Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.12.2001, 21:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hodentumor?

Vor 4 monaten war ich beim urologen, wegen schweregefühl und eines knotens am linken hoden, wo der hodensack auch vergrößert ist. er diagnostizierte links spermatozele und hydrozele und rechts varikozele.
So weit, so gut. seit einiger zeit aber habe ich besonders morgens ziemliche rückenschmerzen im lendenbereich, die aber bewegungsabhängig sind. Was mir mehr sorgen macht, ist, daß sich auch mittelstarke schmerzen im oberen rückenbereich und an der flanke entwickelt haben. Der grundschmerz ist konstant, aber oft gesellen sich noch atemabhängige stechende schmerzen dazu, v.a. rechts, die in die schulter ausstrahlen.manchmal sticht es auch unter der achsel links. Ich bilde mir auch ein, öfters bauchschmerzen zu haben als vorher (manchmal nach dem essen).
Denn soweit ich weiß können das alles symptome von hodentumoren sein. Können aber ATEMABHÄNGIGE schmerzen in brust und rücken auch dasvon stammen? Meine sorge ist, daß damals mein arzt den tumor übersehen hat, denn er hat weder US noch bluttest gemacht, nur handuntersuchung (v.a. weil ich gelesen habe, daß eine hydrozele oft mit einem tumor verbunden ist) Seit ich die ersten symptome im rücken gespürt habe, habe ich mich regelrecht in die sache hineingesteigert. Kann das alles psychisch sein? Gestern hab ich meine brust abgestastet und leider gibt’s auch da schmerzen beim eindrücken (mehr um die brustwarze herum, nicht direkt sie selbst).
Siet gestern spüre ich auch ein stauungsgefühl im linken bein (an der seite vom unterschenkel, aber zu sehen ist nichts). Jetzt habe ich natürlich panik pur, weil ich auch das als mögliches spätsymptom von hodenkrebs gelesen habe (lymphödem oder so?). ich bin ziemlich fertig, v.a. psychisch, parallel mit den symptomen ist auch die lustlosigkeit und abgeschlagenheit gestiegen. Um dem ganzen spuk ein ende zu setzen, hab eich einen termin bei dem gleichen urologen verienabrt (nächste woche).
Oder kann es sein, daß hinter all den sachen etwas total unabhängigvoneinader steckt (pfeiffer-drüsenfieber, hat soviel ich weiß, ähnliche symptome) und ich mich da total hineinsteigere? Was halten Sie davon? Meine größte hoffnung sind die atemabhängigen schmerzen im rücken, oder kann das schon lungenmetastasen kommen?
Wäre sehr dankbar für jede antwort! (übrigens: ich bin 22 jahre alt)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.12.2001, 23:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hodentumor?

Hallo Jens
Ich bin kein Artzt, auch kein kenner der Tumorarten und deren Symtome.
Aber nimm Dir bei dem Artzbesuch zeit und stelle die Fragen
dem Artzt!

Man sollte immer zum Doktor gehen, wens nötig ist auch mehrmals.
Man spürt schließlich mit welcher Antwort man zufrieden ist.

Also stelle ihm alle Fragen die Dich beschäftigen,
schließlich ist er der Fachmann der dich zufriedenstellen kann !
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.12.2001, 21:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hodentumor?

Hallo Jens, manchmal macht man sich wirklich die verrücktesten Gedanken und sieht hinter jedem kleinen Schmerz eine schlimme Krankheit. Natürlich ist es absolut wichtig, sich bei einem Verdacht immer von einem Fach-Arzt beraten zu lassen. Aber Deine Symtome kenne ich und auch ich hatte sämtliche Ärzte aufgesucht. Die Diagnose war ein blockierter Rückennerv! Eine solche Blockierung kann die Ursache all Deiner Leiden sein.
Und ganz wichtig: akzeptiere die Diagnose eines Arztes !
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieder Hodentumor schäferhund2006 Hodenkrebs 30 05.08.2007 15:52
Hodentumor - Mein Tagebuch - Keine Panik Jungs Achim3 Hodenkrebs 3 10.08.2004 14:11
hodentumor als Metastase ? Hodenkrebs 1 06.12.2003 22:33
Seltene Form von Hodentumor: Mesotheliom Hodenkrebs 1 03.11.2003 21:04
Hodentumor Zufallsbefund Hodenkrebs 4 01.10.2002 08:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD