Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.07.2011, 22:05
McTom McTom ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 1
Daumen hoch Nach Klatskin-OP läuft die Chemo

Hallo Leute,

ich bin neu hier...

Nachdem ich im Februar 2011 mit Gelbsucht ins Krankenhaus gekommen bin und die Docs mich auf den Kopf gestellt hatten, kam das Ergebnis: Verdacht auf Gallengangskrebs!
Es wurden mehrere ERCP's durchgeführt und mir wurde ein Stent in den Gallengang gelegt.
Eine Woche nach der Entlassung wurde ich wieder mit einer schweren Sepsis eingeliefert. Da es nur noch wenige Tage bis zur OP waren, habe ich mich gegen eine weitere ERCP entschieden. Ich wurde mit Antibiotika wieder aufgebaut.

Pünktlich zum Aprilscherz hatte ich am 01.04.meine Gallengangs-OP.
Die Diagnose war ein Klatskin-Tumor G2, d.h. der Gallengang, die Gallenblase und 60% der Leber wurden entfernt. Ein neuer Gallengang wurde gelegt.

Die OP wurde im UKE - Hamburg durchgeführt und ein Lob an die Docs. Das hat soweit alles super geklappt. Seit Ostern bin ich wieder zu Hause mir gehts relativ gut und z. Zeit läuft die Chemo mit Gemcitabin.

Habe jetzt allerdings mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Neben Übelkeit, die allerdings nur am Tag der Chemo auftritt, kommt jede Woche ein Fieberschub - der dauert ca. 3 Tage.

Hat jemand Erfahrung, gibt es eine Möglichkeit diese Fieberschübe zu reduzieren, außer Paracetamol zu schlucken?

Wäre schön von Euch zu hören

Gruß
McTom
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.07.2011, 18:10
ankerli ankerli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2010
Beiträge: 26
Standard AW: Nach Klatskin-OP läuft die Chemo

Hallo mcTom,
ich gratuliere dir zu deiner erfolgreichen OP!!Schön zu lesen, dass es bei dir so toll geklappt hat!!Auch für deine weitere Behandlung wünsche ich dir viel Erfolg!!
Klar ist die Chemo anstrengend, physisch und auch psychisch, aber sieh es positiv, dass dir nur am Tag der Chemo so mies ist.Ja klar, ich habe gut reden
Zum Fieber kann ich dir jetzt zwar keine detaillierten Auskünfte geben, aber sieh auch dies als positives Zeichen.Denn ansich ist Fieber ein gutes Zeichen und fieber mögen die Krebszellen garnichtWas sagen denn die Ärzte zu den Fieberschüben?
Schick dir mal viel Kraft rüber.
lg anke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD