Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.07.2012, 00:04
cherryblosoom cherryblosoom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 21
Standard Eure Meinung????

Hallo,

ich hatte die Tage ja schon mal diesbezüglich gepostet.......!!!

Aber die Ungewissheit lässt mich einfach nicht in Ruhe

ich bin jetzt wirklich verwirrt. Bei meinem Mann wurde vor einigen Jahren ein Gallenstein entdeckt. vor 2 Wochen, vermuten wir, hat er sich zum ersten mal bemerkbar gemacht, wir vermuten das er eine Kolik hatte.zwecks Abklärung ist er am 17.7.12 zum Hausarzt, er hat Blut abgenommen und ein Ultraschall gemacht (ein ganz großer Gallenstein ca. 3cm), beim Ultraschall hat er sich auch die Bauchspeicheldrüse angesehen und meinte, das am hinteren ende eine Verdickung zu sehen wäre, wir aber erstmal auf die Laborergebnisse warten sollen. da wir leider viele liebe menschen an krebs verloren haben, waren wir natürlich leicht panisch.

Durch unsere Ungewissheit und angst sind wir abends noch ins KH gefahren. dort wurde ein Blutbild gemacht und die Werte waren alle ok,

Lipas 50
Amylase 74

der behandelnde Arzt meinte kein Grund zur sorge. wir waren erstmal beruhigt. gestern mußten wir dann zu unserem Hausarzt wegen Besprechung der Ergebnis die sein Labor am 17.7. gemacht hat und da haben wir ein ganz anderes Ergebnis bekommen.

Dort was der

Lipase wert dann bei 134
Amylase bei 108

Unser Arzt hat uns ne Überweisung ins Krankenhaus geben zwecks Abklärung.

Wir wieder ins Krankenhaus.

Dort wurde wieder ein Blutbild gemacht

wieder alle Werte ohne Auffälligkeit

Lipase 50
Amylase 67

Der Arzt meinte es wäre alles ok, wir haben ihm die Laborergebnisse vom HA gezeigt....., er meinte nur die interessieren ihn nicht, da er seinem Labor (UNI Klinik) glaubt und wir 2 mal unaufällige Ergebnisse haben.

Kann mir jemand erklären wie es zu 2 so unterschiedlichen Ergebnissen kommt

Was uns auch noch total wundert ist, dass auf dem Blutergebnis vom HA die Daten von meinem Mann alle stimmen, wie Name Geb:-dATUM etc.

Aber:

das Abnahmedatum sowie die Abnahmeuhrzeit nicht, da steht nämlich der 16.07.12 und 12:21h da war mein Mann aber nicht...., er war am 17.07.2012 um 8.30h zur Abnahme.

wir wissen gerade nicht weiter unser HA gibt uns das Gefühl, dass mein Mann Bauchspeicheldrüsenkrebs hat und die Ärzte in der Uni sagen es besteht kein Indiz, was ist nun?

Mein Mann hatte bis auf diese eine Kolik auch noch nie Probleme, er hat keine schmerzen, hat nicht abgenommen, kein Nachtschweiss, er hat níchts bis auf diese komischen werte vom HA und die angebliche Verdickung die er am hinteren teil (schwanz)der Bauchspeicheldrüsen gesehen haben will!!!

Was ist eure Meinung

Sorry für den langen text.....

Lieben Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.07.2012, 05:56
franz1943 franz1943 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 71
Standard AW: Eure Meinung????

also, bei mir ging auch mal ne Blutprobe in die Hosen, das Blut war geronnen und die Werte naja, aber da hat mich die Klinik angeschrieben und die nächste Probe war ok !
lasst Euch alle Befunde geben ( wenn Ihr sie noch nicht habt ) und geht nochmal in die Klinik, ich denke, im Zweifelsfall schicken die deinen Mann zum CT (?), so seh ich das , Daumen hoch!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.2012, 07:35
franz1943 franz1943 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 71
Standard AW: Eure Meinung????

allerdings hätte natürlich zweiter Bluttest durch den HA Klärung schaffen können,
?????
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2012, 10:57
cherryblosoom cherryblosoom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Eure Meinung????

Hallo,

mein Mann wird morgen früh mit allen Ergebnissen zum HA gehen und dann soll er uns das ganze mal erklären. Und ein Termin für ein CT soll er uns auch geben. Wir wollen endlich wissen was ist. Wir sitzen hier das ganze WE und sind nur am grübeln das kann nicht sein und diese unterschiedlichen Blutwerte machen einen echt irre. Ich bin so froh wenn wir endlich Gewissheit haben!!!

Ich glaube der HA hat uns direkt in die Uni überwiesen, da er nicht mehr weiter wußte, wir hatten das Gefühl, "ich gebe das mal lieber ab, sollen die sich drum kümmern" ....., (kann ich auch verstehen saßen ja zu 3 vor ihm wir mit unserem kleinen Sohn)

LG, und danke für Deine Antwort

Geändert von cherryblosoom (22.07.2012 um 11:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.07.2012, 12:33
franz1943 franz1943 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 71
Standard AW: Eure Meinung????

Grosses Daumendrücken und vielleicht lässt sich der HA überreden noch einen zweiten Bluttest zu machen !
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.07.2012, 12:48
cherryblosoom cherryblosoom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Eure Meinung????

schauen wir morgen mal....., was er sagt und macht. Wir wollen endlich Gewissheit!!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.07.2012, 16:49
theresa_n theresa_n ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 220
Standard AW: Eure Meinung????

Hallo Cherryblossom,

lasst euch nicht irre machen. Es wurden drei Bluttests gemacht, von denen zwei absolut in Ordnung sind. Es ist meiner Ansicht nach gut und richtig, dass er deinen Mann sicherheitshalber zur Untersuchung an die Klinik überwiesen hat.
Ich halte es für möglich, dass die Werte von der Blutabnahme beim Hausarzt jemand anderem gehören (das kann schon mal passieren, sollte zwar nicht, tuts aber trotzdem). Wenn sich alles in Wohlgefallen auflöst (das wünsche ich euch ganz fest) solltet ihr danach unbedingt Rücksprache mit eurem Hausarzt halten, weil: irgendwem gehören die Testergebnisse ja sicherlich, und er oder sie wähnt sich vielleicht gerade ungerechtfertigterweise gesund......
Abgesehen davon gibt es auch andere Ursachen dafür, dass verschiedene Ergebnisse rauskommen, deshalb ist bei den Werten auch immer die Einheit und der Normalbereich angegeben.
Macht euch einen schönen Sonntagabend, lasst es euch gutgehen!
Liebe Grüße,
theresa
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.07.2012, 18:03
franz1943 franz1943 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 71
Standard AW: Eure Meinung????

gerade, weil eben Verwechselungen vorkommen, hätte der Arzt einen zweiten Test vornehmen müssen und wenn dann noch falsche Daten auf der Blutprobe sind, muss man sich noch mehr wundern, das ist dann schon ein Fall für die Ärztekammer !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.07.2012, 18:06
cherryblosoom cherryblosoom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Eure Meinung????

HalloTheresa,

danke für Deine Antwort.

Also auf allen 3 Blutergebnissen ist der Referenzbereich gleich.


Hausarzt UNI UNI
17.7.12 (ca.8:30h) 17.7.12 (19:51h) 20.07.12 (17:58

Amylase
bis 28-100 ist 108 74 67

Lipase
13-60 134 50 50

Ich bin froh wenn wir morgen endlich mit einem Arzt sprechen können und ein CT gemacht wird!!!

LG
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.07.2012, 18:26
franz1943 franz1943 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 71
Standard AW: Eure Meinung????

mal so nebenbei. Verwechslungen sind schnell passiert, die Ärztin, in der Klinik, rief meinen Familiennamen auf, ein älterer Herr erhob sich und ging ins Sprechzimmer, als die Ärztin vorbeikam, hob ich meinen Finger und sagte: ich habe den selben Familiennamen ! sie stutzte und fragte mich noch dem Vornamen ! sie hatte eigentlich mich gemeint und der andere musste wieder draussen Platz nehmen !
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22.07.2012, 21:14
cherryblosoom cherryblosoom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Eure Meinung????

Ich bete und hoffe das alles nur ein Irrtum ist....!!!

Gerade geht es mit wieder super schlecht und ich habe einfach nur Angst!!!!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.07.2012, 09:40
cherryblosoom cherryblosoom ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Beiträge: 21
Standard C T. Termin

Halli, mein Mann hat jetzt um 11 Uhr den CT Termin. Ich bin so nervös. Mein Mann hat den Arzt heute morgen auf die blutwerte angesprochen er meinte nur dass es zu solchen Abweichungen kommen kann. T
Zur Abgabe und entnahmezeit meine er nur, das ist die zeit wo die Probe ins Labor kam....., mein Mann nur ich war am 17.7 hier nicht am 16.7. Darauf meinte er nur, kann ich nichts zu sagen!!!! Mann was ist da nur los??? In ein paar Stunden haben wir Gewissheit!!!! Bitte drückt uns die Daumen!!! Lg
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.07.2012, 10:23
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.134
Standard AW: Eure Meinung????

Liebe cherryblosoom,

es gibt unterschiedliche Firmen, welche ein Labor einrichten, die Geräte und Chemikalien liefern und den laufenden Betrieb betreuen.
Labore könne sich zertifizieren lassen. Jedes Labor ist verpflichtet, in regelmäßigen Abständen mit standardisierten Tests, die ermittelten Laborwerte prüfen zu lassen. Sind die Abweichungen zu groß, dann darf dieser Test nicht mehr abgerechnet werden und man muss nach den Ursachen suchen.

Man kann die Werte, welche in Labor x angefertigt worden sind, mit denen von y nicht vergleichen. Es is wichtig auf dem Befund sich auch die Normalwerte anzuschauen. Deshalb hat der Arzt im Krankenhaus gesagt, dass ihn die Werte vom Hausarzt nicht interessieren. Manchmal ist es auch wichtig, dass der Patient bei der Blutentnahme nüchtern ist, sollte es anders sein, dann hat man verfälschte Werte. Außerdem gibt es verschiedene Vorschriften für die Aufbewahrung und den Transport der Blutröhrchen, dazu gehört der Transport in der Kühltasche, wenns draußen heiß ist.

Zitat:
Ich glaube der HA hat uns direkt in die Uni überwiesen, da er nicht mehr weiter wußte, wir hatten das Gefühl, "ich gebe das mal lieber ab, sollen die sich drum kümmern" ....., (kann ich auch verstehen saßen ja zu 3 vor ihm wir mit unserem kleinen Sohn)

Dies bestätigt eigentlich, dass Ihr bei einem verantwortungsvollen Arzt in Behandlung seit.Auch Gallensteine, wenn sie schon länger bestehen, können eine chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursachen, die sich in veränderten Laborwerten zeigt.

Alles Gute für Dich und Deine Familie,

Elisabethh.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.07.2012, 10:42
franz1943 franz1943 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 71
Standard AW: Eure Meinung????

nicht ganz richtig, man muss nicht mehr nüchtern sein, Blut wird zu jeder Tageszeit abgenommen, auch mit den verschienden Labors bin ich nicht ganz einverstanden, man kann ein Labor nicht mit dem anderen vergleichen und es können unterschiedliche Werte rauskommen? hab ich das richtig verstanden ?
ein HA Bluttest ist also, unverbindlich? Richtig ist, der HA fragt Standartwerte ab, halbe Seite, mein Kliniktest umfasste fast 2 DinA 4 Seiten, zudem waren die laufenden Testergebnisse, also alle die gemacht wurde, mit aufgeführt, sodass man an hat der Sollwerte sehen konnte/kann, wie sich Werte verändern oder auch nicht-es ist jetzt 10.35 ich wünsche Euch bei dem CT nur positive Ergebnisse, tief durchatmen und ganz locker sein! Grosses Daumendrücken!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.07.2012, 10:58
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.134
Standard AW: Eure Meinung????

Zitat:
nicht ganz richtig, man muss nicht mehr nüchtern sein, Blut wird zu jeder Tageszeit abgenommen, auch mit den verschienden Labors bin ich nicht ganz einverstanden, man kann ein Labor nicht mit dem anderen vergleichen und es können unterschiedliche Werte rauskommen? hab ich das richtig verstanden ?
Um bestimmte Laborwerte genau bestimmen zu lassen, muss man nüchtern sein. Selbstverständlich kann man zu jeder Tag-und Nachtzeit Blut abnehmen und die Werte daraus messen.
Es ist wichtig, die Referenzbereiche des Labors zu kennen. Hinzu kommt noch, dass immer Fehler passieren können, dies fängt beim Vertauschen von Proben an und hört auf, wenn nicht sofort bemerkt wird, dass ein Gerät ungenau arbeitet.
Kostenfragen spielen auch eine Rolle, deshalb kann der HA meistens nur ein Standardprogramm bestimmen lassen, wenn spezielles gebraucht wird, geht dies meistens über den Facharzt, bei ihm sind die Budgets höher.
Leider heute Alltag in der Medizin.

Elisabethh.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD