Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.02.2012, 10:55
Dorle Dorle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 583
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Conny
Zumindest hat nun die elende Warterei ein Ende und du kannst tätig werden.
Ich hoffe es findet sich bei der Tumorkonferenz eine Gute Lösung für dich
und werde am Freitag an dich denken und die Daumen drücken.
Ich muß noch bis Anfang nächster Woche auf meine Besprechung warten da mein Onkologe diese Woche nicht da ist.
Gruß Dorle
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 08.02.2012, 13:55
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard Nach 3 Jahre Rezediv ?

Liebe Orchidee

Danke für Deine lieben Zeilen,auch wenn Du im Hindergrund bist kenne ich Dich hier vom Forum,denn ich war ja auch lange Zeit mehr stiller Leser.
Ich bin echt froh dass nun was getan wird und nicht das ständige abwarten,ich hatte ja auch irgendwie keine andere Wahl und mich irgendwie trotzdem über die Behandlungsfreie Zeit ohne Therapie gefreut.
Es war mir schon mulmelig zu Mute und glaube dass ich es auch gerne verdrängt habe.
Wünsche Dir auch alles Gute liebe Orchidee
Lieben Gruß Conny

Lieber Paul 38

auch Dir lieben Dank für Deine Zeilen.Ich kenne ja Euren Thread und freue mich dass es Deiner Frau gut geht und Sie die Therapie abgeschlossen hat,
wahrscheinlich hab ich deshalb nichts mehr von Eurem Thread,den ich ja stets verfolgt habe ,gelesen.
Ihr wolltet ja auch in den Urlaub damals,ich freue mich sehr für Deine Frau und es ist schon sehr tapfer seit 2003 immer mit dieser Diagnose konfrontiert zu werden.
Ist bei Deiner Frau denn jedesmal die alte Narbe wieder geöffnet worden?
Auf jedenfall hat mir Dein Eintrag Hoffnung gegeben,dass man auch bei mir operieren wird.Chemo denke ich wird es sowieso danach wieder geben.
Da es ein Spätrezediv bei mir ist soll Carboplatin/ Gemzar wieder zum Zuge kommen.
Ich werde auf jedenfall alles tun um endlich mal wieder TM im Normbereich zu haben und vor allen Dingen möchte ich diese Ascitis los werden.
Lieber Paul ich wünsche Deiner Frau alles Gute und vor allem das bei der Nachsorge Ende Febr.alles im grünen Bereich ist.
Kann mir vorstellen das Deine Frau auch schon aufgeregt ist,und Du natürlich auch.
Liebe Grüße auch an Deine Frau
Melde mich am Freitag, Conny

Liebe Dorle
Danke auch für Deinen lieben Eintrag.
Ja endlich werde ich tätig,bin ja schon aufgeregt was da am Freitag raus kommt.
Ich drück Dir auch für nächste Woche ganz fest die Daumen und ich kann Dir gut nachempfinden wie diese Warterei bis zu Deiner Kontrolluntersuchung stresst, alles alles Gute Dorle
Lieben Gruß Conny

Geändert von gitti2002 (11.02.2012 um 15:20 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 10.02.2012, 18:12
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo meine Lieben

möchte Euch gerne über den neusten Stand von mir informieren.
Man hat mir heute Ascitis entzogen um 100% festzustellen um welche Krebszellen es sich handelt,das war echt nicht angenehm.
Das hat mich nun auch überrascht,aber im Tumorboard wurde beraten da ich 2003 ein Mamma Ca hatte,auszuschließen es könnte sich auch um BK Tumorzellen handeln,obwohl mein BK TM CA 15-3 im Normbereich ist.
Sie wollen halt ganz sicher gehen um dann auch mit der richtigen Chemo oder OP zu therapieren.
Es wurde auch erwähnt sich nicht 100 % auf den TM zu verlassen.
Jetzt muss ich wieder warten denn es dauert 3-4 Tage bis der pathologische Bericht kommt.
Also damit hab ich jetzt gar nicht gerechnet,vom Gefühl her denke ich aber schon dass es von meinem Borderline Tumor Krebszellen sind.
Die genaue Gewissheit ist für mich schon beruhigend,denn wenn ich mir vorstelle eine Chemo Carboplatin / Gemzar zu bekommen und es dann doch Brustkrebszellen sind,würden diese ja wohl gar nicht darauf ansprechen.
Muss jetzt nochmal im anderen Thread eine Frage zum Krankengeld stellen.
Wünsche Euch ein schönes Wochenende
Liebe Grüße Conny
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 17.02.2012, 12:35
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Ihr Lieben
Heute hat mich meine Onkologin angerufen und mir mitgeteilt dass es sich bei meinen Krebszellen wieder um Borderline-Zellen handelt,also nichts von BK.
Am Mittwoch 22.2.soll ich für 2 Tage stadionär in die Klinik.
Da ich ja an der Leber einen suphepatischen Knoten habe bekomme ich nun nochmals ein MRt,desweiteren am Donnerstag eine Magenspiegelung.
Hab jetzt richtig Angst dass nun auch was am Magen gefunden wird.
Sie wollen sicher gehen dass dort alles in Ordnung ist.
Oje was wird denn da noch alles kommen,hat jemand bei EK auch schonmal eine Magenspiegelung bekommen?
Lieben Gruß Conny
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 17.02.2012, 16:23
Dorle Dorle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 583
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Conny
Ich hatte auch vor einiger Zeit eine Magenspiegelung weil ich Blut im Stuhl hatte aber man konnte nichts verdächtiges finden.
Bestimmt ist es auch bei dir so und du bekommst ein gutes Ergebnis.
Ich drücke dir die Daumen das an deinem Magen nichts gefunden wird.
Dorle
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 17.02.2012, 21:22
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Liebe Dorle ,
Danke für Deine lieben Zeilen.
Am meisten habe ich von dem Schlauch schlucken Angst,ob ich das schaffe steht noch in den Sternen.
Finde es halt etwas ungewöhnlich bei meiner Diagnose,aber sie wollen sicher gehen dass dort nichts ist.
Scheinbar planen Sie wohl doch eine OP bei mir
Wiedermal abwarten,hoffentlich beginnt nun endlich mal meine Therapie,
Lieben Gruß Conny
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 17.02.2012, 22:44
Ela63 Ela63 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 74
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Conny,

ich hatte erst im Sommer 2011 eine Magenspiegelung, allerdings wegen Gallenbeschwerden. In der Klinik, auch ambulant, gab es die Möglichkeit vorher etwas zur Beruhigung ( Betäubung ) zu bekommen. Von der Magenspiegelung habe ich überhaupt nichts mitbekommen. Frag doch einfach mal nach. Wenn man sagt das man sehr starken Würgereiz oder auch Angst hat, gibt es fast immer ein Beruhigungsmittel. Soweit ich weiss gibts meist Dormicum.

Ich drücke dir die Daumen dass alles gut verläuft.

LG Michaela
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 17.02.2012, 23:25
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Liebe Michaela
Vielen Dank für den Tipp mit dem Beruhigungsmittel,da bin ich jetzt doch etwas erleichtert.,alles >Gute für Dich
Lieben Gruß Conny
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 18.02.2012, 10:08
Orchidee Orchidee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 175
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Liebe Conny,

vielleicht kann ich dir wegen der OP noch etwas Mut machen. Bei mir wurde im Oktober 2009 eine Peritonealkarcinose festgestellt, laut MRT an Leber und Zwerchfell. Mein Arzt hat sich auch zu einer OP entschlossen und da hat man dann gesehen, dass doch an drei Stellen im Bauchraum das Bauchfell befallen war, außerdem ein Lymphknoten. Trotz PC konnte alles Sichtbare entfernt werden, im Anschluss gab es dann die Chemo Caelyx und Carboplatin und seitdem bin ich immer noch tumorfrei (*klopf auf Holz*).

Ich will damit nur sagen, wenn deine Ärzte eine OP in Erwägung ziehen, ist dass doch sehr positiv, gerade da sie alle möglichen Voruntersuchungen in ihre Überlegungen mit einbeziehen.

Alles Gute für dich und allen hier ein schönes Wochenende
Orchidee
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.02.2012, 11:44
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Orchidee ,
mit Deinen Zeilen hast Du mir echt Mut und Hoffnung gemacht,
immerhin ist es ja von Vorteil wenn man durch OP nochmals alles entfernen kann.
Ich freue mich für Dich dass es bei Dir auch gut gelaufen ist und Du seit 2009 Ruhe hast,diese Voruntersuchungen sind dann ja wohl ganz normal.
Als ich von der Magenspiegelung hörte bekam ich so Angst dass man vielleicht nun auch noch ein Magenkarzinom vermutet,aber Dank Euren Erfahrungen habe ich auch gelesen dass man damit auch einen Überblick vom Dünndarm bekommt und der ja oft auch mit betroffen ist.
Da ja bei mir ein suphepatischer Knoten ( bauchfell unter Leber ) im Ct gesehen wurde wird man bestimmt durch MRT besser beurteilen können den Knoten auch zu eleminieren.
Mittlerweile hab ich auch nicht mehr solche Angst vor der PC,es gibt hier soviele Frauen mit Rezediv die auch mit Chemo die PC gut in den Griff bekommen habe.
Damals gab es einen Thread hier von Tante Emma*Langzeitüberlebende bei Pc *,als ich Ihn gelesen hatte wurde es mir doch etwas mulmig.
Ich bin so froh hier Eure Hilfe zu bekommen,möchte meinen Sohn auch nicht so sehr unnötig damit belasten,denn oft entstehen bei Angehörigen sofort Ängste,weil Ihnen Krebs einfach Angst macht,bei mir ist es jetzt schon das 3. Mal.
Eure erfahrungen tun mir so gut,ich denke an Euch und wünsch Euch alles Gute.
Allen ein schönes Wochenende
Lieben Gruß Conny
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 25.02.2012, 10:46
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Lächeln AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo meine Lieben
Bin nun wieder aus der klinik zu Hause,die Magenspiegelung habe ich wirklich wie Michaela schon schrieb,überhaupt nicht mitbekommen.
Diese Magenspiegelung wurde bei mir angeordnet da in dem Aszitispunktat unter Einschluss teils siegelringzellartige atypische Zellverbände befanden.
Deshalb auch noch Leber Mrt um genau sicher zu sein das nicht von irgendwo anders die Krebszellen ausgehen.
Morphologie und immunhistochemische Markerkonstellation sprechen für eine perititoneale Aussaat des seriösen vorbekannten Oberflächen-borderlinetumors.
Die suphepatischen Knoten unterhalb der Leber wurden beim Mrt nicht gesehen.
Diagnose bei mir ist eine kleinknotige Peritonealkarzinose,deshalb auch keine Op.
Fange am Mittwoch mit der Chemo Carboplatin / Gemzar an.
Ihr Lieben drückt mir die Daumen dass meine Chemo gut anschlägt und meine lästige Aszitis im Oberbauch verschwindet.
Da mein Entzündungswert bei 10 liegt,nehme ich nun für 5 Tage Antibotika.
Hab keine Erkältung oder sonst mir bekannte Infektion.
Es könnte auch von der Aszitis kommen.
Jetzt geht es endlich los und ich hoffe dass ich meine Chemo wie vor 3 Jahren ganz gut vertrage.
Ich wünsch auch allen alles Gute bis bald.
Lieben Gruß Conny
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 25.02.2012, 12:32
Benutzerbild von Christine55
Christine55 Christine55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 81
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Conny, es geht mir gerade ähnlich wie dir. habe nach 1 1/2 Jahren das erste Rezidiv, ausgedehnte Lymphknotenmestasierung im Oberbauch und ebenfalls Peritonealkarzinose. Nicht operierbar. Habe bereits am Donnerstag wieder mit Carboplatin/nab-Paclitaxel angefangen. Hänge heute ein bisschen durch, aber das kenne ich ja vom letztenmal, ist bei mir immer der dritte und vierte Tag und dann gehts wieder aufwärts. Bekommst du deine Chemo auch jede dritte Woche oder wöchentlich? Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft für deine Therapie und dass das Wasser schnell weggeht. Halte dir fest die Daumen und mir selbst natürlich auch.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende - Christine
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 25.02.2012, 19:59
Dorle Dorle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 583
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Conny
Dann fangen wir ja beide gleichzeitig mit der neuen Chemo an.
Ich bekomme ab Mittwoch Caelyx und Yondelis. Ich bin mal gespannt wie ich das vertrage und hoffe ,auch mit dir, dass unsere Chemos wenigstens wirken.
Dann sind die Nebenwirkungen wirklich nur noch Nebensache.
Ich denke Mittwoch an dich.
Schönen Gruß Dorle
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 25.02.2012, 20:44
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo liebe Christine 55
Danke für Deine Zeilen,ja man hat mir gesagt dass bei so kleinen Knötchen
keine OP gemacht wird,da ja sonst kein Tumorgeschehen vorhanden ist,
eine OP wäre auch immer mit Risiko verbunden und so kleine Pünktchen könnte man schlecht wegoperieren.
Ich hoffe mal das meine Chemo anschägt.
Christine bei mir fängt der Zyklus mit Carboplatin/gemzar an,also am Mittwoch.
Tag 8 dann Gemzar Mono,2 Wochen Pause,danach beginnt der 2. Zyklus.
Ich hatte ja 2008 die gleiche Chemo im gleichem Rythmus.
Christine auch ich wünsch Dir ganz ganz viel Kraft,vor allem viel Erfolg mit Deiner Chemo
Lieben Gruß Conny

Hallo liebe Dorle
Deine Auszeit ist schon vorbei,ich hoffe Du konntest Dich ein wenig von Deiner Therapie erholen.
Für Deine neue Chemo wünsch ich Dir viel Erfolg,vor allem dass Du Sie auch gut verträgst.
Am Mittwoch denke ich auch an Dich und drück Dir fest die Daumen
Ich melde mich wieder hier im Forum

Geändert von Conny (25.02.2012 um 20:45 Uhr) Grund: vertippt
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 27.02.2012, 10:06
Benutzerbild von Conny
Conny Conny ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2004
Ort: Solms
Beiträge: 1.273
Standard AW: Nach 3 Jahre Rezediv ?

Hallo Ihr Lieben

Möchte Euch gerne mal fragen ob man durch Aszizis im Bauch solche Rückenschmerzen bekommen kann,wie ich es zur Zeit habe.
Kann gar nicht richtig sitzen ,mein Rücken und die Rippen schmerzen so.
Meine Onkologin meinte es kann vorkommen da das Wasser drückt,also ohne Iboprofen könnte ich es gar nicht aushalten,gerade links an den Rippen.
Hat von Euch vielleicht auch jemand die Erfahrung gemacht?
Geht das Wasser während der Chemo wieder weg?
Würde mich freuen wenn mir jemand dazu was schreiben könnte.
Wünsch Euch allen einen schönen Tag und alles Gute
Lieben Gruß Conny
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD