Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 06.01.2012, 15:33
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Zitat:
Zitat von nala1810 Beitrag anzeigen
Hallo Björn,

heute wurde meiner mum der zugang für die chemo gelegt, es handelt sich dabei um eine art membrame die unterhalb des schlüsselbeins eingesetzt wurde. ich habe sie kurz im kh besucht, sie war echt mies drauf, wollte nur noch nach hause, als sie dann mit meinem vater kurz auf dem wc war, habe ich mir ihre unterlagen angesehen, sie hat die gleiche diagnose wie dein dad, klatskin IV, oh das zog mich vielleicht runter, als ich dann selbst daheim war, habe ich mir vor den kids (zwillinge 9 jahre alt) natürlich nix anmerken lassen, obwohl ich immer kruz davor war einfach loszuheulen. als die beiden dann bei den schwiegereltern waren, konnte ich nicht mehr, ich weiß nicht mehr was ich glauben soll, wenn ich meine mum so liegen sehe verliere ich bald selbst das letzte fünkchen hoffnung. ich kann nur sagen hut ab vor meinem dad, der die ruhe selbst ist.
naja nun geht es so weiter morgen muss sie noch mal zur kontrolle ins kh, am kommenden dienstag dann zur blutabnahme in die onkologische - großes blutbild und wenn das einigermassen ist gibts am mittwoch die erste chemo mit gemcitabin, mal sehen wie es dann wird.

ich wünsche deinem dad und dir weiterhin viel kraft,

nala
hi nala
ich glaub dir das es schwer ist aber sie darf sich auf keinen fall aufgeben!!das ist ganz wichtig!mein dad hat vorgestern die stands bekommen.heute wurde er nach bad hersfeld verlegt und soll schon morgen diese spritze in die leber bekommen die die eine seite der leber absterben lässt für die op!dennoch kam natürlich wieder etwas neues dazu der nierengang ist zu und eine niere würde wohl nichtmehr funktionieren...dann auch noch bauchwasser mit tumoren...dennoch die hoffnung stirbt zuletzt und ich mach meinem dad immer mut wenn ich ihn sehe und sag er muss jetzt positiv denken auch wenns schwer fällt!aber der körper braucht das!dir und deiner mum viel glück wäre schön wieder von dir zuhören !lg und kopf hoch!!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.01.2012, 23:40
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

oh man björn das hört sich echt nicht gut an

meine mum ist auch noch ziemlich geschlaucht von der port-op, sie konnte die ersten 2 tage kaum den arm heben. morgens ist sie wohl immer besonders schwach, so erzählt mein dad. i
ch habe gestern mit ihm telefoniert, das schlimme für mich daran ist, das mein bruder, zu dem ich zur zeit keinen kontakt habe, nur immer aus hamburg bei meinem dad anruft um wohl sein gewissen zu beruhigen, ich dachte ja nun springt er mal über seinen schatten und fragt mal wie es mir dabei geht, aber pustekuchen. - zur info er ist vor 11 jahren hals über kopf aus dem süden deutschlands nach hh zu seiner freundin/frau gezogen. Als ich damals schwanger wurde kam der bruch weil ja eigene enkelkinder wertvoller sind als die 2 aus der ersten ehe seiner frau. - naja es soll wohl so sein

naja mal schauen wie es weitergeht, ich werde morgen meine mum sofern es ihr gutgeht mal wieder mit den zwillingen (10 jahre) besuchen das muntert sie bestimmt auf.

bis dahin, wünsche ich dir trotz allem eine gute zeit und wie sagte meine omi immer "halt die ohren steif!"

grüße nala
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.01.2012, 22:34
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo an Alle;

so es kommt immer dicker, immer wenn ich denke nun muss es bei meiner mum langsam berauf gehen, gehts nen schritt zurück. Jetzt hat sie auch noch lyphödeme. Ihre beine und ihr rechter unterarm sehen auf wie aufgeblasen. vom ha gabs nur entwässerungstabletten, mit denen gehts ihr leider net besser. morgen steht nun die erst große blutabnahme mit großem blutbild zum start der chemo ((übermorgen bevor)) ich könnt nur noch heulen, mittlerweile frag ich mich ob sie ihren hochzeitstag anfang märz und meinen geburtstag ende märz überhaupt noch erlebt.

wer hat ähnliche erfahrungen gemacht?

nala
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.01.2012, 17:07
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hey nala...
das hört sich nicht gut an
aber bei mir sieht es auch net besser aus mein dad hat jetzt diese spritze in die leber bekommen ...darauf folgte intensivstation...er hats aber ganz gut weggesteckt !heute durft ich ihn mal wieder nachhause holen aber er hat sehr starke magenschmerzen und verdaungsprobleme da seine gallenflüssigkeit nach aussen in einen beutel läuft...jetzt heist es mal wieder warten und hoffen das er bis zur op noch lebt oder besser gesagt seine leber und soweiter sich wieder erholt!wie gesagt die hoffnung stirbt zuletzt !dir nochma viel glück und die ohren steif halten! lg
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.01.2012, 21:22
Karina* Karina* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2011
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 140
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo Nala und hallo Björn!

Ich drück euch ganz feste die Daumen für eure Lieben die ihr umsorgt.
Positiv denken schadet nie, da hast du recht Björn.

Viel Kraft, Mut und Ausdauer euch Beiden!

Liebe Grüße
Karina
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 10.01.2012, 23:03
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo zusammen;

so nun wissen wir es genauer, die dicken beine voll wasser kommt laut dem behandelnden arzt meiner mum von den lymphen. Die schwellung am rechten arm ist leider eine thrombose. grhrrrrghhhh.

was kommt den noch alles auf uns zu, ist es nicht schlimm genug das alle betroffenen so sehr leiden müssen. manchmal frage ich mich echt woher ich die kraft nehme, job,haushalt, kinder, ehrenamt und alles andere noch zu überstehen. Ich weiß es echt net, natürlich probiere ich immer das positive zu sehen, aber wielange geht das noch so.

nun hoffe ich wirklich sehr für meine mum das sie die chemo morgen gut übersteht.

melde mich dann wieder.

grüßle nala
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.01.2012, 09:09
Karina* Karina* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2011
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 140
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Guten Morgen Nala!

Es ist ja auch positiv das Beste aus der jeweiligen Situation zu machen.
Eventl. kannst du in anderen Bereichen vorübergehend etwas zurückschrauben.....(Ehrenamt). Du musst auch mit deinen Kräften haushalten und du selbst kannst nur dann jemanden helfen wenn du selbst bei Kräften bleibst. Nicht zu viel auf einmal.......

Gruß
Karina

PS: Die große Angst vor der Chemo ist manchmal total unbegründet. Unser Onko hatte kalten Salbeitee zur Chemo empfohlen um Hals- und Rachen zu schützen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.01.2012, 09:57
Magra59 Magra59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2009
Ort: Horgen / Schweiz
Beiträge: 126
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo zusammen

ich habe bisher still mitgelesen, möchte mich aber kurz zum Thema Chemo äussern. Es gibt viele Beiträge hier, alle verdienen es gelesen und beantwortet zu werden. Man kann das aber halt nicht immer tun. Ich selber bin gerade in der 4. Chemotherapie.

Fakt ist: KEINE Chemotherapie ist angenehm, alle haben die eine oder andere Nebenwirkung. Der Name sagt es aber schon, NEBENwirkung. Wichtig ist aber die HAUPTwirkung. Bei meiner aktuellen Antikörpertherapie sagt man, dass die Nebenwirkungen ein Indiz dafür sind dass die Therapie anschlägt. Gerade für die Betroffenen selber ist es wichtig zu verstehen und zu akzeptieren dass die Chemotherapie helfen soll. Ich habe immer alle Informationen zu den Medikamenten meiner Chemo's gelesen. Dabei kann einem Angst und Bange werden und ich hatte zu Beginn das Gefühl ich bekomme Gift eingeflösst und Gift sei etwas schlimmes und böses.

Ja, es ist Gift und es soll auch Gift sein. Zumindest für die bösen Zellen. Die Einstellung ist wichtig, Chemo ist eine heftige Therapie und es werden nicht nur böse Zellen davon angegriffen. Aber es ist die einzige Therapie und im Idealfall hilft sie das Leben zu verlängern oder gar wieder gesund zu werden. Also, betrachtet die Chemo als Freund, nicht als Feind! Wirkungen sind willkommen - manchmal eben auch Nebenwirkungen. Sie zeigen an dass die Therapie im Körper etwas bewirkt.

Vieles - nicht alles - aber vieles ist eine Kopfsache. Deshalb ist die innere Einstellung zur Chemotherapie so wichtig. Unterstütz eure Lieben bitte dabei so gut ihr könnt.

Liebe Grüsse
Manfred
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.01.2012, 12:40
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo alle zusammen!
schön das ihr euch hier so schön austauscht und euch gegenseitig kraft gebt!jaja es ist alles nicht so leicht gestern hatte ich noch geschrieben das mein dad heimdarf ...jetzt liegt er schon wieder mit starken unterbauchschmerzen im krankenhaus!
er isst kaum noch und sieht auch garnicht gut aus !ich hab da so eine schlimme vorahnung...nachdem ich mich schon gut eingelesen hab!
oh wenn man ihnen nur ein teil des leidens nehmen könnte!
ich hoffe für euch allen das beste !glg
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 11.01.2012, 12:47
Karina* Karina* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2011
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 140
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo Björn!

Schmerzen müssen nicht unbedingt sein. Mach mal Dampf im Krankenhaus, dass die deinem Papa helfen. Lass dich eventl. von einem Schmerztherapeuten beraten.

Gruß
Karina

PS: Manfred dein Beitrag ist toll!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.01.2012, 21:55
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

HAllo Zusammen;

schön von euch so aufmunternde Rückmeldungen zu bekommen;

@karina gerade das ehrenamt (Elternbeiratsvorsitzende) gibt mir die nötige Abwechslung und seit heute ist auch der Druck weg, wir hatten das Beratungsgespräch zwecks der weiterführenden Schule für unser Zwillingspäarchen - beide können auf das Gymnasium *freu!!!

@ manfred, von der seite habe ich als neuling die chemo noch nie betrachtet danke für die aufmunternden worte.

@björn ich wünsche deinem dad, das gleiche wie meiner mum das es wieder aufwärts geht, und die beiden langsam wieder zu kräften kommen.

liebe grüße
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.01.2012, 23:44
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Neues von meiner Mum, so langsam geht das Wasser in den Beinen zurück, aber wirklich sehr sehr langsam, war heute bei ihr und habe ihr die Haare gemacht, bin ja vom Fach. Nun mein großer Schreck, der ganze Kamm war voller Haare, aber von der 1. Chemo kann dies ja wohl nicht sein, höchstwahrscheinlich die Medikamente, eben alles zusammen, Insulin wegen ihrer Diabetis TypII, Tabletten gegen Bluthochdruck, Schmertabletten, Heparin-Spritzen wegen der Thrombose, und nun noch die Chemo, das Gift muss ja irgendwo raus. Ansonsten ist keine Besserung eingetreten, sie ist immer noch sehr schwach und müde. Das Treppensteigen geht ohne die Hilfe meines Dads gar nicht, es ist echt traurig einen Menschen der Anfang November novh nivht wußte wie krank er ist nun plötzlich so zu sehen, ich denke es geht uns allen gleich - wir versuchen nun zumindest sie immer etwas aufzuheitern und sobald sie feuchte Augen bekommt, wechsle ich das Thema, erzähle ihr was von den Enkelkindern und meistens gelingt es mir auch sie abzulenken.
Allen hier weiterhin viel Kraft.
@björn ich hoffe es geht deinem Dad den Umständen entsprechend gut. Lass mal wieder von dir hören.

Grüßle
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.01.2012, 22:01
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hi nala
ja bei mir ist es auch ein auf und ab...mein dad hat auch viel wasser im bauch vorgestern haben sie ihm wieder 3l gezogen !mitlerweile ist auch wasser in den beinen ich hoff es wird besser er bekommt jetzt wassertabletten ausserdem habe ich den arzt angesprochen und er hat darauf hin die 6l kochsalzlösung(pro tag) abgesetzt jetzt bekommt er nur noch ein mittel gegen die entzündung im Bauchraum!ja mein vater darf jetzt am tag mal 3-4std heim da sie seine schmerzen jetzt soweit im griff haben!dennoch fällt ihm das richtige essen schwer da ihm die gallenflüssigkeit fehlt (beutel aussenliegend).Nun hoffe ich das die entzündung im bauch weggeht da sie sonst nicht operieren ....naja gestern war er auch schon beim bestatter er wollte unbedingt seine beerdigung regeln...falls er die op nicht übersteht!dennoch muss ich sagen ist er positiver dinge und hofft immernoch auf eine heilung durch die op...das vll auch ganz gut so ist!
naja so viel mal wieder von meinem leiden...
dir und deiner mum dennoch viel viel glück ,kraft und gesundheit!lg

Geändert von björn25 (17.01.2012 um 22:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.01.2012, 21:52
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hi Björn;

oh man das klingt ja echt nicht gut bei deinem Dad. Meine Mum hatte heute die 2.Chemo. danach war sie wieder sehr müde. Als ich ihr am Montag die Haare gemacht habe, gingen ihr die ersten schon ziemlich aus, aber bestimmt sind das noch die Nachwirkungen der OP, Narkose und immer noch Schmerzmittel. Gegen das Wasser in den Beinen muss sie nun 5 tage lang 3 Wassertabletten nehmen, dann bis zur 3. Chemo immer 2 am Tag. Ich frage mich manchmal auch ob es das noch Wert ist, und wie lange sie noch durchhält?!?!?!?
Da wir ca. 20 km auseinander wohnen sehe ich sie 2-3 mal die Woche, arbeite ja halbtags und die Kinder, sind ja auch noch da, leider zur Zeit beide erkältet, sodaß es für meine mum nicht gut wäre wenn die 3 aufeinander treffen würden.

Naja jeder Tag ist ein neuer Anfang der uns etwas Hoffnung gibt, aber leider nicht mehr auf die vollständige Gesundung.

Nala
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.01.2012, 23:13
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

ohje ...
na dann wünsch ich deinen kleinen mal gute besserung!
und dir und deiner mum natürlich nur das aller beste!!!
mein dad bekommt morgen mal wieder ultraschall und bauchwasser gezogen...
naja er fühlt sich dennoch jeden tag etwas besser meint er...ich glaube er will das ganze nur etwas überspielen aber lieber so als anders rum!

ok dann bis die tage und immer schön dieohren steif halten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD