Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.09.2012, 11:33
Dreizahn Dreizahn ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.07.2011
Ort: Sanssouci
Beiträge: 468
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo Wangi!

Zitat:
Zitat von Wangi Beitrag anzeigen
Boah, und da denkt man wirklich es geht nicht Schlimmer, aber wie man sieht, es geht
Normalerweise hätte ich es ihm ja ordentlich gegeben, aber nach 1,5h Kurs, die sie gut mitgemacht hat, hat meine Stimme pünktlich danach Feierabend gemacht.

Zitat:
Zitat von Wangi Beitrag anzeigen
Nächste Woche ist mit besagten Freundinnen wieder Essen gehen angesagt, mal schauen was dieses Mal kommt, oder ich habe sie mit meinem Unmut beeindruckt
Bitte danach berichten

Zitat:
Zitat von Wangi Beitrag anzeigen
Aber auch mal was Positives: hab bei Mc Donalds einen Milchshake entdeckt, heisst Bounty, etwas süss, aber ich nehme den mit nach Hause und rühre mir noch Milch drunter, hhhmmmm ....... Echt Lecker und schön viel Kalorien wie ich annehme
Habt ihr auch ein McCafe? Die Frappes sind sehr zu empfehlen. Und die Frappuchinos von Starbucks auch.

LG, Dreizahn
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 08.09.2012, 13:15
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.404
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Werde berichten

Danke für den Tip, haben heute Altstadtfest, da werde ich die mal probieren. Ist immer schön wenn man seinen Speise/Getränkeplan vergrössern kann

LG Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.09.2012, 09:45
Laesperanza Laesperanza ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2012
Beiträge: 276
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Spruch Nr. 1:
Ihr müsst jetzt nur positiv denken!!

(Oh Gott, wie konnte ich das vergessen, stimmt, das ist das Heilmittel für Krebs und alle, die es nicht geschafft haben, haben nur nicht positiv genug gedacht).

Spruch Nr. 2:
Wann geht denn Dein Mann eigentlich wieder arbeiten?

(Könnte er ja langsam wieder, ist ja 40 Jahre alt, hat seit 6 Monaten nur noch einen Teil Magen und Speiseröhre und hat ja nur 20 kg abgenommen. Da könnte man ja langsam wieder arbeiten gehen. Chemo ist ja auch schon wieder 8 Wochen her)

Spruch Nr. 3 (von einer 110 kg Arbeitskollegin, die sich dann dabei einen Fleischkäs-Wecken reinschiebt):
Mein Mann hat sich vor 20 Jahren von mir getrennt, das war mein Krebs.

(ich hätte mich auch von Dir getrennt. Nur ist Trennung nicht gleich Tod.)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 28.09.2012, 20:56
Gabi1964 Gabi1964 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 62
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Ok, ich bin zwar "nur" die EHefrau, aber als ich am WE einemm guten Bekannten erzählt habe, mein Mann habe Krebs, man habe ihn gerade die NIere, Nebennieren und sonst einiges herausoperiert. Metas ließen sich nicht operieren im Moment, habe ich mir anhören müssen "dann kannst Du Dich ja schon mal um seine Beerdigung kümmern."
HALLO, wir kämpfen gerade um jede Behandlungsmöglichkeit und -lösung, sind froh über jede halbwegs gute Nachricht und dass er die OP wirklich super gut überstanden hat....
Gegenteil von meiner Schwiegermutter: "na dann ist ja alles wieder gut". AHA
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 29.09.2012, 19:14
Jill1207 Jill1207 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 94
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo
Ich musste gerade echt lachen als ich mich durch diesen thread gelesen habe
Das sind alles genau die Sprüche die wir auch zu hören bekommen und die so richtig Nerven! Aber hier zu lesen das es euch auch so geht muntert auf.

Was ich immer besonders interessant finde ist dass man als Krebskranker anscheinend keine Witze über seine Krankheit oder Nebenwirkungen machen darf. Warum nicht? Kann ja nicht ständig dasitzen und heulen und manchmal gibt es hält auch lustige Situationen ....
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 30.09.2012, 09:34
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.431
Cool AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

@Jill


Das ist wohl genau der Punkt: Wenn man die vielfältigen Sprüche l i e s t, trifft dies durchaus oft das Humorzentrum

Verbal ausgetauschte mehr oder weniger blöde Sprüche sind dann oft schon weniger lustig


Richtig bösen Humor tauschen Betroffene gerne u n t e r e i n a n d e r aus und wissen, wovon sie reden

Egal welche Krankheit oder körperliche Einschränkung man hat: Sich gegenseitig zu bewitzeln ist nicht zu vergleichen mit unüberlegten Sprüchen von Außenstehenden


Wenn ich Dich richtig verstanden habe siehst Du es mit mir wie viele andere Mitstreiter:

Nur Betroffene treffen untereinander den richtien Ton und wenn nicht, kann das untereinander geklärt werden



__________________
Ilse

Geändert von Ilse Racek (30.09.2012 um 09:48 Uhr) Grund: vertippt
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 30.09.2012, 11:04
Symphatisch-Lymphatisch Symphatisch-Lymphatisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2012
Beiträge: 214
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo!
Der Hammer für mich war, als eine Kollegin sagte, dass es einer anderen Kollegin ( hatte eine Leukämie) ja viel schlechter ging wie mir & sie könne das beurteilen, da sie sie oft besucht habe....Bin ich etwa unbewusst in einen Wettkampf geraten "wer hat das größere Leid" ? Ne, danke, da habe ich mich gar nicht angemeldet!
Das hatte ich dann davon, dass ich so wenig jammer & leidensstark bin...
Dass ich mich total zusammengerissen habe, um z.B. auf der Hochzeit nicht die Stimmung zu verderben, sieht ja keiner...

Den Satz zum Thema Haar bzw. Glatze "die wachsen ja wieder" kann ich in der Tat auch nicht mehr hören!

Noch ein Spruch: "Es trifft immer die Falschen!" & wer ist der Richtige?????

" Und das Du, die immer so gesund gelebt hat & so viel Sport gemacht hat....!"

Aber bis auf mein erstes Beispiel lag mir eigentlich nichts quer, denn die Leute meinen es (meistens) gut!

Geändert von Symphatisch-Lymphatisch (30.09.2012 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 01.10.2012, 08:03
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.431
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

@Sympathisch


Es ist schon so wie Du schreibst - manchmal wirken die Dialoge wie ein Wettkampf der Befindlichkeiten


Aber ich will mich mal bemühen, objektiv zu sein:

Kann ich, die ich derzeit nach menschlichem Ermessen nicht wiedererkrankt bin, beispielsweise meiner erneut in einer Therapie-Schleife befindlichen Freundin wirklich Alles nachempfinden

Und wenn ich zurück denke, w i e ich vor meiner Erkrankung auf eine meiner an Krebs erkrankten Arbeitskolleginnen zugegangen bin....

Liebevoll zwar, aber ich will mich lieber nicht erinnern, w a s ich da alles an verlegenen Formulierungen von mir gegeben habe

Das entschuldigt natürlich nicht die völlig gefühllosen und teilweise absolut ätzenden Bemerkungen, die wir Betroffenen - außerhalb des Ignoranten-Bonus - schon anhören mussten....


__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.10.2012, 21:35
AnLiBo AnLiBo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 156
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Ich bin noch nicht mal operiert, und schon gehen die blöden Bemerkungen wieder los - ich kann gar nicht so viel essen, wie ich manchmal kübeln möchte!

Als ich die Hysterektomie hatte war es schon grauslig!
Ich hatte ja glück, NUR eine Op und das zur Sicherheit ( nach Koni bis auf den MM im gesunden, war das eine "freiwillige" Entscheidung) - ich soll doch froh sein, meine Kinder hätte ich ja schon, und jetzt nicht mehr monatlich den "Kram" - wirklichen Krebs hatte ich ja gar nicht, keine Nachbehandlung und keine Chemo - und so weiter - leider war auch mein Exmann der Meinung, dass ich ja "fast gar nichts" hatte.

Sicherlich - verglichen mit schlimmen Erkrankungen..... mir ging es trotzdem alles andere als gut!

Und heute? - Na du hast doch bestimmt wieder so einen dusel wie damals - nur eine Op und bissel Bestrahlung und dann AHT - bestimmt bleibt dir die Chemo erspart, dass ist doch alles halb so schlimm - hätte deutlich schlimmer kommen können, du hast aber auch wieder Glück.....

Ja, ich freu mich auch unheimlich darüber wieder Krebs im Körper zu haben!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 16.10.2012, 07:58
Benutzerbild von Don Quichote
Don Quichote Don Quichote ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 191
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Facebook "Solidaritäts"-Aktionen

Zitat:
Hallo meine Liebe.Bitte poste ein Herz an deiner Pinnwand, ohne Kommentar, nur ein Herz. Sende dann diese Nachricht an alle deine Freundinnen - nur weibliche Personen. Poste anschliessend ein Herz an die Pinnwand der Person, die dir diese Nachricht gesendet hat.Solltest du gefragt werden, weshalb du so viele Herzen an deiner Pinnwand hast, antworte nicht. Dies ist eine Aktion von Frauen für alle Frauen. Es ist die Woche für den Kampf gegen Brustkrebs. Es ist nur eine bescheidene Geste der Solidarität. Die Herzform gibst du ein, in dem du die Zeichen < und 3 eintippst, ohne Leerschlag. Vielen Dank
..
Fast wöchentlich erreichen mich im Facebook dieser oder ähnliche Aufrufe zur Solidaritätsbekundung mit Krebskranken - sowohl von Leuten, die von meiner Erkrankung wissen, wie von ahnungslosen.

Irgendwie ärgern und nerven mich solche Aktionen. Mir hilft es kein bisschen, mit der Krankheit fertig zu werden, nur weil irgendwelche gelangweilte Internetsüchtige Herzchen an ihre Pinwand posten. Oder seh ich das zu krass?
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 16.10.2012, 14:40
Katerelli Katerelli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2012
Ort: Röhrsdorf
Beiträge: 5
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Ich bin neu in der Runde, aber diese Sprüche kenne ich bereits. Auf Arbeit kam es dicke:" Du musst das Beste daraus machen.", was ist das Beste am Krebs? Einfach nur saublöd!!!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.10.2012, 18:19
Benutzerbild von Sonja-Sonne
Sonja-Sonne Sonja-Sonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2011
Ort: Nrw
Beiträge: 46
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

ich kann diesen spruch nicht mehr hören :

..oh man Krebs ,das ist ja echt mies ... aber naja es gibt eben keine garantie ,du könntest auch vom bus überfahren werden ...

meine antwort darauf lautet jetzt immer ... ja diese option habe ich auch noch ..
__________________
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben !
(Albert Einstein)

Liebe Grüße Sonja -Sonne
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.10.2012, 22:54
Benutzerbild von wolfgang46
wolfgang46 wolfgang46 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2002
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.264
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo Wangi,

vielen Dank für diesen Thread. Bin allerdings erst heute drauf gestoßen.
Viele der hier genannten Sprüche oder soll ich sagen Ratschläge habe ich so oder ähnlich auch schon erlebt.
Auch nach nunmehr 12 (!) Krebsfreien Jahren hat sich (merkwürdigerweise) meine Stimme nicht normalisiert. Aber wie soll sie das auch, bei einem fehlenden Stimmband ist und bleibt es ein heiser klingendes Flüstern.

Dann höre ich zum Beispiel:
"Na, warst wohl zum Fußball und hast laut gegrölt?"
"Wohl gesoffen, wa?"

Dann kommt von mir gerne die Antwort:
"Nö, is nur Krebs!"
Aber dann ist meist betroffenes Schweigen.

Aber der stärkste Spruch kam in der Bahn:
"Leute die so Krank sind wie Sie, sollten zuhause bleiben und andere nicht anstecken!"

Was hättet Ihr darauf geantwortet?
Meine Antwort:
"Ich war erst gestern zur Krebsnachsorge. Im Gegensatz zu ihnen, weiß ich, dass ich gesund bin!"

Irgendwas hat die noch gesagt, ich war aber schon am Aussteigen.

Bei jungen, unerfahrenen Menschen, kläre ich gerne auf, insbesondere dann, wenn diese ihre Stimme meiner Stimme anpassen und anfangen leiser zu sprechen. Ich bitte sie dann, normal zu reden, denn ich kann ja nicht anders.

Allen alles Liebe
Wolfgang
__________________
Die im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine Zustimmung nicht verwendet oder veröffentlicht werden. Das gilt auch für Auszüge aus meinen Texten.
Hilfe für Kehlkopfoperierte gibt es auch unter: Bundesverband der Kehlkopflosen und Kehlkopfoperierten e. V.
www.kehlkopfoperiert-bv.de

Geändert von wolfgang46 (16.10.2012 um 22:57 Uhr) Grund: Formatierung
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 17.10.2012, 08:48
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.754
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo Wolfgang,

also der Spruch

"Leute die so Krank sind wie Sie, sollten zuhause bleiben und andere nicht anstecken!"

ist ja wohl Das Allerletzte. Wie kann ein Mensch nur so dumm sein.

Da sollte man einfach nur

LG Monika
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 17.10.2012, 10:12
hobbit hobbit ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2008
Ort: NRW
Beiträge: 156
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo zusammen,
also, diesen Spruch finde ich gar nicht soooo schlimm. Ich glaube nicht, daß ein Mensch, der nie mit Krebs zu tun hatte, auf die Idee kommen kann, Heiserkeit mit Krebs in Verbindung zu bringen. Es ist trotzdem etwas merkwürdig, wildfremde Menschen so anzusprechen (auch wenn es sich nur um eine Erkältung handeln würde, ist es schließlich meine Sache, wann ich mit der Bahn fahre). Aber manche Menschen sind halt so… Ich hätte, glaube ich, einfach geantwortet: “Ich bin nicht heiser, weil ich erkältet bin, sondern weil ich Kehlkopfkrebs hatte“. Ob die Person den Spruch mit der Krebsnachsorge verstanden hatte, wage ich zu bezweifeln, ist aber eigentlich auch egal.
Beiden anderen Sprüchen kommt es, finde ich, darauf an, ob die Sprücheklopfer von der Erkrankung wussten. Wenn nicht, sind das doch ganz „normale“ Fragen. Wenn doch, ist es zumindest unsensibel.

Andere Sprüche in diesem Thread entspringen oft der Hilflosigkeit und der Unfähigkeit, mit der Erkrankung eines anderen umzugehen. Die können einem ganz schön auf die Nerven gehen, besonders wenn man sie immer wieder hört. Und wenn sie immer wieder von denselben Leuten kommen, sage ich auch was oder trenne mich von denen. Andererseits fürchte ich, daß ich vor meiner Erkrankung wohl auch manchmal so hilflos reagiert hätte (besonders bei Leuten, die ich nicht sooo gut kenne).
Manche Sprüche sind auch einfach nur boshaft, das geht gar nicht! Und viele sind total gedankenlos und unsensibel, da würde ich auch gereizt reagieren.

Ich habe wahrscheinlich Glück, ich bekomme eigentlich wenig solche Sprüche zu hören, habe da aber auch ein ziemlich dickes Fell. Was mir auch auf die Nerven geht, sind gute Ratschläge, daß ich meine Lebensweise ändern müßte oder dieses oder jenes Mittelchen nehmen soll oder Bemerkungen wie: „Du hast ja auch immer so viel gearbeitet“. . Das kommt natürlich oft von ehrlich besorgten Menschen, ich höre da aber immer heraus: „Du bist nur krank geworden, weil… du etwas falsch gemacht hast“. Das ist wahrscheinlich auch ein Schutzmechanismus, wenn man mit Krebs konfrontiert wird: ICH kriege das nicht, ich habe ja nicht so viel Stress, ich achte ja auf mich, ich ernähre mich ja gesund…

Liebe Grüße an euch alle,
Hobbit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD