Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.10.2012, 17:43
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo ich bin Andrea, 52 Jahre alt!

Ich habe am 2.7.2012 folgende Diagnose erhalten:
Adenokarzinom, keine aktivierende EGFR-Mutation, Stadium cT4, Nx, M1a, Manifestation 17 mm grosser Rf in der Lingula, multiple RH bis 1 mm in der linken Lunge, mediastinale LK, dringender V. a. Pleurakarzinose.

Seit 30.7.2012 erhalte ich eine Therapie mit Cisplatin und Alimta.
Heute habe ich meine 4. Chemo-Zyklus abgeschlossen.

Nach dem 3. Zyklus wurden folgende Untersuchungen gemacht:

Großes Blutbild - war ganz in Ordnung, Tumormarker 3,7 (Beginn der Therapie 4.0).

CT von Lunge bis runter zum Unterleib.
Diagnose:
Abnahme des größten Herdes um 3-4 mm, viele Herde unverändert, keine Neuherdsetzung, Gegenseite weiterhin unauffällig. Sonst alles ok, bis auf Blase, hier wurde 1 cm großer Tumor gefunden, der vorige Woche entfernt wurde. Ergebnis der Gewebeprobe erhalte ich morgen. War aber sehr oberflächlich.

Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter im Alter von 18 und 16 Jahren.
Mein Leben war bisher ok, ich habe eigentlich immer relativ gesund gelebt (allerdings habe ich geraucht - bis 10 Zig am Tag, natürlich sofort aufgehört), war 10 Jahre Fitness-Trainer, arbeite in einem Verlag in der Werbung (20 Stunden in der Woche), habe leider keine Freundin, bei der ich mich ausheulen kann, meinen Mann möchte ich auch nicht so sehr belasten, der muss jetzt eh so viel übernehmen, ich hoffe es gibt unter euch welche, die ungefähr das Gleiche erleben oder erlebt haben.

Von Seiten der Onkologin bekomme ich eigentlich immer gesagt, dass ich nicht heilbar bin - muss ich das jetzt so hinnehmen, wie lange hab ich noch zu leben?

Was kann ich neben der Chemo noch tun um doch wieder gesund zu werden? Habt ihr Vorschläge?

Auf jeden Fall habe ich mir meinen größten Wunsch - einen Hund, verwirklicht und gehe jeden Tag lange mit ihm spazieren! Das bedeutet Bewegung und viel frische Luft, kann ja nicht schaden!

Ich freue mich von Euch zu hören
Andrea
  #2  
Alt 11.10.2012, 18:09
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.594
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Liebe Andrea,
wie lange Du noch lebst, kann Dir keiner sagen.
Laut Statistik bin ich längst tot. Dabei habe ich demnächst 6 Jahre geschafft.
Du kannst ja mal ein bisschen im Thread "Adenokarzinom inoperabel" lesen.
Mit dem Hund spazieren gehen, ist ganz toll, mit das Beste was Du machen kannst.
Dann solltest Du darauf achten, nicht abzunehmen.
Ich nehme noch Selen und auch Vitamin D3. Das ist mit Onkdok abgesprochen. ich nehme nichts, ohne dass er es weiß. Das ist auch sehr wichtig.
Halt Du Ohren steif, so schnell fällt man nicht tot vom Baum.
Liebe Grüße
Christel
  #3  
Alt 11.10.2012, 18:29
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Christel,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe dich schon gesehen und den Anfang und das Ende gelesen, aber dazwischen ist ja so unendlich viel, dass man ja Tage braucht um dies alles zu lesen. Gesehen habe ich auch, dass du schon 6 Jahre geschafft hast - nur mit Chemos, oder hast du auch noch Bestrahlungen bekommen?

Vielen Dank noch mal und Grüße aus dem Raum München
Andrea
  #4  
Alt 11.10.2012, 21:35
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.594
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Andrea,
ich habe nur Chemos bekommen. Bestrahlen geht bei mir nicht, zu viele Metas in der Lunge.

Liebe Grüße
Christel
  #5  
Alt 15.10.2012, 18:10
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo!

nach meiner 4. Chemo gegen den Adeno in der Lunge vorige Woche, habe ich am Freitag auch noch erfahren, dass ich einen TUR in der Harnblase mit Infiltration der Muskulatur habe. Die Blase muss noch einmal operiert werden, die Muskulatur entfernt oder die ganze Blase entfernt werden. Kennt sich da einer von euch aus? Sollte ich eine zweite Meinung einholen?

Wegen meiner Chemo: ich habe fürchterliche Probleme mit der Speiseröhre - was kann man machen, außer Salbeitee trinken? Ich mag gar nichts mehr essen und trinken, weil alles so brennt!

Gerne würde ich mich in den Tread zu Mouse gesellen, aber irgendwie traue ich mich nicht.

Eine frustrierte Andrea
  #6  
Alt 15.10.2012, 19:32
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.014
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Andrea,
ich bin nur Angehörige, aber habe schon einiges erlebt-
ich tippe auf
Pilz ?
Soor...

Durch die Chemo ist das Immunsystem lahmgelegt, es gibt auch noch Cortison zusätzlich...
die Zellteilung wird durch die Chemo behindert...
Frag am Besten den Arzt...Pilzinfektionen besonders im Mund und Rachenraum sind unter Chemo absolut nicht ungewöhnlich.

Nicht erdulden, lass den Arzt draufgucken.
Er wird was zum gurgeln verordnen, und wahrscheinlich ein Medikament.
Wer keinen Geschmack am Essen hat, soll nicht noch zusätzlich Schmerzen beim essen haben.
Es ist wichtig, dass Du ausreichend isst und vor Allem auch trinkst, das geht nur ohne Schmerzen.

Und drüben bei Mouse bist Du sicher willkommen,
aber natürlich kannst Du auch deinen eigenen Thread zum Gedankenaustausch aufmachen.

Ich hoffe dass ich etwas helfen konnte und wünsche Dir alles Gute.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
  #7  
Alt 15.10.2012, 19:58
mouse mouse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 3.594
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Andrea,
wenn Du magst, komm gerne rüber und geselle Dich zu uns.
Liebe Grüße
Christel / mouse
  #8  
Alt 16.10.2012, 09:35
Benutzerbild von panter61
panter61 panter61 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2012
Ort: NRW
Beiträge: 38
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Andrea,

ja es ist schwer mit der Diagnose umzugehen.Ich dachte am Anfang immer das es ein böser Traum ist aus dem ich irgendwann aufwache.Aber es war kein Traum.Habe mich damit abgefunden und kann damit auch ganz gut leben.Durch diese Krankheit lebe ich bewuster, geniesse Kleinigkeiten und bin dankbar das ich morgens wieder meine Augen öffnen darf um weiter zu leben.Für mich und meine Familie.Ich denke für mich das uns diese positive Einstellung hilft im Kampf gegen diese Krankheit. Und mir geht es gut wenn ich hier im KK lesen kann das ich nicht alleine bin mit meinen Ängsten und Sorgen, die kann keiner verstehen,ausser er ist selber betroffen.

Liebe Grüsse panter
  #9  
Alt 16.10.2012, 09:49
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Alle zusammen!

Vielen Dank für die vielen netten Worte.
Das kann ich heute besonders gut gebrauchen.
Ich habe heute meinen ersten Termin bei einer Psychologin und eigentlich geht es mir von der letzten Chemo immer noch nicht wieder besonders gut. Ich bin so richtig schlapp und kaputt und kann auch immer noch nicht wieder essen und trinken eigentlich auch nicht. Wenn ich gurgel muss ich ko....., also ist das auch keine Alternative.
Aber genug gejammert, jetzt fahr ich mal zu der Frau Dr. und schau, ob sie mir psychisch helfen kann.
Als nächstes werde ich dann einen anderen Urologen aufsuchen und mir eine zweite Meinung einholen. Ich lass mir nicht einfach die ganze Blase rausschneiden und lauf dann mit einem Beutel rum, da muss es doch noch andere Möglichkeiten geben!

Bis dann und ich komme sehr gerne zu Mouse in den Thread, freu mich schon darauf, Danke!
Andrea
  #10  
Alt 17.10.2012, 15:19
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Wollte nur kurz berichten, dass ich heute bei meiner Onkologin war.
Sie sagt, dass die Beschwerden in meiner Speiseröhre ganz normal für meine Chemo mit Cisplatin wäre.

Ich soll auf jeden Fall die Magenschutztabletten nehmen und versuchen keine reizenden Sachen zu verzehren!

Wegen der Blase habe ich von meiner Onkologin eine andere Urologin empfohlen bekommen, die sich das alles noch einmal anschauen soll. Termin ist nächste Woche! Bin ja mal gespannt was die sagt.

Nach meiner 4. Chemo vorige Woche bin ich immer noch total müde, kann grade mal 3, 4 Stunden auf sein, dann muss ich mich hinlegen und ausruhen.
Auch die frische Luft beim Gassi gehen hilft nicht. Nachts liege ich dann leider oft wach und "denke".

Die nächste Zeit wird es auch nichts mit der Arbeit, Chef sagt, ich soll erst wieder genesen und dann wieder kommen.

Fühlt ihr euch auch manchmal so furchtbar nutzlos?

Noch einen sonnigen Tag (bei uns in München scheint die Sonne und ich werde wohl noch eine Runde mit meinem Hund drehen)

Andrea
  #11  
Alt 17.10.2012, 17:22
Benutzerbild von Gabitirol
Gabitirol Gabitirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Innsbruck
Beiträge: 292
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Andrea!
Mein Jürgen hat während der Chemo Cisplatin 3 Monate lang beschwerden beim schlucken und essen.Auch hatte er eien Dauerpilz im Mund,der einfach nicht zu bändigen war.
Er hat aber auch so ein Betäubungsmittel bekommen, das er immer vor dem Essen einnehmen musste, damit das Schlucken dann erträglicher war.Abgesehn davon hat ihm sowieso nichts geschmeckt,wegen dem Metallgeschmack im Mund.

Wünsche dir alles Gute
Gabi
  #12  
Alt 18.10.2012, 13:30
Anderl Anderl ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: Nähe München
Beiträge: 737
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Gabi,

Danke für deine Nachricht. Aber ein Pilz soll es wohl nicht sein, sondern tatsächlich rein von dem Cisplatin, es werden die ganzen Schleimhäute im Körper angegriffen. (Einen Pilz hatte ich schon an der Scheide, da hab ich vom Frauenarzt dann was bekommen). In der Nase habe ich jetzt immer dicke blutige Krusten, die ich mit Nasensalbe behandle, dann tuts nicht so weh.

Echt eklig ist dieser Metallgeschmack. Alles schmeckt irgendwie gleich. Am besten gehen noch kalte Sachen, wie Eis oder Joghurt.

Alles Gute für Euch und Grüßem nach Innsbruck
Andrea
  #13  
Alt 18.10.2012, 17:22
Benutzerbild von Gabitirol
Gabitirol Gabitirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Innsbruck
Beiträge: 292
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo Andrea!
Ja Jürgen hatte auch in der Nase Blut und verkrustet.Auch einen Pilz am Geschlechtsteil.War wirklich alles übel während der Chemotherapie.Ich glaube dass all diese Platin Chemos sehr schlimm sind.
Aber das wird auch vorbei gehn.

LG gabi
  #14  
Alt 21.10.2012, 10:48
opaklaus opaklaus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2012
Ort: merseburg
Beiträge: 6
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

Hallo ihr Lieben
Bekomme Chemo "Almita" wer hat Erfahrung damit ,habe 2 mal Cemo schon.
vorher schon Terceva Tabletten. Wäre dankbar für Alle Antworten. Kann Nachts sehr schlecht Schlafen. muß alle 1,5 std. raus.

Danke
  #15  
Alt 22.10.2012, 09:22
Benutzerbild von Rachel
Rachel Rachel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 1.571
Standard AW: Nicht-Kleinzelliges Adeno Karzinom

mein mann hatte auch beschwerden beim schlucken, hat die schlimme zeit mit viel viel pudding überstanden

lg gitti
__________________
mein Mann: Adenokarzinom

man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt trotzdem wenn es dunkel ist - Kafka
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
adenokarzinom, inoperabel


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD