Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #136  
Alt 11.12.2014, 09:01
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hi Nina,

wie geht´s? Schmerzen besser?
Und was macht die Entzündung???

Frag mal beim Stephan ("livestrong"), wie das weggegangen ist.
Habs grad nochmal gelesen: der hat´s ja los

Na ich drück die Daumen ... danach ist zwar immernoch nichts "einfach", aber immerhin gibt es wieder Möglichkeiten.
Immer schön im Geiste deine Abwehr zur Hüfte schicken

liebe Grüße
Sebastian

Geändert von Stuggi (11.12.2014 um 09:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 12.12.2014, 18:58
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hey Sebastian,

Die Schmerzen sind besser. Die die von der Prothese kamen sind komplett weg, ein bisschen wundschmerz ist noch da.

Die EntzündungsWerte sind durch über 4 Wochen Antibiotikum runter gegangen hab ja direkt 2 verschiedene bekommen

Ja bei Stephan habe ich auch gelesen bzw auch geschrieben.

Dankeschön ich darf ja nur nicht belasten. Ansonsten ist alles wie vorher, außer dass die starken Schmerzen halt weg sind. Und eine neue Prothese kommt da ja nicht mehr rein.

Ich hoffe dass dir Prothese bei dir nie so Probleme macht dass sie ganz raus muss!

Wie geht es dir denn?

LG nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 14.12.2014, 07:46
Ilona 2010 Ilona 2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Beiträge: 198
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Ich freue mich sehr für dich, dass die Schmerzen besser werden. Weiter so.
__________________
LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #139  
Alt 14.12.2014, 10:36
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Dankeschön liebe Ilona
Wie geht es denn dir und deiner Tochter?

Lg Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 15.12.2014, 05:59
Ilona 2010 Ilona 2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Beiträge: 198
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

bei uns ist es weiterhin alles im grünen Bereich, so kann es weitergehen. Momentan macht Inken ein zusätzliches freiwilliges Praktikum in einem Wohnheim für erwachsene Behinderte, alle 14 Tage am Wochenende. Das macht ihr viel Spass. Der Stumpf macht schon mal probleme, aber kein Vergleich zu deinen Schwierigkeiten.
__________________
LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #141  
Alt 15.12.2014, 08:37
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hallo Ilona,

Wow das ist ja toll also wird sie bestimmt in den sozialen Bereich gehen. Passt ja auch zu ihr

Das kann man nicht vergleichen. Jeder hat seine Probleme. Und wenn sie auch Probleme hat ist das echt doof, egal von welcher Art die Probleme sind. Ich hoffe es wird schnell besser <3

LG Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #142  
Alt 04.02.2016, 09:53
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hallo ihr lieben

Ich wollte mich mal wieder melden.
Inzwischen sind meine Entzündungswerte immernoch zu hoch. Das geht also schon ewig so.. Keiner weiß woran es liegt. Angeblich sind entzündliche Stellen in der Lunge zu sehen. Vielelicht kommt es ja daher.
Ansonsten habe ich wie immer viele Probleme. Das hat leider nicht nachgelassen. Momentan pausiere ich die Ausbildung, weil es nicht mehr geht.

WIe geht es euch?

Lg NIna
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #143  
Alt 06.02.2016, 09:17
Steff Steff ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 55
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hallo Nina,
schön mal wieder was von dir zu lesen, auch wenn es nicht so positiv ist.
Schade, dass man dem Grund deiner hohen Werte nicht auf die Spur kommt und dir helfen kann. Das macht sich ja mit Sicherheit beim Allgemeinzustand bemerkbar und es fehlt einem an Energie und Kraft. Und von dem brauchen wir hier doch alle täglich genug.
Wäre vielleicht eine erneute Reha was für dich? Um wieder bissel aufzutanken?

Ganz liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt 06.02.2016, 13:25
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hi Nina,

ich find´s auch schön, wieder was von dir zu hören!

Dazu gleich ne Frage: stören dich denn die Entzündungswerte oder geht´s dir auch mau?
Ich frag, weil bei mir ja auch jedesmal irgendwelche Faktoren höher waren ... aber das waren eben nur Werte. Mir, dagegen, geht/ging es über die Jahre stetig besser.
Der Anfang war damals echt heftig: 1 1/4 Jahr an Krücken, dann bis zum ersten Buchsenwechsel immer wieder Schmerzen und dann wurd´s langsam ganz gut.
Bist Du jetzt denn immernoch ohne Prothese? Dann musst halt die Arm-Muckis trainieren - Sport ist immer gut

Ich hab jetzt, nach über 2 Jahren arbeitslos, auch endlich wieder nen Job gefunden
Leider muss ich annehmen, dass die Personaler in mir immer "ein mögliches Problem" gesehen haben, anstatt jemand, der so Schlimmes erlebt, dass er kein Burnout mehr kriegen kann
Da drück ich die Daumen, dass Du da gut irgendwo reinkommst und dir der Mist erspart bleibt.

So long
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 07.02.2016, 07:50
Ilona 2010 Ilona 2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Beiträge: 198
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Nina,
Erstmal schön, etwas von dir zu hören. Echt schade, dass es immer noch nicht rund läuft. Ärgerlich, dass man den entzündungswerten nicht auf die Spur kommt.
Irgendwann möchte man doch einfach mit dem ganzen Sch. abschließen. Sein Leben einfach nur leben.
Krönchen richten und weiter machen, drück dich.
__________________
LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #146  
Alt 07.02.2016, 17:02
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hallo ihr lieben

Über eine Reha hatte ich auch nachgedacht. Aber mit dem Bein kann man halt eh kaum was machen. Das heißt es wäre zum Großteil nur langweilige Gesprächstherapie, die ich mit meiner jetzigen Verfassung garnicht brauche weil es mir seelisch gut geht.

Ich weiß dass es eigentlich nur Werte sind. Aber wie du schon fragtest geht es mir allgemein nicht wirklich gut. Einfach total ausgepowert, nur krank nd eben ständig was neues was rummuckt

Nein ich habe keine Prothese mehr. Das wird auch so bleiben. Ich kann also nur das linke Bein nutzen.

FReut mich dass du einen Job gefunden hast Ich find es schlimm dass die meisten arbeitgeber etwas gegen körperlich eingeschränkte haben. Wir haben doch nur das Problem dass wir nicht richtig laufen können, aber doch nichts im Kopf? Ich bin trotzdem fit im Denken oder sonst was.

Ich bezweifle dass mir das erspart bleibt Die wollten mich sogar bei einem FREIWILLIGEN sozialen Jahr nicht haben wegen der Einschränkung.. Sehr bemitleidenswert wie sie sich verhalten.


Wie geht es denn Inken liebe Ilona ?
Da hast du recht! Abschließen wäre echt super.
Ich drück dich zurück!


LG NIna
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #147  
Alt 10.02.2016, 06:59
Ilona 2010 Ilona 2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Beiträge: 198
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hi Nina,
Wir hatten ja im Okt. wieder mal eine Biopsie. Da gab es Entwarnung, aber...es gibt verschattungen in beiden Lungenflügeln und sie konnten natürlich nur die entnommene Probe bestimmen. Sie gehen im Moment von entzündlichem aus.
Nächste Woche müssen wir wieder hin. Eigentlich sollten wir schon im Januar, aber...da inken gerade ein Praktikum macht, wollte sie nicht fehlen und beim Arbeitgeber auch nichts sagen.der erneute Verdacht im Okt hat inken sehr aus der Bahn geworfen. Nun macht sie im Moment Vogel Strauß Taktik. Wenn ich nichts weiß, ist da auch nix. Kann ja sein, dass sie damit recht hat.
Ausbildungstechnisch macht sie ja eine HEP Ausbildung ( heilerziehungspfleger )
Da läuft es gut. Es macht ihr riesigen Spaß. Und sie zieht aus in eine mädels WG. Hoffentlich kommt nichts raus bei der Kontrolle, das würde sie nicht verkraften. Mein kopfkino läuft wohl lebenslang in einer endlos Schleife.
__________________
LG Ilona
Mit Zitat antworten
  #148  
Alt 10.02.2016, 14:20
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hallo Ilona,

freut mich sehr dass es eher für eine Entzündung spricht.
Vorallem aber freut es mich, dass Inken schon so weit ist
Ich kann mir vorstellen dass es unglaublich schwer wäre bei einem rezidiv.. aber das ist es immer. Natürlich ist das ganze noch schlimmer, wenn man gerade wieder zurück ins Leben gefunden hat.
Wir hoffen einfach das beste.

Deine Angst wird mit Sicherheit irgendwann weniger. Wenn Inken ein paar Jahre ohne Verdacht und ohne Rezidiv überstanden hat, wird es auch für dich angenehmer!

Ich drücke euch die Daumen für nächste WOche!

Lg Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #149  
Alt 15.02.2016, 22:31
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 265
Standard AW: Osteosarkom rechte Hüfte mit Weichteileinbruch

Hallo Ilona,

ich drück auch die Daumen, dass nix ist!
Das blöde Gefühl kenn ich ja auch ... ging irgendwo so im 7./8. Jahr weg. Man macht sich halt doch immer Gedanken

Und @Nina,
das "abgekämpft" kenn ich. Manchmal auch jetzt noch.
Ist doch bei jedem Menschen in irgendeiner Form so. Das soll jetzt kein Trost sein, aberrrr:
Bei mir ist es so, dass ich mich dann einfach aufraffen muss und dann recht schnell merke, dass viel Psyche dabei war. Oder dass mein Geist meinen Körper überstimmt hat
Naja, keine Ahnung ob das geht ... aber kannst ja auch manchmal probieren deinen Körper zu "überstimmen". Ist bei dir sicher anstrengender, als bei mir. Aber n Versuch isses wert

Schönen Abend!
Sebastian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD