Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Immuntherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.04.2013, 20:25
Helfende Helfende ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2012
Ort: Morschen /Hessen
Beiträge: 17
Standard Bitte um Erfahrung...

Hallo ihr alle hier.Kann mir jemand was zur Immuntherapie sagen?Wie es war und ob es wirklich hilft?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.05.2013, 12:31
PeterBoe PeterBoe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Ort: Jülich (Kr. Düren)
Beiträge: 115
Standard AW: Bitte um Erfahrung...

Hallo,

es ist etwas schwierig, etwas Allgemeingültiges zur Immuntherapie zu sagen. Es kommt immer auf die spezielle Erkrankung an, auf die jeweiligen Medikamente, aber auch auf die Einstellung des Betroffenen.
Ausserdem macht es einen grossen Unterschied, ob man vor einer Strahlen- oder Chemotherapie steht oder schon mittendrin ist.
Was vorher (Immunsystem stärken) gut ist, kann während der Chemo genau das Falsche sein.
Auf jeden Fall: gehe zu einem Spezialisten und dann übernimm weder kritiklos das was hier im Forum gesagt wird, noch das, was der "Spezialist" sagt.
Auf keinen Fall falle auf irgendwelche ominösen Versprechungen rein. Wenn ein Arzt dir selber die Medikamente verkaufen will (oder z.B. "aus der Ukraine importiert"), dann ist allerhöchste Vorsicht geboten: diese Medikamente helfen meistens nur der Kasse des Arztes!
Mach' Dich schlau über Deine Erkrankung und versuche am Ende eine eigene Entscheidung zu treffen.
Du bist der Chef über Deine Krankheit!

Als meine Frau vor 13 Jahren an Lungenkrebs erkrankt war, da haben wir uns von der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr beraten lassen. Wir fanden die Beratung ziemlich professionell. Bei denen auf der Homepage gibt es schonmal ein paar gute Informationen.
Wir haben uns dann damals für die Misteltherapie entschieden, aber ob die nun wirklich was bewirkt hat, kann man nicht sagen. Aber wir hatten immer das Gefühl, dass das wenigstens dabei geholfen hat, die Nebenwirkungen der Chemos zu ertragen.
Am Ende kamen dann bei meiner Frau aber Hirnmetastasen dazu und sie ist 2004 gestorben.
Als es mich letztes Jahr im Darm erwischt hat, bin ich zu einem mir von früher her bekannten auf Natur- und Komplementär-Therapien spezialisierten Arzt gegangen, der damals eine von den Krankenkassen anerkannte Krebsklinik geleitet hat wo er meiner Frau in vielerlei Hinsicht sehr geholfen hat und der heute privat in Berlin und Dortmund praktiziert.
Bei ihm habe ich meinen Immunstatus bestimmen lassen (etwas über 400,00 Euro) und einiges an Medikamenten empfohlen bekommen. Aber alles nur auf Privatrezept, weil die Kassen das nicht übernehmen.
Da stand ich nun mit den Rezepten und der Frage, ob ich mir monatlich 300,00Euro dafür aufbürden wollte.
Ich habe mich dann entschieden, nur das zu machen, was mir am Einleuchtendsten erschien:
"Colibiogen" zur Unterstützung des Darms, weil der ja nun mal den grössten Teil des Immunsystems ausmacht und weil ich erwartete, dass bei der Strahlen und Chemotherapie die Darmflora ziemlich kaputt gehen würde. Dazu habe ich noch Thymusextrakt genommen, Selen, Vitamin E und Echinacin. Mistel war mir einfach zu teuer.
Ich habe die Strahlen und Chemotherapien vor und nach der Operation gut, d.h. fast ohne Nebenwirkungen überstanden. Aber ob das an diesen Zusatzmedikamenten/Nahrungsergänzungsmitteln gelegen hat, kann ich nicht sagen.
Also nochmals: mach' Dich schlau und dann tu was Du für das beste hältst!

Ich wünsche Dir alles Gute
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2013, 21:30
Rosa98 Rosa98 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 77
Standard AW: Bitte um Erfahrung...

Hallo Peter,
hoffe, Du schaust hier nochmal rein. Möchte Dir nur mitteilen, dass mein Hausarzt mir Mistelspritzen angeboten hat. Er sagte, die Kasse übernimmt die Kosten dafür. Ich habe jedoch abgelehnt weil mir wegen meiner Knochenmetastasen davon abgeraten wurde.
LG Rosa
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.05.2013, 16:31
PeterBoe PeterBoe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Ort: Jülich (Kr. Düren)
Beiträge: 115
Standard AW: Bitte um Erfahrung...

Hallo, Rosa,
na klar schau ich wieder ins Forum rein; hätte doch auch sonst keinen Sinn sich hier anzumelden.
Wenn Dir von der Mistel abgeraten wurde, dann ist das schon prinzipiell zu berücksichtigen.
Allerdings ist so ein Rat nur unter zwei Bedingungen wirklich etwas wert:
1.) der Ratgeber ist gleichermassen Spezialist in den beiden Fachbereichen Naturheilkunde und Onkologie. Viele Nicht-Naturheilkundler empfehlen die Mistel- und andere "komplementäre Therapien einzig und allein deswegen nicht, weil sie nichts darüber wissen und deshalb (richtigerweise) entsprechend vorsichtig sind.
2.) Du hast ein starkes Vertrauen in den Ratgeber.

Geh' Deinen Weg! Mistel ist ja nicht die einzige Möglichkeit der Immuntherapie.
LG
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD