Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 28.02.2013, 10:37
Andrea61 Andrea61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Prignitz
Beiträge: 66
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Lieber Deniz,

Bei uns gibt es auch immer ein Auf und Ab. Hast Du schon mal daran gedacht einen Psychologen einzuschalten? Ich weiss auch nicht, ob es so gut ist Deinen Sohn den Namen Deines Papa´s zu geben. Zur Trauerbewältigung hätte ich Ihm vielleicht Dein Papa´s Namen als Zweitnamen gegeben.

Ich denke oft an Dich zurück. Meine Mama lebt zwar noch, aber es ist auch ein ständiges Auf und Ab. Seit Diagnosestellung sind es bereits 2 Jahre. Es zerrt ganz schön an den Nerven und geht an die Substanz. Aber wir freuen uns wenn meine Mutti noch ein paar schöne Tage hat.

Wenn Du allerdings als Trauerbewältigung den Namen Deines Vater´s nehmen willst, dann steht Dir natürlich auch nichts im Wege. Ich könnte das nicht. Wie gesagt, höchstens als Zweitname.

Ganz liebe Grüße und lass Dich Drücken

Andrea
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.02.2013, 23:29
Deniz Deniz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 84
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Hallo Andrea,

Leider ist Krebs so eine Krankheit dass man im Vorhinein nicht wissen kann wie es weiter geht, bei uns war es dasselbe alles war in Ordnung kein Wasser keine Metastasen... Und dann von einem Tag nach anderem kam es zur Ende. Manchmal will man einfach nichts mehr mitmachen, ich kenn das nur zu gut...

Meine Schwester und Mutter haben psychologische Unterstützung bekommen, ich wollte nicht... Weiß aber nicht wieso vielleicht weil ich über meine Gefühle Schmerz mit niemanden reden will.
Hab viel nachgedacht aber ich entschied mich das er sein Namen bekommt deshalb wird mein Schmerz nicht weniger oder mehr.

Verbringt viel zeit miteinander...wünsche deiner Mutter und euch alles gute
Deniz.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.03.2013, 20:00
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Lieber Deniuz;

schön mal wieder von dir zu lesen, auch bei meiner Mum war es am 12.02. ein Jahr vergangen das sie nicht mehr bei uns ist.

Mein Vater versucht sein Leben irgendwie weiter zu Leben, und ich glaube es gibt jemand neues in seinem Leben, er will es mir demnächst erzählen, zumindest ist er an OStern verreist und das wohl nicht alleine. HHmmmm ich weiß noch nicht was ich davon halten soll, eigentlich würde ich es ihm ja gönnen aber andererseits ist es irgendwie seltsam. ODER bin ich zu altmodisch???

Ach was weiß ich, ich werde euch hier berichten wenn ich mehr weiß.

die Idee mit dem Namen für deinen Sohn fide ich sehr schön

Nala
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.03.2013, 22:48
Deniz Deniz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 84
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Hallo nala,

Ein Jahr vergangen aber das Schmerz lässt nicht los...ich kann es immer noch nicht Glauben das er nicht mehr lebt ist es bei dir auch so?

Ich find es gut wenn dein Vater an jemandem interessiert ist, das leben alleine ist nicht leicht Denk ich.für dich mag es nicht so gut zu sein kann es mir schon vorstellen, aber wenn er glücklich ist dann würd ich mich freuen.
Meine Mutter lebt alleine, Sie kocht nicht für sich liegt im Bett den ganzen Tag wenn sie könnte... Wir Leiden auch darunter und ein neuer Freund käme für sie gar nicht in frage, Papa war der erste Mann in ihrem leben..und letzte. Wir sind für sie da so gut es geht, aber sie braucht noch zeit.

Alles gute für dich und deinen Vater,

Lg Deniz.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.03.2013, 16:14
Benutzerbild von nala1810
nala1810 nala1810 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2011
Beiträge: 544
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Hallo Deniz;

ja ich denke auch oft an sie, würde sie gerne mal anrufwen ihre Stimme hören, sie umarmen und einfach wieder mal mit ihr bummeln gehen.

Ich gönne es meinem Vater wirklich aber es ist schon ein komisches Gefühl daran zu denken das es eine andere Frau in seinem Leben geben könnte.

Zum Glück haben wir heute endlich mal wieder den ganzen Tag Sonnenschein, die Schneeglöckchen spriessen und die graue Winterzeit hat nun hoffentlich ein Ende.

Ich hoffe das auch für deine Mama endlich mal wieder die Sonne scheint, vielleicht tut ihr es auch gut wenn sie bald ihren kleinen neugeborenen Enkelsohn im Arm halten darf.

Liebe Grüße
Nala
__________________
[
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 28.02.2014, 21:40
Deniz Deniz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 84
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Heute sind es 2 jahre geworden das mein Vater uns verlassen hat... Mir geht es schlecht...sehr schlecht ich müsste eigentlich mich damit abfinden aber nein es geht nicht ich will nicht Glauben das er nicht mehr da ist. Ich drücke meine tränen weg will/kann mit niemanden darüber sprechen, meine Mama lebt alleine leidet unter Depressionen ich sag ihr nichts will sie nur aufbauen... Meine Schwester redet auch nicht viel darüber sie spielt die starke aber innerlich weiß ich das sie schmerzen hat... Mein Mann... Nein er versteht mich auch nicht auch keine freunde.. Meine Kinder Gott sei dank das ich sie habe... sie verstehen noch nichts aber sind eine sehr sehr große Hilfe für mich..
Es ist so schmerzhaft ich vermisse Papa so sehr... Wenn ich von ihm träume steh ich morgens so glücklich auf als ob ich ihn wirklich sehen würde..leider nur ein Traum aber ich bete jeden Tag das ich ihn Wiedersehe denn das ist eine große trost für mich...

Lese hier öfters mit bei traurigen Nachrichten weine mit euch bei erfreulichen freue ich mich auch sehr denn ich weiß wir verstehen uns hier kann ich mich ausheulen... Ich wünsche allen Angehörigen und Betroffenen viel viel kraft die Hoffnung nie verlieren denn die stirbt zuletzt...alles gute
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.03.2014, 12:59
Mathias974 Mathias974 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Hallo Deniz,

ja ich kenne beide Seiten, denn zum einen bin ich selbst betroffen und zum anderen starb mein Vater vor ca 4 Jahren.
Ich hatte auch lange Zeit dran zu knabbern, bin auch schon seit längerer Zeit in Trauma Therapeutischer Behandlung.
Leider dauert alles seine Zeit, bei mir nach nun mehr fast vier Jahren, fehlt da natürlich immer noch was. Es wird aber mit der Zeit besser und man sollte sich nicht scheuen psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wünsche Dir alles Gute
Mathias
__________________
Gallenblasenkarzinom 06/13
pT2 pN1 (2/2) pMX L1 V1 Pn1 G2 R0

Radikal OP 07/13
6 Zyklen Gemcitabine und Cisplatin
12/15
2. Leberteilresektion Segment 6 und 7, Entfernung LK Metastasen
3/16 LK Metastasen entlang der Bauchaorta
5/16 Lebermetastase Segment 3, Gallengänge verändert
7/16 6 Zyklen Gemcitabine / Cisplatin
12/16 - 2/17 30 Bestrahlungen vom Solarplexus
2/17 - 8/17 6 Zyklen 5 FU und Docetaxel
8/17 - ? Erhaltungstherapie mit 5FU und Docetaxel, alle 4 Wochen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.03.2014, 18:43
smuek smuek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2009
Beiträge: 131
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Tschuldigung fürs einmischen in deinen Thread @ Matthias wie geht's dir ? Lg Andrea
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.03.2014, 22:30
Deniz Deniz ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2011
Beiträge: 84
Standard AW: Alle 3 wochen chemo ausreichend?

Hallo matthias

Danke für deine hilfe ich denk auch zurzeit über eine therapie nach ich hoffe es hilft...
Traurig...zuerst verlierst dein vater nachher bist vom krebs betroffen aber soweit ich deine berichte lese schaut es bei dir wirklich positiv aus du bist noch so jung der krebs ist mal weg das ist schonmal ein großer schritt für derart krebs... ich hoffe das der nächste befund von dir auch positiv abläuft und da auch nichts rauskommt

Wünsche dir viel viel kraft und alles gute...

Lg Deniz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD