Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Rippenfellkrebs, Asbestose, Pleurales Mesotheliom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.05.2013, 12:38
Roland 21 Roland 21 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2013
Beiträge: 1
Standard AW: Meine Geschichte

Hallo Juliana, habe ebenfalls Rippenfellkrebs. Danke für Dein Tagebuch. Ich finde es als Betroffener sehr wichtig auch mal etwas positives zu lesen.
Ich wurde im Januar operiert. Entfernung der Pleurahaut (radikale Pleurektomie), Zwerchfellresektion sowie Herzbeutelresektion.
Befinde mich z.Z. in der Chemo. Hast Du eventuell Kontakt zu anderen mit positiven Verlauf?.

Gruss
Roland
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.06.2013, 22:19
Juliana7 Juliana7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 54
Standard AW: Meine Geschichte

Hallo und guten Abend

schon wieder sind 3 Monate um (so schnell! ) und die nächste Kontrolle ist gelaufen:

wieder alles im grünen Bereich!

Freue mich sehr, dass es mir jetzt fast ein Jahr nach der Operation so gut geht.

@ Roland 21: Leider kenne ich persönlich auch niemanden mit einem positiven Verlauf. Freue mich daher auch immer sehr, wenn hier jemand auch nach längerer Zeit mal gutes zu berichten hat. Wie geht es Dir im Moment? Bekommst Du noch Chemo?
__________________




Mein Tagebuch: http://www.krebs-kompass.org/showthr...29#post1170529
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.06.2013, 00:47
Kessy86 Kessy86 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2012
Beiträge: 63
Standard AW: Meine Geschichte

Toll, ich freue mich soooo sehr für dich!!!

Weiterhin, alles Liebe
Kessy

Geändert von Kessy86 (10.06.2013 um 11:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.07.2013, 19:28
stefanzh stefanzh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Zürich (Schweiz)
Beiträge: 178
Standard AW: Meine Geschichte

Hi Juliana

Meine Mutter hatte auch ein PM auf der rechten Seite (Diagnose 2007, Chemo-OP-KEINE Bestrahlung) und hat nach der radikalen OP durchaus mit erstaunlich hoher Lebensqualität gelebt. Ein wichtiger Tipp: nie mit der Physio aufhören, sonst wirst Du irgendwann schief. Unser Prof. hat damals klar gesagt, dass damit eine erhebliche Steigerung der Lebensqualität einher geht. Des weiteren hat meine Mutter immer versucht, an Ihre Grenzen zu gehen und sich zu fordern. Also versuche immer etwas mehr und weiter zu laufen als beim letzten mal. Wir waren alle sehr erstaunt, aber meine Mutter hat sogar regelmässig meine Nichten und Neffen vollständig und alleine hüten können, den Haushalt und Einkauf alleine erledigt und hat sich sogar in den Bergen auf ca. 1700 m Höhe noch wohl gefühlt. (Natürlich nciht von Anfang weg, aber so nach 3/4 bis einem Jahr). Auch Flugreisen (bis nach Amerika) hat sie ohne Probleme gemacht.
Wünsche Dir weiterhin gute Genesung und ganz ganz ganz viele Kontrollen ohne negativen Befund!
Gruss
Stefan
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01.08.2013, 23:50
Benutzerbild von Koepifisch
Koepifisch Koepifisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2007
Ort: Duisburg
Beiträge: 205
Standard AW: Meine Geschichte

hallo Juliana,
das freut mich so für Dich...
und man sieht, es gibt doch noch gute Nachrichten bei diesem Krebs...

Jürgen geht es auch supergut *3xaufholzklopf*

liebe Grüße Marie-Luise
__________________
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 24.09.2013, 20:55
Juliana7 Juliana7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 54
Standard AW: Meine Geschichte

Hallo an Euch alle!

Es gibt mal wieder Neues zu berichten. Den Nachsorgetermin hatte ich im August.
Dieses Mal wurde eine PET/ CT gemacht. In den Organen war soweit alles o.k., aber leider hat ein Lymphknoten "geleuchtet".

Jetzt habe ich zwei verschiedene Meinungen eingeholt.

Zum einen wird empfohlen, die entsprechende Stelle im Rahmen der Nachsorge lediglich erstmal zu beobachten. Sollte es sich um eine Metastase handeln, müsste der Lymphknoten eigentlich beim nächsten Mal "gewachsen" sein.
Begründung für diese Vorgehensweise: Reaktionen von Lymphknoten im PET/ CT können auch durch jede Infektion o.ä. im Körper verursacht werden und falls es sich beim nächsten Mal doch vergrößert hätte, wäre immer noch genug Zeit, um zu handeln.

Die andere Meinung: abklären mittels einer Bronchoskopie und Punktion. Begründung: man hätte die Gewißheit.

Jetzt muss ich mich für eine Variante entscheiden... Ich halte Euch auf dem Laufenden...

LG
Juliana

P.S. @Marie-Luise: Ich hoffe, dass es Jürgen weiterhin gut geht; ich freue mich immer sehr, wenn ich lese, dass es doch noch positive Nachrichten gibt!

@Stefan: Danke für die Info bezgl. der Physio! Im Alltag versuche ich auch immer, meine Kondition zu verbessern. (Ich fürchte allerdings, dass ich meine Freunde oder Kollegen ab und zu ganz schön erschrecke, wenn ich um Luft ringend im Treppenhaus stehe, weil ich nicht den Aufzug nehmen will... ).
__________________




Mein Tagebuch: http://www.krebs-kompass.org/showthr...29#post1170529
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.12.2013, 16:40
Juliana7 Juliana7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 54
Standard AW: Meine Geschichte

Hallo zusammen,

ich möchte Euch mal wieder auf den neuesten Stand bringen:

Bei meiner letzten Kontrolle ergab sich ja ein Verdacht auf eine Lymphknotenmetastase.

Mittlerweile habe ich eine weitere Kontrolle hinter mir (im normalen Zyklus), die eigentlich ein ganz gutes Ergebnis hatte: Der "auffällige" Lymphknoten ist kleiner geworden.

Laut Radiologe/ Onkologe/ Pneumologe ist das wohl eher ein Zeichen dafür, dass es sich nicht um eine Metastase handelt, sondern der Knoten z.B. wg. einer sonstigen Infektion/ Entzündung "geleuchtet" hatte.

Ich habe aber dennoch diese Woche noch einen Termin um mal über eine Bronchoskopie/ Punktion zu sprechen.

Mal sehen, was mir der Arzt da empfiehlt...

LG
Juli
__________________




Mein Tagebuch: http://www.krebs-kompass.org/showthr...29#post1170529
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.12.2013, 10:05
Juliana7 Juliana7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 54
Standard AW: Meine Geschichte

Guten Morgen!

Jetzt habe ich das (hoffentlich) letzte Arztgespräch in diesem Jahr hinter mich gebracht. Ergebnis: Es ist keine weitere Abklärung erforderlich.
Ich kann also erst einmal beruhigt in die Feiertage starten

Außerdem wurde ein Lungenfunktionstest gemacht, der erste seit damals kurz nach der OP. Dabei habe ich erfahren, dass die Funktion bei 30 !!! % liegt. Boah, das hätte ich nicht gedacht! Aber da die Werte ansonsten gut sind (Sauerstoffsättigung...) ist das wohl kein Problem.

(Kann man übrigens ganz gut mit leben, das nur mal nebenbei an alle Betroffenen)

So, ich wünsche Euch allen besinnliche und frohe Weihnachten und einen tollen Start in ein gesundes neues Jahr!

LG
Juli
__________________




Mein Tagebuch: http://www.krebs-kompass.org/showthr...29#post1170529
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16.01.2014, 19:15
hope75 hope75 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Schleswig/Holstein
Beiträge: 90
Standard AW: Meine Geschichte

Liebe Juli! Das ist prima, dass es dir gut geht!!!! Weiter so!!!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.01.2014, 00:44
Juliana7 Juliana7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 54
Standard AW: Meine Geschichte

Danke, hope

Heute vor genau zwei Jahren...

Damals habe ich die Diagnose bekommen.
Und heute? Habe ich doch tatsächlich erst gegen Spätnachmittag an diesen "Jahrestag" gedacht...



.
__________________




Mein Tagebuch: http://www.krebs-kompass.org/showthr...29#post1170529
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.01.2014, 09:44
Kessy86 Kessy86 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2012
Beiträge: 63
Standard AW: Meine Geschichte

Das ist unglaublich toll! Ich freu mich seeeehr für dich!!!!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.04.2014, 20:35
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard AW: Meine Geschichte

wie schön, das so zu lesen!!!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22.04.2014, 13:57
Juliana7 Juliana7 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 54
Standard AW: Meine Geschichte

Hallo an alle,

es wird mal wieder Zeit für ein kurzes Update: die letzte Kontrolle (CT, Blutbild) fand im März statt.

Es gab wieder ein gutes Ergebnis : es waren keine Auffälligkeiten feststellbar.

Liebe Grüße
Juliana
__________________




Mein Tagebuch: http://www.krebs-kompass.org/showthr...29#post1170529
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.04.2014, 00:00
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 80
Standard AW: Meine Geschichte

Ich freue mich so sehr, solch positive Nachrichten zu lesen!

Alles Gute weiterhin! Feier den Tag und das Leben!

Lg Eva
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 25.04.2014, 13:57
Benutzerbild von Nicoles
Nicoles Nicoles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2014
Beiträge: 21
Standard AW: Meine Geschichte

Wunderbar !

Liebe Grüsse, Nicole
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD