Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 21.12.2012, 23:53
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Weiß jemand, ob Juckreiz an den Beinen, Armen und im Scheidenbereich -also auch dort, wo die Hautlaesionen NICHT sind, auch zu einer lymphoproliferativen Erkrankung passen kann?
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 21.12.2012, 23:55
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Anno,
wie genau lautete denn das Biopsie Ergebnis der Vaskulitis?
Leukocyclastische Vaskulitis?
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25.12.2012, 05:08
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Oh Mann, das darf nicht wahr sein.
Jetzt habe ich auch noch ne Pilzinfektion im Mund.
Noch nie gehabt in meinem leben.
Was ist das nur?
Mein Immunsystem spielt total verrückt.
Ich kann langsam nicht mehr. Wenns nur das wäre, aber ich bin ja schon schwer chron. Krank und das kommt jetzt alles oben drauf.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.12.2012, 19:09
Benutzerbild von Anno38
Anno38 Anno38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 82
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Liebe Pelzl, es tut mir echt sehr leid das es bei dir immer alles noch schlimmer wird. Leider kann ich dir die genaue Diagnose der Biopsie nicht mehr sagen. 😔 könnte bei dir nicht auch ein immunsupressivum Besserung bringen? ganz liebe Grüße und ich hoffe es geht dir bald besser!!!
__________________
Emma,in meinem💗lebst Du weiter
⭐ 2.Juni'05 - 10.November'11⭐
..... Unendlich geliebt💕💖
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26.12.2012, 20:16
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Die wollen erst eine Biopsie machen um die Diagnose zu 100% abzusichern und den Subtxpus bestimmen zu können.
Dann Immunsuppressiva. Das Problem dann wieder ist, dass ich ja jetzt schon sehr infektanfaellig bin.
Können solche pilzinfektionen nicht such ein mögliches Symptom für Leukämie/Lymphom sein?
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26.12.2012, 20:45
Mitch Mitch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 421
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Zitat:
Zitat von pelzl Beitrag anzeigen
Können solche pilzinfektionen nicht such ein mögliches Symptom für Leukämie/Lymphom sein?
Generell sind diese ein Zeichen für eine relativ schwache Immunabwehr. Bei einer Leukämie ist die Immunabwehr ja meist geschwächt. Insofern tritt das da auch auf, ist aber kein alleiniger Hinweise auf eine Leukämie.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26.12.2012, 23:15
Benutzerbild von Anno38
Anno38 Anno38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 82
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Hallo Pelzl, meine Tochter hatte auch mit pilzinfektionen zu tun, allerdings nur in ihrer Therapie. Durch die Chemotherapie wurden die Leukos so gedrückt das sie anfällig dafür war. Sind deine leukozyten denn ehr niedrig???
__________________
Emma,in meinem💗lebst Du weiter
⭐ 2.Juni'05 - 10.November'11⭐
..... Unendlich geliebt💕💖
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.12.2012, 19:30
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Neues BB hab ich nicht, im alten waren die leukos am untersten Rand bzw. Auch mal leicht drunter, wie der Rest der WBK auch außer Lymphozyten, die waren erhöht.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 27.12.2012, 22:34
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Achso, die basophile waren auch erhöht.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 22.01.2013, 13:31
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Bei mir verdichten sich die Hinweise auf ein paraneoplastisches Syndrom irgendwie immer mehr.
Eigentlich hätte ich schon in der Haut-Klinik zur Biopsie sein sollen, aber ich habe eine schlimme Blasenentzündung und Darmentzuendung bekommen, so dass ich in der Inneren gelandet bin und das erst mal ausstehen muss und so kurz nach einer Kortison Therapie ist eine Hautbiopsie moeglicherweise eh nicht aussagekraeftig.
Ich habe gegen letzteres erfolgreich Kortison bekommen, und wieder hat die Vaskulitis rein gar nicht darauf angesprochen, was ich insgeheim hoffte, dass es wenigstens zu ein kleinen Verbesserung kommt.
Aber die Petechien, Hämatome, Schwellungen und Blasen sind alle noch da.
Damit ist eine Vaskulutis im Rahmen einer klassischen Autoimmunrankung einfach nicht so sehr wahrscheinlich, dann laut Ärzte müsste bei einer Haut-Vaskulitis Kortison recht schnell ansprechen.
Ich weiss, dass Kortiosn alleine bei oaraneoplastischen Formen dagegen oftmals nicht wirkt, und das Nicht-Ansprechen auf eine Kortison Therapie eine weitere Diagnostik in Richtung Neoplasie nach sich ziehen sollte.
Mittlerweile scheint sich auch immer mehr rauszustellen, dass ich entweder als Begleiterscheinung der Vaskulitis oder aber auch als direkter Ausdruck eines oaraneoplastischen Syndroms eine spezielle Form einer immunologisch vermittelten Neuropathie habe (zusätzlich zu meinen eh schon bestehenden neurologischen, nicht autoimmunen Problemen infolge meiner Grunderkrqnkung). Diese ist offenbar sehr selten und ist fast immer ein Indikator für ein unterliegendes Problem, darunter befindet sich ein echt hoher Prozentsatz an paraneoplastischen Syndromen.
Und unter den haeufigsten Neoplasien, die Vaskulitiden verursachen, gerade diese spezielle Form der Urtikatia Vaskulitis , befinden sich lymphorproliferative bzw. Hämatologische Erkrankungen.
Zusammen mit den vergrößerten Lymphknoten, den BB Veränderungen, und der massiven Thymusschwellung kann ich nicht umhin, an ein Lymphom oder Leukaemie zu denken. Das ist aber noch nicht mal das eigentliche Problem für mich, ich kann einfach diese Schmerzen und körperlichen Beschwerden zusätzlich zu meiner Grunderkrankung nicht mehr ertragen, meine Lebensqualitaet ist nicht mehr existent. Dann diese psychische Belastung, was mit mir los ist, denn diese Immunproblematik geht mit Hoehen und Tiefen seit nun 1.5 Jahren, wo man zwischendurch immer mal die Hoffnung hatte, dass man jetzt die Ursache hat.
Soviel zu mir. Ich kann langsam echt nicht mehr...

Geändert von pelzl (22.01.2013 um 13:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 22.01.2013, 20:02
Benutzerbild von Anno38
Anno38 Anno38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 82
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Liebe Pelzl, mir fehlen die Worte.... Es tut mir wahnsinnig leid !!! Ich wünschte du könntest endlich mal durchschnaufen und Energie tanken. Bei dir kommt eins zum anderen .... Warum gibt man dir kein immunsupressivum vielleicht würde dir das etwas mehr Lebensqualität geben... Es wäre einen Versuch Wert, denn scheinbar kann es ja nicht mehr schlimmer werden. Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft!!!!
__________________
Emma,in meinem💗lebst Du weiter
⭐ 2.Juni'05 - 10.November'11⭐
..... Unendlich geliebt💕💖
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 23.01.2013, 13:51
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Danke Anno für deine Anteilnahme.
Immunsuppressiva werden wohl zum Einsatz kommen, aber in der Erwavhsenen-Medizin muss wohl immer erst alles genau diagnostisch abgeklärt werden, bevor eine Therapie versucht wird, egal wie eindeutig und schlimm die Klinik ist.
Und das Problem ist eben, dass Kortison normalerweise bei Autoimmunproblemen schnell hilft und man daher annimmt, dass es Entzunduensreaktionem dann bei Biopsien verfälschen kann, so dass man dann erst mal 6 Wochen warten muss bis zur Biopsie.
Da interessiert nicht, dass das gar nicht bei mir geholfen hat gegen die Vaskultitis.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.01.2013, 19:07
Benutzerbild von Anno38
Anno38 Anno38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 82
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Bei meiner kleinen wurde auch untersucht bis zum geht nicht mehr. Letztendlich ,da man auch nicht genau wußte was es ist, gab man zum Kortison immunsupressivum dazu . Das kortison reduzierte man langsam.Und siehe da es half.... Warum ist es manchmal alles so kompliziert bei den Erwachsenen. Liebe Grüße
__________________
Emma,in meinem💗lebst Du weiter
⭐ 2.Juni'05 - 10.November'11⭐
..... Unendlich geliebt💕💖

Geändert von Anno38 (23.01.2013 um 19:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 07.03.2013, 19:46
pelzl pelzl ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 98
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

War nun endlich in der Hautklinik wg Biopsie.
Ergebnis ist vorlaeufig, dass es eine Vaskulitis, aber Ursache unklar ist (keine autoimmunmarker/anhalt für Autoimmunerkrankung).
Trotz hovhdosiertem Kortison keine Verbesserung, was verwundert.
Bin echt langsam am Ende. Soll nun in die Rheumatologie/Immunologie ueberwiesen werden.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 07.03.2013, 22:07
Benutzerbild von Anno38
Anno38 Anno38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2011
Ort: Lüneburg
Beiträge: 82
Standard AW: Petechien, BB Veränderungen

Ich denke in der Rheumatologie wird man dir endlich helfen können, vielleicht versuchen sie dann mit immunsupressivum die Krankheit in den Griff zu Kriegen. Ich wünsche es dir so sehr, damit du endlich Aufatmen kannst. Ich drücke dir ganz feste die Daumen!!!!
__________________
Emma,in meinem💗lebst Du weiter
⭐ 2.Juni'05 - 10.November'11⭐
..... Unendlich geliebt💕💖
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD