Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #811  
Alt 01.06.2011, 12:23
Benutzerbild von tiffany
tiffany tiffany ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2007
Beiträge: 2.613
Standard AW: Konisation

Hallo Tina86,

vielen Dank.
Also, ich musste nie zur Voruntersuchung. Ich denke mal, das Sie dort mit dir die OP besprechen werden und sich ggf. nochmal den GMH vorher angucken und natürlich das Narkosegespräch.

Drück dir ganz fest die Daumen.

@ Drea,

ich persönlich, kann nicht verstehen, wie man bei einem Pap III (für den es auch andere Gründe geben kann) jemanden zur Koni schicken kann.

LG
__________________
26.8.04
Mit Zitat antworten
  #812  
Alt 01.06.2011, 12:28
Drea87 Drea87 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 19
Standard Konisation

Danke Freckle75,

na dann muss ich das wohl mal den Verwandten beichten das ich am Tag des Umzugs nur als Koordinator zur Verfügung stehen werde.. man ist das doof! Beim letzten Umzug war ich hochschwanger und konnt auch schon nicht helfen... die werden sich ja langsam alle denken dass ich mich absichtlich davor drück....

Tiffany, ich hab auch keinen plan warum das jetzt sein muss.. aber auf dem bericht vom zytologen stand das man eine koni in erwägung ziehen sollte und mein fa hat das dann wohl auch gleich gedacht. Ich persönlich wär mit einer biopsie davor glücklicher gewesen... aber umso mehr ich mir jetzt gedanken mach, bin ich glaub auch ein wenig froh, dass es danach vielleicht besser wird :-) Ich hab nur einfach unheimliche Angst vor dieser dummen Narkose... ich weiß ich bin da einfach ein wenig panisch...

Geändert von gitti2002 (01.06.2011 um 13:27 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #813  
Alt 01.06.2011, 13:12
Tina86 Tina86 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 14
Standard AW: Konisation

@tiffany
es ist doch bestimmt möglich, das die mich bei der Vorbesprechung wiegen?!?
Hab keine Ahnung was ich wiege das letzt mal als ich gewogen wurde, war im November! Hab in den letzten Monaten extrem abgenommen und ich denke das es schon wichtig ist da eine exacte Angabe zu haben! Will ja net wach werden zwischen drin!!!
Mit Zitat antworten
  #814  
Alt 03.06.2011, 22:08
Jasmina86 Jasmina86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2011
Beiträge: 3
Standard AW: Konisation

Hallo ich hab am 30.05 dieses Jahres eine Koni gehabt, jetzt hab ich schlimme Schmerzen im Unterbauch und bei den Eierstöcken ich weis nicht ob das normal ist. Kann mir bitte jemand weiter helfen????

Ganz liebe Grüsse
Jasmina
Mit Zitat antworten
  #815  
Alt 03.06.2011, 22:39
snoopy39 snoopy39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2011
Beiträge: 489
Standard AW: Konisation

Hallo Jasmina,

Deine Koni ist nun grad paar Tage her, da kann es schon sein das mal Schmerzen auftreten. Ich würde das aber trotzdem auf jeden Fall ärztlich abklären lassen!! Vor allem wenn die Schmerzen stark sind. Geh am besten in das Krankenhaus, in dem Du auch operiert wurdest.

Wichtig ist auch nach der Koni das Du Dich schonst, nichts schweres heben oder tragen. Ich bin nach meiner Koni viel gelegen und hab immer mal nen kleinen Spaziergang gemacht.

Ich wünsch Dir alles Gute und melde Dich wieder...
Lg snoopy
Mit Zitat antworten
  #816  
Alt 04.06.2011, 00:15
sternchen21 sternchen21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2011
Beiträge: 11
Standard AW: Konisation

Hallo Tina86,

also bei mir lief die OP-Vorbereitung so ab: zuerst bin ich zum Vorgespräch rein, in dem ich über den Ablauf und Risiken aufgeklärt wurde, was ich danach nicht tun dürfte usw.
Die Schwester hat mir Blut abgenommen und mich einen Fragebogen ausfüllen lassen. Sie fragte, ob ich mein Gewicht wüsste, und da ich das angeben konnte, meinte sie "na dann müssen wir nicht wiegen". Ich denke, es ist dein gutes Recht, darauf zu bestehen, vor der OP gewogen zu werden, damit das Narkosemittel richtig dosiert werden kann.
Danach wurde mein GBH noch einmal untersucht, ich glaube, es wurde sogar noch mal ein Abstrich genommen.

Hallo Drea87,

meine Koni ist am Dienstag 3 Wochen her und so langsam bin ich wieder fit. Schmerzen hatte ich nur die ersten Tage, und obwohl ich mich nicht so "krank" fühlte, habe ich gemerkt, dass mir der Eingriff sehr auf den Kreislauf ging. Sobald ich mich etwas übernommen hatte, wurde mir schlecht und ich musste mich erst mal setzen/legen. Andere gehen nach einer Woche wieder arbeiten. Bei jedem ist es anders. Auf keinen Fall sollte man schwer heben oder tragen!! Und auch wenn ein Umzug bevorsteht, so müssen andere dafür Verständnis haben.

Jasmina, was die Schmerzen angeht, kann ich snoopy nur zustimmen... lieber die Ärzte einmal zu viel drüber schauen lassen als einmal zu wenig.

Liebe Grüße an alle
Mit Zitat antworten
  #817  
Alt 04.06.2011, 10:55
Jasmina86 Jasmina86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2011
Beiträge: 3
Standard AW: Konisation

Hallo Ihr lieben

Danke Snoopy und Sternchen für die schnelle Antwort.
Hab jetzt über Nacht auf angefangen zu bluten, jetzt werd ich schauen das ich heute ins KH rein fahre. Habts e Recht lieber einmal zuviel beim Arzt als einmal zu wenig.
Wünsch euch ein schönes Wochenende.

Ganz liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #818  
Alt 04.06.2011, 11:00
Benutzerbild von Darkangel242
Darkangel242 Darkangel242 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2010
Beiträge: 70
Standard AW: Konisation

Hallo Drea, ich hatte auch einen Pap III und einen Pap IIId und mir wurde gesagt, dass die Ärzte es so bewerten, dass man bei einem Pap IIId "weiss, woran man ist" und hinter einem Pap III kann sich eben alles verbergen. Meistens sind es Entzündungen, aber es kann genauso gut ein Pap IIId, ein IVa oder in Ausnahmefällen auch schlechter sein. Darum werden sie bei einem Pap III eben hellhöriger. Ich finde es aber auch sehr komisch, dass du direkt unters Messer sollst. Mein Pap III war übrigens bei der Kontrolle ein Pap II und erst bei der Biopsie zeigte sich dann ein CIS. Soviel also dazu!

LG Steph

Geändert von gitti2002 (04.06.2011 um 17:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #819  
Alt 05.06.2011, 18:55
sternchen21 sternchen21 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2011
Beiträge: 11
Standard AW: Konisation

Hallo zusammen,

morgen habe ich meinen ersten Kontrolltermin nach der Koni beim FA. Und ich hoffe, dass der Befund endlich da ist... ich bin durch die lange Wartezeit sehr nervös, was das Ergebnis angeht.

Jasmina, warst du im KH wegen der Blutung? Was ist rausgekommen?

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #820  
Alt 05.06.2011, 23:18
Jasmina86 Jasmina86 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2011
Beiträge: 3
Standard AW: Konisation

Hallo Ihr lieben
hy Sternchen danke der nachfrage, war gestern im KH hab ne starke Gebärmutter entzündung. Keine ahnung von was das kommt und wie schlimm sich das ist,hab das noch nie bis jetzt gehabt. Kann nur sagen das die schmerzen grausslich sind.
Wie geht es dir????
Ganz liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #821  
Alt 06.06.2011, 01:31
romy32 romy32 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2011
Beiträge: 5
Standard Konisation

Hallo Zusammen,

ich lese schon eine Weile hier im Forum mit, weil auch ich seit einiger Zeit von der Thematik "schlechter PAP-Test, HPV high risk und Folgen" betroffen bin. Es hat mir sehr geholfen hier viele Informationen über Behandlungsmethoden und Behandlungsverlauf von Betroffenen zu erfahren. Man bekommt ein realistisches Bild, was auf einen zukommt und kann aus meiner Sicht dann besser damit umgehen. Aus meiner Erfahrung gibt es nach der Konfrontation mit einer solchen Diagnose und deren Folgen immer wieder Tage, an denen man sehr unsicher ist und auch ganz schön Angst hat, was da wohl noch auf einen zukommen kann. Geholfen hat mir dann ganz speziell die guten Erfahrungen von Betroffenen zu lesen...vielen Dank an dieser Stelle allen, die ihre guten Erfahrungen und erfolgenreichen Behandlungen hier geschildert haben!

Nach zwei schlechten PAP-Tests (III D) im Verlauf von 3 Monaten und einer wahrlich miesen (im Grunde nicht vorhandenen) Beratung durch meinen Gynäkologen habe ich mich entschlossen einen Termin in der Dysplasie-Sprechstunde der Uniklinik zu machen. Beim Termin in der Dysplasie-Sprechstunde wurde ein weiterer PAP-Test vorgenommen, eine Koloskopie nach anfärben mit Essiglösung durchgeführt und Knipsbiopsien der am schwersten betroffenen Stellen entnommen. Das histologische Ergebnis war eine CIN III und die Empfehlung eine Konisation mit Hochfrequenzschlinge. Also hab ich einen Termin zur Konisation vereinbart und nervöse Wochen bis zum Eingriff verbracht. Meine Hauptangst war, dass der entgültige Befund nach der Konisation noch schlechter sein könnte und weitere Behandlungen notwendig sein könnten. Die Konisation selber war in meinem Fall wirklich "easy going" - auch wenn ich natürlich ziemlich aufgeregt war. Ich musste nüchtern und rasiert sehr früh am Morgen im Klinikum erscheinen, bekam dort AE-Strümpfe und einen Kittel und durfte auf die OP warten. Der Eingriff wurde unter Vollnarkose durchgeführt und hat wohl alles in allem 45 Minuten gedauert (zumindest war ich so lange "weg"). Anschließend gings mir sehr gut, ich konnte direkt nach der OP schon wieder aufstehen, hatte keinerlei Schmerzen, durfte Essen, alles prima. Da zur Blutstillung eine Tamponade eingelegt worden war, wurde mir empfohlen eine Nacht in der Klinik zu verbringen und am nächsten Morgen nach dem Ziehen der Tamponade zu gehen - so hab ich das dann auch gemacht. Ich hatte nach der Konisation keinerlei Blutungen, nur ein bisschen Ausfluß von Wundflüssigkeit, was aber sehr wenig und nicht störend war. Die ersten paar Tage nach der Konisation habe ich ganz entspannt verbracht - ich war allerdings nur drei Tage Zuhause und bin dann direkt wieder arbeiten gegangen. Das Warten auf das histologische Ergebnis war deutlich schlimmer als der Eingriff selbst und ich hatte ein paar schlaflose Nächte deswegen. Letztendlich hat aber alles ein sehr gutes Ende genommen: Im Konisationpräperat konnte nur noch eine CIN I nachgewiesen werden, diese wurde in sano entfernt - vermutlich (nach Einschätzung der Ärzte) war die festgestellte CIN III noch so klein gewesen, dass sie bereits mit der Knipsbiopsie vollständig entfernt werden konnte. Ich bin natürlich sehr froh über das gute Ergebnis und auch darüber, dass die Konisation gemacht wurde - so kann ich sicher gehen, dass das ganze dysplastische Material entfernt ist und normalerweise somit auch der HPV high risk ausheilen wird.

Soweit meine Geschichte...ich hoffe es kommen noch viele "happy ends" dazu!

Liebe Drea,

eigentlich ist es heutzutage Standard eine Biospie zu machen, bevor man eine Konisation macht - oder andersrum: Man sollte nur eine Konisation machen, wenn der Befund durch eine Biopsie (und Koloskopie) eindeutig geklärt ist. Hast du schon mal drüber nachgedacht zu den Spezialisten der nächstgelegenen Dysplasie-Sprechstunde zu gehen und dir eine weitere Meinung zu holen?
Aber ich will dich nicht verunsichern...! (Und es ist damit ja auch nicht gesagt, dass es keine Konisation werden wird).

Toitoitoi!

Geändert von gitti2002 (06.06.2011 um 02:34 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #822  
Alt 06.06.2011, 10:39
Tina86 Tina86 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 14
Standard AW: Konisation

@sternchen
Danke für deine Antwort! Ich hoffe bei deiner Untersuchung ist alles gut gelaufen!

Liebe Grüße
Tina
Mit Zitat antworten
  #823  
Alt 06.06.2011, 12:49
Drea87 Drea87 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 19
Standard AW: Konisation

Hallo ihr lieben :-)

Ich bin wieder zurück aus meinem Kurzurlaub, leider war es nicht so toll, da mein kopf einfach nicht runterfahren kann....

Danke für eure tollen Antworten was die Koni angeht, aber diese dumme warterei macht mich einfach fertig.. ich bin echt froh wenn der 13.07. ist und ich diese dumme koni hinter mir hab! Und vor allem dann zwei Wochen später der Umzug vorbei ist, der mir im moment auch jeden nerv raubt (An dieser Stelle hätte ich jetzt gern einen smiley der sich mit dem Hammer auf den Kopf haut^^)

Lg Drea
Mit Zitat antworten
  #824  
Alt 07.06.2011, 19:12
Freckle75 Freckle75 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 10
Standard AW: Konisation

Hallo zusammen,
hallo Drea,
hab morgen endlich meinen Termin zur Besprechung! Kann jedem nachfühlen, den das Warten wahnsinnig macht........
Seit mein Befund da ist(dauerte 3 Wochen), warte ich schon wieder 2 Wochen auf diesen Termin morgen!Bin sehr stolz auf mich dass ich noch nicht Amok gelaufen bin........ (späßle)
Bin mal super gespannt was mir meine operierende Ärztin zu erzählen hat. Der Vorschlag auf dem Befund war Rekoni.....
Geh also schon davon aus das man mich(mein GMH) nochmal ein Stückchen kürzen möchte.....
Morgen weiß ich hoffentlich mehr und werd drüber berichten!
Kann schon seit 2 Wochen nicht mehr wirklich gut oder ruhig schlafen, eben wegen diesem Termin, und befürchte das ich danach auch nicht schlafen kann vor lauter Angst was nächstes Mal auf mich zu kommt.......
Respekt an alle die schon sooooo viiieeel mehr durch gemacht haben
Liebe Grüße
Freckle
Mit Zitat antworten
  #825  
Alt 08.06.2011, 10:09
Drea87 Drea87 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 19
Standard AW: Konisation

Hallo Freckle,

ja, das mit dem unruhig schlafen kenn ich :-) Ist bei mir auch jedesmal so, aber ich denke das ist ganz normal, nur macht es die sache dann auch nicht leichter, denn nachts ist niemand da, mit dem man reden kann und man ist mit seinen gedanken ganz alleine :-) Ich hab gott sei dank aus meiner früheren krankheitsgeschichte noch tolle tabletten zu hause, die mich schön schlafen lassen :-)

Ich hoffe dein Gespräch heute läuft zu deiner zufriedenheit, bin gespannt was du zu berichten hast!

Lg Drea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cin3, druck, gebärmutter entfernen, gebärmutterhals, gebärmutterhalskrebs, grevenbroich, hilfe, hpv, immunsystem, karzinom, kinderwunsch, kolposkopie, koni pap rezidiv, konisation, konisationsmarathon, leep, ohne biopsie, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iva, pap-wert, pap3d, pap4a, periode, schlinge, schmerzen, schmierblutung, schwangerschaft, stammtisch konisation, umgang konisation, uniklinik köln, vaporisation, vin


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konisation und Schwangerschaft Gebärmutterkrebs 9 01.03.2007 10:15
Schwanger im zweiten Monat und Konisation?! Peter76 Gebärmutterkrebs 0 25.03.2006 14:12
Schmerzen und Blutung fast 4 Wochen nach Konisation! Hilfe! Biene1981 Gebärmutterkrebs 12 25.03.2006 12:13
Regelstörungen nach Konisation? Gebärmutterkrebs 2 02.09.2005 10:48
Fragen zum Befund nach Konisation Gebärmutterkrebs 18 26.07.2005 18:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD