Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leukämie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.02.2013, 22:54
vv16 vv16 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2013
Beiträge: 1
Frage Unbegründete Sorge oder nicht?

Hallo
Ich (16) habe seit einigen Monaten ziemlich viele Beschwerden und werde von einem Arzt zum anderen geschickt. Mein Arzt äußert sich aber nicht über seine Vermutungen oder ähnliches.
Meine Beschwerden:
Vor einigen Monaten (halbes Jahr?) in Händen, Waden und Füßen Krämpfe. Mein Arzt testete ob mir Magnesium oder ähnliches fehlte. Tat es nicht, also meinte er, dass es sicher an der Pubertät liege. Außerdem habe ich sehr starke Rückenschmerzen.
Dann habe ich vor einen Wochen ständige Übelkeit empfunden und auch Bauchschmerzen.
Mein Arzt schob das auf Stress.
Es hörte nicht auf und nun kam Herzrasen dazu. Schwindel überkommt mich auch des öfteren und ich habe vor etwa einer Woche durchgehend Fieber, ohne ersichtlichen Grund. (sehr müde egal wie lange ich schlafe, irgendwie schlapp/ Fieber ist noch immer da)
Ich bin dann wieder zum Arzt und habe einen Urin-Test gemacht. Es kam heraus dass ich vermehrte weiße Blutkörperchen in meiner Niere habe. Also musste ich einen Bluttest machen. Mein Arzt meinte, er wüsste nicht was ich haben könnte.
Ich habe all meine Symptome gegoogelt und ständig landete ich bei Leukämie. Am Montag kommen meine Ergebnisse und am Dienstag habe ich dann eine Sprechstunde. Aber kann er das an dem Blutbild überhaupt erkennen? Ich meine, wir suchen ja nach einer Ursache für die Bauchschmerzen, von sowas war nie die Rede gewesen. Also suche sie auch nicht danach, oder?
Könnte ich recht haben oder mache ich mir umsonst sorgen?
Außerdem will ich anmerken, dass ich schon Sport machen (gehe schwimmen, fahrradfahren) doch seit Wochen fehlt mir einfach alle Lust dazu. Also am Sport oder an meiner Ernährung können die Krämpfe ect. nicht liegen.


Danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2013, 23:26
simi1 simi1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2011
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 767
Standard AW: Unbegründete Sorge oder nicht?

Hallo,

lass die Beschwerden bei deinem Arzt abklären, aber eine über mehrere Monate/halbes Jahr unbehandelte akute Leukämie ist für mich, nach meinem Kenntnisstand, mit deinen derzeitigen Symptomen nicht vorstellbar und vereinbar. Daher würde ich diese Sorge für unbegründet halten.

Alles Gute
Simi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.02.2013, 10:34
Mitch Mitch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 421
Standard AW: Unbegründete Sorge oder nicht?

Also bei den Symptomen würde ich erst mal nicht auf Leukämie kommen. Ich bin aber auch kein Fachmann... auf jeden Fall ist es keine gute Idee, mit google nach Symptomen zu suchen. Da kommt man irgendwie fast immer auf Leukämie oder sonstige schreckliche Krankheiten. ;-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD