Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 19.01.2012, 08:31
Benutzerbild von Emile
Emile Emile ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 198
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo Nala,

ich komme eigentlich vom Brustkrebs-Forum, aber ich msch mal ganz kurz mit. Der Haarausfall Deiner Mutter kann schon von der Chemo kommen. Meine Haare haben sich ab dem 13. Tag nach dem ersten Cocktail verabschiedet, zur nächsten Chemo war ich schon oben ohne.

Ich wünsche Euch viel Kraft für die nächste Zeit und dass sowohl Deine Mum und Björns Papa die Krankheit und Therapien gut überstehen.

Liebe Grüße
Emile
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 26.01.2012, 22:16
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

HAllo an Alle;

es hört doch nie auf, gegen 19.00 heute abend ruft mein Vater an, er sei mit meiner Mum im Krankenhaus, sie ist zuhause gestürzt, mit dem Brustbein auf die Stuhllehne geknallt. Er war so geschockt, dass er erstmal den Notarzt angerufen hat. Sie wurde zu dem Zeitpunkt als er anrief geröngt.
Gerade eben die Entwarnung, meine Mum und er sind wieder daheim, sie hat eine starke Prellung des Brustbeins zum Glück ist nichts gebrochen, also wieder starke Schmerzmittel. grghhhhhhhh........
Naja nächste Woche ist Chemopause 3 hat sie hinter sich, sie muss nurzur Blutabnahme ins Krankenhaus um den Tumormarker zu bestimmen.

Also nochmal Glück im Unglück gehabt.

Grüße an ALLE
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 29.01.2012, 17:59
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hi nala ...
das hört sich nicht gut an aber es wahr wohl glück im unglück mit dem sturtz?!

bei meinem dad sieht es überhaupt nicht gut aus!
er hat sehr viel wasser im körper beine und bauch.
er hat viele bakterien im körper und eine starke bauchfell entzündung!
das antibiotikum schlägt auch nicht an!
die ärzte sagen das er wohl nicht mehr lange leben wird!
er sieht sehr schlecht aus nur noch haut und knochen und ist sehr schwach!

hatte jemand schon das gleiche erlebt mit der entzündung?!wie haben sie das behandelt?!
die entzündung muss raus sonst operieren sie nicht...

ich weis bald nichtmehr weiter...

ach menno echt mist!
lg an alle!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 29.01.2012, 21:54
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hi Björn;

oh jeh, das sind ja echt keine guten News von euch, leider kann ich dir deine Frage zu dieser Entzündung nicht beantworten, bis jetzt blieben wir davon verschont.

Es ist leider kein Sonntagsspaziergang mit dieser Diagnose, manchmal wenn ich mit meiner mum telefoniere, denke ich oh wow sie hört sich an wie immer, und wenn ich sie dann besuche, kommt das große erwachen, nein es ist nichts mehr wie es vorher war, die letzten 9 Wochen sind nur so an mir vorbeigezogen, irgendwie funktioniert man eben, und dann liege ich nachts wieder wach und grüble warum sie, warum nur gibt es diesen Krebs der in so viele glückliche Familien das große Unglück bringt, egal ob Eltern, Geschwister, Kinder, andere Verwandte oder auch die besten Freunde. WARUM???

LEider kann uns diese Frage wohl niemand beantworten, naja als wir heute morgen beim Gottesdienst in der Kirche waren habfür ich im Stillen für alle eine Kerze angezündet, und gebetet das Gott ihnen beistehen wird.

Ich wünsche deinem Dad das es ihm bald wieder besser geht, fühle dich

Liebe Grüße
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 30.01.2012, 22:47
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo ihr lieben;

es kommt immer schlimmer, mein dad hat den op und entlassungsbericht meiner mum, zu www.washabich.de gesendet und hat heute die genaue übersetzung vom arztlatein ins normalodeutsch erhalten.
Diese zeilen zu lesen war ein großer schock, bis jetzt habe ich versucht alles nicht so eng zu sehen, habe gedacht es wird schon wieder, aber nach dieser übersetzung können wir froh sein wenn sie noch lange einigermaßen schmerfrei unter uns sein darf
also es gibt wohl immer noch metastasen an der leber und auch am zwölffingerdarm, ebenso waren von 2 lymphen eine positiv.
Klar wußte ich das die chemo mit gemcitabin nur mehr oder weniger die bronzemedaille, d.h. stillstand der wachsenden krebszellen erreicht werden kann, aber das es so schlimm in ihr aussieht hätte ich in meinen dunkelsten träumen nicht erwartet.
sorry ich mußte mir luft machen, wir alle haben hier mehr oder weniger die gleichen probleme, aber es tut so gut zu wissen das es euch alle da draussen gibt.

nala
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 31.01.2012, 18:59
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hi nala
wie immer heist es trotzdem stark bleiben um deiner mum nicht unnötig angst zu machen vll ist es besser sie im glauben zu lassen das es bald wieder besser wird !bei meinem dad machen wir das auch so ...der arzt hat auch schon gesagt das es wirklich sehr schlecht aussieht und er wohl bald sterben wird!doch mein vater kämpft und gibt nicht auf er ist immernoch der meinung das er wohl noch ein paar jahre hat wenn er nicht aufgibt!und das ist auch gut so ohne diesen willen wäre er jetzt wohl schon nicht mehr am leben !
auch wenn es schwer fällt wenn er immer erzählt was er noch alles machen will...und so!

lg an alle haltet durch!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 31.01.2012, 22:33
Deniz Deniz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 84
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo björn und nala,

Es tut mir sehr leid wegen der diagnose.... Ist wirklich schwer es zu akzeptieren ich weiß wie ihr euch fühlt nichts tun zu können ist am schlimmsten. Meinem vater hat man immer wieder die hoffnung genommen das er 1 jahr hat die krankheit ist nicht zu heilen... Egal was er gefragt hat, hat er nur negatives gehört. Wir haben ihn aufgebaut haben gesagt sie sind nicht gott sie können es nicht wissen wie lange du noch hast. WIR WERDEN ES SCHAFFEN PAPA FÜR UNS UND FÜR DICH MUSST DU KÄMPFEN... und jetzt ist schon 1 jahr her papa geht es gut außer fieber und infekte der tumor schrumpft und er fühlt sich gut, er sagt er hat gelernt mit der krankheit zu leben und wir freuen uns sehr. Ein lächeln von ihm reichen uns, klar zeigt er nicht was im inneren bei ihm abgeht er will uns nicht traurig machen weint heimlich nur bei mama. Ich finde wenn sie denken sie werden gesund dann soll es so sein das ist die lebenswille jeden moment ans tot zu denken bringt doch nichts das macht sie fertig. Nie aufgeben nie! Egal was die ärzte sagen, natürlich ist die realität nicht so rosig aber sicher ist nichts immer was positives an der sache finden das hilft wirklich...egal wie ob beim telefon, zuhause oder im gebet eines ist sicher sie brauchen uns als je zuvor! Und so wie ich lese umsorgt ihr eure eltern und das ist super von euch Das freut sie sicher auch.
Ich wünsche euch viel viel kraft und alles gute,

Liebe Grüße Deniz.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 01.02.2012, 10:47
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hey danke für die aufbauenden worten was hat dein dad wenn ich fragen darf genau ?und was habt ihr dagegen unternommen op ,chemo?!
ich weis nicht aber bei meinem dad sieht es ziehmlich schlecht aus klatskin 4 im entstadium und noch wasser im bauch ...bauchfell entzündung und er wiegt glaub ich nur noch 50 kg !!!
lg und auch euch viel kraft!!!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 01.02.2012, 23:02
Deniz Deniz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 84
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo björn,

Papa hat gallengangskarzinom ich glaub das ist gleich mit dem klatskin tumor. Uns hat man auch gesagt endstadium, op ging nicht da der tumor an der pfortader sitzt sie haben den bauchraum auf und wieder zugemacht leider Er bekommt seit april die chemotherapie Cisplantin und gemzar am anfang ging es gut aber nachher hat er fieber bekommen, man hat die chemo immer wieder abgebrochen trotzdem ist der tumor geschrumpft.
Das wasser im bauch und entzündung ist natürlich nicht gut kann man nichts dagegen machen? Das abnehmen ist auch nicht gut papa hatte auch fast 15 kilo abgenommen nachher hat er wieder zugenommen, essen kann er auch nicht viel da er verdauungsprobleme hat, nicht zu viel auch nicht zu wenig. Er trinkt frisch gepresste obstsäfte das hilft zum zunehmen und hat viel vitamine, würd ich empfehlen wenn es dein papa trinken kann aber frisch gepresst. Wegen der entzündung und wasser würd ich nachfragen dagegen müsste doch was sein, ich nerv die ärtze auch ruf sie an geh hin und warte bis sie kommen, egal es geht um meinem vater!
Ich wünsche dir und deinem vater viel viel kraft ich hoffe die ärzte haben nicht recht und deinem papa geht es besser...

Lg Deniz
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 04.02.2012, 19:16
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hi ich mal wieder....

es wird immer schlechter
heute hat mein dad wieder starke schmerzen essen und trinken gleich null es folgt erbrechen !
die blöde bauchfellentzündung und zudem haben sie auch noch im bauchwasser einen keim aus dem darm entdeckt der sich rasend im bauchbereich ausbreitet...er bekommt jetzt das stärkste antibiotikum...
das er wohl nicht so verkraftet...
mitlerweile hat er sich schon fast aufgegeben
er sagt ständig wenn es doch nur mal vorbei wäre...
die ärzte machen ihm keine hoffnung und die op wo er sich dran festgehalten hat wurde entgültig abgesagt...das heist er muss sterben und das warscheinlich schon bald!
alles nicht so toll!


naja grüße an euch alle und viel kraft auch weiterhin!!!lg
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 04.02.2012, 23:32
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo Björn, oh je das ist ja echt traurig, wenn ich deine zeilen lese bekomme ich richtig angst. Als ich heute abend mit meinen eltern telefonierte, war meine mum ganz fix und fertig, sie klagt heute über starke bauchschmerzen, hat gejammert wie ein kleines kind
diese woche war chemopause, gestern hat sie einen hasubesuch von einer frau gehabt die lymphdrainagen macht, sie meinte sie könne meine mum einplanen sofern die ärzte ihr o.k. geben, da sie ja immer noch die thrombose im rechten oberarm hat, grghhhhh..... nun hat sie am montag termin beim hausarzt wegen der lymphdrainagen, am dienstag blutabnahme wegen der am mittwoch stattfindenden chemo.

als sie letzten dienstag blutabnahme hatte, stimmten erst ihre blutwerte nicht, da hieß es dann sie bräuchte eine bluttransfusion, der arzt machte zum glück nochmals eine blutabnahme und die werte waren dann in ordnung als sie mir das erzählte kam wieder der satz: wäre ich bloss nie zum arzt gegangen - wäre ich immer noch so gesund und fit wie anfang dezember, - was soll ich dazu sagen?????????

björn ich wünsche dir und deiner familie genauso viel kraft wie ihr braucht um durch diese schwere zeit zu gehen, halt die ohren steif und fühle dich

grüße
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05.02.2012, 20:23
Apfelteele Apfelteele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2012
Beiträge: 33
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Hallo

bin heute Abend mal über dies Forum "gestolpert" und dachte mir, ich schreibe einfach mal diem einige Geschichte zu dem Thema. Vielleicht hat der ein oder andere einen hilfreichen Rat, Tipp, Erfahrungsbericht o.ä.

Vorweg; es geht um meinen Vater. Er wird am 15.2. 83 Jahre.
Seit knapp 2 Wochen liegt er nun in Karlsruhe im St. Vincetius KH mit der Diagnose "Gallengangstumor". Begonnen hatte alles mit: Juckreiz, Gelbsucht, niedrigem Quickwert.

Mein Name ist Manuela. Ich bin 29 Jahre und seine jüngste Tochter. Ich habe noch zwei Geschwister (Bruder 30 Jahre, Schwester 40 Jahre).
Unsere Mutter lebt seit einiger Zeit in Südfrankreich mit ihrem neuen Ehemann, somit hat unsere Vater nur noch UNS !!
Mein Bruder arbeitet ausserhalb von Karlsruhe und dies immer sehr lange und meine Schwester wohnt nicht mehr in Karlsruhe.
Somit bin ich die häufigste Ansprechperson für meinen Daddy und auch am Meisten - so gut ich kann - bei Ihm vor Ort. Ich arbeite selbst als Arzthelferin beim Kinderarzt und kann somit auch nicht täglich bei Ihm sein und wenn meist nur abends, was die Sache im Bezug auf die Kommunikation mit den Ärzten oder orgendwelcher weiteren Informationen nicht gerade erleichtert!
Um es unmissverständlich auszudrücken: es ist FURCHTBAR!!!

Ich versuche tagsüber mein Bestes über's Telefon, da ich nun leider auch meinem Beruf nach gehen muss. Ich telefoniere tagsüber nur noch den Ärzten hinterher und wenn ich mal einen dran habe bekommst bröckelesweise Information in einer Art & Weise serviert ... "entweder er überlebt die OP oder er stirbt".

Stand der Dinge:
die kommenden Tage wollen Sie meinen Vater im Bezug auf eine OP untersuchen. Herz, Lunge....
Somit ist der Gedanke für mich schon mal etwas erfolgsversprechender, DASS eine OP in Erwägung gezogen werden kann !!!
Denn, soweit ich das auf verschiedenen Seiten gelesen habe ist je nachdem WO der Tumor liegt gar keine OP möglich. Ist das richtig? weiss dazu jemand mehr????

Nun hoffe ich und bin auch voller Optimismus - wie mein Vater nebenbau auch *Hut ab* - dass die OP statt finden kann und der Tumor vollständig entfernt werden kann.

Nun wisst Ihr ein wenig mehr über die meinige Geschichte....

Mich interessieren nun einfach Erfahrungsberichte eurerseits.
was wisst ihr zum Thema "Gallengangstumor"?
Vor, nach einer OP?
Prognose? Verlauf?

Wenn ich nur an die Worte meines Daddys denke.... "ich habe Geld auf die Seite gelegt... wenn ich einen Spezialisten brauchen sollte..."
bei solch Worten, könnt ich grad in Tränen ausbrechen!!
was haltet ihr hierbei von Zweit-Drittmeinungen??? Sollten die Ärzte keine OP in Angriff nehmen wollen?

Zur Info: mein Dad hatte bereits vor ca 40Jahren Darmkrebs und wäre dabei beinah drauf gegangen. Die Ärzte wollten Ihn damals nicht mehr operieren. Meine Mum & er sind dann zu einem anderen Arzt, welcher ebenso meinte dass eine OP wohl nicht erfolgsversprechend sein würde, er aber operieren würde.
Und siehe da, mein Dad ist mittlerweile 83 Jahre!!


Soweit, sogut.

Danke an all die für's Durchlesen und noch einen größeren DANK + an diejenigen für's sich mitteilen.

Manuela

P.S. ich versuche noch in erfahrung zu bringen wo genau der Tumor liegt. Lt. Ärztin "im Gallengang... angrenzend an die Leber"
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 06.02.2012, 11:13
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hallo manuela,
herzlich willkommem im forum, auch wenn der anlass nicht sehr erfreulich ist.



bei meiner mutter (67) wurde ende november2011 ein gallengangskrebs, klatskin IV diagnostiziert, am 06.12. wurde ihr die gallenblase mit 64 steinen entfernt, und sie bekam 2 neuhausdrainagen. seit 11. jan. bekommt sie chemo mit gemzitabin über einen port der ihr in die schlüsselbeinvene implatiert wurde.

vor der op ging es ihr bedeutend besser als nachher, sie selber sagt, ich ging als gesunder mensch ins krankenhaus und bin nun ein alter ackergaul den man erschiessen sollte, das bringt mich jedesmal zum heulen, sie vermisst die enkelkinder, mein gemischtes zwillingspäarchen ist 10 jahre alt, fühlt sich aber zu schwach sie zu sehen, und möchte sich ihnen auch so nicht zeigen

ihr geht es sehr schlecht, zum arzt ging sie im okt. wegen schmerzen im oberbauch wie bei einer gallenkollik, außerdem hatte sie fast 17 kg abgenommen.

übrigens bei der dt. krebshilfe kannst du dir zu verschiedenen themen blaue ratgeber kostenlos anfordern, die helfen echt sehr, auch kannst du kostenlos eine zweitmeinung beim krebsinformationsdienst in heidelberg bekommen,

bin gerade bei meiner mum heute geht es ihr sehr schlecht, sie hat viel wasser in den beinen, soll lymphdrainagen bekommen wenn der arzt das o.k. gibt, hoffentlich steht die thrombose im rechten oberarm dieser nicht im weg.

fühle dich und ich wünsche dir und uns weiterhin viel kraft für unsere eltern dazu sein.

grüße
__________________
[

Geändert von nala1810 (06.02.2012 um 11:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 06.02.2012, 11:40
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

hi manuela erstma wilkommen...

ja was soll ich sagen diese krankheit ist echt nicht so toll!!!
mein dad hat auch klatskin 4 im endstatium!
für die einstufung googelst du am besten mal einfach unter klatskin...
da findest du echt viel!
klatskin 4 is normal unoperabel!hier kann man nur operieren wenn der patient jung und fit is denn es werden 2 drittel der leber entfernt dies ist die absolute grenze die man an der leber operiert!!und man findet auch deutschlandweit bloß 3 verückte die das machen! wir haben einen gefunden für meinen dad (55) doch mitlerweile wurde die op abgesagt denn er hat eine starke bauchfellentzündung und darmkeime im bauchraum!das heist man kann nichtsmehr tun!wenn er richtig gelbsucht hat denk ich mal das er wohl auch im 4 stadium is denn dann sind ziemlich alle gänge zu !aber wie gesagt einfach mal den befund vom doc geben lassen und dann nochma eine andere meinung einholen !
es weis jeder mal was anderes sind ja auch nur menschen und wenn sie damit nicht viel erfahrung haben is eh scheiße !


also dir und deinem dad noch viel glück!lg
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 06.02.2012, 11:43
björn25 björn25 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Beiträge: 35
Standard AW: ...brauche dringend dringend hilfe!!!Klatskin IV

Bei fragen einfach schreiben ...vlg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD