Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #211  
Alt 17.10.2015, 09:49
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo,
bei meinem Vater hat das Tafinlar leider aufgehört zu wirken.Er bekommt jetzt alle 2 Wochen Nivolumab per Infusion.Wir hoffen dass es anschlägt.
Ich hoffe das bei allen anderen die Wirkung vom Tafinlar länger anhält.
Löffel
Mit Zitat antworten
  #212  
Alt 17.10.2015, 11:43
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 261
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Mensch,Löffel, so ein Mist..., ohne Worte eigentlich.
Ich wünsche mir sehr, das dann das neue Medikament wirkt. Aber jetzt nicht den Mut verlieren, weiter kämpfen, ihr schafft das.

@muskateller: Bist du noch da, melde dich mal, würde mich sehr freuen, mal wieder von dir zu lesen.

@wasti13: Wie sieht`s bei Euch aus ? Wäre auch schön, neue Nachrichten von Euch zu bekommen.

Ein schönes Wochenende euch da draussen.

Der Sänger
Mit Zitat antworten
  #213  
Alt 17.10.2015, 11:53
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Sänger,
danke.Ja wir kämpfen weiter.Immerhin hat er die Infusion gestern gut vertragen,also kein Kreislaufproblem oder Übelkeit.
hatten dann gestern einen 10,5 Stundentag für 1 Stunde Infusion,und das jetzt alle 2 Wochen,aber hauptsache es hilft.
LG
Löffel
Mit Zitat antworten
  #214  
Alt 17.10.2015, 12:07
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 261
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Na, das hört sich ja schon mal gut an. Wenn jetzt die Wirkung genauso gut ist wie das Nichtauftreten von Nebenwirkungen, ist das doch schon mal ein Mutmacher. Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und möget ihr weiterhin mutig den verdammten Krebs trotzen...ordentlich was auf die Mütze .

Liebe Grüße

Der Sänger
Mit Zitat antworten
  #215  
Alt 22.10.2015, 11:18
wasti13 wasti13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2015
Beiträge: 21
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo!
Wir hatten heute Kontrolle und soweit ist bei uns alles in Ordnung. Die Medikamente müssen weiterhin genommen werden- schade, denn ich dachte, vielleicht können wir auf eine Immuntherapie wechseln. Aber die nächste Kontrolle ist im Jänner und beide Therapien zusammen (Medis und Immuntherapie) ist derzeit ja noch nicht erprobt....oder hat damit schon wer Erfahrung? Die Ärzte haben jedenfalls davon abgeraten!
Können mit den Medis die Metastasen eigentlich ganz zurückgehen und vernichten diese die Krebszellen ganz? Dazu haben wir noch nicht wirklich eine Aussage der Ärzte...

Ja, würde mich auch interessieren, wie es Muskateller geht!

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #216  
Alt 22.10.2015, 13:32
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Wasti,
Sei doch froh dass die Medikamente noch wirken.
Bei meinem Vater haben das Tafinlar und Trametinib leider aufgehört zu wirken.
Er bekommt jetzt seit einer Woche eine Immuntherapie und das bedeutet für ihn inkl. Fahrtzeit,Untersuchung,Wartezeit und Infusion nun alle 2 Wochen einen 10 Stündigen Klinikbesuch.
Die Tabletten soll er jetzt begleitend zuende nehmen.
Ich wünsche Dir alles Gute.
LG
Löffel
Mit Zitat antworten
  #217  
Alt 28.10.2015, 23:21
wasti13 wasti13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2015
Beiträge: 21
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo!
Bin gerade völlig durch den Wind...mein Mann hat seit heute Mittag wieder Kreuzschmerzen und irgendwie ist da auch ein kleiner Knubbel...er hatte ja im Juli bereits heftiges Kreuzweh durch eine Metastase im Lendenwirbel und jetzt hab ich Panik, dass das alles wieder wächst und grösser wird! Kann das sein nach nur 4 Monaten der Medis? Oder eine Nebenwirkung - sonst hat er nix ausser Müdigkeit. ..
Er meinte, ich mach mir einfach zu viele Sorgen, vielleicht ist es ja morgen wieder weg!
Wie schön wäre das! Kann gerade nicht zuversichtlich denken...
lg
Wasti
Mit Zitat antworten
  #218  
Alt 29.10.2015, 07:47
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Wasti,
uns wurde damals gesagt dass eine mögliche Nebenwirkung ist dass sich neue Metastasen bilden können ebenso wie Stellen mit weissem Hautkrebs.
Wenn ich deinen letzten Post richtig in Erinnerung habe war die Wirkung auf die anderen Metastasen doch noch da ,oder?
Ruf doch mal beim behandelnden Arzt an.
Ich drücke die Daumen
LG
Löffel
Mit Zitat antworten
  #219  
Alt 29.10.2015, 09:36
wasti13 wasti13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2015
Beiträge: 21
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Danke Löffel für Deine Antwort!
Ich meinte auch, er soll das gleich abklären und ins KH fahren - aber Männer denken da anscheinend etwas anders! Wir haben nun besschlossen, uns ein schönes Wochenende zu machen (wir fahren ohne Kinder weg und seinen 40er ausgiebig zu feiern!!

Habt Ihr neue Metastasen während der Einnahme bekommen? Vergehen die wieder oder wie ist das? Dieses Biest ist für mich so unlogisch...

wie geht es Deinem Papa?

Geändert von wasti13 (29.10.2015 um 10:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #220  
Alt 29.10.2015, 11:56
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Wasti,
ich wünsche euch erstmal ein ganz tolles Wochenende mit tollem Wetter,gutem Essen und ein oder zwei Gläschen Wein ☺
Mein Papa hat neue Metastasen im Bauchraum die aber so klein waren dass sie beim CT nicht gesehen wurden sondern bei einer Darm OP.
Wo jetzt der Unterschied ist bei Metastasen als Nebenwirkung oder als Anzeichen dass die Medikamente nicht mehr wirken weiss ich auch nicht,und finde ich auch mehr als unlogisch.
Mein Vater bekommt ja morgen seine zweite Nivolumab Infusion und ausser den blöden Nebenwirkungen (ab und zu Fieberattacken und schrecklicher Juckreiz) geht es ihm gut.
Mein Bruder war gestern mit ihm beim DFB Pokalspiel auf Schalke und obwohl das Ergebnis nicht so toll für ihn war hat es ihm riesig Spass gemacht.
Ich finde solche Sachen auch sehr wichtig, deshalb macht euch ein ganz tolles Wochenende.
LG
Löffel
Mit Zitat antworten
  #221  
Alt 31.10.2015, 19:27
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo,
ist hier jemand der schon etwas länger Nivolumab Infusionen bekommt?
Mein Vater hat gestern die zweite Infusion bekommen.Nach der ersten hat er wieder eine Fieberattacke wie sonst naxh dem Tafinlar bekommen und heftigen Juckreiz am ganzen Körperund am Dienstag hat er nachts Schmerzen im Rücken bekommen.Diese Schmerzen gingen dann mit Paracetamol weg.Letzte nacht-also nach der zweiten Infusion-hat er jedoch so heftige Schmerzen beim liegen bekommen.Egal wie er sich hingelegt hat, an der Stelle auf der er lag bekam er heftigen Druckschmerz.Er hat dann eine halbe Stunde sitzend am Küchentisch geschlafen.Am späten vomittag haben dann endlich die Paracetamol angefangen zu wirken.
Hat sonst noch jemand diese Nebenwirkungen ?
Mit Zitat antworten
  #222  
Alt 06.11.2015, 20:52
crazy_kaktus crazy_kaktus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2010
Ort: Westerwald
Beiträge: 75
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Löffel,

Wie geht es Deinem Papa? Alles soweit wieder o.k?

Und der Rest? Alles gut und ruhig bei Euch allen?
Ist so ruhig bei uns....

LG
Mit Zitat antworten
  #223  
Alt 06.11.2015, 21:34
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo crazy kaktus,
bei uns ist viel passiert.
Samstag Naxht ist mein Vater ins Krankenhaus gekommen mit Verdacht auf Herzinfarkt da er Druck in der Brust hatte.Dies hat sich zum Glück nicht bestätigt,aber leider wurden die Rückenschmerzen trotz Ibuprofen und Novalgin nicht besser.Also wurde ihm -ohne Ursachenforschung-ein morphinhaltiges Medikament verschrieben.
Da die Schmerzen nun seit 2 Tagen weg sind wurde er heute entlassen.
Sein Hausarzt hat nun eine Reduzierung des Morphiums angeordnet und am Montag ruft er in der Uniklinik an da er ja am kommenden Freitag schon wieder den nächsten Termin zur Immuntherapie hat.
LG
Löffel
Mit Zitat antworten
  #224  
Alt 06.11.2015, 22:54
Sänger1107 Sänger1107 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2014
Beiträge: 261
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hi,Löffel
Schön, das es euren Papa soweit gut geht und kein Herzinfarkt vorliegt. In dieser Liga kann ich auch mitspielen...Stenose durch Ateriosklerose...da war ich 41 Jahre alt, auch mit Brustschmerzen und noch ein paar Dinge mehr. Brustschmerzen, die Erfahrung habe ich gemacht, kommen auch häufig durch verklemmte Brustwirbel. Diese können tatsächtlich auch durch Angst entstehen, weil man schon durch Ereignisse verkrampfen kann. Und der Krebs kann einen Angst machen...aber lasst das nicht zu. Und redet mit Euren Papa. Ich hatte damals keinen, der mir richtig zuhörte und über 2 Jahre diese Brustschmerzen, jedesmal mit Schiss, das die Pumpe nicht in Ordnung ist. Und es war nie was zu finden. Letztendlich war es wie oben beschrieben...ich fand eine Lösung für mich, seitdem, obwohl ich neben den Krebs auch Coronapatient bin, alles gut.
Also, weiterhin Mut und kämpfen...auch wenn`s hart ist.

Hey, crazy, wir leben aber noch, auch mit den ollen Stück...

Schönes Wochenende

Der Sänger
Mit Zitat antworten
  #225  
Alt 07.11.2015, 08:49
Löffel Löffel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 163
Standard AW: MEK Dabrafenib und Tramelinib

Hallo Sänger,
ja wir reden mit Papa und sind für ihn da.
Er weiss auch das er gebraucht wird und das wir für ihn da sind.
LG
Löffel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD