Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2012, 19:47
minema minema ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 2
Frage Schwester hat Lungenkrebs!

Hallo an alle!
Ich bin neu hier, meine Schwester hat vor einigen Tagen die Diagnose nicht-kleinzelliger Lungenkrebs bekommen. Sie ist (war) Raucherin, 51 Jahre...
Sie hat 2 Tumore von 3-4 cm und befallene Lymphknoten in der Lungenwand (so wie sie mir erzählt hat). Operation kommt nicht in Frage, weil scon zu gross.
Morgen geht es mit der Chemo los, sie bekommt Carboplatin,Vinorelbin und Avastin.
Sie lebt in Dänmark, dort ist die medizinische Versorgung anderes als hier. Bis jetzt hat sie sich aber gut augehoben gefühlt
Wir alle hoffen dass sie die Chemo verträgt und das Tumore aufgehalten werden.
Hat jemand hier diese Medikamente schon bekommen? Wie ist die Verträglichkeit generell?
Ich versuche ihr mit Tipps zu helfen wenn ich jetzt nicht bei ihr sein kann.
LG
minema
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2012, 20:30
heaven heaven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 454
Standard AW: Schwester hat Lungenkrebs!

Hallo Minema!

Schön, das du in dieses Forum gefunden hast,tut mir leid, das es deine Schwester auch "erwischt" hat.
Ich bekomme auch gerade Chemo mit Carboplatin (allerdings Alimta als Kombipräparat). Jede Chemo hat Nebenwirkungen,allerdings treten sie bei jedem auch sehr unterschiedlich auf! Ich kann dir nur MEINE Erfahrungen schildern, d.h. bei deiner Schwester muss das nicht genau so sein!!
Übelkeit, Schwindel, Schwäche für ca. 1 Woche. Man bekommt Medikamente, um das auszuhalten. Es ist nicht schön, aber zu ertragen. Zumal es bei mir nach der besagten Woche dann steil bergauf geht! Hatte letzte Woche meine 5.Chemo,weiss also bei mir den "Ablauf" der NW.

Ich hoffe, ich konnte ein bischen helfen. Wünsche dir und deiner Schwester alles Gute und Liebe!

Heaven
__________________
ED 12/2011 Primärtumor Nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom (grosszellig) T2a,N2,M1b entsprechend Tumorstadium IV
Dünndarmkarzinom pT3,pN1,R0,G3
Jan-April 2012 Chemo Cisplatin/Alimta
Seit Mai 2012 in Remission Erhaltungstherapie mit Alimta bis Ende Juni 2012-seitdem Therapiepause!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2012, 20:45
Michi weini Michi weini ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: österr.
Beiträge: 18
Standard AW: Schwester hat Lungenkrebs!

Hallo minema,
Es tut mir Leid für Deine Schwester, so eine Diagnose ist schwer zu ertragen.
Hatte sie schon beschwerden oder war es eine rutineuntersuchung?


Unser Opa hatte letztes Jahr eine ähnlich Diagnose leider! Tumore auf beiden Lungenflügeln inoperabel und lymphbefall! Er hatte die gleichen Chemopräperate zumindest 2 davon ganz sicher!!
Er hat die Chemo recht gut vertragen.....am Tag der Infusionen war er noch recht gut drauf und kam meistens am Abend wieder nach Hause!! Auch in der Nacht keine nebenwirkungen( ausser vermehrter Harndrang). Am nächsten Tag meist gegen Nachmittag war er dann recht schlapp und das dauerte dann 1-2 Tage, dann gings wieder bergauf!!!!
Meist hatter er dann 2 recht normale Wochen bis zur nächsten Chemo!

Mittlerweile geht es Ihm leider nicht mehr so gut. Aber da sind viele andere Faktoren dazu gekommen. Keime in der Lunge, Nierenversagen und die Leber ist auch betroffen.
Das heißt aber noch lange nicht das es bei Deiner Schwester so kommt!!!!!
Sie ist noch viel jünger und mit der Chemo hat sie eine gute Chance den Tumor zum stillstand zu bringen oder ihn zu verkleinern!!
Bei unserem opa ist der Tumor auch nicht mehr gewachsen.....aber der allgemeinzustand ist halt so schlecht.

Ich wünsche Deiner Schwester alles Gute und viel Kraft für die Chemo!!
Auch Dir viel Kraft das Du Deine Schwester bei Ihrem Kampf unterstützen kannst!!

Liebe Grüße michi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2012, 23:12
Mariesol Mariesol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 1.293
Standard AW: Schwester hat Lungenkrebs!

Alles, alles Gute für Euch!
Mariesol
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.04.2012, 21:50
minema minema ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Schwester hat Lungenkrebs!

Guten Abend zusammen!

Hier ein Zwischenbericht: Meiner Schwester geht es soweit gut, sie veträgt die Medikamente bis jetzt gut. Am Freitag ist die 2. Chemo dran, dann werden wir sehen wie es weiter geht... Ich hoffe es geht weiter gut.

@michi: Nein es war keine Routineuntersuchung. Sie hat seit November schon Probleme mit den Schmerzen und Schwelungen in Gelenken. Die Hausärztin hat 4 Monate gebraucht bis sie sie zum Spezialisten weiter geschickt hat. Als der richtige Doc die Schwelung gesehen hat, dann war die Diagnose nicht weit: Pierre-Marie-Bamberger Syndrom, ein ziemlich sicheres Zeichen dass es um einen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom handelt. Danach ging es ganz schnell, CT, Bronchoskopie, Biopsie und schließlich die Diagnose.

Es geht jetzt weiter, sie ist ein Kämpfer.

Viele Grüße an Alle

minema
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.04.2012, 23:37
Michi weini Michi weini ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: österr.
Beiträge: 18
Standard AW: Schwester hat Lungenkrebs!

Hallo!
Gut das es Ihr nach der Chemo noch halbwegs gut geht!!!!
Mal hoffen das sie die nächsten auch gut übersteht.
Wünsch Euch alles gute und viel Kraft für deine Schwester.
glg michi
__________________
Mein Schwiegervater, unser Opa und Papa!!!
Lungenkazinom T3 N0 M1 Peritonealkarzinose!
Wir gehen den Weg gemeinsam.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.04.2012, 16:56
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.017
Standard AW: Schwester hat Lungenkrebs!

Liebe Minema,
ich habe das gleiche mit meiner Schwester hinter mir.
Ich hoffe, dass es bei Euch anders kommt, ich hoffe, dass ihr einen Weg findet, JETZT auszusprechen was Euch bewegt, Euch einander mitzuteilen.

Meine Schwester wollte absolut nichts von ihrer Erkrankung genauer wissen und hat ihre ganze Behandlung in von mir ausgesuchte Arzthände gelegt.
Leider ist nicht wieder gesund geworden, leider ist sie verstorben.

Morgen habe ich meinen zweiten Geburtstag nach Heikes Tod- und ich weiss nicht, wie gut ich ihn überstehen werde.

Mir fehlt sie so sehr,so sehr- andererseits habe ich sie nicht ganz verloren.
Wir hatten uns 53 Jahre, und in jeder Situation weiss ich einfach, was sie gesagt, gedacht, getan hätte.
Und ich habe noch meinen Neffen mit uns auf der gleichen Etage wohnen.

Eines weiss ich 100%ig- Sie hat jetzt keine Schmerzen mehr, sie hat keine Angst mehr.

Wenn es einen Trost gibt, dann diesen.

Liebe Minema, ich umarme Dich mal ganz ganz herzlich, ich weiss was Du durchmachst.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
avastin, carboplatin, vinorelbin


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD