Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.07.2012, 21:43
Ladymaus2006 Ladymaus2006 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 5
Böse Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

am 19.06 ist meine Mutter ins Krankenhaus eingewiesen worden vom Hausarzt verdacht Herz Lunge und hat etliche Untersuchungen gemacht
Sie hat auch ein ganz schlimmen Husten sie bekommt auch Morfiumpflaste 25uq und 12uq weiß nicht richtig was das ist.
am 26.06 wollte der Arzt mit mir sprechen erst mit mir alleine dann mit mom, Ich natürlich ins Krankenhaus gefahren wollte wissen was nun los ist.

der Arzt ( 1 )sagte mir das es nicht gut aussieht das sie gallenblasenkrebs und auch die Leber mit angegriffen hat das sie bald sterben würde so in 1 - 2 Monaten soll doch schon alles in die Wege leiten
Ich hatte auch mit dem Arzt geredet weil er meinte sie könnte auch nach Hause das ich sie leider nicht pflegen kann da ich allein erziehend bin mit 4 Kindern und einer hat ein Herzfehler und auch Pflegebedürftig ist , er sagte ok kein Problem da kommt sie auf Krebsstation.
Ich habe den Arzt gebeten nicht die Monatszahlen zusagen sonst gibt sie sich gleich auf das hat er auch gemacht sie muss ja wissen das sie das hat.
Am 02.07 Arzt (2) knallte es natürlich ihr ins Gesicht das sie ja nicht mehr lange hat was sie will ( haben die keine Übergabe gemacht ) Ich natürlich wieder ins Krankenhaus gedüst um mit den Arzt zu reden den hatte ich nie erwischt , bis mal meine Mutter sagte das ist er und ich um ein Gespräch bat , er kam dann grinsend ins Zimmer und sagte das gleiche nochmal und in einen Zug fragte er ob sie chemo wünscht oder nicht , ich redet dazwischen ob da es nicht da mal ein Vorgespräch stattfindet wegen chemo ,er hörte mir nicht zu und fragte sie nochmal natürlich sagte sie Ja was soll ich da machen *kopfschüttel* 2 Tage später sah ich ihn und hatte noch Fragen und der grinste wieder sagte er immer nur soll mit Onkologin das alles bereden ( ich dreh bald durch ) in der Zeit wurde auch Gewebe entnommen und dort sagte jemand das es im grün Bereich ist , nun dachte mom das der krebs doch nicht so ist . WASS SIND DAS FÜR ÄRZTE???
am 15.07 wurde sie dann auf die Krebsstation verlegt am 17.07. war Gespräch mit der Onkologin und erklärte und das sie 8 Phasen bekommt und ich lass auf dem Zettel Gallenblassenkarzinom IV es müssen aber erst ihre Werte runter und die Nierenwerte waren auch nicht ok sie hatte 2 tage Blasenkatheter am 18.07.war sie noch mal CT und wäre alles in Ordnung und heute hatte sie Lungenskopie oder wie das heist und wäre auch alles in Ordnung . Ich muss auch hier mal erwähnen das sie ganz schlecht bzw. wenig ist sie wog 104 kg und jetzt 89.9 sie rief mich heute an und sagte das sie heute schon nee kleine Chemo bekommt.

Ich habe Angst weil sie ja schon so vieles Copt Nieren hat Diabetes und habe Angst weil ja ihr imunsystem schon geschwächt ist.
Ich weiß nun auch nicht weiter wie und was soll ich machen sie wollen wären die chemo sie nach Hause entlassen????
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2012, 20:59
Benutzerbild von Aquintos
Aquintos Aquintos ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2012
Ort: Krefeld
Beiträge: 107
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Liebe Ladymaus,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Gut, daß Du hierher gefunden hast.

Es tut mir sehr leid was Du momentan mitmachst; und man kann auch aus Deinen Zeilen lesen, daß Du sehr nervös bist, was den Zustand Deiner Mama angeht.

Im Moment ist sie gut aufgehoben vor allem in Anbetracht dessen, daß Du selber ein krankes Kind von Deinen vieren hast (so habe ich es jedenfalls verstanden).

Melde Dich einfach wieder hier, wie es Ihr geht und was weiter gemacht wird. Verbringe so viel Zeit wie möglich mit/bei Ihr.

Alles Gute
Aqui
__________________
Man sieht die Sonne langsam untergehen; und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.

Papa: *31.01.1948 +19.05.2012
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.07.2012, 21:46
Ladymaus2006 Ladymaus2006 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 5
Unglücklich AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Man man ich dreh echt bald durch Freitag hatte sie Lungenskopie oder wie das heist wegen ihren ständigen husten ihr wurde gesagt ist alles in Ordnung , gestern so nebenbei wurde ihr gesagt hat Pilz in der Lunge Ich natürlich gleich gegooglet und da stand erst Pilz weg dann wieder Chemo , Ich sagte ihr heute früh sie soll mal fragen was für ein Pilz sie sagten Schimmelpilz ( wo kommt der her ) , naja so gut ich frage heute ein Pfleger ob da chemo ausfällt da er meinte es gibt 100000 Pilze das sie da immer weiter machen , hatte auch heute das Gefühl das Mom sich zurück entwickelt sind das die Medikamente oder was ??? Als ich Ihr beim Nachthemd anziehen geholfen habe sehe ich das unter der Brust alles Blau ist wo kommt das her? habe es gleich der Schwester gemeldet sie sagte das sie sich bestimmt gestoßen hätte aber WO???? und an der Stelle hallo ? klar sie bekommt Clexane 40 mg 3x am Tag werden die Patienten nicht kontrolliert? Ihr geistlicher zustand macht mir Angst
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.07.2012, 13:01
theresa_n theresa_n ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 220
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Hallo Ladymaus,
lass dich nicht irre machen. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
Wichtig ist, dass deine Mama und du einen kühlen Kopf bewahrt.
Fühlt sich deine Mama in der Klinik gut aufgehoben? Holt unabhängig davon mit den bereits vorhandenen Befunden (Blutbild, CT, etc.) eine zweite Meinung ein. Das geht oft auch per email, ganz unbürokratisch.
Eventuell wohnt ihr ja sogar in der Nähe einer auf Leber/Galle/Bauchspeicheldrüsenonkologie spezialisierten Klinik? In D kenne ich mich (bin aus Österreich) weniger gut aus, aber es gibt genug andere hier, die dir eine Klinik in deiner Nähe empfehlen können.
Hier gibt es eine Menge Erfahrungen mit den verschiedensten Therapien, schreib doch etwas mehr, zB. welche Ergebnisse die bereits durchgeführten Untersuchungen genau ergeben haben, gern auch im Ärztedeutsch, wie es in den Befunden steht - gemeinsam kriegen wir das hier schon übersetzt
Viele liebe Grüße und toi-toi-toi,
theresa
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.07.2012, 21:07
Ladymaus2006 Ladymaus2006 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Danke Theresa für die Antwort habe noch nix an Unterlagen von ihr sie ist noch nicht entlassen worden oder kann ich als Tochter zwischen Bericht verlangen??
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.07.2012, 21:24
theresa_n theresa_n ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 220
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

In Österreich hat jeder Patient das Recht, jederzeit Einblick in die Krankenakte zu nehmen und auch Kopien der Befunde zu verlangen.
Ich nehme an, in Deutschland ist das ähnlich. Frag einfach mal nach.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.07.2012, 10:41
Ladymaus2006 Ladymaus2006 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Werde mal nachfragen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.07.2012, 04:02
Ladymaus2006 Ladymaus2006 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 5
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Es kam heute der Anruf das sie verstorben ist
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.07.2012, 09:02
theresa_n theresa_n ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 220
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Hallo Ladymaus,
mir fehlen die Worte.
Ich schicke dir ein dickes Kraftpaket, fühl dich mal ganz fest umarmt.
Ein kleiner Trost ist vielleicht, dass deine Mama es ganz schnell hinter sich gebracht hat und es ihr dort, wo sie jetzt ist, richtig gutgeht.
Ich wünsche dir und deiner Familie das allerbeste.
Viele liebe Grüße,
theresa
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.07.2012, 18:44
Karina* Karina* ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2011
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 140
Standard AW: Bin am Ende Gallenblasenkarzinom

Hallo Ladymaus!

Das ist ja schockierend Noch bevor man es richtig begriffen hat was denn genau los ist.....

Mein herzlichstes Beileid an dich und deine Familie und schließe mich Theresa an, dass es eventl. auch ein Vorteil sein kann, dass deine Mama das so schnell hinter sich bringen konnte und ihr vielleicht anderweitig folgendes Leid erspart bleiben konnte.....
Ich wünsch dir viel Kraft und hoffe, dass du mit dem Schock so gut es geht zurecht kommst.
Liebe Grüße
Karina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD