011, 23:19
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

hallo leila,

das mit dem Wasser kannst mal probieren (wurde mir im KH gesagt), bei mir hatts nicht so wirklich geholfen, aber schaden tuts auch nicht. Ich denke Du wirst Dir in der Apotheke was stärkeres holen müssen. Es muss halt mal wieder richtig "durch" und da helfen halt die üblichen Hausmittelchen nicht mehr. So wars zumindest bei mir. Selbst im KH waren die Ärzte mit ihrem Latein am Ende, ich war in der Beziehung schon ein "härterer" Fall.
Ich kenn das "Gefühl, ist echt unangenehm

LG snoopy
  #36  
Alt 22.03.2011, 18:00
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

so dann melde ich mich auch mal wieder in meinem Thread
Gestern lag ich auf dem Sofa, und dachte mir das darf doch alles nicht war sein. Im Okt eine unauffälige Ausschabung und 4 Mon. später Krebs, mit befallen Lymphknoten
Der Prof. in der Uni klinik sagte mir ja schon das da etwas nicht richtig war bei der AS. Dann habe ich gestern alle Unterlagen durchgesucht und die Tel. von dem Patologen angerufen, er sagte er schaut nochmal nach und meldet sich dann wieder. Heute rief er zurück und wollte sich mit mir treffen. Ok gesagt getan. Das erste was er sagte:
ES TUT MIR LEID
Er hat wirklich etwas übersehen.Er hat es bereits seiner Versicherung gemeldt, und ich müsste jetzt einen Anwalt oder die Schlichtungsstelle konsultieren. Jetzt muss herausgefunden werden welcher schaden mir durch die Verzögerung, 4 Monate, verusacht wurde.
Ich denke mal das vor 4 Monaten noch keine Lymphknoten befallen waren, vielleicht hätte ich dann auch noch meine Geb. Mutter oder wenigstens die Eierstöcke. BOA man das darf doch nicht war sein. Ich krieg die Kriese

Wie schnell wächst denn so ein Adenokarzinom ich habe Figo Ib1 mit 3 befallenen Lymphknoten?!
lg Leila
  #37  
Alt 22.03.2011, 19:13
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo Leila,

hatte ja auch ein Adenoca der Geb-schleimhaut und da gabs keine Alternative: alles mußte raus, ohne wenn und aber. Hab auch gefragt ob wenigstens die Eierstöcke drinbleiben können. Es hieß: bei Adeno-ca nicht!
Hatte im März und im Juni 2010 PAP III, dann im Nov. Koni mit sauberer Ausschabung! Trotzdem im Jan 11 dann die Wertheim.
Meine Gyn hat mir aber damals gesagt das es ein sehr langsam wachsender Krebs sei. Es wurde auch nicht gedrängelt SOFORT zu operieren, Koni sollte erst 7 Wochen abheilen.
Wenn Du nun auch so einen langsam wachsenden Krebs in Dir hattest, wars evtl 4 Monate vorher auch schon. Leider wird jetzt im nachhinein keiner mehr sagen können obs so war oder nicht. Ich kenn mich da auch zuwenig aus. Da eine Aussage zu treffen stell ich mir schon sehr schwierig vor. Aber es gibt doch sicher Gutachter die sich damit beschäftigen.
Wünsch Dir alles Gute, snoopy
  #38  
Alt 17.04.2011, 21:06
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallöchen,
sorry das ich so lange nicht gemeldet habe,mein Netz ging lange nicht.Mir geht es soweit ganz gut.Ich habe jetzt 4Zyklen Cisplatin hinter mir, und 15 bestrahlungen.Die übelkeit hält sich in Grenzen,mache nebenbei Akupunktur denke das hilft.Ich glaube ich ich kann das medikament emend nicht so gut ab, danach bin ich nur am zittern und steh völlig neben mir. Ansonsten hält sich alles in Grenzen, nur die Bestrahlung ist gaaaannnnzzzz doof, ich bin danach immer so richtig müde und ausgelaugt.

Einen Termin beim Anwalt hatte ich bereits auch schon.
Reha ist in planung.
Meine Lymphflüssigkeit hält sich auch in Grenzen und ist zum aushalten.
Das einzige was ich komischer weiße habe ist Hunger, ich bin nur am essen, aber wenn das alles ist.
ich bin echt froh das es so ist, natürlich habe ich auch tage dabei wo es mir richtig schlecht geht, aber da muss Frau durch.
lg leila
  #39  
Alt 17.04.2011, 23:10
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo leila,

schön mal wieder was vor Dir zu hören
Es freut mich für Dich das alles einigermaßen ertragbar ist. Und wenn Du Hunger hast, dann iß doch einfach. Diese Nebenwirkung ist bestimmt nicht die schlimmste

Wünsch Dir noch ganz viel Kraft für die nächste Zeit.
Halt die Ohren steif....

snoopy
  #40  
Alt 02.05.2011, 18:36
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Gschafft
Am Freitag hatte ich meine letzte Chemo, zum Glück denn wenn das die erste gewesen wäre, dann hätte ich dies nicht durchgezogen.
Die Ärztin fand irgendwie keine Vene, nach ca9 versuchen kam ein anderer Arzt, er hatte 2versuche die auch nicht gelungen sind. Dann kam ein Narkose Arzt auch er fand nichts ebenfalls2 Versuche.Kurz vor dem abbrechen kam der Chefarzt und ihm gelang es nach dem 2x. Da war ich bereits völlig feritg.

Das Emend medikament habe ich nach der 4 Chemo nicht mehr genommen, und mir ging es dann besser.
Nun habe ich nur noch 3x Bestrahlung und am 01.06 eine Abschluss-untersuchung. Morgen habe ich einen Termin wegen der Reha. Ich würde lieber heut als morgen weg, aber mit meiner Tochter. Und so wie man mir sagte gibt es wohl nicht viele Kliniken wo man das Kind mitnehmen kann.
Ansonsten geht es mir recht gut, ich bin nur immer schlapp, und halt einige Nebenwirkungen von der Bestrahlung spüre ich, aber alles in allem konnte ich es bis jetzt gut ertragen.
Hin und wieder macht sich meine Psyche bemerkbar, neulich träumte ich davon das ich trotz allem ein Kind bekomme, oder im TV war eine Reportage über Babys da kamen mir die Tränen. Aber naja hauptsache gesund

ganz liebe grüße an euch alle
  #41  
Alt 05.05.2011, 14:08
Benutzerbild von Angsthäschen
Angsthäschen Angsthäschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Drebkau
Beiträge: 30
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo Leila,

das die Gefühle "Achterbahn Fahren" ist ganz normal. Es gibt allerdings auch Hilfe. Du kannst dich an einen Onkopsychologen wenden.

Ich habe diese Hilfe auch angenommen. Es ist zwar komisch, wenn man da so das erstemal sitzt, aber es hilft ungemein.
Ich dachte erst, dass ich übertreibe, aber das wurde widerlegt.

Ansonsten wünsche ich die alles Gute und viel Kraft.

LG Angsthäschen
  #42  
Alt 13.07.2011, 17:29
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo ihr lieben,
nun melde ich mich auch mal wieder zu wort. Wir sind seit2 wochen von der reha zurück, die reha war ganz ok. Nochmal würde ich dort allerdings nicht fahren. Nun merke ich seit ca3-4wochen, das ich mich selber nur noch nerve, ich hasse alles um mich herum.Was leider auch andere leute zu spüren bekommen. Ich finde mich selber total doof, fühle mich hässlich, gemein und eklig. Ich habe bis jetzt eigentlich alles ganz gut weg gesteckt, und hatte nie große "heul attacken". Aber nun kommt das alles.
Mein Freund sagte mir das ich kaum noch zum aushalten bin (sehr nett), ich bin nur noch schlecht drauf usw. Damit hat er auch recht, aber ich weiß nicht was ich dagegen tun soll. Nun ist er gerade im Urlaub, und ich hocke hier, und bin sauer, wütend im einen moment und im nächsten ist alles wieder schön.

Nun vermute ich folgendes, bei der OP wurden ja beide eierstöcke entfernt, ich bekomme seitdem ein Hormon gel, aber kann es sein das dies nicht ausreicht und ich irgendwie zuwenig Hormone bekomme? Das ich quasi mit den wechseljahren probleme habe? Ich kann mich selber nicht aushalten, und verfluche jeden. Manchmal wenn ich irgendeine freundin sehe dann wünschte ich sogar das sie den krebs haben sollte und nicht ich.Dann wieder könnte ich heulen weil ich den gedanken habe.

Kennt ihr sowas auch, und was kann man tun.

Lg Leila
  #43  
Alt 13.07.2011, 19:46
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

Hallo Leila,

diese "Stimmungsschwankungen" die Du da beschreibst, hören sich schon nach Wechseljahrsbeschwerden an. Mir wurde das auch in der Klinik vorausgesagt das zu den üblichen Beschwerden wie Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Haarausfall, usw. auch starke Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen kommen können. Vor allem wenn Du beschreibst das es Dir ganz gut geht und im nächsten Moment könntest alles zusammenschlagen.
Bei mir wurden auch die Eierstöcke mit entfernt, hab aber die Beschwerden derzeit einigermaßen im Griff.
Sprich doch mal Deinen Arzt an, da kann man doch sicher etwas dagegen machen.
Alles Gute, snoopy
  #44  
Alt 13.07.2011, 21:06
felix2911 felix2911 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.06.2011
Beiträge: 21
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

hallo!!!

hatte im januar auch eine wertheim mit einem befallenem lymphknoten!!

chemo und bestrahlung folgten mit cisplatin und 28 bestrahlungen!!

auch ich brauchte hormone und wir haben einiges ausgetestet bis das richtige gefunden wurde!!
hatte zuerst die spritze, dann tabletten und dann gel!!
alles nichts für mich gewesen...ich war kaum zum aushalten...immer gereizt...launisch....lustlos...hitzewallungen...s chlaflosigkeit!!

nun habe ich seit drei wochen das pflaster estramon uno 50 und mir geht es göttlich..ich kann wieder lachen und habe spaß am leben...
was solche hormone alles ausmachen!!

liebe leila...besprich das mit dem hormonen mit deinem arzt und ich hoffe ihr findet das richtige für dich!!

glg
  #45  
Alt 13.07.2011, 21:28
leila1 leila1 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 128
Standard AW: ergebniss der 2Meinung,nächste woche OP

vielen dank für eure antworten.
Am Fr habe ich einen termin bei meinem Gyn, dem werde ich das mal erzählen, ist ja schrecklich.
Und noch etwas, ich wurde ja im Feb.Operiert, im Mai letzte chemo und bestrahlung.Nun meinte mein doc. er könne mich nicht länger krank schreiben.Wie lange wart ihr denn zuhause?
Ich arbeite 30std die woche in einer Kita, meine tochter kommt im Aug. zur schule und ich dachte mir, damit ich nicht gleich alles auf einmal habe, das ich frühstens im Sep. wieder anfange. Ich glaube auch das ich es momentan noch nicht schaffen würde, da mir meine Lymphflüssigkeit arg zu schaffen macht.
lg leila
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD