Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Blasenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 01.12.2012, 19:03
Benutzerbild von Iris1957
Iris1957 Iris1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Hohenhameln
Beiträge: 50
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo, Ihr Lieben,
nun bin ich aus dem Krankenhaus raus und bin nicht mehr ganz so ängstlich. Es wurden Gewebeproben genommen und Röntgenaufnahmen gemacht. Nach der OP noch im Aufwachraum sagte mir ein Arzt, dass sie Bilder gemacht hätten, die aber nicht besorgniserregend wären.
Bei der Visite am nächsten Morgen sagte mir der behandelnde Urologe, dass noch die feingewebliche Untersuchung abgewartet werden müsse, aber nach seiner Erfahrung sähe es nicht bedrohlich aus. Im Arztbericht steht auch kein papillarer Tumor. Es wurde nur ein nicht zu definierendes etwas rötlich aussehendes Areal abgetragen und nun muß ich halt noch warten bis das genaue Ergebnis vorliegt.
Ich danke Euch ganzn lieb für die vielen Daumen-Drücker und wünsche allen einen schönen 1. Advent.
Liebe Grüße Iris
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.12.2012, 19:33
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.743
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo Iris,

hat das Daumen-Drücken ja genutzt.

Ich freu mich für dich.

LG Monika
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.12.2012, 17:36
Benutzerbild von Haffi
Haffi Haffi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 518
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Liebe Iris,

schön, dass Du wieder aus dem Krankenhaus mit Optimismus zurück bist. Der Befund sieht doch erstmal gar nicht schlecht aus! Klar hat man im "Hinterstübchen" immernoch den austehenden Befund vom Pathologen. Das Warten finde ich immer am schlimmsten. Das dauert bei Dir aber lange, bis die Untersuchungsergebnisse da sind. Bei mir waren sie am 3. Tag nach der OP da. Die Daumen bleiben noch gedrückt.

Liebe Grüße und noch einen schönen Adventssonntag
__________________
Haffi


Es ist leicht, das Leben
schwerzunehmen.
Und es ist schwer, das Leben
leichtzunehmen
Erich Kästner
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.12.2012, 13:05
Benutzerbild von Iris1957
Iris1957 Iris1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Hohenhameln
Beiträge: 50
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Liebe Monika, liebe Haffi,
vielen lieben Dank für Eure lieben Worte und die Daumen Drücken.
Ja, ich sitze buchstäblich auf heißen Kohlen.
Morgen kann ich wieder arbeiten. Das lenkt mich wenigstens ab.
Ich melde mich mit hoffentlich gutem Ergebnis.
Ich grüße Euch ganz lieb.
Iris
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.12.2012, 01:42
Nati58 Nati58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 300
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo,

ich habe gerade hier gelesen und bin voll in Panik.
Bei mir wurde vorige Woche und heute Blut im Urin fest gestellt,

hatte 2008 Brustkrebs, 2009 Rezidiv und dementsprechend insgesamt 24 Chemos.
Ausserdem hab ich früher 11 Jahre in einer Lederwarenfabrik gearbeitet das soll wohl auch ein Risikofaktor sein , hab ich gerade gelesen,

ich dachte nun ist Ruhe nach dem ganzen Sch.... und jetzt wieder die Angst,

könnte nur noch heulen.

Und dann Blasenspiegelung und so weiter, tut das weh???

Mein Krebs war damals sehr bösartig und schnell wachsend , kann jetzt überhaupt nicht positiv denken,

das hat ja leider bei der Ersterkrankung auch nicht geholfen, da war ich noch optimistisch .

Ich danke schon mal für eine Antwort von Euch und schau morgen wieder rein,

weiss nicht ob ich jetzt überhaupt schlafen kann

bis denne....

Renate
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04.12.2012, 09:25
Benutzerbild von Mara53
Mara53 Mara53 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2011
Ort: NRW Essen
Beiträge: 37
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Liebe Renate,

dass Du Angst hast, das kann ich nur zu gut verstehen.
Hatte auch vor ca. 2 Jahren eine Blasenspiegelung. Sie ist wirklich
gut auszuhalten. Hinterher trink ganz viel, damit alles gut durchspült
wird. Und wenn es nach der Blasenspiegelung noch ein wenig schmerzt,
dann nimm eine Schmerztablette. Ich sollte hinterher im Bedarfsfall Novalgin
Tropfen nehmen.
Sicherlich könnte ich jetzt schreiben, warte erst mal ab, aber den Teufel
werde ich tun. Denn das sind Sätze, die konnte ich nie gebrauchen.
Du weißt selber, Du mußt da jetzt durch und ich drücke Dir ganz dolle
die Daumen, dass es ein gutes Ende hat. Ich hatte auch Blut im Urin und
es war eine ganz harmlose Angelegenheit. Sag Bescheid, wenn Du das
Ergebnis hast. Fühl Dich jetzt einmal

Liebe Grüße Mara
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04.12.2012, 13:08
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.743
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo Renate,

ich kenne das mit dieser Angst nur zu gut, werde immer wieder von meinem Mann angemotzt, dass ich "falsch herum denke...". Aber wie du schon sagst, das positive Denken, wenn man schon viel Mist gehabt hat - das ist sehr schwierig.

Nichtsdestotrotz:
Kann es sich bei dir nicht auch um eine heftige Blasenentzündung handeln? Dann hat man auch oft Blut im Urin. Hast du Schmerzen??
Ansonsten musst du - wie du selbst erkannt hast - wieder mal DADURCH.

Eine Blasenspiegelung tut nicht wirklich weh, man muss wohl ruhig liegen und versuchen entspannt zu sein. Man spürt schon mal so ein leichtes Pieksen, aber das ist nicht wirklich schlimm.
Schlimm ist die eigene Anspannung wegen der Untersuchung und wegen dem Ergebnis.
Ich hab das morgen auch wieder vor der Brust...

Alles Gute für dich,
Monika
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04.12.2012, 16:02
Nati58 Nati58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 300
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo Monika und Mara,

danke erst mal für Eure Antworten,
inzwischen hab ich mich etwas eingekriegt und muß nun bis nä. Freitag den 14. warten ob wieder Blut im Urin ist und dann krieg ich erst die Überweisung für den Urologen,
manno und dann vor Weihnachten krieg ich bestimmt keinen Termin so schnell,

wie sieht das aus mit dem wuchern des Krebs muß da nicht schnell gehandelt werden?

Bloß gut das ich morgen arbeiten geh bis nä. Mittwoch, da bleibt nicht viel Zeit zum grübeln und heulen.

Von einer Blasenentzündung geh ich mal nicht aus, tut nichts weh oder sonst was beim Wasser lassen.
Trotz dem soll ich viel Blasen- und Nierentee trinken, mach ich auch ,

ich werde Euch auf jeden Fall unterrichten .

Bis dann erst mal ,
liebe Grüße von der ungeduldigen Renate.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04.12.2012, 16:23
Benutzerbild von Iris1957
Iris1957 Iris1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Hohenhameln
Beiträge: 50
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Liebe Renate,
ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hab auch im Net herumgesucht, aber bitte bitte, tu das nicht. Das macht einen nur verrückt und verunsichert. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten weshalb Blut im Urin sein kann.
Eine Möglichkeit sind noch die Nebenwirkungen mancher Medikamente, die Bluturin verursachen.
Eine Blasenspiegelung ist wirklich gut auszuhalten. Versuch dabei locker zu bleiben. Die Ärzte sind sehr vorsichtig. Es ist nicht vielmehr, so hab ich es empfunden, als einen Katheder zu bekommen.
Ich hab nach Entdeckung des Blutes noch 2 Kontrolltermine gehabt, dann Urologe, 2 Wo. später die Blasenspiegelung und Röntgen. Beim 1. Termin schon Ultraschall, der i.O. war. Dann fast 4 Wo. später der OP Termin.
Jeder geht anders mit dem Warten um, ich habe die Verdrängungstaktik gewählt. Wenn du die Spannung gar nicht aushältst, bitte deinen Arzt um einen frühen Termin.
Und denk immer dran: Nicht jedes Blut im Urin hat eine böse Ursache.
Ich drücke dir auch ganz doll die Daumen dass alles gut ist.
Ganz liebe Grüße
Iris
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.12.2012, 18:17
Nati58 Nati58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 300
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Liebe Iris,

Daaaanke, neee ich mach mich jetzt nicht verrückt, muß eh abwarten,

ich nehme aber keine Med. und der Urin war im Juli bei der letzten Untersuchung noch ok.
Es wurde durch Zufall bei der Arbeitsuntersuchung fest gestellt.

Also hab ich vielleicht noch Glück, wenn es dann was sein sollte,
das es relativ zeitig entdeckt wurde.

Und ich hatte ja bis jetzt noch keine Metastasen, könnte es dann in der Blase eine andere Krebsart als bei der Brust sein???

Sorry für meine dummen Fragen, bin noch durch den Wind,

Gaaanz liebe Grüße zurück und mögen wir das alle gut durch stehen und haben noch viele Jahre vor uns,

Renate!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 04.12.2012, 22:39
US 64 US 64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 11
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo Renate,
Vor 2 Jahren wurde bei mir eine Blasenspiegelung gemacht. Da ich wohl eine sehr enge Harnröhre habe, hatte ich hinterher sehr starke Schmerzen, habe dann einige Schmerztabletten genommen, geholfen hat mir aber nur eine Voltaren Tablette. Die wirkte dann sofort.
Normalerweise soll eine Blasenspiegelung und auch hinterher schmerzlos sein!
Für die Untersuchung und alles andere wünsche ich dir das beste.

Uli
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.12.2012, 12:20
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.743
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo zusammen,

ich melde mich heute mit guten Nachrichten:

Heute war mein Termin zur Blasenspiegelung und der Oberarzt, der mich diesmal behandelt hat, konnte diese "verdächtigen Stellen", die seine Kollegin im September gesehen hat, nicht finden.
Im Moment sieht alles gut aus, Entwarnung! In 3 Monaten wird kontrolliert!

Das ist mein schönstes Weihnachtsgeschenk

Auch euch wünsche ich nur gute Ergebnisse!

Monika
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.12.2012, 14:41
Nati58 Nati58 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2008
Beiträge: 300
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo Monika,

Gratulation!!!!

Und so soll es bleiben, ich freu mich mit Dir,

Renate!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.12.2012, 16:46
Benutzerbild von Haffi
Haffi Haffi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 518
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo, Ihr Lieben,

seit meinem letzten Besuch war ja hier mächtig was los.
Monika, herzlichen Glückwunsch zu dem Befund. Ich dachte schon, bei uns gewittert es, war aber wahrscheinlich der Stein, der von Deinem Herzen fiel!
Renate, vor der Spiegelung brauchst Du keine Angst haben. Bei mir war die Harnröhre zu eng und musste erstmal geweitet werden. Es war halt unangenehm und es brannte bisschen. Hinterher brannte es noch etwas beim Wasserlassen, aber sonst hatte ich keine Schmerzen. Am nächsten Tag war alles vergessen.
Ich hatte kein Blut im Urin. Bei mir hat der Hausarzt bei der Oberbauchsono mal was gesehen. Das war im März. Ehe ich einen Termin beim Urologen hatte war es Mai. Die Spieglung war erst Ende Juli. Dafür war die OP gleich 4 Tage später.
Iris, hast Du noch keinen Befund? Ich würde dort täglich anrufen

Liebe Grüße
__________________
Haffi


Es ist leicht, das Leben
schwerzunehmen.
Und es ist schwer, das Leben
leichtzunehmen
Erich Kästner
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.12.2012, 18:19
Benutzerbild von Iris1957
Iris1957 Iris1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Hohenhameln
Beiträge: 50
Standard AW: Angst vor Blasenkrebs

Hallo, Ihr Lieben, Haffi, Monika,
ich habe KEINEN Krebs. Juhu, ich könnte Euch alle drücken. Habe heute den erlösenden Anruf meines Urologen bekommen.
Ich hab einfach nur vorstehende Blutgefäße und bei mir könnte es tatsächlich sein dass mein eines Medikament dieses Blut verursacht. Nun wollen wie in einem halben Jahr mal wieder schauen (Spiegelung). Ich glaub, ich werde zwischendurch beim Hausarzt mal Urin kontrollieren lassen. Die Medis kann ich umstellen. Dann kann man besser kontrollieren ob es daher kommt.
Ich sag Euch allen, wie bei Monika auch, es ist mein schönstes Weihnachtsgeschenk und Renate sollte es Hoffnung geben das es nichts Böses sein muß. ich wünsche allen hier dass alles gut wird und gut ist und gut bleibt!
Ganz liebe Grüße
Iris
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD