Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #151  
Alt 31.12.2004, 15:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Liebe Alexandra,

möchte dich auf diesem Wege umarmen und dir positive Energie für die nächste Zeit mitgeben. Der Schock und die Angst sitzen tief - ich weiß! Bitte bewahre trotzdem Ruhe und laß dir jeden jetzt anstehenden Schritt und die Diagnose von den Ärzten im Krankenhaus genau erklären. Fragen, fragen, fragen!!!! Laß dich nicht abfertigen, schließlich geht es um deinen Körper! Ich war und bin mit der Uni-Klinik in Köln super zufrieden. Habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Viel Kraft für das neue Jahr und blick nach vorn!!!

Laß mich bitte wissen, wie es bei dir weiter geht!

Lieben Gruß, Tatjana
Mit Zitat antworten
  #152  
Alt 31.12.2004, 20:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Tatjana,

lieben Dank für Deinen Beitrag. Am Montag werde ich hoffentlich näheres wissen. Jedenfalls werde ich mich aus dem KH keinen Zentimeter entfernen, bevor nicht mal irgendjemand mir alles gesagt hat.

Freut mich zu hören, dass Du mit der Klinik zufrieden bist.
Liebe Grüße,
Alexandra

P.S. An Alle einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Geändert von gitti2002 (08.02.2013 um 00:03 Uhr) Grund: E-Mailadresse aus Beitrag entfernt
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 03.01.2005, 20:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Ihr Lieben,

konnte heute endlich meinen Doc sprechen. Also, es konnte zwar nicht alles entfernt werden, aber der Befund war in Ordnung. Muß nur leider nochmal zur Nachkonisation, aber das hätte Zeit. Ich könnte auch erstmal den nächsten Abstrich abwarten. Bin mir jetzt unsicher, was ich tun soll, zumal auch damals die Zellveränderung rapide abgelaufen ist.

Liebe Grüße,
Alexandra
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 04.01.2005, 22:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo zusammen !!

Hatte im September letztes Jahr eine Koni, war eigentlich alles ok
bis ich sehr sehr starke blutungen bekam und ich in den Notfall ins
Krankenhaus ging sie hatten mich untersucht und haben mir gesagt es
wäre alles ok und haben mir dann noch beiläufig gesagt sie wüssten
nicht ob alles entfernt worden ist zuerst einmal hatte ich einen
Schock, 6 Wochen später ging ich zu meinem Frauenarzt er sagte er
hätte die Krankenhausunterlagen bekommen er wäre alles weg. Ich war
so sauer hab dann im Krankenhaus angerufen und gefragt ob die dass
eigentlich mit jedem Patienten so handhaben eines sagen und was anderes
Schreiben gesagt hatte sie mir nicht viel nur hier steht es ist weg und
dass wars oh mann und jetzt wieder die Warterei am nächsten Dienstag gehe
ich zum Abstrich und dann werde ich sehen ich finde es einfach unverantwortlich
so etwas ich meine für was machen sie diese Operation wenn sie danach schon
wieder nicht wissen wie es steht ich finde dass alles ein bisschen mühsam.

Bis dann....
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 05.01.2005, 20:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Ihr Lieben

meine Konisation war am 23.11.04 und seither blute ich bis zum heutigen Tag. einmal mehr, mal weniger. Ich war beim Arzt und dieser verschrieb mir ein Medi (Hormon). dies nützt jedoch nur wenig. bin nun sehr unsicher.........warum blute ich immer noch? hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Dank für eure antwort.

liebe Grüsse
linda
Mit Zitat antworten
  #156  
Alt 06.01.2005, 14:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Linda,

ich hatte meine Koni vor drei Wochen und blute auch immer noch und zwar ziemlich stark. Erst am Wochenende habe ich innerhalb von einer Minute ca. zwei Hände voll geronnenen Blutes, also in relativ fester Form verloren. War dann am Montag beim Arzt und der sagte, dass ich mich schonen soll. Ich würde mich zu viel bewegen. Eine vollständige Heilung erfolge erst nach ca. 6 Wochen.

Hoffe, dass es Dir bald besser geht.

Liebe Grüße,
Alexandra
Mit Zitat antworten
  #157  
Alt 13.01.2005, 23:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo und ein Gesundes Neues Jahr für Euch Alle !!!

Wie Ihr gelesen habt, konnte bei mir (OP Termin Ende Oktober 04) auch nicht alles im Guten entfernt werden. Mist, aber das ist leider die Tatsache. Nun warte und bibbere ich meinem nächsten Abstrich entgegen. vor drei Wochen meinte mein FA dass zwar alles gut verheilt wäre, jedoch ein Abstrich noch nicht möglich sei, da sich noch nicht ausreichend Schleimhaut gebildet hätte.... habt ihr da irgendwelche Erfahrungen damit ??? Hatte auch bis heute noch keine Abbruchblutung, die ja eigentlich vier Wochen nach der Ausschabung und Koni kommen sollte... ???
- Geht es Linda nun schon besser ? Sollte in der Zwischenzeit nur wirklich aufgehört haben zu bluten... maximal acht Wochen sagt mein Doc....
- Hat Alexandra schon einen Termin für die Nachkoni ausgemacht ?
- Hoffe Ihr alle, auch Tatjana und Isadora sind gut ins Neue Jahr gekommen.... !?

Habe über die Feiertage ein echt wildes Buch gelesen: Jan van Helsing "Finger weg von diesem Buch", - habe ich geschenkt bekommen. Wirklich keine leichte Lektüre, aber im Endeffekt zwar phantastisch und doch auch real... GLAUBEN VERSETZT BERGE !!! So, nun glauben wir alle an die Bergbewegung: POSITIVE GEDANKEN + GUTE ZELLEN für uns ALLE !!!

Gaaaanz liebe Grüße und alles Gute und Liebe für die Zukunft !!!

Andi
Mit Zitat antworten
  #158  
Alt 14.01.2005, 10:45
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Andi
Hallo ihr Lieben

Danke für deine Nachfrage - leider blutet es bei mir immer noch.......mache mir schon Sorgen. Ich war am Mittwoch beim Arzt; dieser hat einen Abstrich vorgenommen.........nun ich warte auf das Ergebnis. Nehme jetzt ein anderes Medi und hoffe auf Besserung.

Auch ich wünsche Dir ein gutes und trotzallem glückliches neues Jahr. Positiv in die Zukunft!!! das wünsche ich Euch allen!!

Liebe Grüsse Linda
Mit Zitat antworten
  #159  
Alt 17.01.2005, 10:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo, bei mir steht nächste woche Montag eine Konisation an obwohl ich zu meinem Arzt großes vertrauen habe wächst meine angst von tag zu tag.Ich bin 22jahre und wünsche mir über alles Kinder habe einiges im netz darüber gelesen aber meist nichts gutes viele haben geschrieben das sie lange warten mussten e es mit dem Kinderwunsch geklappt hat.Weiß jemand wie lang man nach dem eingriff warten sollte mit kindern und ob es komplikationen gibt .name@domain.dename@domain.de

Mit Zitat antworten
  #160  
Alt 01.02.2005, 14:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Zusammen1
Ich hatte im Oktober 04 gleich 2 Konisationen aufgrund PAP IVa und HPV Typ 16 innerhalb von 2 Tagen. Ergebnis Ca in situ. Die 2. OP war nötig, weil nach der 1. nicht alles im Gesunden entfernt wurde. Nach der 2. OP alles bösartige entfernt.

Seit den OP´s habe ich wahnsinnige Regelschmerzen, wie nie zuvor! Mein FÄ hat festgestellt, das der Muttermund so stark vernarbt ist, dass er geweitet werden muß. Dies hat sie ambulant in der Praxis versucht, das war aber so schmerzhaft, das sie die Behandlung abbrechen mußte. Jetzt habe ich am 14.02. Februar einen Vorstellungstermin, und werde wohl Mitte Februar in Narkose operiert.
Kennt ihr auch solche Beschwerden nach einer Konisation? Was passiert bei der OP? Habe mal gelesen das ein Plastikröhrchen eingesetzt wird??
Viele Grüße,
Tanja
Mit Zitat antworten
  #161  
Alt 01.02.2005, 17:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Tanja,
hallo an Alle,

ich hatte im Dezember meine Koni und habe seitdem auch stärkere Regelschmerzen. Habe vor zwei Tagen das erste Mal wieder Sex gehabt und seitdem blute ich ziemlich stark. Hattest Du danach auch Blutungen? Mein Arzt sagte, nach 6 Wochen müsste alles verheilt sein.

Liebe Grüße,
Alexandra
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 01.02.2005, 21:00
Renate3
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Ihr Alle,

ich bin schon mal froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Ich lebe seit 7 Jahren in Florida und habe daher auch mit den Uebersetzungsproblem zu kaempfen. Medizinische Fachbegriffe sind fuer mich natuerlich neu und verursachten daher absolute Panik. Ich wurde gerade mit der Stufe vor dem Krebsbefall diagnostiziert und muss eine "Koni" machen lassen. Es wird in einer Tagesklinik vorgenommen und soll angeblich nur 20 Minuten dauern. Wie ich erst in diesem Forum erfahren habe, wird dann untersucht ob Alles entfernt wurde. Ich habe zwar Krankenversicherung, aber wenn man nicht arbeiten gehen kann wird man auch nicht bezahlt. Ich habe nur 5 bezahlte "Sick-Days" pro Jahr und auch nur eine Woche bezahlten Urlaub. Mein Problem ist, dass ich meine Situation natuerlich mit Deutschland vergleiche. US-Buerger kennen ja keine 6 Wochen Krankschreibung und Weiterbezahlung durch den Arbeitgeber. Wenn ich diesen Schlamassel hinter mir habe werde ich mich auf jeden Fall nach "Short-Term & Long-Term Disability" Versicherung umsehen. Ich hoffe nur, dass es bezahlbar ist.
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 04.02.2005, 22:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Halli Hallo Ihr,

kann mir jemand von Euch eine Frage beantworten? Ich hatte vor 11 Tagen meine Konisation mit Gebärmutterausschabung.

Jetzt soll ich mich ja schonen...also nicht schwimmen, kein Sport, nicht hüpfen und keinen sex.
Nun meine Frage:
Darf ich wohl jetzt schon hohe Schuhe tragen? Würde morgen gern auf eine Feier gehen.
Weiß das einer von Euch?

Wäre echt toll wenn mir jemand die Frage beantwortet kann.

Danke schon mal im vorraus!!!!

Jane
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 09.02.2005, 17:27
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo Andi,

geht's Dir gut? Hast lange hier nichts mehr von Dir hören lassen.
Melde Dich mal wieder.

Liebe Grüße,
Alexandra
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 11.02.2005, 10:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Ich hatte eine Konisation, bei der es im "Gesunden" entfernt wurde. Verschiedene Aerzte raten mir jetzt zu einer GM-Entfernung, da ich 2 Kinder habe. Ich bin 34 Jahre alt. Ich habe aber Angst, dass es nach der GM-Entfernung nochmals auftreten kann. Meine Aerztin macht dann weiterhin Abstriche. Kann mich jemand informieren?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cin3, druck, gebärmutter entfernen, gebärmutterhals, gebärmutterhalskrebs, grevenbroich, hilfe, hpv, immunsystem, karzinom, kinderwunsch, kolposkopie, koni pap rezidiv, konisation, konisationsmarathon, leep, ohne biopsie, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iva, pap-wert, pap3d, pap4a, periode, schlinge, schmerzen, schmierblutung, schwangerschaft, stammtisch konisation, umgang konisation, uniklinik köln, vaporisation, vin


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konisation und Schwangerschaft Gebärmutterkrebs 9 01.03.2007 11:15
Schwanger im zweiten Monat und Konisation?! Peter76 Gebärmutterkrebs 0 25.03.2006 15:12
Schmerzen und Blutung fast 4 Wochen nach Konisation! Hilfe! Biene1981 Gebärmutterkrebs 12 25.03.2006 13:13
Regelstörungen nach Konisation? Gebärmutterkrebs 2 02.09.2005 11:48
Fragen zum Befund nach Konisation Gebärmutterkrebs 18 26.07.2005 19:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD