Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 08.07.2004, 12:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo
Kann mir jemanden sagen wie das Rauchen den Gebärmutterhalskrebs beeinflusst. Habe Konisation vor einem Jahr gehabt und gestern Ausschabung. Danke
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 08.07.2004, 12:55
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

hallo Luise,
so weit ich weiß setzt sich das nikotin überall im Körper ab mal mehr mal weniger. im Gebrrmutterhals wird durch das Nikotin das Gewebe bzw. die Abwehr geschwächt und der Virus hat es sozusagen nicht schwer etwas anzurichten.
Wie lief denn diene Koni? Hattest du Beschwerden? Und welchen Pap-Wert hattest du denn? War die Koni mit Skalpell oder Laser?
ich hoffe ich bin nicht zu neugieri aber ich selbst hatte vor 3 Monaten Pap3d und bekomme demnächst mein nächstes ergebnis.
Viele grüße Sammy
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 09.07.2004, 16:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo
Danke für die Rückmeldung. Aufjedenfall versuche ich jezt das Rauchen aufzugeben!!! Die Konisation lief sehr gut ich hab gar nichts gespürt. Am letzten Mittwoch d.h. 1 Jahr nach Konisation pap IV, wurde mir eine Probeentnahme durchgeführt und heute rief mir meine Ärztin und gab mit die gute Nachricht: alles ist in Ordnung. Ich hoffe, dass du auch gute Nachrichten bekommst!
Grüsse Luise
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 09.07.2004, 21:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo luise,
Freut mich echt,dass bei dir wieder alles in Ordnung ist. Ich bekam heute per post bescheid,dass ich nochmal über 2 Monate die vaginaltabletten (Vitamin-C)
einführen soll. Das rezept dafür wurde gleich mitgeschickt. was nun aber beim 2. Abstrich rausgekommen ist weiß ich noch nicht. Ich denkeaber,dass es bestimmt nich schlechter geworden ist,sonst hätte er mir bestimmt zu einer konisation geraten. Am Montag werde ich gleich anrufen und hoffentlich mehr erfahren.

Ich drücke dir ganz ganz fest die daumen, dass du es schaffst das rauchen aufzuhören. es steht jetzt ja auf jeder Packung wie schädlich es ist.Ich selbst rauche seit 2,5 Monaten nicht mehr und ich werde es nach dieser sache auch bestimmt nicht wieder anfangen.Wenn du es wirklich willst schaffst du es ach. es ist zwar bestimmt nicht einfach aber deine gesundheit sollte es dir wert seit.
Tschüssi Sammy
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 10.07.2004, 10:48
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Viel Glück am Montag!
Grüsse
Luise
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 23.07.2004, 20:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo zusammen,

kann mir vielleicht jemand sagen, ob das normal ist, wenn man nach der Koni einen so dicken Bauch hat (sieht aus wie schwanger), dass man seine Hosen nicht mehr zubekommt?!
Meine Koni war am 03. Juni und mein Bauch ist zwar schon besser geworden aber einfach noch nicht der, der er einmal war!
Sooo viel hab ich doch während der 2 Wochen Krankheit und Schonens nicht in mich hineingefressen!!!

Hatte jemand das Gleiche Problem?

Viele Grüsse
Patricia
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 08.08.2004, 21:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Habe vorhin,als gast versucht mich mit meinem Beitrag hier einzubringen,aber dummerweise fand ich ihn nicht mehr wieder!?Gehe also davon aus,das ihn auch niemand anders finden wird!?So habe ich mich hier eben mal erschaffen,in der Hoffnung das es jetzt klappt!!Erstmal möchte ich hier gern allen die ANGST VOR DER KONISATION NEHMEN!!!
Ich hatte meine erste,nach einem Pap4a gestern früh ambulant und wenn es dabei bleiben sollte!?..ist das wirklich "lächerlich" im Gegensatz zu der Angst,den Bedenken,die man sich vorher macht!!Tausend Gedanken bis ins kleinste,dramaturgisch schlimmst durchdachte Detail habe ich mir seit zwei Wochen gemacht!Tränen,Unverständnis(warum immer ich!?)...von allem gab es ein wenig...und dann dieser Eingriff gestern früh 8uhr!?Mit den Ärzten einen Tag vorher bis ins kleinste Detail alles bekaspert,kam ich am nächsten Morgen,natürlich nüchtern wie gewünscht ins KH!..Eine Leck mich am A...Pille und ich finde mich im OP wieder,an meiner Seite zwei superliebe Schwestern,die mir die Hand streicheln!Als ich erwache,frage ich nur :"War es das?ist es vorbei?"Die Schwester bejahte und ich dachte und sagte aus fester Überzeugung!! :"das war ja easy"!!!...So war es auch,ich konnte nach ca.4 stunden nach hause gehen,habe keine Schmerzen,keine Blutungen und fühle mich ganz ehrlich "Topfit"! ;_)...Also wenn das wirklich alles war,und meine Befund dazu noch gut ausfallen sollte,behalte ich das ganze nicht mal in einer schlechten Erinnerung!Aber wie gesagt,ich warte den Befund ab und dabei ist mir ehrlich gesagt auch nicht ganz wohl!! :s...
Wollte nur im Vorfeld,allen,sie eine Koni vor sich haben sagen,habt keine Angst,das tut nicht weh und es gibt viel schlimmere Dinge als dieser kleine Eingriff!
Hoffe ich habe mein Ziel damit erstmal erreicht,denn ich saß hier auch zwei wochen vor der op vor dem Forum,las dies und jenes und fühlte mich wie ein Häufchen Elend ...übrigens,ich bin 37,habe zwei Kinder und hatte vor meinem pap4a erste einen 3b und noch letztes Jahr im August einen ganz normalen pap2!Verstehe nicht,warum sowas so schnell geht!?...Liebe Grüße an euch alle hier......Sarah
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 09.08.2004, 14:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

hallo,
habe auch einen dicken bauch wie schwanger.wann geht das weg?es passt keine hose mehr.
eine etwas intime frage:ab wann kann man wieder einen orgasmus haben?und wie lange muß man warten bis man geschlechtsverkehr haben kann.
habe diesbezüglich nichts gefunden und bin daher auf erfahrungen angewiesen.
danke
gruß katja
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 09.08.2004, 15:28
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard Konisation

Hallo Katharina !

Klicke unten auf den Link, der letzte Absatz auf dieser Seite informiert über Wiederaufnahme aller körperlichen Aktivitäten nach einer Konisation.

http://www2.lifeline.de/yavivo/Verfa...ehandlung.html

LG Gitti


Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 10.08.2004, 08:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

hallo gitti,
vielen dank,
also 4 wochen zurückhaltung.
aber woher kommt der dicke bauch?
als ob ich im 6.monat schwanger bin.*grrr*
fühl mich so häßlich.
habe vorher schon dieses PMS- syndrom gehabt(armer mann)hab das gefühl,das es jetzt schlimmer wird.
gruß
katharina
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 10.08.2004, 23:26
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard Konisation

Hallo..

da die Frage " dicker Bauch nach Konisation " hier immer wieder auftaucht, habe ich Dr. Thomas Gronau, Teammitglied im Krebs-Kompass gebeten sich dieser Frage anzunehmen.
Recht herzlichen Dank schon mal im Voraus Thomas ;=)

LG Gitti
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 11.08.2004, 00:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

ich kümmere mich drum! Bitte geduld!
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 12.08.2004, 09:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Folgende mögliche Erklärungen nach Absprache mit einer gynäkol-onkologischen versierten Frauenärztin.

Die sog. Messerkonisation wird normalerweise duchgeführt in Kombination mit einer Spiegelung der Gebärmutterhöhle und fraktionierter Ausschabung, d. h. Gewinnung von Zellen getrennt nach Gebärmutterhöhle und-Hals. Das gesamte Verfahren nennt man Hysteroskopie. Darunter sind die von Ihnen beschriebenen Symptome nicht bekannt!
ABER häufig wird parallel dazu eine Spiegelung der Bauchhöhle durchgeführt, wobei Gas in die Bauchhöhle appliziert wird. Dadurch kommt es dann zu einem Blähbauch, der die Untersuchung erleichtert. Dieser Blähbauch bildet sich normalerweise innerhalb von 1-2 Wochen zurück.
Bekannt ist auch das Phänomen des Blähbauches ab und zu bei einer Narkose, durch die eingeschränkte Darmperistaltik während der Narkose.

Durch eine Konisation alleine sollte ein Blähbauch nicht entstehen können.

Bitte prüfen Sie bei sich ob evtl. eine simultane Bauchspiegelung durchgeführt wurde.

Beste Grüsse

Thomas Gronau thomas.gronau@krebs-kompass.de
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 12.08.2004, 10:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

hallo thomas,
erstmal vielen lieben dank für die schnelle antwort.
eine bauchspiegelung wurde meines wissens nicht gemacht.
werde aber mal meinen fa fragen.
dann kann es eigentlich nur durch die narkose sein.
hoffe,das es bald weggeht,denn mir passt nichts mehr.
meine koni war am 23.07.04!
liebe grüße
katharina
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 15.08.2004, 18:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Konisation

Hallo!

Ich habe ein paar Fragen bezüglich PAP 4 d und HPV und der damit verbundenen Koni.

Zuerst mal meine Geschichte dazu:

Vor 4 Jahren in Alter von 22 Jahren (2000) wurde bei mir PAP 4 b und HPV festgestellt. Bei einer ambulanten OP wurde mittels einer Konisation und einer kompletten Ausschabung und Spiegelung alles restlos entfernt. Im Jahr 2002 wurde bei mir dann zuerst ein PAP 4 b und HPV festgestellt, der in kürzester Zeit in PAP 4 d überging. Mein Arzt und die im Krankenhaus sagten, es war die letzte Vorstufe des bösartigen Gebärmutterhalskrebs und wenn ich länger gewartet hätte, wäre der Befund sehr schnell gekippt. Ich habe im Alter von 25 Jahren (2003) die 2. Konisation mit Ausschabung stationär überstanden und es wurde wieder alles restlos entfernt. Laut pathologischem Befund des Gewebes war die OP kurz vor knapp. Ich habe noch keine Kinder, mein Mann und ich wollen aber auf jeden Fall welche (2). Mein Arzt und die Ärzte im Krankenhaus sagten, dass ich nach einer jetzt 6 monatigen Schon-Frist so schnell wie möglich ein Kind bekommen soll.

Meine Fragen:
1. Kann man voraussagen, wie oft dieser Befund wieder
festgestellt werden kann?

2. Wie viele Konis kann man überhaupt durchführen?

3. Kann ein Arzt eine solche Aussage bezüglich einer
Schwangerschaft überhaupt machen oder
kann er nur eine Empfehlung einer Schwangerschaft
aussprechen?

4. Kann man nach einer 3. Koni immer noch ein Kind bekommen
oder ist das zu risikoreich?
(Mir wurde gesagt, nach einer 3. OP hält ein Kind nicht mehr)

5. Was kann man gegen die Erkrankungen tun bzw. wie kann man
vorbeugen?
- Habe bereits mehrer Therapien bzgl. des HPV mit
Zäpfchen hinter mich gebracht und mit meinem Mann zusammen
Antibiotika genommen (bzgl. Kugel-/Entzündungsbakterien
und auch schon alleine.
Ich beachte alles vor allem bei der Hygiene was man nur
beachten kann und stärke mein Immunsystem. Es hilft aber
nichts so richtig. :-(
Habe schon überlegt, ob ich einen anderen Entzündungsherd
im Körper habe von dem aus die Entzündungsbakterien
abwandern?

6. Was passiert, wenn während der Schwangerschaft diese Befunde
festgestellt werden und dann sogar eine OP notwendig sein
würde?

7. Müsste ich mich im schlimmsten Fall dann zwischen meiner
Gesundheit und dem Kind entscheiden müssen?

8. Gibt es Heilungschancen bzw. wie sieht es inzwischen mit der
Impfung gegen HPV aus?

Ich lebe damit jetzt schon seit 4 Jahren und weiß immer noch nicht woran ich bin, da mir niemand so recht meine Fragen beantworten kann.
Habe mir sogar Urlaub genommen, um zur Dysplasie Sprechstunde zu fahren. Ist das eine andere Untersuchung und Behandlung wie bei meinem FA?
In der Dysplasie-Sprechstunde in einer Uni-Klinik wurde ich jedoch nicht angenommen, da ich nicht privat versichert bin und da mich niemand bei meiner telefonischen Terminvereinbarung darüber aufgeklärt hat, hatte ich natürlich auch keine Überweisung für die „kassenärtzlichen“ Sprechstunde dabei.

Vielleicht bekomme ich hier ein paar Antworten.

Schon einmal vielen Dank im Voraus

Viele Grüsse

Bianca
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cin3, druck, gebärmutter entfernen, gebärmutterhals, gebärmutterhalskrebs, grevenbroich, hilfe, hpv, immunsystem, karzinom, kinderwunsch, kolposkopie, koni pap rezidiv, konisation, konisationsmarathon, leep, ohne biopsie, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iva, pap-wert, pap3d, pap4a, periode, schlinge, schmerzen, schmierblutung, schwangerschaft, stammtisch konisation, umgang konisation, uniklinik köln, vaporisation, vin


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konisation und Schwangerschaft Gebärmutterkrebs 9 01.03.2007 10:15
Schwanger im zweiten Monat und Konisation?! Peter76 Gebärmutterkrebs 0 25.03.2006 14:12
Schmerzen und Blutung fast 4 Wochen nach Konisation! Hilfe! Biene1981 Gebärmutterkrebs 12 25.03.2006 12:13
Regelstörungen nach Konisation? Gebärmutterkrebs 2 02.09.2005 10:48
Fragen zum Befund nach Konisation Gebärmutterkrebs 18 26.07.2005 18:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD