Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 11.06.2012, 14:25
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

mach ich schon die ganze zeit
drücke dir / euch die daumen.

+Lg
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.06.2012, 08:22
nyana nyana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 55
Standard Osteosarkom Wadenbein / Schienbein



Gestern 15:40 Uhr SMS:
Zitat:
Hi, bin jetzt wach auf meiner Station.
Bin natürlich sofort zu ihm gefahren. (Münster ist nicht wirklich weit weg, 30 Minuten Fahrt circa.)

Ganz schön verkabelt haben sie ihn.
PDK (Periduralkatheter), der ca. jede Minute automatisch Schmerzmittel (in den Rücken) pumpt, damit das Bein taub wird / bleibt,
Blasenkatheter und 3 Wundschläuche am Bein.

Das Bein ist komplett in einer Schiene. Wie man die nennt, weiß ich nicht, aber es ist kein Fixateur, sondern nur so mit Klettverschluss. Man konnte ein bisschen hindurchsehen. Der letzte Schnitt ist knapp unter dem Knie. Von da aus aus müssen die sich wohl "hochgearbeitet" haben. Klingt jetzt etwas komisch, aber uns freut es. Dann bleiben auch nicht so schlimme Narben zurück.

Die Narkoseärztin war noch da und hat mit so einer Sprühflasche ausprobiert, ob er alles spürt. Ist auch alles in Ordnung, er kann sogar seine Zehen bewegen, die sind gar nicht mit betäubt und er freut sich riesig darüber!

Etwas weniger schön:
Er ist sehr schwach, nichtmal ein Glas Wasser bekommt er problemlos zum Mund. Außerdem musste er sich gestern 3 mal übergeben.
Aber das schieb ich einfach mal auf die relativ lange Narkose.
Achja, die OP hat übrigens 4 Stunden gedauert.

Dann war auch noch sein Bett defekt. Dieser ganze Hoch/Runter-Mechanismus funktionierte nicht mehr, sodass sie ihn gestern umgebettet haben. Das war wohl sehr schmerzhaft... Naja, er wollte es ja umbedingt. Versteh ich auch.
Die Meisten von euch kennen ja sicherlich die Betten, die, wenn man sich etwas aufsetzen will, direkt in der Mitte "knicken". Dann rutscht man immer runter gegen das Fußende und ja...
Kleinigkeit

Später mehr...

Kurz gesagt:
Ihm geht es "den Umständen entsprechend" wirklich gut.
Ich bin wahnsinnig erleichtert und freue mich für ihn, für uns.
Und irgendwie hab ich auch ein bisschen Hoffnung, das es das wirlich schon gewesen ist. Das tatsächlich keine Chemotherapie mehr folgt.
Denn dann kann ich mich schon jetzt für andere Betroffene und Angehörige mitfreuen.
Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu überstürzt. Was ich meine:
Vor rund 6 Wochen bin ich "kopfmäßig" in ein Loch gefallen. Da waren dann so Fragen wie Warum er?, Warum jetzt?, Wieso muss ich das wieder erleben? (meine beiden Opas, meine Oma, ein guter Freund meiner Mutter sowie die Mutter meines Ex-Freundes sind an Krebs (fast immer Lungenkrebs) erkrankt und gestorben...), Wie soll ich das durchstehen?, .... Völliges Karussel. Da waren nur Fragen, Fragen, Fragen und wirre Gedanken. Und jetzt, ein paar Wochen später: Die OP ist schon gewesen, der Tumor ist raus, meinem Freund geht es psychisch auch gut, ...
Man ist endlos überrumpelt, hat das Gefühl, alles geht zu schnell. Aber jetzt weiß ich: Wenn man weiß, dass man die richtige Entscheidung trifft, kann es kaum schnell genug gehen.
Man schafft es nicht, den ersten Schreck zu verdauen. Für mich persönlich, war es das Beste und für meinen Freund sicher auch. So sagt er jedenfalls.
Und das meinte ich damit, als ich geschrieben habe: Ich freue mich, wenn es anderen auch so ergehen "darf".

Gut, mir ist ebenfalls klar, dass, wenn der PDK rauskommt, er schlimme Schmerzen haben wird. Mir ist auch klar, dass das kein kleiner Eingriff war, die Wunde heilen muss und sein Körper das Implantat annehmen muss.
Ein paar Stolpersteine werden uns sicherlich noch erwarten.
Aber es tut so gut zu wissen, dass der Tumor endlich raus ist!

Der Dr. meinte übrigens, dass der Tumor sehr gut abzugrenzen war.
So stand es auch im OP-Vormerkungs-Bericht: "low grade".

Ich hoffe so sehr, dass nichts Unerwartetes mehr kommt und das keine Metastasen gefunden werden.

Im Moment sieht alles gut aus. Daher höre ich jetzt auf, mir weiter Gedanken zu machen und konzentrier mich auf's Hier und Jetzt. Auf das er schnell wieder fit wird. Mit Glück wird er schon nach 12 Tagen entlassen! (Hatte ich das schon geschrieben?)

Vielen Dank euch allen für die Unterstützung in den letzten Wochen!
Nicht nur euch, Nina und Jamila. Auch das Lesen in anderen Bereichen hier im Forum, hat mich stark gemacht, für das was kam und noch kommt.
Einfach zu wissen, dass man nicht alleine ist und das andere, scheinbar fast mit Leichtigkeit, viel Schlimmere Dinge durchstehen.
Das macht Mut, an sich selbst zu glauben und Hoffnung, das alles gut ausgeht.

Nina, ich habe mir deine Seite angesehen und war sehr überrascht, was du alles durchgestanden hast. Falls ich das so sagen darf: Respekt!

Geändert von gitti2002 (12.06.2012 um 11:51 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.06.2012, 16:14
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Hallöchen,

Das hört sich ja alles relativ gut an.
Dankeschön, bei euch aber auch respekt!
Ja die tiefs haben viele,und ich denke auch die sind bei so einer schlmmen situation nicht unvermeidbar. Wär eigentlich eher schlimm wenn man ganz locker drüber wegsehen könnte..
Ich wurde jeden Tag gedreht weil es ja an der hüfte gemacht wurde. ich hab dabei immer die ganze station zusammengeschrien weil das so schmerzhaft war trotz morphium..
Er wird die Zeit bestimmt gut überstehen.
ch bin am Freitag auch in Münster.
Kontrolle, wie immer..

Liebe Grüße, und vorallem alles Gute,

Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.06.2012, 21:50
Benutzerbild von Jamila05
Jamila05 Jamila05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 232
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Hallo und einen guten Abend

Ich drück die Daumen das es so wie bei meiner Tochter sein wird....

Sie hatte auch die PDA und diese glaube ich allerdings "nur" 2 Tage oder so....Als sie sie ihr dann gezogen haben, weil sie eh nicht mehr lag wo sie liegen sollte, gab man ihr fortan nur noch Paracetamol und Novalmin und sie hatte so gut wie keine Schmerzen....

Am dritten Tag schon musste sie aufstehen und mit 10% ihres Körpergewichtes Gewicht aufs Bein legen...

Sie war so unglaublich tapfer.....
Ich drück die Daumen das nicht doch noch der Hammerschlag kommen wird,auch wenn ich weiterhin verwundert darüber bin, dass es keine Chemo geben wird....

Sag ihm grüße von uns hier aus Berlin und tank zwischendurch mal nen bissel Sonne Luft und Licht.....

Alles liebe

Geändert von Jamila05 (12.06.2012 um 21:51 Uhr) Grund: Satzzeichen...Muss ja wenigstens so tun als ob ich Ahnung hätte ;O)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 13.06.2012, 08:23
nyana nyana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 55
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Guten Morgen!

Zitat:
Zitat von Jamila05 Beitrag anzeigen
Sie hatte auch die PDA und diese glaube ich allerdings "nur" 2 Tage oder so....Als sie sie ihr dann gezogen haben, weil sie eh nicht mehr lag wo sie liegen sollte, gab man ihr fortan nur noch Paracetamol und Novalmin und sie hatte so gut wie keine Schmerzen....

Am dritten Tag schon musste sie aufstehen und mit 10% ihres Körpergewichtes Gewicht aufs Bein legen...
Das ist ja klasse. Schön für deine Kleine!

Ich glaube ganz soo gut, geht es bei ihm nicht. Der Schmerzkatheder bleibt 4 - 5 Tage und Bettruhe hat er auch definitiv mindestens 5 Tage.
Gestern sollte er noch versuchen, den Fuß komplett (also vom Sprunggelenk aus) zu bewegen, etwas zu sich zu ziehen, damit der nicht so nach unten wegkippt. Das ging aber leider noch nicht.

Heute Nacht hat er sogar ein Opium bekommen und heute Morgen um 4.00 Uhr schrieb er mir, dass die Anästhesistin bei ihm war, da auf einmal die Betäubung komplett weg war.

Nicht schön... Aber das die Schmerzen folgen werden, war ja leider klar.

Zitat:
Ich drück die Daumen das nicht doch noch der Hammerschlag kommen wird,auch wenn ich weiterhin verwundert darüber bin, dass es keine Chemo geben wird....
Müssen uns ja drauf verlassen, da es alle Ärzte gesagt haben, mit denen wir gesprochen haben.
Chemo folgt nur, wenn jetzt der Pathologen noch hochmaligne Herde im Tumor findet.

Zitat:
Ich bin am Freitag auch in Münster.
Kontrolle, wie immer...
Vielleicht sehen wir uns ja, Nina
Schonmal alles, alles Gute! Hoffe, das alles in Ordnung ist und bleibt.

Zitat:
Sag ihm grüße von uns hier aus Berlin und tank zwischendurch mal nen bissel Sonne Luft und Licht.....
Das tu ich. Die Tage sind zwar viel zu kurz um alles zu schaffen was man will. Ich bin ja auch "nebenbei" noch voll berufstätig. Aber ich krieg wahnsinnig viel Unterstützung und kann nicht behaupten, dass ich nicht klar käme.

Die Grüße richte ich ihm gerne aus!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 13.06.2012, 16:34
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Wo liegt ihr denn?
Auch in Hauptgebäude?
Wenn meine Mama lust hat, und wir Zeit genug haben, können wir ja auf einen kurzen Abstecher vorbei kommen. Musst mir dann nur Zimmer und Station und sowas sagen.

Lg Und tank auf jedenfall Luft und Licht!
Als ich es damals in den 6 wochen nicht mehr ausgehalten habe, sind meine Mama und meine Schwester mit mir m Bett raus.
Wahr zwar umständlich, aber schön!

Liebe Grüße und so wenig schmerzen we möglich!

Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 14.06.2012, 09:18
nyana nyana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 55
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Guten Morgen,

jetzt weiß ich auch, was passiert ist. Die Pumpe vom Schmerzkatheder ist ausgefallen und er musste 3 Stunden lang auf jemanden vom Schmerzdienst warten, weil die angeblich alle im OP waren.

Zitat:
Wo liegt ihr denn?
Auch in Hauptgebäude?
Wenn meine Mama lust hat, und wir Zeit genug haben, können wir ja auf einen kurzen Abstecher vorbei kommen. Musst mir dann nur Zimmer und Station und sowas sagen.
Westturm, 14 A, Zimmer 832.
Seit ihr am Vormittag / Mittag da?
Da bin ich nämlich noch arbeiten. Er darf aber am Freitag mit dem Rollstuhl raus und deswegen weiß ich nicht, ob ihr ihn finden würdet
Ich sprech nachher mal mit ihm. Wär bestimmt toll!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.06.2012, 14:41
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

wir sind mestens bis 2 uhr oder so da manchmal sogar länger.
und ab halb 11.
Ja wäre echt schön...


Was die pumpe betrfft ist ja kacke.. der schmerzdenst kam bei mir jeden Tag.
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 14.06.2012, 15:22
nyana nyana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 55
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

In den Rollstuhl geht's doch erst am Samstag und ab Montag wird mit Krücken gelaufen

Zitat:
wir sind mestens bis 2 uhr oder so da manchmal sogar länger.
und ab halb 11.
Ja wäre echt schön...
Ich hab gerade mal gefragt, wie es ihm so geht. Für heute hat er zum Beispiel alle Besuche abgesagt.
Aber er fänd's gut, wenn du mal reinschaust. Wenn es nicht klappt - auch ok.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 15.06.2012, 17:54
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Hallöchen,

Jaa ich war ja heute da
Ich kam ins Zimmer "sind sie der Mann von Krebskompass?"
voll peinlich
Haben ein wenig über die Krankheit geredet.
Aber das hat dein Mann dir bestimmt schon erzählt..

Lg Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 15.06.2012, 21:13
nyana nyana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 55
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Ja das hab ich gehört!
Aber das mit dem "Sind Sie der Mann ...?", das war nicht peinlich. Er fand's witzig und war sich im ersten Moment nicht mehr sicher, wie das Forum heißt
Scheinbar ging es ihm heute auch viel, viel besser als gestern. Das ist schön
Und er hat sich sehr gefreut, dass ihr da gewesen seid und euch ausgetauscht habt.

Hab gehört, bei dir ist es im Moment nicht wirklich gut? Machen die noch was an deiner Prothese?

Bin übrigens gerade aus der Klinik zurück. Endlich die Arbeitswoche hinter mich gebracht - puh! Deswegen geh ich jetzt auch schlafen
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.06.2012, 11:12
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Das hört sich ja gut an
Naja für mich war es schon ein bisschen peinlich da reinzukommen, und das zusagen, zumal ja auch noch besuch da war
Ja ich habe ziehmlich schmerzen, aber schon etwas länger.
Sie wollen jetzt das ich eine schmerzpumpe implantiert bekomme, und wenn das auch nicht so gut läuft, soll ich eine OP bekommen.
Dann wollen sie entweder die Prothese verkürzen oder ganz rausnehmen, was bedeutet das ich mein Bein zwar noch behalte, aber nicht benutzen kann.
Naja ich bin erleichtert das es nicht weg muss, wär ja auch keine schöne Geschichte. Er hatte auch gesagt das die Schmerzen gar nicht mehr schlimm sind, das hat mich sehr gefreut.
Ein bisschen mitgenommen sah er aber trotzdem aus.

So.. dir ein erholsames Wochenende und an deinen Mann nochmal schöne Grüße und Gute Besserung.

Liebe Grüße,

Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 20.06.2012, 08:11
nyana nyana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2012
Ort: NRW
Beiträge: 55
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Guten Morgen!

Ich hab gute Nachrichten mitgebracht
Heute Morgen bei der Visite wurde ihm gesagt, dass der Befund vom Tumor da sei. Es wurden keine weiteren hochmalignen Herde gefunden und die Chemo fällt weg!
Außerdem haben die den Tumor bei der OP sehr gut rausbekommen, mit genügend 'Sicherheitsabstand'!

Gerade keine Zeit mehr, der Mensch muss ja auch mal arbeiten. Bin aber sehr glücklich gerade!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 20.06.2012, 15:21
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 382
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Wow, da habt ihr ja wirklich sehr viel Glück gehabt!
Ich freu mich sehr für euch!
Bestell ihm mal von mir und meiner Mum liebe Grüße!

Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 20.06.2012, 20:08
Benutzerbild von Jamila05
Jamila05 Jamila05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 232
Standard AW: Osteosarkom Wadenbein / Schienbein

Meinen herzlichsten Glückwunsch dazu....
Der Rest wird zu schaffen sein....

Alles gute für ihn und euch
jamila05
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD